Jump to content

eneR

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    169
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über eneR

  • Rang
    Reg.-Benutzer

Letzte Besucher des Profils

688 Profilaufrufe
  1. Ohne jetzt drei Man zitieren zu wollen, wie gesagt, nichts gegen Bücher.. und an YouTube hängt ihr euch auf.. ich hab's erwähnt, korrekt, aber nicht gepriesen. Google habe ich auch erwähnt, da steht ja auch nichts drin, ist nur eine Suchmaschine... aber damit lässt sich halt brauchbares finden. Ich will doch niemanden ärgern, alles cool, jedem seine Meinung. Kommen wir einfach zum Thema zurück...
  2. Also ist nur das, was in Büchern steht fachlich korrekt und alles was im Internet zu finden ist gefährliches Halbwissen? Gut, jedem seine Meinung. Dann gehe ich davon aus das du nie im Internet liest und immer nur aus Büchern, vor allem weil das was in Büchern geschrieben steht ausnahmslos _immer_ korrekt ist! Jeder ist für seine Quellenauswahl selber verantwortlich, so viel steht fest. Nichts gegen Bücher, ich habe auch genug. Wollte nur eine weitere Möglichkeit in den Raum werfen sich mal schlau zu machen. Und seien wir ehrlich, wer läuft heute noch in die Bücherei, um sich in aktuelle IT-Themen schlau zu machen? @Graustein Das der Vorschlag eher Richtung Geld sparen geht, als Richtung der Bücherei als #1 Informationsquelle habe ich sehr wohl verstanden.
  3. Leute leute leute, Bücherei? Ernsthaft? Nutz mal Google YouTube oder sonst was... da gibt es doch zig Möglichkeiten.
  4. eneR

    Was für ein Auto fahrt Ihr?

    Wer zahlt denn dann die Inspektion und die Verschleißteile, wenn nicht du? Und über welchen Zeitraum reden wir hier? Ich denke mal nicht die 5 Jahre. Übrigens würde ich empfehlen das Kennzeichen im Profilbild unkenntlich zu machen.
  5. eneR

    Projektantrag: WAKE ON LAN

    Hallo, ziemlich dünne der Antrag und von dem was man herauslesen kann auch bei weitem nicht eines Abschlussprojekt würdig. Jetzt auf jeden Punkt einzugehen ist mir bei deinem Antrag auch zu viel Aufwand. Ich schlage vor du guckst dir im Forum mal ein paar andere Projektanträge an und überlegst dir was du an deinem alles verbessern kannst bzw. musst.
  6. Also erstmal bezugnehmend auf deinen gewählten Titel, die Frage hat eigentlich nichts mit dem 3-Way-Handshake zu tun. Ansonsten verstehe ich dein gekritzel so dass es ein ACK 4 gibt womit so in der Grundlogik das 4 Paket angefordert ist, ja, aber nur wenn die Window Size z.b. 3 war und der Sender Paket 1 bis 3 gesendet und Empfänger diese empfangen hat. Dann würde er mit Ack 4 das/die nächsten anfordern. In deinem Fall ist Paket 4 ja kaputt, der Empfänger macht in dem Fall nichts da der Sender bei jedem Paket, bei Versand, einen Timer (RTO) mitlaufen lässt. Wenn der Sender nach Zeit X kein ACK erhält sendet er das automatisch nochmal.
  7. Dann wäre es vielleicht besser gewesen direkt auf die Webseite zu verweisen als es in nicht ganz korrekter Form abzuschreiben. Falsch z.B ist die Aussage das alle 4 PCs untereinander kommunizieren können, solange alle Switche „tagged“ VLANs beherrschen. Dafür solltest du dir nochmal die Funktionsweise von VLANs angucken und etwas zum Stichwort Routing zwischen VLANs. Grüße, eneR
  8. eneR

    Subnetting mit Beispielaufgabe zur erklärung

    Hi zusammen, das ist leider auch falsch. Ich versuche das mal so einfach zu beschreiben wie möglich. Persönlich wäre das wahrscheinlich in 5 Minuten erklärt und verstanden.. Also gegeben ist folgendes: 136.12.34.104 und SNM 255.255.255.192 Gesucht: – Netzwerk-ID – Erste nutzbare Host IP Nummer – Letzte nutzbare Host IP Nummer – Broadcast IP Nummer /Broadcastadresse – Anzahl nutzbarer Hosts – Teile dieses Netz in 6 Subnetze ################################################# 1. Erstmal gucke ich mir an in welchem Netz die gegebene Adresse liegt. Dabei gilt zu beachten das eine gegebene Adresse nicht zwingend die Netzwerk-ID ist. 136.12.34.104 und SNM 255.255.255.192 Man kann also in diesem Fall nicht einfach bei der 104 anfangen. DIe SNM ist 255.255.255.192 aka /26. Ich stelle mir im Kopf oder im Zweifel auf dem Papier nun das letzte Oktet, also die 192 in Binär vor = 11000000. Ich gucke mir den Dezimalwert des letzten einser Bit in Netzanteil an = 64. Verstanden soweit? Von links gesehen wäre die erste eins = 128, die zweite 64, die dritte 32 usw... okay? Nun weiß ich, dass die Dimension oder Schrittweite der IP-Adresse im 4 Oktet 64 beträgt. Das erste Subnet geht demnach von 136.12.34.0 bis 136.12.34.63 (= 64). Das zweite Subnet geht von 136.12.34.64 bis 136.12.34.127 = (64) usw. Die 136.12.34.104 liegt demnach in diesem zweiten Subnet. Mit diesen Infos kannst du nun folgende Fragen schon mal beantworten: – Netzwerk-ID = 136.12.34.64 – Anzahl nutzbarer Hosts = 2 ^ [Anzahl Bits im Hostanteil (/26 = N.N.N.nnhhhhhh = 6) ] - 2 = 64 - 2 = 62 – Erste nutzbare Host IP Nummer = Netzwerk-ID + 1 = 136.12.34.65 – Letzte nutzbare Host IP Nummer = Netzwerk-ID + Anzahl nutzbarer Host = .64 + 62 = .126 = 136.12.34.126 – Broadcast IP Nummer /Broadcastadresse = Letzte nutzbare Host IP + 1 = 136.12.34.127 So. Jetzt noch die letzte Aufgabe, das Netz in 6 Subnetze Teilen. Du weißt bis jetzzt folgendes, du hast ein /26 Netz ( 136.12.34.64 / 26) und das geht demnach von 136.12.34.64 bis 136.12.34.127 Du hast im letzten Oktet 2 BITS im NETZanteil und noch 6 übrig im HOSTanteil. Wenn du nun neue Netze in deinem kleinen netz bilden möchtest, musst du dir dafür erstmal BITS aus dem HOSTanteil besorgen. Für sechs Netze benötigst du 2^x Bits. 2^1=2, 2^2 = 4, 2^3 = 8. Nun weißt du, um sechs Netze abzubilden reichen zwei Bits nicht aus, es werden drei benötigt. Deine sechs Hostbits verringern sich demnach um drei Bits auf letztlich drei. Deine neue SNM kannst du jetzt schon ausrechnen, nämlich /26 + die drei neuen /3 = /29 Und nun könntest du die selben Schritte anwenden wir von oben. Erstmal die /29 in Dezimal vorstellen = N.N.N.11111000 Dann den Dezimalwert des letzten Bit welches auf 1 steht = 8. Somit wäre die schrittweite im Hostbereich 8. 1. Netz - Netzwerk-ID = 136.12.34.64 – Anzahl nutzbarer Hosts = 2 ^ [Anzahl Bits im Hostanteil (/29 = N.N.N.nnnnnhhh = 3) ] - 2 = 8 - 2 = 6 – Erste nutzbare Host IP Nummer = Netzwerk-ID + 1 = 136.12.34.65 – Letzte nutzbare Host IP Nummer = Netzwerk-ID + Anzahl nutzbarer Host = .64 + 6 = .72 = 136.12.34.72 – Broadcast IP Nummer /Broadcastadresse = Letzte nutzbare Host IP + 1 = 136.12.34.73 2. Netz Da darfst du dich jetzt gerne mal selber dran versuchen! Und wenn du das verstanden hast kannst du dir das Spielchen später auch einfacher machen. z.B. beim ausrechnen der BC-Adresse oder der letzten nutzbaren Hostadresse. Dann rechnest du z.B. einfach die Netzwerk-ID des danach kommenden Subnetzes aus und dann -1 für die BC-Adresse und -2 für die letzte nutzbare Hostadresse im davor liegenden (und für dich relevanten Subnetz..) usw.. Grüße, eneR
  9. Man sollte die Schuld nicht immer bei anderen suchen, oder? Vielleicht erklärt der Dozent das ja auch ganz akzeptabel und du verstehst es trotzdem nicht? Was sagt denn deine Liste zu folgenden Fragee: Ein Client hat die IP 1.96.221.4/13. Wie ist die Netzwerk-ID, Broadcast-ID, die erste und letzte mögliche Host Adresse und wieviele Hosts können letztlich in diesem Netz sein? Grüße
  10. Moin, was sagt denn die Dokumentation bzw. Tutorials zu dem Problem? Dort schon mal schlau gemacht?
  11. eneR

    VLAN Frage

    Wenn es deiner Meinung nach nicht mehr Infos braucht, dann kann man dir hier zustimmen. Clients in einem VLAN kommen ohne einer Routinginstanz, welches das GW sein könnte, in kein anderes VLAN.
  12. eneR

    Welche Option beim Autokauf

    Sorry .. da habe ich wohl nicht aufmerksam genug gelesen. Ich war gedanklich beim Thema Steuer absetzen und so...
  13. eneR

    Welche Option beim Autokauf

    Man sollte bedenken das bei der Berechnung der Pauschale die einfache Strecke genutzt wird. Also wären das 225€.
  14. eneR

    Werden die Abschlussnoten gerundet?

    gesamt 94 Punkte .. naja ... :/
  15. eneR

    Routing Grundlagen

    Hoi, es gibt ein Routing, auf dem TP-Link zwischen den beiden von dir beschriebenen Netzen. Eine Routingtabelle besitzt der auch. Nur musst du die Routen nicht anlegen da der TP-Link in jedem Netz ein Bein besitzt. Er kennt sozusagen beide Netze selber.

Fachinformatiker.de, 2018 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung