Zum Inhalt springen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

um es kurz und knapp zu sagen, ich will bei meinen jetzigen Arbeitgeber kündigen. Um aber nicht ohne Job dazustehen, bitte ich euch, mal mein Anschreiben zu bewerten.

Sehr geehrter ??????,

gegenwärtig stehe ich in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis und ich beabsichtige nach ¾ jähriger Tätigkeit bei meinem derzeitigen Arbeitgeber einen Stellenwechsel an. In dem von Ihnen ausgeschriebenen Inserat könnte ich meine beruflichen Erfahrungen und Kenntnisse ideal einbringen und so zum Betriebserfolg beitragen.

Der Grund warum ich mich für einen neuen Arbeitgeber entscheide, ist vielseitig wie auch aus meiner Sicht erforderlich. Einerseits stört mich Struktur, die Projektabläufe-und Planung, die interne Kommunikation und andererseits werden versprochene Schulungen gestrichen und die Voraussetzung am Wochenende und Feiertage zu arbeiten, ohne das Interesse der persönlichen Interessen.

Bei meinen derzeitigen Arbeitgeber XXXX, hatte in innerhalb kürzester Zeit die Möglichkeit, in Bereichen wie Backup- und Antivirus Management, Black Berry Enterprise Server, Windows Server 2000,2003 und 2008, Windows Terminalserver, Netzwerk, First und Second Level Support, Cisco VPN Benutzer und Cisco VPN Clients und Virtualisierung meine erlernten Kenntnisse zu festigen und neues dazuzulernen.

Auf Grund meiner vielseitigen, bisherigen Tätigkeiten besitze ich ausgeprägte Organisations- sowie Kommunikationsfähigkeiten. Lernbereitschaft, Zuverlässigkeit und Eigeninitiative können Sie bei mir ebenso voraussetzen wie ein freundliches Auftreten, Zielstrebigkeit und Belastbarkeit.

Gerne vervollständige ich Ihre ersten Eindrücke aus meinen Bewerbungsunterlagen in einem persönlichen Gespräch vorab auch gerne telefonisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

hier ist vieles dringend überarbeitungsbedürftig.

... ich beabsichtige nach ¾ jähriger Tätigkeit bei meinem derzeitigen Arbeitgeber einen Stellenwechsel an.

Der Grund warum...

Dieser komplette Absatz ist nicht nur sehr bizarr formuliert sondern du solltest dir auch jegliche Meckerei über den bisherigen AG sparen. Als AG gehen da bei mir sofort alle Alarmglocken an, weil ich annehmen muß, dass du später auch so über mich reden würdest.

Stelle lieber deine Motive und Fähigkeiten heraus.

Bei meinen derzeitigen Arbeitgeber XXXX, hatte in innerhalb kürzester Zeit

Hier fehlt ein ich. Weiterhin würde ich hier nicht alle Details zu den Kenntnissen auflisten. Gib lieber an, als was (Position/Stelle) du tätig bist.

Gruß Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo

hier ist vieles dringend überarbeitungsbedürftig.

Dieser komplette Absatz ist nicht nur sehr bizarr formuliert sondern du solltest dir auch jegliche Meckerei über den bisherigen AG sparen. Als AG gehen da bei mir sofort alle Alarmglocken an, weil ich annehmen muß, dass du später auch so über mich reden würdest.

Stelle lieber deine Motive und Fähigkeiten heraus.

Hier fehlt ein ich. Weiterhin würde ich hier nicht alle Details zu den Kenntnissen auflisten. Gib lieber an, als was (Position/Stelle) du tätig bist.

Gruß Martin

Das mit der Meckerei hatte ich mir schon fast gedacht. Im Grunde wollte ich damit Frust ablassen. Ich habe mein Anschreiben mal überarbeitet.

Sehr geehrter ??????,

gegenwärtig stehe ich in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis und ich beabsichtige nach ¾ jähriger Tätigkeit bei meinem derzeitigen Arbeitgeber als System Administrator einen Stellenwechsel. In dem von Ihnen ausgeschriebenen Inserat könnte ich meine beruflichen Erfahrungen und Kenntnisse ideal einbringen und so zum Betriebserfolg beitragen.

Ich bin ausgebildeter Fachinformatiker für Systemintegration und habe mich im Bereich Systemadministrator erfolgreich weitergebildet. Umfassende Erfahrungen in Windows Server Systeme, Administration von Netzwerken und in den Bereichen Security-und Backup Management ergänzen mein Tätigkeitsprofil.

Aufgrund meiner vielseitigen, bisherigen Tätigkeiten als Systemadministrator besitze ich ausgeprägte Organisations- sowie Kommunikationsfähigkeiten. Lernbereitschaft, Zuverlässigkeit und Eigeninitiative können Sie bei mir ebenso voraussetzen wie ein freundliches Auftreten, Zielstrebigkeit und Belastbarkeit.

Gerne vervollständige ich Ihre ersten Eindrücke aus meinen Bewerbungsunterlagen in einem persönlichen Gespräch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gegenwärtig stehe ich in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis und ich beabsichtige nach ¾ jähriger Tätigkeit bei meinem derzeitigen Arbeitgeber als System Administrator einen Stellenwechsel.

Warum betonst du das so extrem, dass du damit die Bewerbung beginnst?

Wenn du die kurze Beschäftigungszeit so herausstellst: was soll sich der Personaler denken, bei dem du dich gerade bewirbst? Es werden üblicherweise Angestellte gesucht, die sich längerfristig an einen Arbeitgeber binden. Deine Bewerbung betont einfach absolute Unkonstanz. Das ist vielfach ein K.-O.-Kriterium.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Warum betonst du das so extrem, dass du damit die Bewerbung beginnst?

Wenn du die kurze Beschäftigungszeit so herausstellst: was soll sich der Personaler denken, bei dem du dich gerade bewirbst? Es werden üblicherweise Angestellte gesucht, die sich längerfristig an einen Arbeitgeber binden. Deine Bewerbung betont einfach absolute Unkonstanz. Das ist vielfach ein K.-O.-Kriterium.

Hallo,

es nicht einfach eine Bewerbung, insbesondere das Anschreiben, zu schreiben:). Ich habe meine Bewerbung nochmal komplett überarbeitet.

Sehr geehrter Herr Ansprechpartner,

selten habe ich ein Inserat gelesen, die so gut zu meinen Fähigkeiten und beruflichen Interessen passt. Daher möchte ich mich Ihrem Unternehmen gerne bekannt machen und mich auf die Stelle bewerben.

Seit meiner Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration habe ich mich selbständig im Bereich der System- und Netzwerkadministration und in verschiedenen Software-Lösungen eingearbeitet. Mein Fachwissen vertiefte ich stetig durch verschiedene Fortbildungen, Fernstudiums und Berufserfahrung.

Derzeit befinde ich mich als Systemadministrator bei der XXXX in ungekündigter Anstellung. An 15 Standorten Bundesweit verwalte ich ca. 120 Arbeitsstationen. Mein Aufgabengebiet umfasst die Konzeptionierung, Implementierung, Überwachung und systematische Pflege aller IT-Konzepte, der gesamten Computer- und Netzwerktechnik und Unterstützung der Anwender in allen praxisbezogenen IT-Fragen.

Großen Wert lege ich auch auf Übersichtlichkeit, Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit. Es gelingt mir stets, verblüffend einfache Lösungen für komplexe Anforderungen zu entwickeln. Ich erwarte vom Endanwender kein Verständnis für IT-Administration, stattdessen sehe ich die IT-Administratoren in der Pflicht, Lösungen bereitzustellen, die automatisch die Wünsche der Anwender entsprechen und den Anwender unterstützen, anstatt ihn zu gängeln.

Bezüglich des frühestmöglichen Einstellungstermins möchte ich Sie bitten, die zweiwöchige Kündigungsfrist zu berücksichtigen, an die ich vertraglich gebunden bin. Da ich in ungekündigter Stellung beschäftigt bin, bitte ich Sie, meine Bewerbung vertraulich zu behandeln. Meine Gehaltsvorstellung liegt bei xx.xxx€ brutto pro Jahr.

Gerne vervollständige ich Ihre ersten Eindrücke aus meinen Bewerbungsunterlagen in einem persönlichen Gespräch, gerne auch vorab telefonisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Fachwissen vertiefte ich stetig durch verschiedene Fortbildungen, Fernstudiums und Berufserfahrung.

Der Plural von Studium ist Studien.

Du hast mehrere Fernstudien absolviert?

Großen Wert lege ich auch auf Übersichtlichkeit, Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit. Es gelingt mir stets, verblüffend einfache Lösungen für komplexe Anforderungen zu entwickeln.

Ich weiß nicht, ob verblüffend das passende Wort ist, um so etwas zu beschreiben.

Bezüglich des frühestmöglichen Einstellungstermins möchte ich Sie bitten, die zweiwöchige Kündigungsfrist zu berücksichtigen, ...

Die gesetzliche Kündigungsfrist beträgt vier Wochen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

selten habe ich ein Inserat gelesen, die so gut zu meinen Fähigkeiten und beruflichen Interessen passt. Daher möchte ich mich Ihrem Unternehmen gerne bekannt machen und mich auf die Stelle bewerben.

Das liest sich so, als wenn Dein jetziger Job nicht zu Dir passen würde.

Seit meiner Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration habe ich mich selbständig im Bereich der System- und Netzwerkadministration und in verschiedenen Software-Lösungen eingearbeitet. Mein Fachwissen vertiefte ich stetig durch verschiedene Fortbildungen, Fernstudiums und Berufserfahrung.

Ist das für Dich so etwas außergewöhnliches, dass Du es hier erwähnen musst? Abgesehen davon: In einen 3/4 im Job kann man noch nicht sooo viel Berufserfahrung angesammelt haben. Und mehrere Fernstudiengänge hast Du bestimmt in dieser Zeit auch nicht absolviert.

Ich wäre als AG vorsichtig, jemanden einzustellen, der es noch nicht einmal 1 Jahr bei seinem alten AG ausgehalten hat. Denn ich hätte die Befürchtung, dass es mir dann genau so ergehen könnte.

Großen Wert lege ich auch auf Übersichtlichkeit, Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit. Es gelingt mir stets, verblüffend einfache Lösungen für komplexe Anforderungen zu entwickeln. Ich erwarte vom Endanwender kein Verständnis für IT-Administration, stattdessen sehe ich die IT-Administratoren in der Pflicht, Lösungen bereitzustellen, die automatisch die Wünsche der Anwender entsprechen und den Anwender unterstützen, anstatt ihn zu gängeln.

Weitestgehend nicht belegte Behauptungen. Und alles in allem etwas sehr dick aufgetragen.

Bezüglich des frühestmöglichen Einstellungstermins möchte ich Sie bitten, die zweiwöchige Kündigungsfrist zu berücksichtigen, an die ich vertraglich gebunden bin.

Liest sich so, als wenn Du es gar nicht erwarten könntest, Deinen alten Arbeitgeber zu verlassen. Und das, nachdem Du nocht nicht einmal 1 Jahr dort warst.

Da ich in ungekündigter Stellung beschäftigt bin, bitte ich Sie, meine Bewerbung vertraulich zu behandeln.

Bewerbungen werden immer - so weit es geht - vertraulich behandelt. Abgesehen davon wird Dich dieser Satz nicht davor schützen, dass Dein zukünftiger Chef ggf. Informationen bei Deinem alten Betrieb über Dich einholt.

Meine Gehaltsvorstellung liegt bei xx.xxx€ brutto pro Jahr.

Würde ich weg lassen.

GG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was denkt ihr eigentlich, warum ich den Arbeitgeber wechseln will? Bestimmt nicht weil ich jeden morgen in den Spiegel schaue und mir sage "juhu ab ins Büro". Nun bin ich in einer Position, wo ich mir das raus suchen kann, was mir wirklich gefällt. Und nicht wie nach der Ausbildung, eine Bewerbung nach der anderen. Ich gehe auch stark davon aus, dass ich nicht gleich nächsten Monat eine neue Stelle finden werden. Des weiteren will auch in Raum Frankfurt am Main bleiben, was das Bewerben (freie Stellen) natürlich erheblich einschränkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der Plural von Studium ist Studien.

Habe ich überlesen, Danke.

Du hast mehrere Fernstudien absolviert?

Eigentlich bin ich noch dabei, CCNA

Die gesetzliche Kündigungsfrist beträgt vier Wochen?

Alles klar, zwei Wochen hatte ich in der Probezeit

Bearbeitet von chrischieeee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das liest sich so, als wenn Dein jetziger Job nicht zu Dir passen würde.

mit großem Interesse habe ich Ihre Stellenanzeige gelesen. Da mich diese Stelle mit dem Aufgabenbereich sehr angesprochen hat, möchte ich mich Ihrem Unternehmen gerne bekannt machen und mich auf die Stelle bewerben.

Ist das für Dich so etwas außergewöhnliches, dass Du es hier erwähnen musst? Abgesehen davon: In einen 3/4 im Job kann man noch nicht sooo viel Berufserfahrung angesammelt haben. Und mehrere Fernstudiengänge hast Du bestimmt in dieser Zeit auch nicht absolviert.

Ich wäre als AG vorsichtig, jemanden einzustellen, der es noch nicht einmal 1 Jahr bei seinem alten AG ausgehalten hat. Denn ich hätte die Befürchtung, dass es mir dann genau so ergehen könnte.

Seit meiner Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration habe ich mich selbständig im Bereich der System- und Netzwerkadministration und in verschiedenen Software-Lösungen eingearbeitet.

Weitestgehend nicht belegte Behauptungen. Und alles in allem etwas sehr dick aufgetragen.

Was hältst Du davon?

Großen Wert lege ich auch auf Übersichtlichkeit, Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit. Ich bin es gewohnt, kostenbewusst, teamorientiert und flexibel zu arbeiten. Zu meinen Stärken zähle ich die

effiziente und schnelle Einarbeitung in neue Themenbereiche.

Liest sich so, als wenn Du es gar nicht erwarten könntest, Deinen alten Arbeitgeber zu verlassen. Und das, nachdem Du nocht nicht einmal 1 Jahr dort warst.

Es scheint, als wenn Du mit deinem ersten Arbeitgeber zufrieden warst. Und damit meine ich noch nicht mal 100%tig!

Bewerbungen werden immer - so weit es geht - vertraulich behandelt. Abgesehen davon wird Dich dieser Satz nicht davor schützen, dass Dein zukünftiger Chef ggf. Informationen bei Deinem alten Betrieb über Dich einholt.

Bezüglich des frühestmöglichen Einstellungstermins möchte ich Sie bitten, die vierwöchige Kündigungsfrist zu berücksichtigen, an die ich vertraglich gebunden bin.

Würde ich weg lassen.

Wird aber von einigen verlangt. Ansonsten nehme ich es weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Seit meiner Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration habe ich...

Das klingt so, als wenn du es während der Ausbildung nicht getan hast.

..ich mich selbständig im Bereich der System- und Netzwerkadministration und in verschiedenen Software-Lösungen eingearbeitet.

Ich sehe die Kernkompetenz eines FISI genau darin, u.a. Systeme und Netze zu administrieren und sich die entsprechenden SW-Lösungen dafür zu erarbeiten und anzuwenden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das klingt so, als wenn du es während der Ausbildung nicht getan hast.

Ich sehe die Kernkompetenz eines FISI genau darin, u.a. Systeme und Netze zu administrieren und sich die entsprechenden SW-Lösungen dafür zu erarbeiten und anzuwenden.

Meinst Du das so?

Auch schon während der Ausbildung sehe ich die Kernkompetenz eines Fachinformatikers für Systemintegration genau darin, u.a. Systeme und Netze zu administrieren und sich die entsprechenden SW-Lösungen dafür zu erarbeiten und anzuwenden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe darin für einen FISI keine herausragende Leistung, dass er das kann, weil es einfach zum Berufsbild gehört und zum normalen Lehrstoff in der Ausbildung zählt.

Du wirbst ja sicher in der Bewerbung auch nicht damit, dass du jeden Werktag pünktlich in der Firma warst und dort entsprechend der Arbeitszeit gearbeitet hast.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier noch mal meine Änderungen. Vielen Dank für eure Hilfe.

Bewerbung als Systemadministrator

Sehr geehrter Herr Ansprechpartner,

mit großem Interesse habe ich Ihre Stellenanzeige gelesen. Da mich diese Stelle mit dem Aufgabenbereich sehr angesprochen hat, möchte ich mich Ihrem Unternehmen gerne bekannt machen und mich auf die Stelle bewerben.

Derzeit befinde ich mich als Systemadministrator bei der XXXX in ungekündigter Anstellung. An 15 Standorten Bundesweit verwalte ich ca. 120 Arbeitsstationen. Mein Aufgabengebiet umfasst die Konzeptionierung, Implementierung, Überwachung und systematische Pflege aller IT-Konzepte, der gesamten Computer- und Netzwerktechnik und Unterstützung der Anwender in allen praxisbezogenen IT-Fragen.

Großen Wert lege ich auch auf Übersichtlichkeit, Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit. Ich bin es gewohnt, kostenbewusst, teamorientiert und flexibel zu arbeiten. Zu meinen Stärken zähle ich die

effiziente und schnelle Einarbeitung in neue Themenbereiche.

Bezüglich des frühestmöglichen Einstellungstermins möchte ich Sie bitten, die vierwöchige Kündigungsfrist zu berücksichtigen, an die ich vertraglich gebunden bin. Meine Gehaltsvorstellung liegt bei xx.xxx€ brutto pro Jahr.

Gerne vervollständige ich Ihre ersten Eindrücke aus meinen Bewerbungsunterlagen in einem persönlichen Gespräch, gerne auch vorab telefonisch. Auf Wunsch kann ich Ihnen auch gerne eine detaillierte Auflistung meiner durchgeführten Projekte zukommen lassen

Bearbeitet von chrischieeee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

klingt schon viel besser, nur bitte Bundesweit klein schreiben.

Allerdings halte ich den Satz

Mein Aufgabengebiet umfasst die Konzeptionierung, Implementierung, Überwachung und systematische Pflege aller IT-Konzepte, der gesamten Computer- und Netzwerktechnik und Unterstützung der Anwender in allen praxisbezogenen IT-Fragen.
schlicht für übertrieben. Wenn du für Konzeption und Implementierung aller IT-Konzepte verantwortlich bist, ist dass entweder keine One-Man-Show sondern Aufgabe eines IT-Teams und du als Leiter wärst im mittleren IT-Management oder deine 120 Anwender sind äußerst anspruchlos.

Frage dich einfach selber: Beherrscht du alle Facetten des soft- und hardwareseitigen Arbeitsalltags deiner Anwender, inklusive der meist nichttrivialen Frage, wie man fachlich motivierte Fragestellungen des Anwenders IT-technisch umsetzt.

Gruß Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

schlicht für übertrieben. Wenn du für Konzeption und Implementierung aller IT-Konzepte verantwortlich bist, ist dass entweder keine One-Man-Show sondern Aufgabe eines IT-Teams und du als Leiter wärst im mittleren IT-Management oder deine 120 Anwender sind äußerst anspruchlos.

Frage dich einfach selber: Beherrscht du alle Facetten des soft- und hardwareseitigen Arbeitsalltags deiner Anwender, inklusive der meist nichttrivialen Frage, wie man fachlich motivierte Fragestellungen des Anwenders IT-technisch umsetzt.

Gruß Martin

Im ersten halben Jahr schon. Natürlich habe ich Konzepte mit meinen Chef ausgearbeitet, durchgeführt habe ich sie alleine. Mein Chef war bei einen Kunden fest angestellt und somit war ich für mich alleine verantwortlich. Ich habe mitunter 10-12 h täglich gearbeitet. Erst vor 2 Monaten kam ein Kollege dazu.

Ich habe es mal so geändert:

..Überwachung und systematische Pflege von IT-Konzepten, der gesamten Computer- und Netzwerktechnik und Unterstützung der Anwender in allen praxisbezogenen IT-Fragen.

Bearbeitet von chrischieeee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

hier nochmal die Überarbeitung.

Firma , 02. August 2009

Person

Straße

PLZ + Ort

Bewerbung als Systemadministrator

Sehr geehrter Herr Ansprechpartner,

mit großem Interesse habe ich Ihre Stellenanzeige gelesen. Da mich diese Stelle mit dem Aufgabenbereich sehr angesprochen hat, möchte ich mich Ihrem Unternehmen gerne bekannt machen und mich auf die Stelle bewerben.

Derzeit befinde ich mich als Systemadministrator bei der XXXX in ungekündigter Anstellung. An 15 Standorten bundesweit verwalte ich ca. 120 Arbeitsstationen. Mein Aufgabengebiet umfasst die Konzeptionierung, Implementierung, Überwachung und systematische Pflege von IT-Konzepten, der gesamten Computer- und Netzwerktechnik und Unterstützung der Anwender in allen praxisbezogenen IT-Fragen.

Großen Wert lege ich auch auf Übersichtlichkeit, Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit. Ich bin es gewohnt, kostenbewusst, teamorientiert und flexibel zu arbeiten. Zu meinen Stärken zähle ich die

effiziente und schnelle Einarbeitung in neue Themenbereiche.

Bezüglich des frühestmöglichen Einstellungstermins möchte ich Sie bitten, die vierwöchige Kündigungsfrist zu berücksichtigen, an die ich vertraglich gebunden bin. Meine Gehaltsvorstellung liegt bei xx.xxx€ brutto pro Jahr.

Gerne vervollständige ich Ihre ersten Eindrücke aus meinen Bewerbungsunterlagen in einem persönlichen Gespräch, gerne auch vorab telefonisch. Auf Wunsch kann ich Ihnen auch gerne eine detaillierte Auflistung meiner durchgeführten Projekte zukommen lassen

Mit freundlichen Grüßen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr geehrter Herr Ansprechpartner,

mit großem Interesse habe ich Ihre Stellenanzeige gelesen. Da mich diese Stelle mit dem Aufgabenbereich sehr angesprochen hat, möchte ich mich Ihrem Unternehmen gerne bekannt machen und mich auf die Stelle bewerben.

Sehr geehrter Herr Ansprechpartner,

Ihre Stellenannoncen (? Kennnummer 4711 ?) habe ich mit großem Interesse gelesen. Da mich der Aufgabenbereich sehr anspricht, möchte ich mich Ihrem Unternehmen gerne bekannt machen und mich auf die Stelle bewerben.

So.. der AG hat offensichtlich ein Problem, dass er selbst nicht lösen kann und sucht jetzt jemanden, der ihm dieses Problem abnimmt, sonst würde er ja kein Geld für einen neuen MA ausgeben wollen. Anscheinend will er mit Hilfe dieser Stelle (also mit dir) mehr Geld verdienen. Was ist also dein Beitrag? Hast Du erkannt was sein konkretes Problem ist? Und was kannst du anbieten um sein Problem zu lösen? Also was mMn in deiner Bewerbung noch fehlt ist die eigentliche (Be-)Werbung :cool:

Schreib auch kurz weshalb dich die Stelle so reizt bzw. wie du meinst selbst von der neuen Aufgabe profitieren zu können (z.b. neue Art der Verantwortung, Herausforderung etc.) (so merkt er, dass es eine Win-Win Situation ist und das Ganze keine 0815 Bewerbung ist).

Gerne vervollständige ich Ihre ersten Eindrücke aus meinen Bewerbungsunterlagen in einem persönlichen Gespräch, gerne auch vorab telefonisch.

Gerne würde ich Ihre ersten Eindrücke aus meinen Bewerbungsunterlagen in einem persönlichen Gespräch vervollständigen. Für ein telefonisches Vorgespräch stehe ich Ihnen ebenfalls gerne zur Verfügung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich an , um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung