Zum Inhalt springen

FISI Abschlussprojekt Planung u. Umsetzung Intranetportal


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

da ich auch wie viele andere bald (10.September) meinen Projektantrag abgeben muss, habe ich jetzt schon angefangen den Antrag zu formulieren. Über Bewertungen des Antrags würde ich mich freuen.

Thema: Umsetzung eines Intranetportals mit TYPO3

Projektbeschreibung:

Bisher werden bei der XY GmbH alle Montageanleitungen, Preisblätter und Formulare auf Netzlaufwerken abgelegt, auf die dann verschiedene Mitarbeiter über Benutzerrichtlinien Zugriff haben. Mit der Zeit sind die Netzlaufwerke sehr unübersichtilich geworden und keine klaren Strukturen mehr erkennbar. Um einen schnelleren und übersichtlicheren Zugriff auf die verschiedenen Dokumente gewähren zu können, wird dies mittels eines Content Management Systems realisiert. Der Aufbau des Intranetportals für die XY GmbH soll mit dem Open Source Content Management System TYPO3 erfolgen. Das Content Management System soll die verschiedenen Montageanleitungen, Preisblätter und Formulare übersichtlich darstellen und den einfachen Abruf gewährleisten. Des weiteren werden verschiedene Benutzergruppen für die Zugriffssteuerung der Mitarbeiter im Frontend benötigt.

Projektphasen:

Ist/Soll Analyse (2h)

Projektplan erstellen (2 h)

Pflichtenheft erstellen (2 h)

Angebotserfragung bei Webhoster für Speicherplatz und ssl Verschlüsselung (1 h) (Zur erklärung das Intranet soll nicht auf unseren eigenen Servern innerhalb der Firma liegen. Wäre aber normalerweise üblich. Habe ich haber als Vorgabe von meinem Chef bekommen.)

Anpassen eines vorhanden Layouts für das Intranetportal (2 h)

Installation des Content Management Systems TYPO3 (2 h)

Einbinden des Layouts in das Content Management System TYPO3(2 h)

Planung und Aufbau der Navigation (2 h)

Montageanleitungen organisieren, strukturieren und für Intranetportal vorbereiten (3h)

Preisblätter und Formulare organisieren, sturkturieren und für das Intranet vorbereiten(3h)

Planung und durchführung der Benutzerberechtigungen (2h)

Definition Testbedingungen und Testdurchführung und evtl Fehlerbehebung (3h)

Dokumentation (7h)

Abnahme durch die Leiterin der EDV Abteilung (2h)

Wie schon gesagt ich freue mich über jede Kritik.

Viele grüße

Patrick

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

du hast eine bestehende rechtegruppe, bastelst dir aber was neues mit einer autarken rechtestruktur, die es dann gesondert gilt zu pflegen?

den punkt solltest du nochmal überdenken.

ich würd für die abteilungslaufwerke mal nen rundschreiben machen, dass die dateien von den abteilungsleitern nach einem system eingeordnet werden sollen.

in deinem projekt sollten auch fachliche/komplexe entscheidungsmöglichkeiten vorhanden sein. sind sie bei dir nicht - du hast jeden schritt schon vorgebeben. sogar das zu installierende produkt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich den Titel lese: "Intranet .. Typo3" stell ich mir die Frage: warum?

  • Was ist mit einem DMS?
  • Warum genau Typo3, warum nicht Joomla o.ä.?
  • Warum überhaupt Webbasiert, wenn es doch um Dateien geht?
  • Wenn Du eine Rechtestruktur, ich gehe mal von einem AD aus, warum willst Du eine zweite in Typo nachbilden?
  • Warum OpenSource?
  • Wo ist der kaufmännische Anteil?
  • Was ist mit Datenschutz / -sicherheit?
  • Wie sieht die Historie der Dokumente aus, sprich was passiert bei Änderungen an den Dokumenten?

Bitte vielleicht noch einmal darüber nachdenken

HTH Phil

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

danke für die schnellen Antworten.

Natürlich habt ihr recht ich habe mir jede Entscheidungsgrundlage genommen, aber Typo3 ist von meinem Betrieb vorgegeben. Stellt sich die Frage ob man trotzdem einen Vergleich mit anderen Content Management Systemen macht.

Open Soruce soll es sein, weil mein Betrieb keine zusätzlichen Lizenzkosten haben möchte.

Es soll mit der Zeit ein richtiges Intranetportal entstehen d.h. mit Prduktinfos, Neuigkeiten in der Firma etc.

Meine Überlegung war: alles umzusetzen geht in 35h nicht. Deshalb habe ich mich für die Montageanleitungen, Preisblätter u. Formulare entschieden weil hier ganz dringender Bedarf bei uns in der Firma ist dies ordentlich zu machen.

einen Kaufmännischen Teil habe ich bis jetzt noch nicht das stimmt. Was könnte man denn da machen?? Denn kosten tut das ja meinen Betrieb nichts außer dem Webhosting.

Zu den Änderungen der Dokumente:

Es sollen nachher verschiedene Redakteure die einzelnen Bereiche bearbeiten.

Zur Zeit setzen wir ein Active Direchtory ein allerdings will man allmählich weg von den ganzen Netzlaufwerken und möchte wie oben schon erwähnt langsam ein richtiges Intranetportal aufbauen.

Entscheidungsgrundlagen kann ich mir schaffen, indem ich verschiedene Extensions (Filemanager etc.) vergleiche.

Über Antworten würde ich mich sehr freuen.

Gruß

Patrick

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke, dass Du damit keinen "Blumentopf gewinnen" kannst, jedenfalls nicht in dieser Form.

Denn, wenn es um die Verwaltung von Dateien geht und davon sprichst Du, wird es letztendlich fachlich auf ein DMS laufen und nicht auf ein CMS.

Was ich als sinnvoll erachte, da das CMS mit Typo3 vorgegeben ist, das Projekt so auf zu bauen, dass Du ein Testsystem für ein DMS aufsetzt und es mit dem CMS - sprich Typo3 - verbindest. Du schaffst damit einmal die Lösung, dass die Daten via CMS abrufbar sind _und_ gleichzeitig als Dateiform versioniert mit Rechtestruktur zugänglich sind. Generell solltest Du nach einer Lösung suchen, die sich an die bestehende Rechtestruktur des AD anbinden kann, damit Du sie zentral pflegen kannst.

Evtl das ganze einmal als Testsystem realisieren, sollte dann für eine Projektarbeit ausreichen. Und wenn's gut läuft, hast Du im Grunde beides geschaffen und jeder kann nach belieben arbeiten zusätzlich zur Versionierung und zentraler Backupmöglichkeit

Phil

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hallo Phil,

das Problem ist, dass es bei uns keine klare Rechtestruktur mehr gibt. Man hat dies einfach über die ganzen Jahre auch schon vor meiner Zeit nicht ordentlich gepflegt.

Wie gesagt man möchte ein richtiges Intranet aufbauen nur dafür hab ich keine Zeit hab ja nur die 35h.

Geht dass denn mit dem Testsystem? Muss bzw. sollte man nicht ein Projekt machen das nachher auch im Unternehmen eingesetzt wird?

Ich könnte ja dann das komplette Thema als Testsystem aufsetzen und dann für den Kostenteil mir ein Angebot für einen Server machen lasssen den man bräuchte um das Intranet produktiv in der Fima einzusetzen.

Bei Typo3 gibt es ja verschiedene Extensions für ein ordentliches Dateimanagement und von daher könnte ich ja zwei drei Ext. vergleichen.

Ganz andere Möglichkeit ich lass die Montageanleitungen, Preisblätter u. Formulare weg und kümmere mich nur um eine Ordentliche Präsentation unserer Prdukte mit den dazugehörigen Infos für die Mitarbeiter und zusätzlcih noch vielleicht eine Rubrik für Firmeninterne Nachrichten.

Gruß

Patrick

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Patrick,

das Problem ist, dass es bei uns keine klare Rechtestruktur mehr gibt. Man hat dies einfach über die ganzen Jahre auch schon vor meiner Zeit nicht ordentlich gepflegt.

autsch! MMmmmh wäre doch ne Idee für ne Projektarbeit (Spaß beiseite)

Wie gesagt man möchte ein richtiges Intranet aufbauen nur dafür hab ich keine Zeit hab ja nur die 35h.

Was ist ein "richtiges Intranet"? Gibt es auch ein "falsches Intranet"?

Geht dass denn mit dem Testsystem? Muss bzw. sollte man nicht ein Projekt machen das nachher auch im Unternehmen eingesetzt wird?

Nein, also ein Testsystem bzw Teststellung ist vollkommend ausreichen. Du kannst doch z.B. nicht einen Hochverfügbarkeitscluster direkt in den Produktiveinsatz nehmen, sondern musst den erst mal über einige Zeit testen.

Ich könnte ja dann das komplette Thema als Testsystem aufsetzen und dann für den Kostenteil mir ein Angebot für einen Server machen lasssen den man bräuchte um das Intranet produktiv in der Fima einzusetzen.

Bei Typo3 gibt es ja verschiedene Extensions für ein ordentliches Dateimanagement und von daher könnte ich ja zwei drei Ext. vergleichen.

Noch einmal die Frage "was soll rauskommen". So wie ich das lese, installierst Du einen Rechner und schaufelst da Typo3 mit irgendwelche Extensions drauf. Das ist im Grunde nur eine Installation von Software und reicht keines Falls für ein Projekt aus.

Ganz andere Möglichkeit ich lass die Montageanleitungen, Preisblätter u. Formulare weg und kümmere mich nur um eine Ordentliche Präsentation unserer Prdukte mit den dazugehörigen Infos für die Mitarbeiter und zusätzlcih noch vielleicht eine Rubrik für Firmeninterne Nachrichten.

Was ist das? Wo sind hier die FISI fachspezifischen Anforderungen? Das würde ich eher in den Mediengestalterberuf einordnen. Außerdem wo ist der kaufmännische Anteil? Du bist 50% Kaufmann.

Du musst ein komplexes Problem lösen bzw. dafür eine wirtschaftliche wie fachliche sinnvolle Lösung entwickeln. Deine Problemstellung heißt "Wir haben Chaos in unseren Dokumenten, mach was draus"

HTH Phil

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi @all,

meine Überarbeitung:

Die xy GmbH möchte ein Intranetportal realisieren, über dieses die Mitarbeiter aktuelle Informationen über die Firma und über die Hergestellten Produkte abrufen können. Ferner sollen den Mitarbeitern die aktuellen Preisblätter und Montageanleitungen zur Verfügung gestellt werden. Da im Bereich der Montageanleitungen und Preisblätter akuter Handlungsbedarf besteht, da diese zum Teil doppelt an verschiedenen Stellen existieren und somit die Struktur sehr unübersichtlich geworden ist, sollen diese in meinem Projekt zentral über das Intranet abrufbar sein. Für die Umsetzung muss ein geeignetes System gefunden werden, welches die Anforderungen der xy GmbH erfüllt und später einfach zu erweitern ist. Als Vorgabe der xy GmbH ist ein Open Source System zu verwenden. Anhand einer Internetrecherche soll ein geeignetes System gefunden werden, welches auf einem Testserver installiert werden soll, um mit dem Aufbau des Intranetportals zu beginnen. Für einen späteren Produktivbetrieb des Systems werden Angebote für einen Intranetserver eigneholt.

Was sagt ihr dazu?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wäre schön gewesen, wenn Du auf mein letztes Post geantwortet hättest. Aber zu Deinem neuen Antrag: Wo ist der Unterschied zu Deinem alten?

Du sprichst von "abrufbar aus dem Intranet", daraus lese ich Du willst ein VPN realisieren. Dann schreibst Du über ein "Portal", das ist für mich eine Webseite. Wenn ich jetzt mal den neuen Antrag unabhängig von dem alten lese, hört sich das für mich so an, als hast Du schon ein fertiges Projekt und willst es zwanghaft für die Prüfung verpacken.

Ich würde Dir bei einem VPN sagen, "installier OpenVPN" und gut ist. In dem anderen Fall nimm Typo3 oder Joomla und damit würdest Du den Antrag zurück bekommen. Zusätzlich käme dann die Frage warum ein Testsystem, denn Du arbeitest doch eh im Intranet.

Versuche mal das Problem passend zu beschreiben, damit aus dem Antrag der Eindruck entsteht, dass Du ein konkretes Problem in der Firma siehst und du es realistisch einschätzen kannst in 35 Stunden zu lösen. Mein Vorschlag ist, dass Du versucht das Problem in 2 Sätzen präzise zu beschreiben und dann aufgrund der Vorgangen eine Lösung suchen musst, obwohl ich mich da nicht ausschließlich auf eine Internet Recherche stützen würde. Auch die Sache "es muss Open Source" sein, ist sehr bedenklich, denn Du musst das Problem wirtschaftlich bewerten und dieser Aspekt fehlt im Antrag völlig

HTH Phil

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wäre schön gewesen, wenn Du auf mein letztes Post geantwortet hättest. Aber zu Deinem neuen Antrag: Wo ist der Unterschied zu Deinem alten?

Also ich finde dass der Unterschied da ist, denn ich habe jetzt Typo3 völlig aus dem Antrag genommen und möchte verschiedene Möglichkeiten vergleichen. Klar handelt es sich immer noch um das gleiche Projekt.

Du sprichst von "abrufbar aus dem Intranet", daraus lese ich Du willst ein VPN realisieren. Dann schreibst Du über ein "Portal", das ist für mich eine Webseite. Wenn ich jetzt mal den neuen Antrag unabhängig von dem alten lese, hört sich das für mich so an, als hast Du schon ein fertiges Projekt und willst es zwanghaft für die Prüfung verpacken.

Das ganze soll ein Intranetportal werden, d.h. eine Website für die Firma aber im Intranet. Es kommt auch nichts mit VPN oder so. Das Projekt ist auch noch nicht fertig. Ich habe auch noch nicht damit angefangen.

Ich würde Dir bei einem VPN sagen, "installier OpenVPN" und gut ist. In dem anderen Fall nimm Typo3 oder Joomla und damit würdest Du den Antrag zurück bekommen. Zusätzlich käme dann die Frage warum ein Testsystem, denn Du arbeitest doch eh im Intranet.

Also oben hast du geschrieben dass man ein Testsystem machen kann und jetzt darf man das nimmer?? Ist doch eigentlich üblich dass man erst mal ein Testsystem macht und nicht gleich einen neuen Server etc. bestellt und dann erst loslegt.

Versuche mal das Problem passend zu beschreiben, damit aus dem Antrag der Eindruck entsteht, dass Du ein konkretes Problem in der Firma siehst und du es realistisch einschätzen kannst in 35 Stunden zu lösen. Mein Vorschlag ist, dass Du versucht das Problem in 2 Sätzen präzise zu beschreiben und dann aufgrund der Vorgangen eine Lösung suchen musst, obwohl ich mich da nicht ausschließlich auf eine Internet Recherche stützen würde. Auch die Sache "es muss Open Source" sein, ist sehr bedenklich, denn Du musst das Problem wirtschaftlich bewerten und dieser Aspekt fehlt im Antrag völlig

Also dass Problem ist, dass wir hier bei uns in der Firma bisher alle Montageanleitungen u. Preisblätter auf den Netzlaufwerken ablegen nur leider gab es über die Zeit verschiedene Leute die einmal da was gespeichert haben, und einmal da. Der andere hat mal da etwas gespeichert wie auch immer jetzt kann es sein, dass von jeder Montageanleitung 3 Versionen irgendwo liegen und das Problem welche ist jetzt die richtige?? Es ist so oder so in der Planung ein Intranet bei uns hier aufzubauen und das habe ich zum Anlass für mein Projekt genommen. Deshalb mein Projektantrag und ich finde die Idee eigentlich auch nicht schlecht oder sehe ich das ganz falsch??

Ja und irgendwie muss ich da noch den wirtschaftlichen Teil basteln aber da fällt mir überhaupt nichts ein wie ich den da einbauen könnte.

Gruß

Patrick

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wikipedia schreibt über den Begriff des "Intranet" folgendes

Ein Intranet ist ein organisations- oder unternehmensinternes, nicht-öffentliches Rechnernetzwerk, das auf den gleichen Techniken (TCP/IP, HTTP) und Anwendungen wie das Internet basiert und den Mitarbeitern einer Unternehmung oder Organisation als Informations-, Kommunikations- und Anwendungsplattform zur Verfügung steht.

Bitte lies noch einmal Deinen Antrag noch einmal unter dieser Begriffserklärung durch!

Du machst ein "Intranetportal", d.h. eine Webseite, mehr ist Dein Projekt nicht und das ist definitiv nicht komplex genug für eine FISI Abschlussprüfung. Das ist ein CMS, welches auch immer, installieren und die Daten einpflegen. Du beschränkst Dich primär auf die Daten einpflegen. Es ist in Deinem Projekt nichts über Wirtschaftlichkeit o.ä. zu finden.

Also dass Problem ist, dass wir hier bei uns in der Firma bisher alle Montageanleitungen u. Preisblätter auf den Netzlaufwerken ablegen nur leider gab es über die Zeit verschiedene Leute die einmal da was gespeichert haben, und einmal da. Der andere hat mal da etwas gespeichert wie auch immer jetzt kann es sein, dass von jeder Montageanleitung 3 Versionen irgendwo liegen und das Problem welche ist jetzt die richtige??

Das Problem ist mir bekannt.

Es ist so oder so in der Planung ein Intranet bei uns hier aufzubauen und das habe ich zum Anlass für mein Projekt genommen.

Aha, d.h. Eure Firma hat noch kein Netzwerk, wie kannst Du Dann Daten auf Netzlaufwerken speichern? Bitte formuliere präzise in Deinem Antrag. Im Moment, wenn ich ihn lese, dann ist das fachlich nicht in Ordnung

Deshalb mein Projektantrag und ich finde die Idee eigentlich auch nicht schlecht oder sehe ich das ganz falsch??

Du solltest zu einem komplexen Problem eine fachliche und wirtschaftliche sinnvolle Lösung finden! In diesem Antrag fehlt Komplexität, fachlich sind die Sachen nicht korrekt und wirtschaftliche Aspekte fehlen vollständig

Ja und irgendwie muss ich da noch den wirtschaftlichen Teil basteln aber da fällt mir überhaupt nichts ein wie ich den da einbauen könnte.

Du sollst nicht irgendwie wirtschaftliche Aspekte "rein basteln", sondern das Problem vollständig bearbeiten und formulieren. DU machst eine Webseite, nicht mehr nicht weniger, das reicht nicht und dafür ein Testsystem aufzuziehen, finde ich oversized. Du kennst Dein Problem nicht; es ist nicht wir wollen die Dateien anders organisieren und zugänglich machen! Versuche Dein Problem erst einmal abstrakt zu formulieren, d.h. aus der konkreten Situation - dem Dateichaos - ein generelles Problem zu formulieren.

Phil

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also wenn ich von Intranet spreche, dann meine ich eigentlich Intranetplattform um genau zu sein.

Ist es dann besser, wenn ich sage (nicht ausformuliert):

Thema: Verbesserung Dateimanagement der Xy GmbH

Bisher werden bei der xy GmbH alle Daten wie z.b. Montageanleitungen und Preisblätter auf den vorhanden Netzlaufwerken abgespeichert. Da mit der Zeit die Netzlaufwerke sehr unübersichtlich wurden, und Daten teilweise doppelt oder dreifach an verschiedenen Stellen im Netzwerk existieren und somit die Auswahl der richtigen Version nur sehr schwer möglich ist, möchte man nun eine Verbesserung des Dateimanagements erreichen. Es ist eine Lösung zu finden, die es ermöglicht, z.B. Montaganleitungen und Preisblätter übersichtlich und zentral an einer Stelle für Mitarbeiter der Verwaltung am Standort und für die Außendienstmitarbeiter zur Verfügung zu stellen. Die Außendienstmitarbeiter müssen bis jetzt, wenn Sie die aktuellen Montageanleitungen und Preisblätter benötigen, ihren zuständigen Innendienstmitarbeiter beauftragen, ihnen die Daten per Email zu schicken.

Ich habe nur kein Plan wie das mit dem wirtschaftlichen Teil machen soll.

Gruß

Patrick

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also wenn ich von Intranet spreche, dann meine ich eigentlich Intranetplattform um genau zu sein.

Du musst auch genau in Deinem Antrag sein. Es geht ja dabei auch um eine Fachqualifikation

Thema: Verbesserung Dateimanagement der Xy GmbH...

Es klingt schon mal besser, nur die Formulierung ist eben nicht so gut für einen Antrag. Aber da Du immer noch - das steht jetzt nicht mehr so in dem Antrag - auf eine Webseite, ein CMS, möchtest, würde ich aufgrund der Themabeschreibung eher ein DMS erwarten, das über eine VPN Lösung zugänglich gemacht wird.

Auch wenn du 5 Millionen Dokumente hast, es ist und bleibt immer noch eine Webseite.

Ich habe nur kein Plan wie das mit dem wirtschaftlichen Teil machen soll.

Du solltest Dir eben mal ein paar generelle Gedanken über Dein Projekt machen. Was willst Du damit, welche Konsequenzen hat dies nun, was kommt als Ergebnis bei raus. Warum braucht die Firma das, usw?

Phil

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung