Zum Inhalt springen

Sinn? Der Aussage "wenn Sie noch Fragen haben können Sie mir schreiben oder anrufen"


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Einen wunderschönen guten Morgen alle miteinander.

Ich hab ein kleines Problem und zwar komm ich seit ein paar Tagen nicht mit der Aussage "wenn Sie noch Fragen haben können Sie mir schreiben oder anrufen" die man am Ende von einem Bewerbungsgespräch hört.

Ich meine was ist der Sinn dieser Aussage wenn der- oder diejenige sowieso nicht genommen wird für die Stelle. Oder erwarten die Firmen das man sich da nochmal meldet um Interesse zu zeigen bzw. hat des Einfluss auf die Entscheidung?

Ich weis das ich komische Fragen stelle aber ich würde echt gern wissen ob an der Aussage was dahinter steckt oder nicht. :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, ich hab das glaub missverstanden. Ich dachte, das war der Schlusssatz einer Absage ...

Also nochmal von vorne.

Natürlich macht das Sinn. Es kann ja sein, dass du wirklich noch Fragen hast, die deine Entscheidung beeinflussen. Aber es beeinflusst deren Entscheidung wahrscheinlich nicht, wenn überhaupt wohl eher negativ (je nach Frage). Insofern ruf an, wenn du unbedingt was wissen willst/musst, aber nicht einfach um angerufen zu haben. Wenn der Termin für die angekündigte Entscheidung verstrichen ist, dann kannst auch anrufen und nachfragen.

Bearbeitet von bigvic
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich behaupte einmal, dass das lediglich eine Floskel ist, die Dir signalisieren soll: "Hallo, Du wirst hier ernst genommen, ich bin für Dich da Blablabla."

Ich kann mir nicht vorstellen, das derjenige erfreut wäre, wenn tatsächlich ständig von irgendwelchen Bewerbern irgendwelche Rückmeldungen kämen.

Davon unberührt bleibt natürlich die Möglichkeit, dass Du tatsächlich (auch ohne, dass Dir jemand die Möglichkeit einräumt) im Anschluss an ein Bewerbungsgespräch noch die ein oder andere Frage stellen kannst. Solltest Du keine wirklich drängenden Fragen haben, würde ich die Gelegenheit auch nicht nutzen. Man kann sich da auch unbeliebt machen. Insofern: Nicht zuviel drüber nachdenken und alles auf die Goldwaage legen;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ab welcher Zeitspanne nach Absenden der Bewerbung macht es denn Sinn mal nachzuhorchen was aus der Bewerbung wird?

2 Wochen? Oder ist das zu kurz?

Gruß Fraggle

Kommt sicher immer auch auf die Firmengröße drauf an.

Wenn du dich bei einer riesen Firma beworben hast die auf jede Stelle hunderte Bewerbungen erhalten dauert dies natürlich meist länger.

Ich habe in der Regel ca. 1 Monat gewartet aber auch schon im Januar angefangen mit Bewerbungen schreiben aber ich denke auch nach 2 Wochen sollte dies drinne sein. Denke aber an die Post da gehen ja auch 2 - 3 Tage Zeit weg für Hin- und Rückweg.

Einfach freundlich nachfragen ob die Bewerbung eingegangen ist, sollte einem eigentlich keine Firma übel nehmen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung