Zum Inhalt springen

Fehler in der Dokumentation - Wie in der mündlichen Prüfung vorgehen?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

mir ist in der Dokumentation leider ein kleiner "Rechenfehler" unterlaufen (falschen Wert verglichen bei den tatsälichen Kosten, Wert ist zwar richtig ausgerechnet, jedoch gehört da eigentlich ein anderer hin). Wie soll ich das in der Abschlusspräsentation nun handhaben? Die tatsächlichen Kosten korrigieren und kurz darauf hinweisen, dass ich in der Doku einen Fehler gemacht habe?

Ich könnte das ganze auch so hinbiegen, dass es kein Fehler war. Nur wäre das nicht der sauberste Weg.

Gruß DackelArnold

Bearbeitet von DackelArnold
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich habe das buch von hardi hasenbein (der arme kerl heißt wirklich so...). darin heißt es, dass es keinen richtigen weg gibt und dass es auf den prüfungsausschuss ankomm, wie er reagiert.

möglichkeit 1:

pokern und hoffen, dass keiner was gemerkt hat.

möglichkeit 2:

offener angriff: "...wie sie längst bemerkt haben hat sich der fehlerteufel eingeschlichen. ich habe auf dieser folie den richtigen wert...."

entweder lobt der pa die tatsache, dass du den fehler selbständig bemerkt und korrigiert hast oder er wertet dich ab, weil du den fehler nicht selbst gemerkt hast und du erst auf nachfrage den fehler einräumst. oder er reagiert ganz anders.

auf jeden fall ne doofe situation...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wirklich blöd, ist mir auch erst spät aufgefallen. Den beiden Kollegen in der Firma die das Kontrolliert haben, ist das beim durchlesen nicht aufgefallen. Zu Möglichkeit 1: Wenn nachgefragt wird, könnte ich das schon zurückbiegen, wäre aber extrem unsauber und irgendwie zurechtgebogen.

Am Dienstag sehe ich nochmals einen der Prüfer aus einem Prüfungsausschuss (nicht für mich zuständig, ich bin in einem anderen). Mal gucken was er dazu sagt. Wenn er mir sagt, dass die Prüfer das soweit tolerieren bzw. mich wohl nicht abwerten da ich den Fehler selbstständig bemerkt habe, würde ich den soweit zugeben und den korrekten Wert angeben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du wirst ja in Deiner Präsentation auf die Kostenbetrachtung eingehen. Und genau an der Stelle würde ich dann auf den Fehler hinweisen.

Das ist übrigens immer der bessere Weg. Wenn es von den Prüfern bemerkt wurde kommst Du ggf. unangenehmen Fragen in Deinem Fachgespräch zuvor.

Und falls nicht, wird es auch keine negativen Auswirkungen (sozusagen rückwirkend) auf die Bewertung Deiner Doku haben, sondern Du wirst den Respekt des PA erhalten!

GG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Das ist eine Frage, die man nicht allgemeingültig erklären kann. Nicht nur, weil es auf den Fehler ankommt, sondern weil das auch eine Sache der persönlichen Sichtweise ist.

Ich würde Dir für einen "Rechenfehler" Punkte bei der Qualitätssicherung abziehen.

Und da es eine Interpretationssache ist, kann ich mir durchaus vorstellen, dass man die Doku nach Deiner Präsentation nochmals einer Korrekturbewertung unterzieht!

GG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hätte da noch eine Frage. In meinem Projekt geht es um die Automatisierung einer Tätigkeit/Auswertung die vorher manuell durchgeführt wurde. In meiner Dokumentation habe ich in der Kosten Nutzen Analyse die Kosten für die Auswertung von 30 Kunden berechnet. Kann ich in der Präsentation nun auch in der Kosten Nutzen Analyse die Kosten für die Auswertung von 50 Kunden berechnen oder muss ich zwingend die gleiche Kosten Nutzen Analyse wie in der Doku präsentieren?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wieso willst Du in Deiner Präsentation andere Zahlen verwenden, als in Deiner Doku? Du machst ja kein anderes Projektt. Und wenn Du in der Präsentation andere/ zusätzliche Zahlen vorlegst, als in der Doku, dann könnte man meinen, dass Du sie dort vergessen hättest.

Die Präsentation stellt die Highlights Deines Projektes dar. Da kannst Du eine Rechnung verkürzt bringen - und auf die ausführliche Version in der Doku verweisen; Du kannst aber keine anderen Werte/ Fakten bringen.

GG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geht nur um die Amortisierungsrechnung. Würde die mit leicht veränderten Werten rechnen wie das Tool später genutzt werden soll. Müssen denn alle Tabellen und Co. in der Präsentation wie in der Doku sein? Ich habe aktuell eine Präsentation die sich 1:1 an die Doku hält und eine, mit der erneuerten Amortisationsrechnung sowie eine andere Darstellung der Kosten Nutzen Analyse sowie der Make or Buy Entscheidung (jedoch das gleiche Ergebnis).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Prüfling soll in Teil A der Prüfung in insgesamt höchstens 35 Stunden eine betriebliche Projektarbeit durchführen und dokumentieren sowie in insgesamt höchstens 30 Minuten diese Projektarbeit präsentieren und darüber ein Fachgespräch führen.
Du hast dein Projekt zu präsentieren, nicht irgendwas anderes.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es ging auch noch darum, ob die Tabellen und Co. 1:1 so aussehen müssen wie in der Doku. Ist die Doku das Projekt?

Natürlich nicht!

Aber warum willst Du Dir nochmals Arbeit für ein neues Layout machen. Investiere diese Zeit lieber in den Inhalt. Abgesehen davon, dass ein gewisser Wiedererkennungswert bestimmt kein Fehler ist!

GG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Tabellen sind sich recht ähnlich. In der Doku war die Kosten Nutzen Analyse zum Großteil nur ein Text. Habe den in eine Tabelle gepackt, Kosten dargestellt, Amortisationsdauer errechnet und dann in einer anderen Tabelle den Nutzen aufgelistet. Die Resultate aus den beiden Tabellen greife ich in der Make or Buy Entscheidung wieder auf, so sieht die Tabelle der Make or Buy Entscheidung leicht anders aus. Inhalt ist aber der gleiche, Resultat auch.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zumal die Zeit extrem knapp ist und es dich nur in ein schlechtes Licht rückt.

Würde es nicht erwähnen.

Warum sollte es einen Prüfling in ein schlechtes Licht rücken wenn er einen Fehler erkennt und korrigiert?

Viellicht warten die Prüfer nur darauf, dass er es von sich aus anspricht und denken sich ihren Teil wenn das nicht passiert?

Ich würde es kurz ansprechen und richtig stellen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung