Zum Inhalt springen

Suche robustes Laptop (Pendle viel)


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo

Ich suche ein robustes Laptop.

Mit dem HP Probook 4330s (13 zoll, Metalldeckel, Plastikboden) bin ich halb zufrieden, die Bildschirmauflösung ist halt nur 1366x768, dafür ist die Akkulaufzeit super.

Was könnt ihr aus eigener Erfahrung empfehlen? Gern auch in 14zoll. 3g nicht erforderlich, SSD ist vorhanden, wechselbaren Akku bevorzugt.

Danke

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Thinkpads T430U und T440S sind beide schöne Laptops/ Ultrabooks. Beide machen einen soliden Eindruck und sind super verarbeitet. Ich selber arbeite mit einem T430u und habe es schon oft mal schnell im Auto auf der Autobahn ausgepackt und benutzt.

Das T440s von meinem Kollegen macht einen ähnlich guten Eindruck... wobei ich das noch nicht oft in der Hand hatte.

Beide Geräte gibt es mit großen Auflösungen und wahlweise mit 3g.

Die Akkulaufzeit ist bei beiden Geräten super, bei dem T430U kann man jedoch das Akku nicht wechseln - zumindest nicht allein, evtl. gibt es hier einen Serviceanbieter o.ä..

Bearbeitet von paperdoll
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann auch nur zu Thinkpads raten. Ansonsten noch zu HP Elitebooks. Nehmen sich nicht viel - weder vom Preis, noch von der Leistung / Verarbeitung.

Bei Thinkpads aber darauf achten, dass es auch wirklich ein Thinkpad ist und kein Thinkpad Edge-Modell, das ausser dem Namen nicht viel mit den anderen Thinkpads gemeinsam hat... Da ist die Verarbeitung direkt einiges schlechter und Businessmerkmale wie z.B. Anschlußmöglichkeit für eine Dockingstation fällt weg. Welche Baureihe man bevorzugt hängt halt von der Leistung und dem Preis ab, den man bereit ist zu zahlen. Die L-, W- und T-Serie kann ich eigentlich uneingeschränkt empfehlen. Am besten gefällt mir noch die T-Serie.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die L-, W- und T-Serie kann ich eigentlich uneingeschränkt empfehlen. Am besten gefällt mir noch die T-Serie.

Der Unterschied zwischen L und T-Serie ist signifikant sowohl in der Verarbeitung als auch im Preis. (Was in keiner weise negativ zu verstehen ist!) Die W-Serie ist eher was für Leute die gern was in der Hand haben. :)

Bearbeitet von paperdoll
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Naja... Probook S ist die *hüstel* preissensible Einstiegsschiene bei den Probooks. Die "echten" Probooks (65er-Serie und vergleichbar) kosten mal eben das doppelte - un können auch mit unterschiedlichen Displays bestellt werden.

@ Crash: die L-Serie von Lenovo ist nun wirklich nicht mit den T-Thinkpads vergleichbar. Da liegen Welten zwischen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei Laptops merkt man halt deutlich ob man etwas mehr Geld ausgegeben hat, gerade wenn man das Gerät wirklich intensiv nutzen möchte (auch und gerade Unterwegs) sollte man nicht zu "geizig" sein und in einem gehoberen Preissegment suchen. Steht das Teil aber nur zu Hause rum und nimmt wenig Platz weg und wird ab und an mal auf die Couch, Terasse oder den Balkon bemüht reicht sicher auch was günstigeres. :)

Natürlich beeinflusst das Nutzungsverhalten die Kaufentscheidung ebenfalls.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei Laptops merkt man halt deutlich ob man etwas mehr Geld ausgegeben hat, gerade wenn man das Gerät wirklich intensiv nutzen möchte (auch und gerade Unterwegs) sollte man nicht zu "geizig" sein und in einem gehoberen Preissegment suchen.

Jupps. Hier steht zum Beispiel mein "Unterwegsnotebook" HP 2510p rum... Core 2 Duo U7600 ULV ergibt (mit einem Akku unbestimmten Alters) immer noch Laufzeiten von 8h und mehr, bei FullHD *.mkv kommt die Hardware aber nicht mehr mit. Gerade die mobile Workstation Serien von HP begeistern mich - Leistung satt in einem Gehäuse, das die T-Serie von Lenovo in den Schatten stellt.

@ lokalhost: ich gebe zu, dass gerade im Notebookbereich emotionale Bindungen an einen Hersteller bei User und Admin fast dogmatische Züge entwickeln kann. :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich falle immer wieder gern auf die Thinkpads zurück, da ich mit der Serie bzw. den Serien immer gute Erfahrungen gemacht habe (auch als noch IBM dran stand). Auch mit Geräten von HP und Fujitsu habe ich schon gearbeitet, weiß jedoch nicht mehr wie die Serien der Geräte heißen.

Wir haben zB. bei uns in einem Besprechungszimmer fest ein Notebook der L-Serie welches dort für Präsentationen genutzt wird und dann schnell wieder im Schrank verschwinden kann. => Günstig aber Leistungsstark mit großem Display, jedoch nicht sehr robust.

Ich habe ein T430U welches ich an einer Dockingstation als Arbeitsplatz benutze und auch nach Feierabend immer mit nach Hause nehme um ggf. dort weiter zu arbeiten und auch um in Außenstellen einsatzfähig zu sein. => hier wurde deutlich mehr Geld investiert, wird allerdings auch täglich und intensiv den ganzen Arbeitstag verwendet.

Sicher gibt es bei anderen Hersteller ähnliche Baureihen wo sich solche Beispiele bringen lassen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

[...]@ Crash: die L-Serie von Lenovo ist nun wirklich nicht mit den T-Thinkpads vergleichbar. Da liegen Welten zwischen.
Empfehlen kann ich sie aber dennoch - nicht für den Outdoor-Einsatz, aber für den privaten Einsatz in der Wohnung durchaus. Halt die günstigere Version der T-Serie und dafür auch nur semiprofessionelle Verarbeitung. dafür aber - im Gegensatz zur Thinkpad Edge-Serie - immerhin schon mit Docking-Schnittstelle.

Kam vielleicht falsch rüber, weil ich da in meiner Aussage nicht differenziert habe.

Für den alltäglichen Einsatz kommt eigentlich von Lenovo nur die T-Serie in Frage, oder wenn einen viel schleppen nicht abschreckt die W-Serie (quasi mobile Workstation, aber von der Verarbeitung afaik auch gut).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung