Zum Inhalt springen

Systemadministrator als FifA


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Nabend,

ich bin zur Zeit in einer schulischen Ausbildung zum FifA die ich nächstes Jahr abschließen werde. Die Frage ist: "Was dann?"

Deshalb habe ich mich entschieden einfach mal hier Hilfe / einen Rat zu suchen.

Eigentlich wollte ich ja Systemadministrator werden bzw. einen Beruf bei dem man Leuten mit PC Problemen helfen kann finden. Leider habe ich da nichts gefunden, mit meiner Mittleren Reife, deshalb bin ich in dieser Ausbildung gelandet. Jetzt fragt es sich ist es möglich als FifA einen Platz als Systemadministrator or so zu finden? Was wird mich erwarten? Wie sind dazu die Anforderungen?

Vielen Dank für Eure Hilfe schonmal :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Selbst weiterbilden. Die übliche Systemadministration ist nicht so aufwendig, dass es unbedingt eines FISIs bedarf. Learning by doing: zum Glück gibt es ja VMs, wo Du durchaus ein paar Server und Clients simulieren kannst. Vielleicht DynDNS registrieren, Mailserver aufsetzen, abschotten (Achtung: OpenRelay!) und live schalten. Man kann wirklich viel machen.

Mit den Kenntnissen dann vorstellig werden und sich nach und nach Zertifikate besorgen (z.B. im Linux-Bereich kannst Du die RHCE Prüfung ohne teuren Vorkurs machen: wenn Du genug KnowHow und etwas Kleingeld hast, ab dafür). Nur bei den MCSE wird es ohne Sponsoring schwierig...

Den meisten Firmen reichen die Semi-Profis. Linux/Windows(-Netze) einrichten und absichern, ADS, LDAP, iptables, Postfix/Cyrys/Dovecot/SA, usw. Kann man sich alles gut selbst beibringen. Man muss nicht jedes Byte in den Protokollheadern bis zur letzten OSI-Schicht im Schlaf aufsagen können... Kommt alles langsam mit wachsender Erfahrung. Du landest sicher in einem Admin-Team und dann liegt es an deiner Auffassungsgabe, wie schnell Du im Aufnehmen neuer Inhalte bist.

Und glaub mir: Du willst nicht "den Leuten bei PC Problemen helfen". Das ist wohl einer der am schlechtesten bezahlen Jobs in der IT Branche. Aufstiegschancen tendieren gegen 0. Druckerpatronen tauschen, Formatieren, Windows installieren und WLANs einrichten... damit wird man auf Dauer weder glücklich, noch kann man eine Familie gut davon ernähren. Zumindest habe ich von niemandem gehört, der mit 40 zufrieden und ohne Geldsorgen die Consumer-PCs anderer Leute repariert. Es sei denn er ist Selbstständig mit einem Hintern voll Kunden und XX Angestellten, die das für 1500 EUR Brutto im Monat für einen machen, während er 50-100 EUR/Stunde von den Kunden einsackt :floet:

Bearbeitet von Kwaiken
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ob Du einen Job als Systemadministrator finden wirst hängt nicht zuletzt davon ab, was Du verdienen willst.

Du musst Dir bewusst sein, dass Du mit diesen Voraussetzungen für einen FISI-Job nur 2. (vielleicht sogar 3.) Wahl sein wirst. Also überlege Dir, ob Du nicht doch erst im Bereich Programmierung anfangen und Dich von dort aus weiter entwickeln willst!

GG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung