Zum Inhalt springen

Günstigen PC zusammenstellen


Määhd Sheep

Empfohlene Beiträge

Wunderschönen guten Morgen :)

Meine Mom krakeelt schon seit Monaten, dass ihr alter Laptop nimmer so richtig will. Als wohlerzogenes Töchterlein lasse ich natürlich die Finger knacken und erklär mich großzügigerweise bereit, ihr eine neue Kiste zu bauen.

Nur: ich kenne mich auf dem Hardwaremarkt nicht mehr aus, mein letzter zusammengestellter Rechner ist von Februar 2008.

Habt ihr ein paar gute Tipps für mich, welche Komponenten ich nehmen könnte? Hier mal alle Fakten, die wichtig sind:

Anwendungen: Office, Internet

Preis: Maximal 300 €

Möglichst kleines (!) Gehäuse, damit die Kiste auf den Schreibtisch passt.

Pentium Dual Core sollte drin sein.

Mindestens 2 GB RAM.

Grafikkarte ist wurscht, wird eh nicht damit gespielt. Festplatte kann ebenfalls relativ klein sein, da wird außer Mails nichts gespeichert.

OS bügel ich drüber, wahrscheinlich Windows 7.

Würde mich über ein paar vorgeschlagene Zusammenstellungen freuen :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hmm, ein Subnotebook für 300,- mit einem Core2Duo?

Da wird es selbst mit einem billigem Netbook nix.

Hast Du einen Link?

Wenn es wirklich klein sein soll, ist das nicht ganz so billig.

Dafür empfehle ich in dem Preissegment einen Nettop-PC.

Im Prinzip ein Netbook, nur ohne KVM. Aber optimal für wenig Platz und nicht zu hohe Anforderungen.

2 GB + Win7: ALTERNATE - BUILDERS - PC-Systeme - Asus - Eee Box EB1012

1 GB + XP: ALTERNATE - BUILDERS - PC-Systeme - Asus - Eee Box EB1012 - Asus Eee Box B202

Wenns billiger sein soll, dann wird wohl nix anderes als ein kleines Desktop-Gehäuse in Frage kommen. Hier find ich AMD in bezug auf Preis/Leistung immer top. Vorgehensweise wäre etwa:

- Gehäuse max 50,-

- Mainboard mit Onboard-Grafik max 100,-

- SATA-HDD max 50,-

- SATA-DVD-Brenner max 30,-

- Boxed CPU ( weil +Kühler) max 70,-

- Netzteil 50,-

- 2GB RAM max 50,-

Und selbst da kommen wir schon über 300,-

Am besten mit dem PC-Konfigurator bei Alternate.de rumprobieren.

Bearbeitet von VaNaTiC
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn es wirklich klein sein soll, ist das nicht ganz so billig.

Na ja, wirklich mini-winzig-klein muss es nicht sein. Der Laptop, der momentan über TFT angeschlossen ist, ist auch ein etwas großkalibriger 17-Zöller.

Unter "klein" versteht meine Mutter: kleiner als mein Big Tower, der bis fast unter die Schreibtischkante reicht ;):D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

nettops sind halt auch nur mit den gurkigen intel atoms ausgestattet, ich hatte so ne cpu in einem netbook, das ist einfach zu lahm.

meine zusammenstellung kostet gute 280€ zzgl. versand, klar müsste man sich alles bei einem versenderr raussuchen.

bei meiner cpu gäbs noch sparpotential, der 240e kostet ja gute 60€, ein 215 kostet glaube ich aktuell nur ~35. beim asus barebone ist netzteil und cpu kühler dabei, diese kosten fallen auch schon mal weg.

die zusammenstellung ist wesentlich schneller und ausbaufähiger als jeder nettop (auch wenn die optisch toller sind)

selbst wenn man ein günstiges case rechnet 30€ und ein günstiges netzteil 40€ und ein mainboard mit IGP ist man jedenfalls schon überm preis des asus barebone, der noch dazu optisch ganz nett aussieht

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Määhd Sheep:

ok, also ist für Deine Mama alles kleiner als Deine halbe Schrankwand unterm Schreibtisch. Das ist wie bei mir :D

selbst wenn man ein günstiges case rechnet 30€ und ein günstiges netzteil 40€ und ein mainboard mit IGP ist man jedenfalls schon überm preis des asus barebone, der noch dazu optisch ganz nett aussieht

Da hast Du absolut recht. Das ist preislich super. Gibts sowas auch für Sockel 775 oder besser noch 1156, wahrscheinlich nicht, oder?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ASUS Pundit 3-P5G31 Booksize Barebone - computeruniverse.net

ASUS Pundit P4-P5N9300 Booksize Barebone (Sockel 775, dual PC2-6400U DDR2) (90-PBBKAD10000AGCUZ) Preisvergleich bei Geizhals.at Österreich

mit 775 sind sie bisschen teurer, mit 1156 kenn ich bislang keinen barebone, warte ich drauf, würde mir auch gut gefallen, bislang habe ich aber den oben genannten mit amd cpu im einsatz auch mit amd 215 cpu, reicht eigentlich für alles aus.

sockel 1366 barebones gibts schon ein paar, aber zu preisen... um die 5-600euro =(

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

meine zusammenstellung kostet gute 280€ zzgl. versand, klar müsste man sich alles bei einem versenderr raussuchen.

Die Zusammenstellung hab ich schon mal ins Auge gefasst, danke :) Ich glaub, das wär wirklich was.

die zusammenstellung ist wesentlich schneller und ausbaufähiger als jeder nettop (auch wenn die optisch toller sind)

Optik ist zweitrangig, wichtiger ist mir, dass ich jederzeit Komponenten austauschen kann. Deshalb fällt Netbook auch flach.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

zum thema austauschen, das einzige problem was du beim asus barebone hast ist, das dass von mir gezeigte modell keine dedizierte graka hat. das ist ne onboard radeon. erweitern kannst, allerdings brauchst du ne zusätzliche risercard (die verbaute unterstützt nur pci express x1) wenn du aber das modell mit radeon 4350 kaufst, die ist extra und da hat er dann auch ne riser card mit pci express x16 verbaut.

ASUS Pundit P2-M3A3200 + ATI HD3450 - Daten- und Preisvergleich - Schottenland.de

das nur also info am rand. das in das gehäuse nur low profile karten passen sollte klar sein.

ich denk für den geringen mehrpreis würde man die riser card nicht bekommen.

und was mir noch einfällt, will ja keinen mist empfehlen. der mitgelieferte cpu lüfter ist nicht unbedingt der leiseste in 3meter entfernung als htpc beim tv schauen hör ich ihn eigentlich nicht, aber am schreibtisch sollte vielleicht ein anderer lüfter verbaut werden, das nur noch als randinfo.

Bearbeitet von maxhof
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gigabyte-Mainboard mit Intel G41express-Chipsatz 60 Euro

2 GByte G.Skill DDR2-RAM 80 Euro

Intel E-5xxx oder E 6xxx CPU 50 - 80 Euro

ggf. nen silent-Lüfter für die CPU 15 Euro

Netzteil bequiet 350 W ( reicht völlig) ...40 Euro

Gehäuse ... je nach Optik

Mouse und Tastatur ..je nach Wunsch

Das ist ein Office-PC, der völlig reicht ...

wenn Du da einen Händler vor Ort fragst, bekommste den für ca. 300 Euro ...

Mehrkosten kommen ggf. nur für Mouse und Tastatur in betracht

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Fachinformatiker.de, 2023 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...