Zum Inhalt springen

Radeon 8500 und ihre Schattenseiten


inota2000

Empfohlene Beiträge

Hi Liebe Mitleser,

ich hatte mir vor knapp 5 Wochen stolz eine Radeon 8500

erworben. War erstmal stolz und bin nach Hause gedackelt um die karte durch einen Benchmark(3DMark2001) zu jagen.

Und so begann der ärger. Erster durchlauf und gleich ein Rechnerabsturz. Nachdem ich mir Mühevoll per ISDN 5 verschiedene Treiber a 11 MB groß gezogen hatte war ich kurz vorm aufgeben. Ich probierte es noch mit w2k und XP

doch der Erfolg blieb aus. Selbst Bildschirmschoner verursachten abstürze. Und als ich dann noch laß das es nichteinmal das orginal hatte sondern nur ein billiges Imitat das nicht im entferntesten die Ergebnisse brachte die ich auf Testpages (tecchannel etc.)gesehen hatte, habe ich die Karte wieder zurückgeschafft. Da taten mir die 599 DM doch schon leid. Was habt ihr für Erfahrungen gemacht fals jemand von euch die Karte haben sollte und läuft das Orginal besser?

Meine Basis PC:

AMD 1000 Mhz C

512 Ram

K7VZA 133A Chipsatz

Radeon 250/250

Höchstzahl bei 3D Mark 2001: 6999 Punkte bei 1024 x 768 32 Bit Farbtiefe,

PS: ich wart auf eure Post

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

frage zu den 6999 Punkten:

Hast du die mit deinem PC+Radeon bei 3DMark2001 erreicht ? (was ich nicht glaube)

oder sind das ergebnisse mit 3DMark2000 (das schon eher).

Frage 2:

Hast du von der radeon eine billige kopie gekauft ? Oder was meinst du ?

Wenn ja wo ? Hat der Händler die karte nicht zurückgenommen ? (weil du um die 599 Dm trauerst)...

... be SMART

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Breezer,

also :cool: ob du es glaubst oder nicht, aber die Punkte

stammen tatsächlich von dem 2001er Benchmark.

Ich hatte bei den 3 ersten tests im Schnitt immer 100 frames

und bei dem High Detail test zwischen 90 und 50.

Da er auch alle features Unterstützt bekommt man schon ganzschön viele Punkte.

Zur Kopie: Ja leider hatte ich nur eine die bspw. bei dem Fillrate Test anstatt 1200 und 2600 nur die Werte 800 und 1500 erreicht. Also war der chip ja irgendwo minderwärtig.

Ich habe die karte bei einem Händler erstattet.

In Dresden bei Winner (www.winner-computer.de)

und die haben sie auch anstandslos zurückgenommen weil

sich dort die Probleme schon gehäuft hatten.

Das orginal findest du unter (www.siecom.de) da gibts es jetzt wirklich die echte!!!!

Wenn du weitere fragen hast meld dich wieder

Ciao

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi nochmal,

macht die Grafikkarte zuviel aus ?

Ich erreiche knapp 4000 Punkte mit folgendem System:

Athlon 1400

512 MB DDR

übertaktete GeForce 2 GTS pro 64 MB

ECS K75SA Board

Es kann natührlich sein, dass ich "sowenig" habe, das es ja noch einige spezielle GeForce3/Radeon Test gibt, aber 3000 Punkte unterschied :confused:

Mache ich was falsch, oder ist das logisch ?

... be SMART !

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Der Grafikbenchmark, falsch die Demo, das ist nämlich echt kein guter Benchmark, ist auf DirectX8 Funktionen optimiert.

Bspl.: Vertex und Pixel Shaderer... deshalb geht bei allen Karten außer einer Radeon 8500 oder GF3 auch unter anderem der Nature Test nicht...

Aber bitte nicht ewig diese dämlichen Punkte vergleichen, lieber real life Game Tests, bitte ;-) , denn mehr als schöne Bilder liefert der Bench nicht...nur das jeder Grafikhersteller seine Karten darauf optimiert, super, weil man ja den 3DMark so toll spielen kann :-)

Die Werte haben so sehr wenig Aussagekraft.

Ich erreiche mit einer normalen GF3 (Speicher auf 500 MHz) und T-Bird 1200 ~6800 Punkte im Standardurchlauf und weil der Bench ja soooo genau ist, gibts bei jedem Durchlauf schöne Schwankungen ;-)

Mit meinem Laptop mit GF2 Go (vergleichbar mit einer GF2MX) erreiche ich ~2000 Punkte.

Deine 4000 Punkte gehen also in Ordnung.

Besser wären wie schon erwähnt echte Benches von Games, zum Beispiel Serious Sam, Quake3A, oder UT.

Quake3A (1600x1200@32bit High Quality):~100 FPS

Allerdings ist Quake3A auch nicht der optimale Test, hiefür wird auch immer kräftig optimiert, ATI ist damit ja ziemlich aufgeflogen :-) aber das gilt natürlich auch für andere Hersteller, wobei ATI da schon ziemlich übertrieben hat.

Andere Games und Auflösungen bzw. Detailstufen müßte ich nochmal testen, da habe ich die Werte nicht mehr im Kopf, außerdem habe ich seitdem mehrmals die Treiber gewechselt.

Aber ich zock jetzt lieber eine Runde als zu benchen ;-)

Denis

<FONT COLOR="#a62a2a" SIZE="1">[ 11. Dezember 2001 16:32: Beitrag 1 mal editiert, zuletzt von Sailor Moon ]</font>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also mit einer DirectX7-Graka, wie sie Grakas bis Geforce2 oder Radeon 1 sind, kann man gar nicht mehr Punkte erreichen, weil im 3DMark2001 ja auch DirectX8-Tests drin sind und die in die Gesamtbewertung mit einfließen. Dadurch ist es klar, daß DirectX8-Grafikkarten, die den vierten Benchmark (Naturszene) auch darstellen können. Mit älteren Grafikkarten wird der Test immer übersprungen, weil sie es nicht darstellen können bzw. "keine Hardware-Unterstützung vorhanden" ist.

Ich hab´ gerade in der PC Games Hardware gelesen, wie sich die Punkte des 3DMarks zusammensetzen:

3DMark-Wert = (Game1LowDetail + Game2LowDetail + Game3LowDetail) x 10 + (Game1HighDetail + Game2HighDetail + Game3HighDetail + Game4) x 20.

Da sieht man, wieso die DirectX7-Grakas so "schlechte" Werte haben: Game4 wird (mit den anderen Werten der High-Detail-Benches) mit 20 multipliziert.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das wollte ich auch sagen, besser man bencht mit "richtigen" Spielen wie UT, Q3 oder CS. Da weiß man, was man hat! ;)

Schade, daß der Aquamark nicht öffentlich zugänglich ist, das wäre mal ein interessanter Benchmark, wobei der ja eigentlich auch synthetisch ist.

Am besten wäre es natürlich, wenn es einen Benchmark gäbe, der nicht nur die Grafik, sondern das gesamte System, also z.B. auch die CPU, benchen würde, wobei dann am besten auch KI zum Einsatz kommen würde, die dann die CPU fordert. Aber das ist wohl eher ein Wunschtraum, oder gibt es hier jemanden, der sowas programmieren kann? ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Meiner Meinung nach zählt der CPU bei jedem Benchmark.

Teste doch mal auf nem 500P3 und nem 2000 P4

und du wirst sehen das es unterschiede gibt.

Und die tests müssen doch synthetisch sein, sind ja spiele

schliesslich auch, und weil jemand sagte was nützen Benchmarks, man kann sie eh nicht spielen. FALSCH ;);)

man kann. Bei 3D mark 2001 kann man bspw. das autorennen fahren. Dabei steuert man durch eine landschaft und feuert auf fliegende Kühe, glaubt ihr nicht? Es geht!!!

Bye bye

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Nicht (ganz ;-) ) korrekt, in hohen Auflösungen ist die CPU nicht mehr der Flachenhals (Ok, >=800 MHz sollten es schon sein), da ich nicht in 1024x768 (sondern eben höher) zocke, ein wichtiger Punkt, hier zählt eher die Bandbreite des Grafikspeichers.

Ein Benchmark der Ungenauigkeiten von einem Durchlauf zum anderen von +/- 200 Punkte aufweist ist unbrauchbar, vor allem wenn die Grafikhersteller, das ist wichtig!!, ihre Treiber darauf optimieren... was nützen all die Punkte im 3DMark, wenns dann bei den Games nicht paßt??? Das müßtest du mir dann noch erklären ;-)

Es bleibt also dabei, 3DMark ist ein synthetischer Benchmark (die einzige Engine die in dem Benchmark und in echten Games wirklich eingesetzt wird, ist die von Max Payne, allerdings ist selbst die hier noch verändert (Spiegelungen etc. gibts bei Max Payne ja nicht mehr - alles andere hat keinerlei Bezug zu aktuellen Games), auf den die Grafikhesteller optimieren, und der (schon alleine deswegen) keine große Aussagekraft hat. Real Life Benchmarks schon.

Denis

<FONT COLOR="#a62a2a" SIZE="1">[ 13. Dezember 2001 00:54: Beitrag 4 mal editiert, zuletzt von Sailor Moon ]</font>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Mister 1000 Mhz:

<STRONG>Meiner Meinung nach zählt der CPU bei jedem Benchmark.

Teste doch mal auf nem 500P3 und nem 2000 P4

und du wirst sehen das es unterschiede gibt.

Und die tests müssen doch synthetisch sein, sind ja spiele

schliesslich auch, und weil jemand sagte was nützen Benchmarks, man kann sie eh nicht spielen. FALSCH ;);)

man kann. Bei 3D mark 2001 kann man bspw. das autorennen fahren. Dabei steuert man durch eine landschaft und feuert auf fliegende Kühe, glaubt ihr nicht? Es geht!!!

Bye bye</STRONG>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Man hätte eigentlich gleich das Thema Benchmarks und ihr Bezug zu Reality aufmachen können. Wir sollten aber schon bei Radeon bleiben, ich hatte auch mal eine, deswegen bin ich eigentlich auch hier. Und ich konnte sowas wie May Payne, Mortyr und Project IGI in der 1600 xx 1200 richtig gut spielen. Weswegen ich sie zurückgeschafft habe war,

weil ich bei cs leider nur Abstürze erlitten habe, und die karte trotz 3,6 nano nicht annähernd den Beschriebenen Leistungen entsprach. Das mit dem Fillrates habe ich da auch zu bemengeln.

Und ca. 10 verschiedene Treiber habe ich auch noch auf der Platte, man weiss ja nie, vieleicht hol ich mir mal wieder eine, aber wenn dann das Orginal :cool: :cool:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich sage mal zu 6999 Punkten bei 3dmark2001 ist top.

Aber aussagekräftige Benchs sind immer noch nen q3 mit Einstellungen auf Normal, da diese Nachzuvollziehen sind.

Leistungsmässig ist die Radeon 8500 auch eher mit ner Geforce 3 ti 200 wie man ja bei sämtlichen Tests von Chip C'T und sonstigen zu sehen war.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Fachinformatiker.de, 2023 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...