Jump to content

OkiDoki

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    270
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    4

OkiDoki hat zuletzt am 5. Juni gewonnen

OkiDoki hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über OkiDoki

  • Rang
    Reg.-Benutzer

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Im Keller, unter der Treppe, klingt nicht sehr professionell und macht Themen wie Datenschutz, Informationssicherheit, Klimatisierung, Brandschutz etc. nicht gerade einfach. Möglicherweise solltet ihr den Standort nochmal überdenken, bevor du den Serverrack besorgst.
  2. Die variablen Kosten sind bei Anlage 1 mit 3.000.000 € bei einer Vollauslastung angegeben. Die Vollauslastung liegt lt. Datenblatt bei 5 Mio Flaschen vor. Produziert werden sollen jedoch nur 3 Mio Flaschen. D.h. der Rechenweg für die variable Kosten sieht wie folgt aus: 3.000.000€ / 5 * 3 = 1.800.000 €
  3. Ich finde es nahezu lächerlich die Schuld bei deiner IHK Betreuerin zu suchen und dich darüber aufzuregen. Sei doch froh, dass du überhaupt Hinweise bekommen hast, die ein Großteil der Prüflinge im Übrigen nicht bekommt. Ohne die Hinweise wärst du möglicherweise einfach durchgefallen...
  4. Auf gar keinen Fall! Richtig so Ich finde die Beschreibung insgesamt etwas kurz, finde das Thema aber ok. Edit: Deine Zeitplanung ist etwas kurz, oder nicht? Wenn ich mich nicht verrechnet habe, kommst du nur auf 28,5h statt 35h.
  5. Oder aber der Markt hat sich gerade in den letzten Jahren mehrfach stark nach oben korrigiert und ich konnte dies jedes mal, auch ohne AG Wechsel, mitnehmen. Zumindest für die erste Anpassung wird deine Aussage gepaart mit der Unerfahrenheit in Verhandlungen und wechselnden Vorgesetzten noch zutreffen.
  6. Hat bei mir mehrfach funktioniert ohne einen negativen Eindruck zu hinterlassen, daher erachte ich die Aussage für sehr pauschalisiert. Ich finde es vollkommen ok mit dem Marktniveau zu argumentieren. Zumindest dann, wenn der AG einen nicht als reine Kostenstelle sieht sondern eben auch den Mehrwert erkennt und Wert auf einen fairen Umgang sowie auf ein faires Gehalt legt.
  7. Natürlich nur die Arbeitstage und nicht die Kalendertage ... Bei einer 5-Tage-Woche ist da streng genommen für Juli, wenn du am 19.07 deinen letzten Tag hast, dann (Gehalt/23*15).
  8. Naja eben nicht. Wenn jemand mit 1700€ im Monat auskommt und er nicht mehr braucht, dann ist es ihm egal, ob er die 500€ extra monatlich bekommt oder 6000€ in einer Einmalzahlung.
  9. Ich versuche den Text von @0x0A mal zu übersetzen bzw. in anderen Worten wiederzugeben, da ich ihn eigentlich gut verständlich finde. 1. Letztendlich hast du kritisiert, dass @PVoss seine persönlichen Erfahrungen mit ins Spiel gebracht hat und die Aussage im Raum stand, dass er mit x.xxx,xx € im Monat hinkommt, dies aber nicht zum Thread passt. 2. In einem deiner Beiträge (siehe unten) schreibst du aber, dass 500€ Brutto von 2.500€ Brutto mntl. viel sind und das dies eine Tatsache ist. Soweit hoffentlich korrekt, oder? Letztendlich hast du aber aufgrund deiner persönlichen Meinung und Erfahrung das Wort "viel" für dich selbst definiert. Für dich bedeutet "viel" eben 500€ von 2500€. Das ist also keine Tatsache sonder einfach deine Definition. Genau das Gleiche hat @PVoss auch getan, nur dass er eben seine persönliche Erfahrung, aus der er die Aussage geschlossen hat, mitgeliefert hat. Was ich damit sagen möchte ist, dass jeder für sich selbst definiert was "viel" bedeutet. Der Eine sagt, dass 20% viel sind, ein Andere wiederum, dass 5% viel sind und der Letzte, dass 50% viel sind. Dann ist es völlig ok, wenn man seine persönliche Erfahrung zu seiner Aussage (man kommt mit xxxx aus) mitliefert.
  10. Interessiert das aktuell wirklich noch jemanden? Ich meine wenn du das gut begründen kannst, sollte das doch kein Problem darstellen. Das ist völlig normal und das Problem hatte ich bei meinem Wechsel von der Systemadministration in das Projektmanagement auch bzw. habe ich auch immer mal wieder. Letztendlich ist das aber auch nicht mehr als ein Lernprozess bzw. eine Umstellung. Wenn du den Schritt von einer sicheren Umgebung (Standing beim AG/Kollegen, dein Bewusstsein über deine Stärken/Schwächen, etc.) in etwas Unbekanntes wagst, sind diese Gedanken völlig normal. Vieles davon musst du dir einfach neu erarbeiten und das sorgt für Unsicherheiten.
  11. Das wurde doch zumindest indirekt durch die Argumentation einiger begründet. Das mögen zwar nicht die korrekten und einzigen Antworten sein, aber die Vergleichbarkeit war eines der Stichworte.
  12. Es liest sich so, als hättet ihr schon etwas ausgemacht und als hättest du schon zugestimmt etwas zu übernehmen. Wenn dir im Nachgang auffällt, dass du noch etwas zu tun hast, ist das um ehrlich zu sein, ganz streng genommen, dein Problem. Dennoch kann ich Ihre Reaktion darauf nicht nachvollziehen ... sowas passiert mal und gerade kurz von den Prüfungen kann man da auch mal ein Auge mehr zudrücken. Nope damit stehst du nicht alleine da. Vorbereitungen auf die Prüfungen gehören m.E. zur betrieblichen Ausbildung und zur Arbeitszeit dazu. Bullshit Mach dir kein Kopf, lass sie reden und nimm dir die Zeit die du brauchst.
  13. Der Sinn eines Forums ist es, die verschiedenen Ansichten und Erfahrungen zu einem Thema auszutauschen ...

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung