Zum Inhalt springen

Bitte um Zwischenzeugnis Bewertung


Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich habe mir von der Firma, in der zurzeit eine Ausbildung zum FiSi mache (jetzt 3. Lehrjahr), ein Zwischenzeugnis anfertigen lassen um mich für eine Stelle, nach der Ausbildung, bewerben zu können.

Das Thema mit den Zeugnissen haben wir gerade in der Schule und schreiben nächste Woche darüber eine Klausur; der Lehrer sagt befriedigend mit Tendenz zum ausreichend, eine Dame aus der Verwaltung die damit auch betraut ist (das Zeugnis aber nicht geschrieben hat) sagt, es wäre ein glattes zweier Zeugnis...

Nun bin ich sehr verunsichert und würde sehr gerne von euch die eine oder andere Meinung dazu haben. Wie ist euer Gesamteindruck und sind da vielleicht einzelne Punkte die Negativ auffallen?

Ich danke euch im Voraus, wenn Ihr euch die Mühe macht mir dazu etwas zu schreiben :)


Herr XxX verfügt über ein solides Fachwissen, welches er mit guten Resultaten 

bei seinen Tätigkeiten einsetzt. Er bildet sich stets neben seiner Ausbildung 

in Eigeninitiative beruflich weiter und ist dabei jederzeit erfolgreich. 

Aufgrund seiner Analysefähigkeiten und seiner Auffassungsgabe findet er 

voll zufriedenstellende Lösungen, die er konsequent und erfolgreich in die Praxis 

umsetzt. Herr XxX ist stets belastbar. Er agiert überlegt und sehr zielorientiert. 

Somit ist er eine wertvolle Stütze für seinen Arbeitsbereich. Er zeigt eine voll 

zufriedenstellende Lern-und Arbeitsweise.


Herr XxX ist ein lernbegieriger Auszubildender mit jederzeit sehr hohem Pflichtbewusstsein.

Die von ihm gezeigten Arbeitsergebnisse entsprechen stets den Anforderungen. Herr XxX 

erledigt seine Aufgaben in allen Abteilungen in lobenswerter Weise. Mit seinen Leistungen 

sind wir jederzeit voll zufrieden. Seine Verhaltensweise gegenüber Vorgesetzten und Kollegen 

ist lobenswert. Aufgrund seiner freundlichen und hilfsbereiten Art ist er auch bei unseren 

Kunden stets sehr geschätzt.


Herr XxX bat um dieses Zwischenzeugnis, um sich für die Zeit nach dem Ende seiner 

Ausbildung bewerben zu können. Wir danken ihm für sein großes Engagement und die 

stets guten Leistungen und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

Danke und viele Grüße,

Decs

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

es ist schon sehr auffällig, dass immer nur das Wort "voll" und nicht "vollsten" verwendet wird. Findet sich dann je nach weiterem Satzinhalt im 2er-3er Bereich wieder. Da sie wissen dass du vermutlich wechseln wirst, fehlt ein Satz wie z.B. "Wir wünschen Herrn XXX in seiner weiteren beruflichen Laufbahn und persönlich alles Gute blabla..."

Was positiv rüberkommt ist die Reihenfolge von Vorgesetzer, Kollege und dann Kunde, was bedeutet dass du dich mit allen gut verstanden hast.

Hast du um ein normales Arbeitszeugnis oder ein qualifiziertes Arbeitszeugnis gebeten? Mir fehlt noch der Teil mit der Beschreibung deiner Tätigkeiten.

Außerdem wurden viele Phrasen nicht genannt, was eigentlich eher ein schlechtes Zeichen ist.

Grob würde ich das Zeugnis als 3 einschätzen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das Zeugnis ist schon gut, es steht drin

"Mit seinen Leistungen sind wir jederzeit voll zufrieden"

"Wir danken ihm für ... die stets guten Leistungen"

Damit kannst Du Dich problemlos bewerben. Die Tugenden eines Auszubildenden sind attestiert und gutes Einfügen in das Arbeitsumfeld auch.

Da sie wissen dass du vermutlich wechseln wirst, fehlt ein Satz wie z.B. "Wir wünschen Herrn XXX in seiner weiteren beruflichen Laufbahn und persönlich alles Gute blabla..."

Es handelt sich um ein ZWISCHENzeugnis

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für eure Antworten, das beruhigt mich ja schon einmal :)

Was das große Rätseln ausgelöst hat war der Satz:

Die von ihm gezeigten Arbeitsergebnisse entsprechen stets den Anforderungen.
Der Satz widerspricht den anderen Aussagen größtenteils und ist nach dem was wir gelernt haben zu Interpretieren als "Er macht zwar seine Arbeit, mehr aber auch nicht!".

Was würdet Ihr dazu sagen? Laut Internet ist es nicht gut, wenn sich im Arbeitszeugnis etwas widerspricht...

LG Decs

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was würdet Ihr dazu sagen? Laut Internet ist es nicht gut, wenn sich im Arbeitszeugnis etwas widerspricht...

Es ist auch nicht gut, jeden einzelnen Satz auf die Goldwaage zu legen. Der Aussteller muß nicht in jedem Satz Steigerungsformen verwenden, weil das sonst unmöglich klingt.

Der Zusammenhang ist wichtig: Wenn im Zeugnis zum Beispiel etwas von Bemühen steht, heißt das i.d.R., daß nichts dabei rausgekommen ist. Steht aber das Bemühen in einem Satz und in einem anderen Satz etwas von Erfolgen, dann ist das wieder etwas anderes.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ich würde es als eine glatte 3 einschätzen.

Folgende Absätze finde ich nicht so glücklich.

Somit ist er eine wertvolle Stütze für seinen Arbeitsbereich.

Stütze ist etwas unglücklich formuliert... Bereicherung oder ähnliches würde besser und positiver klingen.

Die von ihm gezeigten Arbeitsergebnisse entsprechen stets den Anforderungen.

Stimme Dir zu, das klingt nach "Mehr aber auch nicht". Das ist evtl. nicht ideal formuliert aber auch kein K.O. Kriterium für eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.

Im Gesamtkontext lese ich heraus, dass Du teilweise selbstständiger arbeiten könntest und evtl. mehr eigene Ideen + Wege zur Lösung von Problemen beitragen könntest. Auch unter der Berücksichtigung, dass Du noch Azubi bist.

Die Auflistung der Aufgaben sollte wirklich noch hinzugefügt werden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nochmals vielen Dank für die Einschätzungen.

Hier einmal der Text mit Tätigkeiten, die Vorstellung der Firma habe ich herausgenommen um Anonymität zu bewahren:

Herr xXx, geboren am xx.xx.xxxx in Hamburg, wird seit dem 01.08.2010 entsprechend dem Berufsbild und der Ausbildungsordnung in unserem Unternehmen zum Fachinformatiker Systemintegration ausgebildet.

[...] (Firma stellt sich vor)

Während seiner bisherigen Ausbildung wurde Herr xXx mit allen Aufgaben und Arbeiten vertraut, wie es die zeitliche und sachliche Gliederung in diesem Ausbildungsberuf erfordert. Die Schwerpunkte seiner Ausbildung lagen in folgenden Bereichen:

• Installation, Integration und Wartung von Server- und Client-Betriebssystemen wie Windows (ADS: 2000 / 2003 / 2008, Vista, Windows 7), Linux (SLES 9, 10, 11) und Apple OSX (10.5.x, 10.6.x).

• Inbetriebnahme und Einrichtung von Netzwerken (Ethernet).

• Datensicherung mittels Brightstore Arcserve Backup V. 9 und Archiware Presstore 4.x.x sowie Rsync.

• Grundlegende Administration von Datenbanken (MySQL , Oracle) und Mailsystemen (Exchange 2000, MOS Office 365).

• Servervirtuallisierungen mittels VMWare und Xen

• Gewährleistung des Betriebes (incl. Rufbereitschaft) und Support diverser firmeninterner und kundenspezifischer Systeme.

Ferner hat Herr xXx Erfahrungen mit der Monitorsoftware Nagios (incl. perl/bash scripting) und diversen Fernwartungsmöglichkeiten sammeln können

Herr xXx verfügt über ein solides Fachwissen, welches er mit guten Resultaten bei seinen Tätigkeiten einsetzt. Er bildet sich stets neben seiner Ausbildung in Eigeninitiative beruflich weiter und ist dabei jederzeit erfolgreich. Aufgrund seiner Analysefähigkeiten und seiner Auffassungsgabe findet er voll zufriedenstellende Lösungen, die er konsequent und erfolgreich in die Praxis umsetzt. Herr xXx ist stets belastbar. Er agiert überlegt und sehr zielorientiert. Somit ist er eine wertvolle Stütze für seinen Arbeitsbereich. Er zeigt eine voll zufriedenstellende Lern-und Arbeitsweise.

Herr xXx ist ein lernbegieriger Auszubildender mit jederzeit sehr hohem Pflichtbewusstsein.

Die von ihm gezeigten Arbeitsergebnisse entsprechen stets den Anforderungen. Herr xXx erledigt seine Aufgaben in allen Abteilungen in lobenswerter Weise. Mit seinen Leistungen sind wir jederzeit voll zufrieden. Seine Verhaltensweise gegenüber Vorgesetzten und Kollegen ist lobenswert. Aufgrund seiner freundlichen und hilfsbereiten Art ist er auch bei unseren Kunden stets sehr geschätzt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung