Zum Inhalt springen

Ein paar Fragen zur Bewerbung


Empfohlene Beiträge

Ich bin in der jetzigen Firma nicht mehr zufrieden und auf der Suche nach einem neuen Job. Habe mit folgendem Anschreiben schon ein paar Jobs bekommen, aber zu verbessern gibts ja immer was. :D Mir fehlt noch eine gute Formulierung, weshalb ich von der jetzigen Firma weg will (Bezahlung für meinen Verantwortungsbereich nicht soll, viele unbezahlte Überstunden, sehr geringe Provision), ohne dass ich damit die derzeitige Firma irgendwie schlecht mache. Freue mich über jegliche konstruktive Kritik.

Sehr geehrter Mister X,

mit großem Interesse bin ich auf die Stellenausschreibung „IT Vertriebsmitarbeiter“ auf Ihrer Website aufmerksam geworden.

Nach dem Abschluss meiner Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration im Januar 2006 war ich in der Position des Vertriebsassistenten für die Firmen x und y tätig. Dabei erstreckten sich meine Aufgabenfelder von telefonischer Kundenakquise bis hin zur technischen und vertrieblichen Betreuung und Beratung. Derzeit arbeite ich für die Firma z als Vertriebsbeauftragter im Innen- und Außendienst. Hierbei kommt mir stets mein kommunikatives Wesen sowie eine selbstständige und strukturierte Arbeitsweise zugute. Ich verfüge des Weiteren über eine ausgeprägte Serviceorientierung, um auf Kundenbedürfnisse eingehen und die Kundenzufriedenheit gewährleisten zu können. Meine schnelle Auffassungsgabe ermöglicht es mir, mich rasch in neue Aufgabengebiete einzuarbeiten. Außerdem arbeite ich sehr gerne im Team, bin flexibel und belastbar.

Ich besitze sichere Anwenderkenntnisse in Windows XP, SAP R/3, Lotus Notes, Tobit, sowie den gängigen MS-Office Anwendungen. Im Selbststudium und durch die Teilnahme an Technik- und Vertriebsworkshops verschiedener Hersteller, wie z.B. HP und IBM, vertiefe und erweitere ich stetig mein Fachwissen, um dieses gewinnbringend einsetzen zu können.

Die von Ihnen ausgeschriebene Position reizt mich besonders, weil ich darin sowohl eine Erweiterung meines derzeitigen Tätigkeits- und Verantwortungsbereiches sehe, als auch neue spannende Zielsetzungen und Herausforderungen. Gerne möchte ich meine Fähigkeiten gewinnbringend für Ihr Unternehmen einsetzen. Sowohl das umfangreiche Dienstleistungsportfolio als auch die vielfältige Branchenausrichtung bestärken mich, diese Position in Ihrem Hause besetzen und engagiert ausfüllen zu wollen.

Sollte ich Ihr Interesse geweckt haben, freue ich mich über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Verbesserungsvorschläge:

- über den Begriff "Wochenende" nachdenken

- über den Begriff "Threadpushing" nachdenken.

Mich hat halt nur interessiert, weshalb so viele reingucken, aber keiner eine Meinung abgibt.

@Der Kleine: was wäre denn einer Meinung nach eine geeignete Formulierung? Ich finde reizen gar nicht schlecht, ich denke eine Formulierung ala "...haben mein Interesse geweckt" ist irgendwie zu "schwach". Ich habe richtig Bock auf diesen Job, aber sowas kann ich ja wohl schlecht schreiben...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...

So, habe meine Bewerbung jetzt nochmal überarbeitet. Freue mich über eine (konstruktive) Kritik. Den Teil mit der Aufzählung meiner Kenntnisse im IT Bereich habe ich in den Lebenslauf unter den Punkt "Berufssoezifische Kenntnisse" gepackt.

Bewerbung um eine Stelle als „Key Account Manager“

Sehr geehrter Herr / Frau X (AP muss ich noch rausfinden),

mit großem Interesse bin ich auf die Stellenausschreibung „Key Account Manager“ auf Ihrer Website aufmerksam geworden, da ich derzeit eine berufliche Weiterentwicklung anstrebe.

Ich arbeite seit 5 Jahren im technischen Vertrieb für erklärungsbedürftige Hard- und Softwareprodukte. Meine Aufgabenfelder erstrecken sich von vertrieblicher und technischer Beratung und Betreuung über die Kundenakquise bis hin zum IT Vertragsmanagement. Hierbei kommt mir stets mein kommunikatives Wesen zugute, sowohl in Kundengesprächen, als auch bei der Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen des Unternehmens wie Consulting, Technik und Backoffice.

Ich verfüge des Weiteren über eine ausgeprägte Serviceorientierung, um auf Kundenbedürfnisse eingehen und die Kundenzufriedenheit gewährleisten zu können. Dadurch ist es mir in der Vergangenheit kontinuierlich gelungen, sowohl Neukunden für das Unternehmen zu gewinnen, als auch bestehende Kunden weiter zu entwickeln. Hierbei profitiere ich täglich von meiner selbstständigen und strukturierten Arbeitsweise.

Die Position des Key Account Managers in Ihrem Unternehmen reizt mich besonders, da ich hier meine fundierten Kenntnisse in einem neuen, spannenden Umfeld bei über 250 Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen einbringen kann. Zum anderen sehe ich darin sowohl eine Erweiterung meines derzeitigen Tätigkeits- und Verantwortungsbereiches, als auch neue Zielsetzungen und Herausforderungen im Bereich des Cloudcomputings und Outsourcings. Der Testaccount auf Ihrer Website hat mich überzeugt, die intuitiv zu bedienende und zukunftsorientierte Software der xyz GmbH zu vertreiben.

Meine Gehaltsvorstellung beträgt 2 Millionen€ p.a., mein frühstmöglicher Eintrittstermin ist der 01.01.3333. Da ich mich derzeit in Anstellung befinde, bitte ich Sie, meine Bewerbung vertraulich zu behandeln.

Sollte ich Ihr Interesse geweckt haben, freue ich mich über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So ganz rund ist das Ding immer noch nicht...

Ich arbeite seit 5 Jahren im technischen Vertrieb für erklärungsbedürftige Hard- und Softwareprodukte.

*lol*

Hierbei kommt mir stets mein kommunikatives Wesen zugute

Das würde ich so nicht schreiben.

Hierbei profitiere ich täglich von meiner selbstständigen und strukturierten Arbeitsweise.

Das erscheint in ähnlichem Licht.

Ich würde eher schreiben, dass ich kommunikativ bin; bzw. gern selbständig und strukturiert arbeite - alles andere hört sich für meine Ohren merkwürdig an.

Zum anderen sehe ich darin sowohl eine Erweiterung meines derzeitigen Tätigkeits- und Verantwortungsbereiches, als auch neue Zielsetzungen und Herausforderungen im Bereich des Cloudcomputings und Outsourcings.

Also dafür, dass sich hier jemand als Keyaccounter bewirbt, hören sich die Vorstellungen recht unspezifisch an.

Wenn ich mir vorstelle, für mein Unternehmen, Personen für derartige Schlüsselpositionen einzustellen, sollten die mir schon auf den Kopf zu sagen können, was genau sie wollen.

Ehrlichgesagt, ich wüsste jetzt nicht, warum ich Dich und nicht Deinen Mitbewerber einstellen sollte.

Ich vermisse sowohl eine tiefe persönliche Note von Dir -denn genau das ist es, was ich von einem Keyaccounter erwarte: dass er vorallem eine Person darstellt- wie auch etwas wirklich fundiertes über Deinen Hintergrund. Und was interessiert Dich an Cloudcomputing - also nicht, das es nicht per se interessant wäre; aber was ist es, was Dich jetzt auf den Zug aufspringen lässt, was nicht nach 08/15 Werbespruch klingt?

Im Grunde sagst Du mit Deinem bisherigen Anschreiben:

Heyho, ich bin Bewerber für den Job, kann das, was man eh voraussetzt, finde euch und die Cloud interessant, also nehmt mich.

Sollte ich Ihr Interesse geweckt haben, freue ich mich über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.

Falls Sie noch nicht eingeschlafen sind, wissen Sie ja, wo Sie mich erreichen.

Die Bewerbung muss wesentlich pointierter werden, auf Deine Person zugeschnitten, und natürlich nicht das Unternehmen vergessen:

Ein bisschen mehr Cojones, bitte!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So ganz rund ist das Ding immer noch nicht...

*lol*

Das würde ich so nicht schreiben.

Das erscheint in ähnlichem Licht.

Ich würde eher schreiben, dass ich kommunikativ bin; bzw. gern selbständig und strukturiert arbeite - alles andere hört sich für meine Ohren merkwürdig an.

Also dafür, dass sich hier jemand als Keyaccounter bewirbt, hören sich die Vorstellungen recht unspezifisch an.

Wenn ich mir vorstelle, für mein Unternehmen, Personen für derartige Schlüsselpositionen einzustellen, sollten die mir schon auf den Kopf zu sagen können, was genau sie wollen.

Ehrlichgesagt, ich wüsste jetzt nicht, warum ich Dich und nicht Deinen Mitbewerber einstellen sollte.

Ich vermisse sowohl eine tiefe persönliche Note von Dir -denn genau das ist es, was ich von einem Keyaccounter erwarte: dass er vorallem eine Person darstellt- wie auch etwas wirklich fundiertes über Deinen Hintergrund. Und was interessiert Dich an Cloudcomputing - also nicht, das es nicht per se interessant wäre; aber was ist es, was Dich jetzt auf den Zug aufspringen lässt, was nicht nach 08/15 Werbespruch klingt?

Im Grunde sagst Du mit Deinem bisherigen Anschreiben:

Heyho, ich bin Bewerber für den Job, kann das, was man eh voraussetzt, finde euch und die Cloud interessant, also nehmt mich.

Falls Sie noch nicht eingeschlafen sind, wissen Sie ja, wo Sie mich erreichen.

Die Bewerbung muss wesentlich pointierter werden, auf Deine Person zugeschnitten, und natürlich nicht das Unternehmen vergessen:

Ein bisschen mehr Cojones, bitte!

Erstmal thx fürs Feedback. Wäre noch nett, wenn du erklären könntest, was an dem ersten Satz so lolig ist. Ich habe mir überlegt, wenn ich einfach nur schreibe, dass ich teamfähig, kommunikativ, etc. bin, ist das schön und gut, ohne allerdings auch ein Beispiel zu geben, in welchen Situationen, ists doch einfach nur dahingesagt.

Das mit dem persönlichen Hintergrund und der Cloudgeschichte stimmt allerdings, ich glaub, da muss ich nochmal ran.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich würe beispielsweise Office und solche Dinge nicht als erklärungsbeürftig ansehen. Habe verschiedene Art von Software vertrieben, wäre glaub ich zu viel, das alles aufzuzählen, oder was meint ihr?

@lilith2k3: ist ja schön, dass du jede Menge auszusetzen hast, ein paar Tips wie mans besser machen könnte wären allerdings deutlich konstruktiver.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich würe beispielsweise Office und solche Dinge nicht als erklärungsbeürftig ansehen.

Erklär das mal meinen Usern :-)

Gibt einen kurzen Überblick über die Hard- und Software, Massenware oder Maßanfertigung etc pp.

WARUM bestand Erklärungsbedarf bei der Software?

"erklärungsbedürftige Hard- und Softwareprodukte" ich kann mir da jetzt zB nichts darunter vorstellen (nicht weil ich glaube dass ich alles weiß, sondern weil es alles und nichts sein kann).

Und mal ganz ehrlich, erwartest du von einem Personaler, der normal nicht viel mit IT am Hut hat dass der weiß was du meinst? Willst du so einem suggerieren dass er doof ist, weil er sein Word nicht bedienen kann? Die Frage würde ich mir als aller erstes Stellen "Was meint der nun Genau?"

Hierbei kommt mir stets mein kommunikatives Wesen zugute

Auf deutsch: Du bist eine Quasselstippe oder was möchtest du damit ausdrücken? Dass jemand im direkten Kundenkontakt kein absolut introvertierter Stubenhocker sein kann ist klar.

Ich würde diesen Satz weglassen

Hierbei profitiere ich täglich von meiner selbstständigen und strukturierten Arbeitsweise.e
Klingt unrund und ein bisschen merkwürdig.

Ich persönlich würde es eher so schreiben wie von lilith2k3 vorgeschlagen. Liest sich für mich stimmiger.

Die Position des Key Account Managers in Ihrem Unternehmen reizt mich besonders[...]
In diesem Absatz ein bisschen mehr auf das Unternhemen eingehen, den Text könntest du so in zig Bewerbungen verwenden ohne dass es auffällt.

Du bist der Richtige für den Job, du bist davon überzeugt und dein Gegenüber soll das gefälligst genauso sehen wenn er die Bewerbung gelesen hat!

Sollte ich Ihr Interesse geweckt haben, freue ich mich über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.

Ich freue mich auf eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch und verbleibe,

mfg und so weiter.

Lass die "Weichmacher" wie sollte, würde, möchte etc. Du bist davon überzeugt dass deine Bewerbung Interesse geweckt hat und du rechnest fest mit einer Einladung (auf die du dich auch noch freust).

Ein bisschen mehr Biss und Selbstvertrauen austrahlen, mach dich nicht klein.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung