Zum Inhalt springen

Wieviel Gehalt?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo habe seit März einen sehr coolen Job. In meinem Arbeitsvertrag steht drin das am Ende der Probezeit, was ja jetzt ist nochmal neu über das Gehalt verhandelt wird. Was meint ihr was da ein guter Ansatz ist?

Alter

Wohnort

letzter Ausbildungsabschluss (als was und wann)

Berufserfahrung

Vorbildung

Arbeitsort Süddeutschland

Grösse der Firma 100 Mitarbeiter, Tendenz schwer steigend

Tarif -

Branche der Firma Pharma

Arbeitsstunden pro Woche 40

bis jetzt verdien ich 2200 Brutto, 13 Gehälter

Tätigkeiten (Aufgaben/Aufgabenbereich)

Support von allem was EDV-technisch vorstellbar ist, Anwesenheit von 10 oder mehr Stunden keine Seltenheit, manchmal auch Samstags, Serveradministration, eigene Projekte.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Alter

Wohnort

letzter Ausbildungsabschluss (als was und wann)

Berufserfahrung

Vorbildung

Ähm... das wär schon wichtig zu wissen :)

Ansonsten würd ich sagen zwischen 2400 und 2600. Kommt darauf an, wie wertvoll für die Firma bist, wie du dich in den 6 Monaten geschlagen hast. hast du etwas voran getrieben? Was sind deine Gründe für die Erhöhung? Ohne Gründe keine Erhöhung.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Alter 33, 1 Kind

Wohnort Süddeutschland

letzter Ausbildungsabschluss (als was und wann) Fachinformatiker Systemintegration

Berufserfahrung 1,5 Jahre

Vorbildung Fachhochschulreife, A+ , MCP

geschlagen hab ich mich gut, denke ich mal. Es steht ja in dem Arbeitsvertrag drin das nochmall neu übers Gehalt verhandelt wird, und es ging bei allen bis jetzt immer hoch.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Ich halte 3.000 (x 13 = 39.000 EUR) auch für einen ziemlich heftigen und gewagten Schritt! :rolleyes:

Wäre eine generelle Angabe in Prozent - wie Ixus in seinem Post bereits unabsichtlich(?) angedeuted hat - hier nicht wesentlich sinnvoller?

Ich persönlich würde mit einer Wunscherhöhung von ca. 15% - 20% in die Verhandlungen gehen und mich dann bis knapp 10% runterhandeln lassen.

Im konkreten Fall hieße das:

Momentan: 28.600€ p.a.

Wunschgehalt: ca. 33.500 p.a. (entspr. ca. 2.600 Brutto monatl.)

Wenn sich das ganze dann so bei ca. 31.500 einpendelt, dann hast du knapp 10% rausgeholt und ein Monatsbrutto von ca. 2.450€ erreicht, was doch eigentlich schon ganz okay sein sollte für den Anfang! :)

Was schlussfolgern wir daraus?

Nhya hat immer Recht...immerhin kommt sie fast auf die gleichen Werte! :D

Greetz,

S.E.

P.S. obige Werte sind etwas "gerundet" aufgrund Faulheit den Rechner zu bemühen...

P.P.S. Höher ansetzen ist natürlich möglich, aber 39.000 p.a. wäre mMn def. zu hoch!

Da fällt deinem Chef die Kinnlade auf´s Parkett! :eek

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

Du bist dir über die prozentuale Steigerung von 2,2k auf 3k im Klaren?

ja bin ich, aber da es sich um ein "nach der Probezeit wird neu verhandelt -> vertraglich festgelegt!" und nicht "ich will eine Gehaltserhöhung, weil ..." handelt ist die Grundlage eine andere. Damit wird doch relativ deutlich klar, dass das Einstiegsgehalt eher zurückhaltend war.

40k im Süden Deutschlands ist wirklich keine grosse Geschichte und sollte für einen Mann mit 33 wirklich ohne weiteres drin sein.

Und immer gilt meine Frage: Was kann er verlieren (ausser Geld, wenn er nicht höher ansetzt)? Richtig - nichts.

Und bitte lasst das Schreckgespenst zu Hause, da die Ghostbusters schon genug arbeit haben ...

ciao,

vic

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen Vic !

Damit wird doch relativ deutlich klar, dass das Einstiegsgehalt eher zurückhaltend war.

Woraus schließt du das?

Nach meinem Kenntnisstand ist eine Gehaltsanhebung nach der Probezeit "normal" und deutet nicht zwangsläufig auf ein (zu?) geringes Einstiegsgehalt hin.

40k im Süden Deutschlands ist wirklich keine grosse Geschichte und sollte für einen Mann mit 33 wirklich ohne weiteres drin sein.

Sofern der 33jährige über 5-10 Jahre Berufserfahrung verfügt und einen guten Job macht, dann JA!

Verliere aber nicht aus den Augen, dass silversurfer bis jetzt lediglich über 1,5 Jahre Berufserfahrung verfügt!

Ein 40jähriger FISI-Umschüler, der zuvor 20 Jahre Bäcker war, verdient ja auch nicht gleich 40K in seinem neuen Job, nur aufgrund der Tatsache, dass er schon 40 ist, oder? :)

(Nix gegen die Bäcker!)

Und immer gilt meine Frage: Was kann er verlieren (ausser Geld, wenn er nicht höher ansetzt)? Richtig - nichts.

Da gebe ich dir (teilweise) Recht, Vic!

Ein bisschen höher könnte er natürlich ansetzen...das habe ich ja oben auch bereits geschrieben.

Aber wenn er mit einem fiktiven Steigerungssatz von ~35% (3.000€ monatl.) in die Gehaltsverhandlungen geht, dann könnte ihm das vielleicht als Unverschämtheit ausgelegt werden!^^ :floet:

Das macht man einfach nicht...nicht mit "nur" 1,5 Jahren Berufserfahrung!

Solch eine Forderung entbehrt meiner Meinung nach jeglicher Grundlage...

Aber: just my 0,02 €!

Greetz,

S.E.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung