Zum Inhalt springen

Speicherbedarf eines Bildes berechnen


Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich bin gerade dabei ein bisschen für die Zwischenprüfung zu lernen. Ich komme aber bei dieser Aufgabe nicht weiter. Ich weiß zwar die Lösung habe aber keine Ahnung warum ich nicht auf das Ergebnis komme. Kann mir vielleicht jemand erklären wie genau ich das berechne?

IMG_F1F5E7AC9E10-1.thumb.jpeg.d2091bcfd9b15c1adc521a5c4b08cfac.jpeg

Zur Hilfe: Das Ergebnis ist eine zweistellige ganze Zahl

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Minuten schrieb eneR:

Wie ist denn dein Ansatz?

Ich habe als erstes die Pixelanzahl berechnet also : 7,87 * 5,91 * 300 = 13 953,51ppi

Dann muss man denke ich die Farbtiefe mit dazu rechnen als * 3 Byte (weil 24 Bit = 3 Byte sind) also wäre man dann bei 41 860,53 Byte

Und dann war ich der Meinung ich müsste durch 1024 teilen und dann nochmal durch 1024 teilen und wäre dann fertig aber da muss irgendwo ein Fehler bei mir sein.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Minuten schrieb eneR:

Ist auch fast richtig. Du müsstest die 300ppi sowohl mit der Länge als auch Breite multiplizieren. Am besten die Bildgröße in Pixel ausrechnen und dann weiter wie gehabt. L * B * 24 Bit = (7,87 inch * 300 ppi) * (5,91 inch * 300 ppi) =  2361 * 1773 * 24 Bit (oder 3 Byte) usw...

Ah danke mein Fehler war, dass ich nicht die Länge und die Breite jeweils mit den 300ppi multipliziert habe.

Jetzt komme ich auf die richtige Lösung 12.

Danke für die Hilfe ;D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...

Weil 24 / 8 ja auch so schwierig ist und das der Part war den er falsch gemacht hat ... ^^ Und wie gesagt, irgendwann muss er es eh in Bytes umrechnen ... das ist halt nicht lösbar, wenn er bei deiner Empfehlung bleibt. 

vor 10 Stunden schrieb WYSIFISI:

Bleib bei solchen Rechnungen einfach bei Bit bzw. rechne es in Bit um.

Bearbeitet von OkiDoki
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das war missverständlich von mir ausgedruckt. Natürlich muss er in Byte umrechnen, um dann das Ergebnis in dem gewünschten Bereich angeben zu können.

Ich meinte mit der Umrechnung in Bit, dass es am sinnvollsten ist, erst einmal die Pixel mit den 24 Bit zu multiplizieren, da es erfahrungsgemäß dem Lehrenden und Lernenden einfacher fällt, zu erklären, dass die Pixel eben mit mit der Bitebene vergleichbar sind. Es geht da ums Verständnis für die Berechnung. Nachher ist es ja nur noch Umrechnen in verschiedene Größenangaben.

So gesehen, ist meine Bezeichnung, dass es das falsch gerechnet hat nicht korrekt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung