Jump to content

Apache: Namensauflösung ohne Port-Angabe

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich weiß nicht genau, ob das hier das richtige Unter-Forum ist, aber von der Thematik scheint mir das hier am passendsten zu sein. Es geht um die Konfiguration eines Apache 2-Webservers.

Bislang erreiche ich meinen Apache folgendermaßen:

http://<IP-Adresse>/ = Live-Web-Anwendung (auf "Port 80")

http://<IP-Adresse>:1588/ = Test-Web-Anwendung (auf "Port 1588")

Nun habe ich mich von einem Kollegen bereits mit 2 DNS-Namen versorgen lassen:

live.meine-anwendung.com

test.meine-anwendung.com

Allerdings komme ich bei beiden, wenn ich sie im Browser eingebe, auf "Port 80" aus. Erst wenn ich "test.meine-anwendung.com:1588" eingebe, erreiche ich die Test-Web-Anwendung auf Port 1588.

Nun meine Frage:

Kann ich den Apache so konfigurieren, daß Anfragen mit beiden Namen (live und test) auf Port 80 entgegen genommen werden und quasi intern im Apache im Fall von "test" weitergeroutet werden auf die Test-Web-Anwendung dahinter?

Wenn das möglich ist, welches sind da notwendigen Parameter in der httpd.conf ? Evtl. hat das jemand von Euch vieelleicht sogar schon so eingerichtet und kann mir ein Rahmengerüst der httpd.conf für so einen Fall zur Verfügung stellen?!

Vielen, vielen Dank für Eure Unterstützung schon mal im Voraus!

Viele Grüße

Flori

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieso willst du einen anderen Port als Port 80 benutzen, wo du doch nun schon 2 Namen hast und die richtige Instanz anhand dessen unterscheiden kannst? Sicherheitsaspekt kanns ja auch nicht sein, wenn du willst, dass man den nicht dahinter angeben muss...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wieso willst du einen anderen Port als Port 80 benutzen, wo du doch nun schon 2 Namen hast und die richtige Instanz anhand dessen unterscheiden kannst? Sicherheitsaspekt kanns ja auch nicht sein, wenn du willst, dass man den nicht dahinter angeben muss...

Hi Crash2001,

genau das ist es. Ich möchte, wenn möglich, alle Anfragen auf Port 80 entgegen nehmen und der Apache soll dann quasi "entscheiden", welche Anwendung angesteuert wird. Jetzt geht es mir "nur noch" darum, herauszufinden wie man den Apache konfigurieren muß, damit mir das gelingt. Dann wäre der zweite Port gar nicht mehr notwendig.

Ich glaube, ich habe gerade eben in der Online-Doku vom Apache was gefunden was mir da hilft:

http://httpd.apache.org/docs/2.0/vhosts/examples.html#purename

So wie ich das auf den ersten Blick sehe, muß ich sowas bauen und dann anstatt "example1" und "example2" verwende ich meine DNS-Namen "live" und "test".

Werde ich gleich mal probieren...

/Flori

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja, es ist egal, wieviele hostnamen du einsetzen willst - es können auch 10.000 eindeutige hostnames alle über port 80 abgearbeitet werden.

die unterscheidung bei virtuellem hosting mit HTTP 1.1 gibt drei möglichkeiten der unterscheidung vor:

- ip-adresse

- hostname

- portnummer

proxy oder rewrite ist für den einsatzfall nicht mal ansatzweise notwendig.

s'Amstel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

proxy oder rewrite ist für den einsatzfall nicht mal ansatzweise notwendig.

So wie ich das verstehe läuft schon ein Webdienst auf dem Port 1588 und er möchte den Apache nur zur Namensauflösung einsetzen. Der Apache müsste dann die Anfrage, die er auf einem VM Host erhält entsprechende auf den zweiten Dienst umlenken und in den gelieferten HTML Dokumenten die URLs entsprechend verändern

Oder hab ich das jetzt falsch verstanden?

Phil

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so wie ich es aus dem originalposting heraus verstanden habe, sollen die anfragen, die derzeit vom selben apachen auf den ports 80 und 1588 beantwortet werden, nur mehr auf port 80 - und das via unterschiedlichem host:-header - verarbeitet werden.

und in diesem fall - da ja keine separaten apache-instanzen arbeiten, kann das alles in der einen httpd.conf - nur eben über zwei VirtualHost-container - eingestellt werden.

s'Amstel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung