Jump to content

pantrag_fiae Projektantrag: Chromeleon Command Line

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich würde gerne auch noch Feedback zu meinem Projektantrag einholen. Dieser muss bis zum 06.03. 15Uhr bei der IHK Berlin hochgeladen worden sein.

Besonders schwer tue ich mich mit diversen UML Diagrammen. Ich bin mir unsicher 1) ob ich welche brauche und 2) wann ich diese brauche, sprich ob es einen Indikator gibt, der mich darauf hinweist, eines der vielen Diagramme zu erstellen. Denn im Grunde kann ich die Software auch ohne all diese Diagramme programmieren. ;)

Danke im voraus!

Hier nun der bisherige Antrag:

1         Projektbezeichnung

Titel des Projekts ist „Chromeleon Command Line” (kurz: CCL).

2         Kurzform der Aufgabenstellung

Entwicklung einer Kommandozeilen Applikation die mit Parameterübergabe aufgerufen werden kann, um Dateien zu exportieren. Es sollen Testdaten aus dem Chromatographiedatensystem „Chromeleon“ exportiert und an einem spezifizierten Ort im Dateisystem abgespeichert werden oder Dateien innerhalb von Chromeleon in andere sogenannte „DataVaults“ kopiert werden. CCL kann einzelne Kommandos mit Parametern oder eine Textdatei mit Kommandos entgegennehmen und verarbeiten.

Die Applikation soll im firmeninternen, vollautomatisierten „Continious Integration System“ namens „Jenkins“ zum Einsatz kommen und nach Testläufen automatisch die Export- und Kopierprozesse anstoßen. Die Prozesse werden in einem Log bzw. Protokoll innerhalb von Jenkins festgehalten.

3         Zielsetzung entwickeln

3.1         Ist-Analyse

Die AUBSILDUNGSBETRIEB GmbH entwickelt Individualsoftwarelösungen für Firmen der Pharma- und Chemiebranche. In diesen Branchen gelten besondere Richtlinien (GXP, GMP) für die Software, welche hier zum Einsatz kommt. Ziel dieser Richtlinien ist es die Konsistenz der Messdaten und die Dokumentierung der Arbeitsschritte zu auf einem sehr hohen Qualitätslevel zu gewährleisten.

Die von uns entwickelte Software muss deshalb ausgiebig getestet werden, um die Fehleranfälligkeit auf ein Minimum zu reduzieren. Dazu gehört auch, Testdaten die beim Testprozess der von uns entwickelten Software, Einfluss nehmen, kontrolliert abzuspeichern. Momentan werden die oben genannten Testdaten noch manuell per Hand an die vorgesehen Orten im Dateisystem abgespeichert. Das kostet Zeit und kann auch mal vom Entwickler vergessen werden; und ist besonders aufwendig, wenn die Anzahl von Tests eine Größenordnung von z.B. über 100 Tests annimmt und somit auch die Anzahl der Testdaten steigt.

3.2         Was soll am Ende des Projektes erreicht sein? / Soll-Konzept

Durch die Kommandozeilen Applikation soll sichergestellt werden, dass alle Testdaten, die im Testprozess der von uns entwickelten Software genutzt werden, automatisch an die richtigen Orte im Dateisystem exportiert oder in einen anderen DataVault innerhalb von Chromeleon kopiert wurden.

Die Konfiguration der Applikation findet in Jenkins statt. CCL wird von Jenkins zu gegebener Zeit ausgeführt; das heißt nachdem ein Test erfolgreich beendet wurde, startet Jenkins CCL mit den angegebenen Kommandos, um die Dateien zu manipulieren. Des Weiteren wird jeglicher Export- und Kopierprozess als Log bzw. Protokoll innerhalb Jenkins festgehalten.

Die Konsolenapplikation soll so strukturiert werden, dass in Zukunft neue Kommandos leicht implementiert werden können.

Die Kommandos sollen in Anlehnung an bestehende Konsolenapplikationen entwickelt werden.

 

3.3         Welche Anforderungen müssen erfüllt sein?

Die „Chromeleon Command Line“ (CCL) Applikation soll folgende Anforderungen erfüllen:

-          Exportieren und kopieren der Testdaten als „.cmbx“-Datei aus Chromeleon

-          Einfaches implementieren von neuen Kommandos

-          Einfache Konfiguration in Jenkins

-          Protokollierung der Prozesse in Jenkins

-          ??

3.4         Welche Einschränkungen müssen berücksichtigt werden?

Die CCL Applikation kann nur in Verbindung mit der Version 7.2 von Chromeleon verwendet werden. Support für Chromeleon Version 6.8 wurde seitens des Herstellers Thermo Fisher eingestellt, demzufolge auch von uns.

4         Projektstrukturplan entwickeln

4.1         Haupt- und Teilaufgaben auflisten

·         Auftragserfassung

o   Kundengespräch

·         Analyse

o   Durchführung einer Ist-Analyse

o   Durchführung einer Wirtschaftlichkeitsanalsyse und Amortisationsrechnung

o   Ermittlung von Use-Cases/Anwendungsfällen

o   Erstellung eines Lastenheftes

·         Entwurf

o   Entwurf der CCL

o   Recherche für das Chromeleon SDK

o   Recherche für Jenkins

o   Pflichtenheft erstellen

·         Implementierung und Testen

o   Implementieren der CCL mit Tests

o   Implementieren der verschiedenen Kommandos mit Tests

o   Implementieren der Kommandoverifizierung mit Tests

o   Implementieren der Fehlerbehandlung mit Tests

·         Deployment

o   Erstellung und Einrichtung des Projekts in Jenkins

·         Dokumentation

o   Erstellung der Projektdokumentation

o   Erstellung der Entwicklerdokumentation

·         Abnahme durch den Auftraggeber

o   Übergabe an den Auftraggeber

 

 

 

5         Projektphasen mit Zeitplanung in Stunden

Auftragserfassung

 

1 h

 

·         Kundengespräch zur Erfassung der Anforderungen

1 h

Analyse

 

7 h

 

·         Durchführung einer Ist-Analyse

1 h

·         Durchführung einer Wirtschaftlichkeitsanalsyse und Amortisationsrechnung

1 h

·         Ermittlung von Use-Cases

2 h

·         Erstellung eines Lastenheftes mit Unterstützung des Fachbereiches

3 h

Entwurf

 

15 h

 

·         Recherche über weit verbreitete Kommandozeilenprogramme

2 h

·         Entwurf der Kommandos und Skriptdatei

5 h

·         Recherche für das Chromeleon SDK und vorhandener Bibliotheken

4 h

·         Einarbeiten in Jenkins

2 h

·         Pflichtenheft erstellen

2 h

Implementierung und Testing

 

35 h

 

·         Implementierung der CCL mit Tests

21 h

·         Implementierung der verschiedenen Kommandos mit Tests

3 h

·         Implementierung der Kommandoverifizierung mit Tests

3 h

o   Verifizierung einzelner Kommandos

1 h

o   Verifizierung der Skriptdateien mit mehreren Kommandos

2 h

·         Implementierung der Fehlerbehandlung mit Tests

3 h

Deployment

 

2 h

 

·         Erstellung und Einrichtung des Projekts in Jenkins (Continious Integration)

2 h

Erstellen der Dokumentation (max 15% = 10,5h)

 

9 h

 

·         Erstellen der Projektdokumentation

8 h

·         Erstellen der Entwicklerdokumentation

1 h

Abnahme durch den Auftraggeber

 

1 h

 

·         Übergabe an den Auftraggeber

1 h

6         Informationen zur Ausbildungsstätte in dem das Projekt durchgeführt wird

Name der Firma:

AUSBILDUNGSBETRIEB GmbH

Ausbilderin:

AUSBILDERIN

Projektverantwortlicher:

PROJEKTVERANTWORTLICHER

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Prodigio,

also ich weiß zwar nicht wie es bei deiner IHK so ist, aber ich weiß aus vielen anderen, dass Diagramme immer sehr erwünscht sind.

Am ‎26‎.‎02‎.‎2018 um 16:13 schrieb Prodigio:

ob ich welche brauche

Also würde ich an deiner Stelle auf jeden Fall Diagramme hinzufügen!

Am ‎26‎.‎02‎.‎2018 um 16:13 schrieb Prodigio:

wann ich diese brauche

Im Grunde genommen kommt es immer darauf an was du in deinem Projekt machst. Es macht zum Beispiel wenig Sinn ein Klassendiagramm zu erstellen, wenn du keine Klassenhierarchie verwendest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 26.2.2018 um 16:13 schrieb Prodigio:

Besonders schwer tue ich mich mit diversen UML Diagrammen. Ich bin mir unsicher 1) ob ich welche brauche und 2) wann ich diese brauche, sprich ob es einen Indikator gibt, der mich darauf hinweist, eines der vielen Diagramme zu erstellen. Denn im Grunde kann ich die Software auch ohne all diese Diagramme programmieren. ;)

Ziel der Ausbildung ist es, dass man in der Lage ist ein Projekt zu Planen, Durchzuführen und zu dokumentieren. Bei einem Projekt, dass 70 Stunden umfasst, benötigt man keine Aufwändige Planung. Vielmehr ist das eher Liniengeschäft. Doch für den Zweck der Ausbildung sollst du ja zeigen, dass du in der Lage bist dein eigenes durchzuführen.

Spätestens für die Dokumentation für einen Dritten, der zwar SWT Kenntnisse hat, aber nicht in der Materie ist, benötigst du eine visuelle Hilfe.

Zu deinem Projektantrag:

"(GXP, GMP)" - Benutzt du Abkürzungen, dann sollten diese Erläutert werden.

Die IST-Analyse umschreibt kompliziert: Man hat Standardisierte Testverfahren, die viele Testdaten benötigten. Es fehlt hier die Beschreibung des Einsatzes der Testdaten, woher diese kommen und wie diese Benutzt werden. Es ist auch nicht klar, wenn ich Testdaten benötige für Tests, wie diese von Entwicklern vergessen werden können. Dann laufen die Tests nicht, und das fällt ja schnell auf.

Am 26.2.2018 um 16:13 schrieb Prodigio:

Die Kommandos sollen in Anlehnung an bestehende Konsolenapplikationen entwickelt werden.

Was bedeutet das? - Also Inhaltlich.

Am 26.2.2018 um 16:13 schrieb Prodigio:

     Einfaches implementieren von neuen Kommandos

-          Einfache Konfiguration in Jenkins

Dies sind nicht quantitative Anforderungen. Einfach ist zu subjektiv, als das man das als Anforderung schreiben sollte.

Der übrige Antrag ist recht "generisch" und könnte für jede Projektarbeit genutzt werden. Insbesondere Fehlt die Auflistung zu der implementierenden Kommandos.

Insgesamt finde ich, dass das Projekt nicht den benötigten Komplexitätsgrad aufweist, der einer Abschlussarbeit genügt. Momentan sieht es für mich persönlich so aus, dass es sich um ein "Copy" Befehl handelt.

Meine Empfehlung wäre es, ein Plugin für JENKINS zu implementieren, dass die benötigten Aktionen ausführt und in dem Antrag die tatsächlichen Funktionsumfang zu beschreiben.

Schöne grüße

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
On 3/2/2018 at 2:47 PM, Inaxy said:

Hallo Prodigio,

also ich weiß zwar nicht wie es bei deiner IHK so ist, aber ich weiß aus vielen anderen, dass Diagramme immer sehr erwünscht sind.

Also würde ich an deiner Stelle auf jeden Fall Diagramme hinzufügen!

Im Grunde genommen kommt es immer darauf an was du in deinem Projekt machst. Es macht zum Beispiel wenig Sinn ein Klassendiagramm zu erstellen, wenn du keine Klassenhierarchie verwendest.

Die IHK Berlin hat da wenig Vorgaben gegeben, wie der Antrag aussehen soll bzw. die Vorgaben die gegeben wurden, waren sehr detailarm beschrieben.

Da es ja auch "nur" ein Projektantrag ist - welcher natürlich schon gut aussehen sollte - kann sich ja im Projektverlauf noch etwas ändern. Oder bin ich da zu naiv?

On 3/3/2018 at 10:01 PM, Martin Gasse said:

Ziel der Ausbildung ist es, dass man in der Lage ist ein Projekt zu Planen, Durchzuführen und zu dokumentieren. Bei einem Projekt, dass 70 Stunden umfasst, benötigt man keine Aufwändige Planung. Vielmehr ist das eher Liniengeschäft. Doch für den Zweck der Ausbildung sollst du ja zeigen, dass du in der Lage bist dein eigenes durchzuführen.

Spätestens für die Dokumentation für einen Dritten, der zwar SWT Kenntnisse hat, aber nicht in der Materie ist, benötigst du eine visuelle Hilfe.

Zu deinem Projektantrag:

"(GXP, GMP)" - Benutzt du Abkürzungen, dann sollten diese Erläutert werden.

Die IST-Analyse umschreibt kompliziert: Man hat Standardisierte Testverfahren, die viele Testdaten benötigten. Es fehlt hier die Beschreibung des Einsatzes der Testdaten, woher diese kommen und wie diese Benutzt werden. Es ist auch nicht klar, wenn ich Testdaten benötige für Tests, wie diese von Entwicklern vergessen werden können. Dann laufen die Tests nicht, und das fällt ja schnell auf.

Was bedeutet das? - Also Inhaltlich.

Dies sind nicht quantitative Anforderungen. Einfach ist zu subjektiv, als das man das als Anforderung schreiben sollte.

Der übrige Antrag ist recht "generisch" und könnte für jede Projektarbeit genutzt werden. Insbesondere Fehlt die Auflistung zu der implementierenden Kommandos.

Insgesamt finde ich, dass das Projekt nicht den benötigten Komplexitätsgrad aufweist, der einer Abschlussarbeit genügt. Momentan sieht es für mich persönlich so aus, dass es sich um ein "Copy" Befehl handelt.

Meine Empfehlung wäre es, ein Plugin für JENKINS zu implementieren, dass die benötigten Aktionen ausführt und in dem Antrag die tatsächlichen Funktionsumfang zu beschreiben.

Schöne grüße

Martin

Danke für deinen ausführlichen Beitrag, Martin!

Ich habe meinen Antrag jedoch schon am Freitag abgegeben. Also mal sehen, wie der Antrag ankommt. Falls er abgelehnt wird, werde ich deinen Beitrag irgendwie einfließen lassen.

 

Der hier eingestellte Antrag war auch nicht die finale Version.

bearbeitet von Prodigio
Erklärung hinzugefügt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Antrag wurde genehmigt!

Hier nochmal die aktualisierte Version, für andere Prüflinge. ;)

Antrag für die betriebliche Projektarbeit

1         Projektbezeichnung

Titel des Projekts ist „Chromeleon Command Line” (kurz: CCL).

2         Kurzform der Aufgabenstellung

Entwicklung einer Kommandozeilen-Applikation die mit Parameterübergabe aufgerufen werden kann, um Testdaten aus dem Chromatographiedatensystem Chromeleon 7.2 der Firma Thermo Fisher Scientific zu exportieren. Die Testdaten werden als „cmbx“-Datei exportiert und können entweder an einem spezifizierten Ort im Dateisystem abgespeichert oder innerhalb von Chromeleon in einen anderen sogenannten DataVault kopiert werden. CCL kann einzelne Kommandos mit Parametern oder eine Textdatei mit Kommandos entgegennehmen und verarbeiten.

Die Applikation soll im firmeninternen, vollautomatisierten Continuous Integration System namens Jenkins zum Einsatz kommen. Nachdem die Tests des Projekts, in dem CCL konfiguriert wurde, abgeschlossen sind, wird automatisch der Export- bzw. Kopierprozess angestoßen. Die Prozesse werden in einem Log bzw. Protokoll innerhalb von Jenkins festgehalten.

3         Zielsetzung entwickeln

3.1         Ist-Analyse

Die beyontics GmbH entwickelt Individualsoftwarelösungen für Firmen der Pharmabranche. In dieser Branche  gelten unter anderem für die zum Einsatz kommende Software besondere Richtlinien (GXP, GMP). Ziel dieser Richtlinien ist es die Vollständigkeit und Richtigkeit der Messdaten und die Dokumentierung der Arbeitsschritte auf einem sehr hohen Qualitätslevel zu gewährleisten.

Die von der beyontics GmbH entwickelte Software wird deshalb ausreichend getestet und gut dokumentiert, um die Fehleranfälligkeit auf ein Minimum zu reduzieren. Dazu gehört auch, Testdaten, die beim Testen der entwickelten Software verwendet werden, kontrolliert abzuspeichern, um die Reproduzierbarkeit der Tests zu gewährleisten.

Momentan werden die oben genannten Testdaten noch per Hand an die vorgesehenen Orte im

Dateisystem abgespeichert. Das kostet Zeit, ist fehleranfällig und kann vom Entwickler vergessen werden. Je mehr Tests geschrieben werden, desto aufwendiger ist das Verarbeiten der großen Mengen an Testdaten.

3.2         Was soll am Ende des Projektes erreicht sein? / Soll-Konzept

Im Vordergrund steht die Zeitersparnis, aus der eine Kostenersparnis resultiert, da keine Ressourcen mehr für das händische Kopieren notwendig sind. Des Weiteren soll durch die Kommandozeilen-Applikation sichergestellt werden, dass alle Testdaten, die beim Testen genutzt werden, automatisch an die spezifizierten Orte im Dateisystem exportiert oder in einen anderen DataVault innerhalb von Chromeleon kopiert werden.

Die Konfiguration der Applikation findet in Jenkins statt. Nachdem ein Test erfolgreich durchlaufen ist, stoßt Jenkins die CCL an, um die Testdaten zu verarbeiten. Des Weiteren wird jeglicher Export- und Kopierprozess als Log bzw. Protokoll innerhalb Jenkins festgehalten.

Die Konsolenapplikation soll so strukturiert werden, dass in Zukunft neue Kommandos leicht implementiert werden können.

3.3         Welche Anforderungen müssen erfüllt sein?

Die „Chromeleon Command Line“ (CCL) Applikation soll folgende Anforderungen erfüllen:

-          Ausführen der CLL mittels Kommando oder Skriptdatei als Parameterübergabe

-          Exportieren der Testdaten als „cmbx“-Datei aus Chromeleon

-          Kopieren der Testdaten in andere DataVaults innerhalb Chromeleons

-          Protokollierung der Arbeitsschritte in der Kommandozeilen-Applikation und in Jenkins

-          Einfaches implementieren von neuen Kommandos

3.4         Welche Einschränkungen müssen berücksichtigt werden?

Voraussetzungen der CCL sind:

-          .NET Framework 4.5

-          Chromeleon 7.2

4         Projektstrukturplan entwickeln

4.1         Haupt- und Teilaufgaben auflisten

·         Auftragserfassung

o   Kundengespräch

·         Analyse

o   Durchführung einer Ist-Analyse

o   Durchführung einer Wirtschaftlichkeitsanalyse und Amortisationsrechnung

o   Ermittlung von Use-Cases/Anwendungsfällen

o   Erstellung eines Lastenheftes

·         Entwurf

o   Recherche über weit verbreitete Kommandozeilenprogramme

o   Recherche für das Chromeleon SDK und dazugehöriger Bibliotheken

o   Entwurf der CCL

o   Erstellen eines Anwendungsfalldiagramms

o   Erstellen eines Sequenzdiagramms

o   Pflichtenheft erstellen

·         Einrichten und Konfigurieren

o   Einrichten des Projekts im Continuous Integration System Jenkins

o   Einrichten des Projekts im Versionierungssystem Subversion

·         Implementierung und Testen

o   Implementieren der CCL mit Tests

o   Implementieren der verschiedenen Kommandos mit Tests

o   Implementieren der Kommandoverifizierung mit Tests

o   Implementieren der Fehlerbehandlung mit Tests

o   Full Process Testing

·         Erstellen der Dokumentation

o   Erstellen der Projektdokumentation

o   Erstellen der technischen- bzw. Entwicklerdokumentation

o   Erstellen der Benutzerdokumentation

·         Abnahme

o   Abnahme durch den Kunden

5         Projektphasen mit Zeitplanung in Stunden

Auftragserfassung

1 h

·         Kundengespräch zur Erfassung der Anforderungen

1 h

Analyse

6 h

·         Durchführung einer Ist-Analyse

0,5 h

·         Durchführung einer Wirtschaftlichkeitsanalsyse und Amortisationsrechnung

1 h

·         Ermittlung von Use-Cases/Anwendungsfällen

2 h

·         Erstellung eines Lastenheftes mit Unterstützung des Fachbereiches

2,5 h

Entwurf

15 h

·         Recherche über weit verbreitete Kommandozeilenprogramme

1 h

·         Recherche für das Chromeleon SDK und dazugehöriger Bibliotheken

3 h

·         Entwurf der CCL

(5 h)

o   Entwurf der Struktur

3 h

o   Entwurf der Kommandos und Skriptdatei

2 h

·         Erstellen eines Anwendungsfalldiagramms

2 h

·         Erstellen eines Sequenzdiagramms

2 h

·         Pflichtenheft erstellen

2 h

Einrichten und Konfigurieren

1 h

·         Einrichten des Projekts im Continious Integration System Jenkins

0,5 h

·         Einrichten des Projekts im Versionierungssystem Subversion

0,5 h

Implementierung und Testen

36 h

·         Implementierung der CCL mit Tests

25 h

·         Implementierung der verschiedenen Kommandos mit Tests

3 h

·         Implementierung der Kommandoverifizierung mit Tests

(3 h)

o   Verifizierung einzelner Kommandos

1 h

o   Verifizierung der Skriptdateien mit mehreren Kommandos

2 h

·         Implementierung der Fehlerbehandlung mit Tests

3 h

·         Vollständiger Testlauf in einem Testprojekt

2 h

Erstellen der Dokumentation

10 h

·         Erstellen der Projektdokumentation

8 h

·         Erstellen der technische- bzw. Entwicklerdokumentation

1 h

·         Erstellen der Benutzerdokumentation

1 h

Abnahme

1 h

·         Abnahme durch den Kunden

1 h

Gesamt

70 h

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

6         Informationen zur Ausbildungsstätte in dem das Projekt durchgeführt wird

Name der Firma:

FIRMA

Ausbilderin:

AUSBILBER

Projektverantwortlicher:

PROJEKTVERANTWORTLICHER

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung