Zum Inhalt springen

IPV6-Subnetze bestimmen


Empfohlene Beiträge

Mahlzeit,

ich komme so richtig bei der Prüfungsaufgabe nicht weiter.

Ich habe dafür kein Verständnis, dass in der Lösung steht, dass ich den Präfix um 2 Bit erweitern muss, um auf 64er Netze zu kommen.

Ich dachte immer, dass wenn ich als Beispiel ein /64 IPV6 gegeben habe, ich 1 großes Netz habe, um den Interface Identifier mit Hosts zu bespeisen.

Nun saß ich vor der Aufgabe und konte damit nicht wirklich was damit anfangen, eine 56er Subnetzmaske zu haben. 2^8 = 256 Netze, davon ging ich ursprünglich aus. Auch nach den Recherchearbeiten wurde ich mit der Aufgabe nicht schlauer aus der Situation. Der zweite verwirrende Punkt ist, dass die Host-Benennung im Interface ID immer hinten anfangen. Vorgegeben ist aber eine 2a02:2e0:3fe:3000:: dort fängt die Bennung demnach schon an??
So richtig möchte das noch nicht klick machen bei mir....

IPV6 Adressen Subnetten *disch*

grafik.thumb.png.e139c5a7017f82af424bdb2151405d3f.png

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

/56 Präfix. 64 Bits hat die Adresse gesamt.

Macht 8 Bits

4 Bits sind eine Stelle

Die erste und allerletzte Adresse in der Tabelle ist gleich, bis auf das letzte Nibble

im letzten Nibble sind die letzten beiden Stellen unterschiedlich

zwei Hexstellen anders....8 Bits zur Verfügung...eine Hexstelle hat 4 Bits...da muss irgendein Zusammenhang bestehen...kommst du schon drauf? ;)

Anders gesagt: Wieviele Bits muss ich zusätzlich zu meinen 56 für Subnetze hernehmen, damit ich 4 Möglichkeiten/Subnetze habe?

Bearbeitet von Bitschnipser
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 20 Minuten schrieb Bitschnipser:

Die erste und allerletzte Adresse in der Tabelle ist gleich, bis auf das letzte Nibble

Das ist Punkt 1.

Normal müsste die Adresse doch lauten: (Network Präfix:) 2a02:02e0:03fe:3000: || (Interface Identifier:) 0000:0000:0000:0000

Die 56 sagt mir nur, dass eben nur die letzten 8 Bits also demnach 4 Hexstellen zu "bearbeiten sind" : 2a02:02e0:03fe:3000::

Mit 8 Bit, kann ich 2^8 = 256 Adressen verteilen, jetzt sollen es nur 4 gleich große Netze werden, demnach werden es 64er Netze.

Ja ok, beim V4 habe ich das meist im 4. Oktett mit der CIDR - /26 beschrieben und dann eben Host- und BC Adresse herausgelesen. Hier erscheint mir das nicht ganz schlüssig. Wenn man das Netz von einem 2^8er Netz auf ein kleineres verkleinern möchte, muss man den Präfix erweitern - soweit verstanden. Das wären eben diese 2 Bits - /58.

Macht es Sinn, sich die Host und BC Adressen ebenso aufzuschreiben und dann erst umzuwandeln in Hex?

Netz ID 1. Netz .0 - HEX: 0
BC ID 1. Netz .63 - HEX: 3F
Netz ID 2. Netz .64 - HEX: 40
BC ID 2. Netz .127 - HEX: 7F
Netz ID 3. Netz .128 - HEX: 80
BC ID 3. Netz .191 - HEX: BF
Netz ID 4. Netz .192 - HEX: C0
BC ID 4. Netz .255 - HEX: FF

So in etwa ?

Bearbeitet von varafisi
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 24 Minuten schrieb varafisi:

Wenn man das Netz von einem 2^8er Netz auf ein kleineres verkleinern möchte, muss man den Präfix erweitern - soweit verstanden. Das wären eben diese 2 Bits - /58

Du hast die Aufgabe gelöst. Jetzt ist es nur noch stumpfes hochzählen und von hex -> dez oder umgekehrt


Das kannst du eigentlich halten wie ein Dachdecker. Mach es so wie du besser klarkommst und wie du dich sicher fühlst. in der Tabelle unten sind zumindest Hexzahlen gefragt

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 29 Minuten schrieb varafisi:

Normal müsste die Adresse doch lauten: (Network Präfix:) 2a02:02e0:03fe:3000: || (Interface Identifier:) 0000:0000:0000:0000

Edith: hatte falsch gedacht

die hinteren 4 Nibble können dir ja vollkommen wurscht sein. du hast einen Präfix x und da hängst du dann noch Bits der Anzahl y an.

Sobald sich eine Stelle im Präfix verändernt - ZACK - anderes Netz

Bearbeitet von Bitschnipser
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

die /58 beziehen sich auf die vorderen Stellen. von links nach rechts. eine /64 würde sich genau in der Mitte treffen, aber darum geht es ja garnicht.

 

/56 2a02:02e0:03fe:3000::
/56 2a02:02e0:03fe:0010 0000 0000 0000::'
/58 2a02:02e0:03fe:0010 0000 0000 0000::

das letzte Nibble jeweils binär zum Verständnis. Fett ist was zum Präfix gehört, durchgestrichen was dann Subnetzmaske zusätzlich ist
Die durchgestrichenen sind dann die die du hochzählst in der Tabelle. im ersten Netz ist das 00, dann 01, 10, 11


Ja. prinzipiell immer ganz rechts zum hochzählen. sonst wäre die erste Adresse ja 2,4,8,16,32, etc das wäre Schwachsinn

Bearbeitet von Bitschnipser
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung