Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor einer Stunde schrieb Rienne:

Auf jeden Fall ein Ausbildungszeugnis.

Mal ne Frage: Hast du denn wenigstens den Rat hier aus dem Forum befolgt und dich anderweitig beworben?

Immerhin musst du dann nämlich beachten, dass dich direkt arbeitssuchend melden musst, wenn du die Prüfung bestanden hast. Am besten solltest du der Agentur für Arbeit sogar schon vorher davon in Kenntnis setzen!

Und arbeitssuchend zu sein ist auch nicht gerade eine gute Verhandlungsbasis für weitere Jobs. Zumal du somit auch heraufbeschwörst, dass in Bewerbungsgesprächen immer die Frage kommen wird, warum du nach der Ausbildung nicht direkt eine neue Stelle angetreten hast bzw. warum du nicht weiter bei deinem Ausbildungsbetrieb geblieben bist.

Ja, den Rat habe ich befolgt. Ich werde mich dennoch sofort arbeitssuchend melden. Bei mir sitzt der Schock immernoch tief und ich muss mir darüber erstmal Gedanken machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach Scheibenkleister, das ist echt doof. Aber Kopf hoch! Das wird schon. Eine Zeit lang arbeitslos sein ist auch keine Schande. Jetzt musst du halt ranklotzen und Bewerbungen schreiben.

Bist du denn derzeit arbeitslos? Hast du die Prüfung bestanden? Warst du nach der Prüfung noch weiter beim Arbeitgeber beschäftigt?

Was du vom Arbeitgeber noch verlangen solltest:

  • Auszahlung der Resturlaubstage, falls vorhanden
  • Auszahlung der Überstunden bzw. Verrechnung von Minusstunden
  • Auszahlung von betrieblicher Altersvorsorge oder VBL, falls du sowas bezahlt hast
  • Auszahlung aller sonstigen Goodies, die im Ausbildungsvertrag stehen (bei mir war das z.B. eine Prämie nach Bestehen der Prüfung)
  • Arbeitgeberbestätigung für die Bundesagentur für Arbeit
  • Arbeitszeugnis

Zum Gehalt, Mindestlohn ist zu wenig. Es ist super, dass es den gibt (es gab Zeiten, da habe ich für die Hälfte gejobbt...), aber für eine Fachkraft ist das unter aller Kanone. Das wären ja nur 1470€ brutto im Monat! Das Bruttogehalt für Fachinformatiker (Berufsanfänger) fängt bei mindestens 2.250€ im Monat an. In meiner Region (FFM) üblich sind 2800€, also fast das Doppelte. Wirf doch mal einen Blick in die Gehaltsthreads...

bearbeitet von jk86

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alter Schwede, einem ausgelernten Auszubildenden den Mindestlohn anzubieten? Das ist schon peinlich. Den Mindestlohn kriegst du, wie der Name schon sagt, für jeden Job, egal, ob du im Aldi Regale einräumst, im Callcenter zusammengepfercht mit 50 anderen im Großraumbüro Kunden "berätst" oder kellnerst. Dafür brauchst du keine IT Ausbildung zu machen.

In dem Moment, in dem du den Wisch bei der mündl. Prüfung bekommst, ist dein Ausbildungsverhältnis beendet. Wenn du von deinem Unternehmen keinen Arbeitsvertrag unterschrieben hast, bist du damit offiziell arbeitssuchend. Also schleunigst weg von dem Laden!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung