Zum Inhalt springen

Bewerbung FI/AE


Empfohlene Beiträge

Hallo ihr,

ich bin nun schon eine Weile hier angemeldet und habe mich bisher nur durch Bewerbungen, Korrekturen und Tips dazu durchgewühlt, um eine Ideen und eine Vorstellung davon zu bekommen, wie man eine Bewerbung schreibt.

Nun habe ich eine erste Bewerbung geschrieben, diese ins PDF-Format konvertiert, ebenso wie die Anlagen (da ich das ganze als eMail-Bewerbung versenden möchte).

Ich beabsichtige zunächst einen kurzen Text in der Mail zu schreiben, um auf die Anlagen zu verweisen (das Anschreiben liegt ja auch als *.pdf vor um die Formatierung beizubehalten).

Das ganze sieht in etwa so aus:

Sehr geehrter Herr Dipl.-Inform. Max Mustermann,

im Anhang finden Sie meine Bewerbungsunterlagen für Ihre Onlineannonce auf der Internetpräsenz der Agentur für Arbeit (Referenznummer: xy) im pdf-Format.

Zum Lesen der Bewerbungsunterlagen benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader.

Falls Sie weitere Unterlagen benötigen oder Nachfragen haben, schicken Sie mir bitte eine E-Mail oder rufen Sie mich unter der Telefonnummer ... an.

Und nun zu meinem eigentlichen Anliegen: dem Anschreiben.

Firma

Herr

Dipl.-Inform. Max Mustermann

01234 Musterstadt

Musterhausen, 22.06.2008

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zum Fachinformatiker der Fachrichtung Anwendungsentwicklung

Sehr geehrter Herr Dipl.-Inform. Max Mustermann,

mit großem Interesse habe ich Ihre Onlineannonce auf der Internetpräsenz der Agentur für Arbeit gelesen. Da ich über die in Ihrer Stellenanzeige genannten fachlichen und persönlichen Merkmale verfüge bin ich sehr interessiert und bewerbe mich zum 01. September 2008 um den Ausbildungsplatz zum Fachinformatiker in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung.

Zurzeit verrichte ich meinen Grundwehrdienst, der am 30.06.2008 endet, beim <Kaserne> in <Standort d. Kaserne> als Stabsdienstsoldat im Geschäftszimmer, den ich nach dem Abbrechen der 12. Klasse am Gymnasium antrat.

Bei meiner aktuellen Tätigkeit überzeuge ich sowohl durch meine hervorragenden Kenntnisse mit Microsoft-Betriebssystemen und Office-Anwendungen als auch durch meine stets zuvorkommende Art gegenüber Vorgesetzten und Kameraden.

Für das Berufsbild des Fachinformatikers interessiere ich mich sehr, da ich schon immer große Lernbereitschaft für die Informationstechnologie zeigte. Somit kann ich für eine Ausbildung in ihrem Betrieb bereits vorhandene Kenntnisse einbringen, da ich mir privat den Umgang mit den Sprachen HTML, CSS, PHP, MySQL angeeignet habe, sowie über Schulkentnisse in Pascal und Delphi verfüge, in welchen ich immer mit "gut" bis "sehr gut" benotet wurde.

Im August ziehe ich nach <Musterstadt> und suche somit einen Ausbildungsplatz in der Umgebung.

Die von Ihnen beschriebenen Tätigkeiten entsprechen meiner Vorstellung des Berufsbildes des Fachinformatikers der Fachrichtung Anwendungsentwicklung. Wie ich zudem Ihrer Webpräsenz entnehmen kann, bietet ihr Unternehmen nicht nur individuelle Softwarelösugen sondern auch Webdesign und -hosting, wodurch es für mich umso attraktiver wird.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch, bei dem ich Sie von meiner Person überzeugen kann, würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

<Mein Name>

Dazu ein weiteres PDF das meine Bewerbungsmappe enthällt. Darin befinden sich:

- Lebenslauf

- Jahreszeugnis d. 10 Klasse

- Halbjahreszeugnis 12/1

- Urkunde

Meine Fragen:

1) Was haltet ihr von dem Anschreiben / Was würdet ihr verbessern? Sollte das Anschreiben vielleicht kürzer sein?

2) Ich habe die 12 Klasse zum 2. mal gemacht (Gründe, auf die ich nicht weiter eingehen will) und beim 2. Mal habe ich die Schule abgebrochen. Ist das weiter von Bedeutung, wenn die Stelle für einen Realschulabschluss ausgeschrieben ist?

3) Die angehängte Urkunde habe ich vom "Tag der Mathematik 2002", einem Landeswettbewerb in Mathematik an der Technischen Universität. Hier hatten wir damals im 4-köpfigen Team den 1. Platz im Bundesland belegt. Lohnt es sich überhaupt diese anzuhängen (ist ja auch schon etwas älter)?

4) Mein Anschreiben kommt auf rund 10kB, meine Bewerbungsmappe auf rund 750kB. Akzeptabel?

Danke schonmal an alle, die sich mit meiner Bewerbung beschäftigen (es ist ja schon etwas umfangreich). Und Danke auch schon im vorraus für Antworten und verbesserungsvorschläge!

Hc4e2K

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

also zu deinem Mail-Text:

Ich glaube kaum, dass du einem Informatiker mitteilen musst, dass er für n pdf n entsprechendes Programm braucht ;P

Hast du dich mit dem Empfänger telefonisch unterhalten? Wenn ja.. rein damit..

ansonsten würde ich es ein bissl umformulieren. Klingt, finde ich, sehr steril..

Schreibt man Onlineannonce nich auseinander? Also Online-Annonce?

Zu deinem eigentlichen Anschreiben:

evtl. die Referenznummer nochmal eine Zeile unter den Betreff. Wenn sie dann ausgedruckt wird und jmd anderes gegeben wird, weiss der dann quasi auch worauf sie sich bezieht.

So grundsätzlich fällt mir auf, dass einige Sätze recht lang, verschachtelt und dadurch recht schwer zu lesen sind.

Im übrigen würde ich pers. keine Schulnoten im Anschreiben erwähnen. Das kann anhand der Zeugnisse gesehen werden hat aber im Anschreiben eigentlich gar nix zu suchen.

Bin mir auch nicht so sicher, ob es sinnig ist, zu erwähnen, dass die Firma noch andere Geschäftsfelder hat. Warum sollte die Stelle für dich dann noch Attraktiver werden, wenn du doch Anwendungsentwickler machen möchtest?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nur eine kurze Bemerkung zur Anrede nebenbei, was das ansonsten etwas seltsam aussieht:

Sehr geehrter Herr Dipl.-Inform. Max Mustermann,

(...)

"Dipl. xxx" kommt normalerweise nicht in die Anrede mit rein, in diesem Fall einfach nur Anrede mit "Sehr geehrter Herr (Name)". Die einzigen Titel, die in der Anrede mit erwähnt werden, sind Prof. und Dr. (ohne Angabe der Fachrichtung), diese immer erwähnen, andere ("Dipl.", "B. Sc.", Master) wie erwähnt nicht. Das aber wirklich nur als Kleinigkeit nebenbei.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@fach_i_81

Danke, da war ich mir nicht so wirklich sicher ;)

@Cleo

Ich glaube kaum, dass du einem Informatiker mitteilen musst, dass er für n pdf n entsprechendes Programm braucht ;P

In dem Fall: Doh! Muss ich dir recht geben. Ich denke in der Branche sollte sowieso jeder wissen, was mit einem PDF-File zu tun ist. Sprich: Den Satz kann ich mir somit an sich schon sparen.

Hast du dich mit dem Empfänger telefonisch unterhalten? Wenn ja.. rein damit..

ansonsten würde ich es ein bissl umformulieren. Klingt, finde ich, sehr steril..

Muss ich dir wohl oder übel auch Recht geben. Es ist jedoch nicht ganz so einfach sich den Stil abzugewöhnen, wenn man beim Bund Tag für Tag 'sterile' Briefe verfasst. :/

Das mit den verschachtelten Sätzen... *grml* Ich kann mich mit dem Punkt nie so richtig anfreunden und setzte lieber Komma's. Das Sätze dadurch ewig lang werden und schwer zu lesen ist der Nachteil. Sollte ich mir dringend abgewöhnen.

Die anderen Tips werde ich ebenfalls beherzigen und etwas umschreiben.

Euch beiden schonmal vielen Dank für die Tips! :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hi..

1) Was haltet ihr von dem Anschreiben / Was würdet ihr verbessern? Sollte das Anschreiben vielleicht kürzer sein?

hab ich jetzt nicht gelesen... muss gerade eh viele davon lesen 8)

2) Ich habe die 12 Klasse zum 2. mal gemacht (Gründe, auf die ich nicht weiter eingehen will) und beim 2. Mal habe ich die Schule abgebrochen. Ist das weiter von Bedeutung, wenn die Stelle für einen Realschulabschluss ausgeschrieben ist?

nicht wirklich von Bedeutung, aber faellt halt auf.. und wird spaetestens beim Vorstellungsgespraech aufgegriffen werden.. also hab spaetestens da nen vernuenftigen grund fuer.. oder ne geschickte antwort parat 8)

abbruch ohne begruendung ist immer nicht so gut..

ne klasse wiederholt hab ich damals auch 8)... gehoert meiner meinung nach dazu.. hrhr..

3) Die angehängte Urkunde habe ich vom "Tag der Mathematik 2002", einem Landeswettbewerb in Mathematik an der Technischen Universität. Hier hatten wir damals im 4-köpfigen Team den 1. Platz im Bundesland belegt. Lohnt es sich überhaupt diese anzuhängen (ist ja auch schon etwas älter)?

rein damit... zeigt meiner meinung nach, dass du bereit bist nen 1. platz zu erreichen 8) kommt immer gut..

4) Mein Anschreiben kommt auf rund 10kB, meine Bewerbungsmappe auf rund 750kB. Akzeptabel?

sofern email-bewerbungen erwuenscht sind.. sind sie bei uns ausdruecklich nicht und es gehen trotzdem welche ein.. werden halt dann nicht beachtet.. aber wenn es so erwuenscht ist, dann wuerd ich auch nur ne email senden..

besser ist natuerlich alles in einem dokument.. warum 2 oeffnen, wenn ich auch blaettern kann.. meine meinung.. aber ist geschmackssache..

bye dipl.-inf. m. (<- stolz auf den titel... tse!)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung