Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Router | Namensauflösung (DNS)

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,
gibt es Router die die Namensauflösung besser / schlechter beherrschen als andere?

Wir haben ein iPad, eine Hololens und einen Laptop.

Auf dem Laptop läuft eine Anwendung die über http://laptopname:8030 erreichbar sein soll. 
Wenn der Laptop, das iPad und die Hololens in unserem Hauptnetzwerk sind (dort gibt es auch einen echten DNS Server) funktioniert alles super über den Namen. 

Sobald wir unseren Router nutzen, den wir brauchen, damit die Geräte auf der Messe untereinander kommunizieren können, funktioniert die Namensauflösung teilweise sehr schlecht bis gar nicht.
Ich habe im verdacht, dass iPad und Hololens einen DNS Cache besitzen - die Flugmodusmethode funktioniert eigentlich nicht. Das zurücksetzen der iOS Netzwerk-Einstellungen auf factorymode kann natürlich auch nicht immer gemacht werden, vor allem wenn die Kollegen auf Messe sind..

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar gibt es auch beim DNS Unterschiede bei den Routern, was sie alles unterstützen. 

Hier fehlen eindeutig Informationen, um dir helfen zu können.

  • Wird DHCP verwendet oder statische Konfiguration der Clients?
  • Kann der Router mit dem internen DNS-Server kommunizieren?
    • Reicht die Bandbreite der Anbindung aus, oder liegt evtl. da das Problem?
    • Soll er das überhaupt können?
    • Ist der interne DNS-Server beim Router eingetragen?
  • Was für ein Router ist das und wie ist er konfiguriert?
  • Ist die richtige Domain auf dem Router eingetragen?
  • ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Crash, 
Danke für die Antwort.

Also der Router kennt unser internes Netz nicht - bzw soll dieses auch gar nicht kennen, da er nur für die Messe(n) außerhalb der Firma genutzt wird. In der Firma wird er nur dann aufgebaut, wenn wir den Messeaufbau "nachstellen".
 
An sich kriegen die Clients über dieRouter DHCP Reservierung feste IP Adressen. Das klappt auch Wunderbar.

Die Bandbreite sollte unter den Geräten vor allem hier in der Firma keine Probleme bereiten weil wirklich nur die 3 Geräte mit dem Router verbunden sind.
Auf der Messe kommt es ab und an zu Verbindungsabbrüchen weil einfach zu viele Geräte auf den WLAN Frequenzen funken, aber das ist uns bekannt und bewusst und ist auch nur auf den großen Messen ein merkliches Problem. 

Es ist ein
TP-Link TL-WR841N N300 WLAN Router (300Mbit/s (2,4GHz)

Die Domain ist nicht am Router eingetragen (Zusatzinfo: iPad und Hololens sind keine Mitglieder der Domain, das Notebook schon).
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da hast du ja schon ein potentielles Problem.

Da iPad und Hololens nicht der Domain angehören, der Laptop (Windows?) jedoch schon, wird er eventuell den Domain-Namen dranhängen beim Namen und unter diesem FQDN (fully qualified Domain Name) den Rechner nicht erreichen können.

Mach mal an dem Laptop ein "ipconfig /all" und schau, was da in der DNS-Suffixsuchliste steht.

Was du als Workaround machen könntest, wäre auf dem Laptop die "Hosts"-Datei (zu finden unter C:\Windows\System32\drivers\etc ) zu bearbeiten und dort die Hololens und das iPad eintragen mit dem entsprechenden Namen und IP-Adresse. Auf dem DHCP-Server müssten diese dann halt Reservierungen erhalten mittels ihrer MAC-Adresse oder alternativ die Lease Zeit entsprechend hoch einstellen, falls konfigurierbar.

Alternativ ein Laptop nehmen, das in keiner Domain ist. Dann sollte es auch so funktionieren über den DNS des DHCP-Servers.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für den Tipp mit der Domain.
Auf dem Notebook steht in der Suffix Suchliste unsere Domain. Für die Messe-Installation muss das NB nicht in der Domain sein, werde ich bei Gelegenheit mal probieren ob es dann besser klappt. 

Der Workaround mit der Hosts Datei ist einen versuch wert, allerdings findet ja z.B die Hololens und das iPad das Notebook mit seinem Namen nicht um auf die Website die auf dem Notebook läuft zuzugreifen. Was mir aufgefallen ist, wenn mein persönliches NB und das Messe NB mit dem Router verbunden sind, dauert es eine ganze Zeit bis der erste Ping läuft. 
Also ich starte ping nb-messe dann dauert es gute 5-10 Sekunden und dann kommt die erste Antwort mit 1ms. Macht für mich so den Eindruck dass das auch an der Suffixsuchliste liegt und er mit dem FQDN das Notebook dann nicht findet und dann ohne Probiert?


Danke dir Crash auf jede noch so dumme Frage kommen von dir immer produktive Antworten und Hilfestellungen....
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung