Zum Inhalt springen

Projektantrag: Backup auf differenziertes OS


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Moin wäre nett wenn ich hier Feedback bekommen könnte bezüglich meines Projektantrages würde ihn gerne das Wochenende zu Ende überarbeiten und am Montag hochladen.

1. Projekttitel/Projektüberschrift

   Umstellung der Backuplösung auf differenziertes Betriebssystem

 

1.1 Aufgabenstellung in Kurzform

 

Das Projekt findet bei der Firma Blabla statt wo ich derzeit mein Betriebspraktikum in Rahmen meiner Umschulung absolviere.    

Sie macht einiges was ich hier jetzt nicht einfüge.

Gegliedert ist das Unternehmen in verschiedene   

Fachbereiche, dieses Projekt wird im Umfeld des Data

Management Teams stattfinden.

Derzeit stößt das vorhandene Back-Up System durch den stetigen Anstieg von Daten an seine Grenzen außerdem soll durch ein Wechsel auf ein differenziertes Betriebssystems ein besserer Schutz gegenüber Ransomware gewährt werden.

Es soll außerdem durch eine Modernisierung der Hardware eine Performance Verbesserung erreicht werden.

Das komplette Projekt wird in den Büro Räumlichkeiten der

Blabla

durchgeführt.

 

1.2 Ist Analyse?

Derzeit wird das komplette Backup auf Intel SR1695WB Server mit  zwei Intel Xeon L5520 Prozessoren und Windows Server 2019 als Betriebssystem in den Büroräumen der Blabla lokal gespeichert und per Quantum MT Modell 3580 LTO 7 Bandlaufwerk mit dem Linear Tape File System auf Tape Bänder langfristig gelagert.

Das komplette Netzwerk arbeitet mit Datenübertragungsraten von 10 Gbit, das zurzeit durch die veraltete Hardware nicht vollends ausgenutzt werden kann.

Durch die stetig und zum teilweisen Sprunghaften Anstiege der Datenmenge kommen die Backup Server und die Angeschlossenen Bandlaufwerke an ihre Kapazitätsgrenzen.

Da sowohl die Produktivdaten als auch die Backup Daten Windows als Betriebssystem haben stellt es auch eine mögliche Schwachstelle bei einen Angriff mit Ransomware da.

 

 

1.3 Sollkonzept/ Strukturplanung?

Es soll eine Möglichkeit evaluiert werden wie Windows Daten angriffssicher auf ein differenziertes Betriebssystem verschlüsselt  übertragen und als Back-Up abzuspeichern.

Dabei sollen verschiedene Anbieter und Betriebssysteme wirtschaftlich und technisch miteinander verglichen werden.

Die Server sollen redundant aufgebaut werden, dass nach einen möglichen Ausfall von einem Server der andere automatisch einspringt außerdem sollen die Server sich gegenseitig abgleichen.

Es soll außerdem eine neue Möglichkeit gefunden werden wie das alte LTO 7 Bandlaufwerk durch eine neue schnellere Möglichkeit ersetzt werden kann dabei soll auch ein Vergleich zwischen einer On Premises und einer möglichen Cloud Lösung nach DSGVO Vorgaben gemacht werden.

Es soll eine Recovery Point Objective und eine Recovery Time Objective Betrachtung erstellt werden und ein Konzept diesbezüglich erstellt werden.

Es sollen Daten gruppiert werden nach Archiv/Produktionsdaten und Geschäftskritischen Daten die Revisionssicher aufbewahrt werden müssen.

Die evaluierte Möglichkeit soll auf vorhandene Hardware installiert und nach Netzwerk Performance getestet werden.

Einzige Projektschnittstelle ist Herr Unbekannt der mir als Projektverantwortlicher vorsteht.

 

 

2.  Grafische Übersicht des Projektes

    Netzplan als PDF im Anhang beigefügt

 

3. Projektphasen mit Zeitplanung in Stunden

           

            1.  Konzeptionsphase insgesamt: 4h

            1.1 Projektgespräch 1h

            1.2 Ist Analyse     1h

            1.3 Soll Konzept    2h

 

            2.  Konzeptionierungsphase insgesamt: 9h

            2.1 Recherche        1h

            2.2 Evaluierung zu verwendeter Softwarelösungen 3h

            2.3 Vergleich On Premises und Cloud Lösungen 2h

            2.4 Entwerfen einer Entscheidungsmatrix 2h

            2.5 Kostenplan 1h

 

            3.  Realisierung insgesamt: 8h

            3.1 Backup Lösung konfigurieren 4h

            3.2 Backup Lösung installieren  4h

 

            4.  Qualitätssicherung insgesamt: 3h

            4.1 Funktionstest und Troubleshooting 3h

 

            5.           Abschlussphase insgesamt: 11h

            5.1 Übergabe 1h

            5.2 Erstellung der Dokumentation 10h

 

                Insgesamt: 35h

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Dogmata:

Es soll außerdem eine neue Möglichkeit gefunden werden wie das alte LTO 7 Bandlaufwerk durch eine neue schnellere Möglichkeit ersetzt werden kann dabei soll auch ein Vergleich zwischen einer On Premises und einer möglichen Cloud Lösung nach DSGVO Vorgaben gemacht werden.

Gewaaaaagt ;) Ist ein Online Backup denn eine probate Sicherung gegen V-Trojaner und was sagt das BSI dazu ? Was sagt die DSGVO dazu ?

vor einer Stunde schrieb Dogmata:

Dabei sollen verschiedene Anbieter und Betriebssysteme wirtschaftlich und technisch miteinander verglichen werden.

Mir persönlich würden da auch einfach Speichersysteme als Applicance fehlen, nur als Hinweis. Ne Cloud wäre für mich eher der Notnagel ...

vor einer Stunde schrieb Dogmata:

2.2 Evaluierung zu verwendeter Softwarelösungen 3h

Hier würde ich mir eben auch HW-Lösungen wünschen...

 

vor einer Stunde schrieb Dogmata:

   2.  Konzeptionierungsphase insgesamt: 9h

            2.1 Recherche        1h

            2.2 Evaluierung zu verwendeter Softwarelösungen 3h

            2.3 Vergleich On Premises und Cloud Lösungen 2h

            2.4 Entwerfen einer Entscheidungsmatrix 2h

            2.5 Kostenplan 1h

Sind Kosten und Vergleich nicht Bestandteil der Evaluation ? Die Reihenfolge ist nicht optimal, sonst ok

 

vor einer Stunde schrieb Dogmata:

Revisionssicher

Hoooooooo .... und das dritte Rechtsfeld, was Du für das Fachgespräch brauchst.

Anspruchsvoll, wenn Du was draus machst. Und durchaus mit der ein oder anderen Mine versehen :D

Aber ok. Wenn Du Dich jetzt noch traust

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 14.1.2022 um 15:33 schrieb charmanta:

Anspruchsvoll, wenn Du was draus machst

Mmh, heißt ich könnte eventuell die Cloud Lösung komplett raus nehmen?

Wollte Sie eigentlich nur der Vollständigkeit halber mit rein nehmen der Betrieb von mir würde sich eh egal was bei raus kommen würde gegen eine Cloud Lösung entscheiden.

Und das "Revisionssicher" streich ich glaube ich auch lieber schon richtig das es ein riesen Themenfeld wäre für das Prüfungsgespräch.

Hätte es ohne die beiden Themen noch genug fachliche Tiefe und Komplexität, dass es voraussichtlich angenommen wird?

Danke jedenfalls schonmal für die Anmerkungen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 24 Minuten schrieb Dogmata:

Und das "Revisionssicher" streich ich glaube ich auch lieber schon richtig das es ein riesen Themenfeld wäre für das Prüfungsgespräch.

keine Sorge, der PA wird dieses Thema von sich aus ansprechen. Bei dem Thema in jedem Fall :D

vor 24 Minuten schrieb Dogmata:

Mmh, heißt ich könnte eventuell die Cloud Lösung komplett raus nehmen?

Empfehle ich dringend...

 

vor 24 Minuten schrieb Dogmata:

Hätte es ohne die beiden Themen noch genug fachliche Tiefe und Komplexität, dass es voraussichtlich angenommen wird?

Formulier den Antrag bitte nochmal neu aus und dann schauen wir.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ok Cloud Lösung hab ich jetzt komplett raus genommen.

Speichersysteme als Appliance hab ich jetzt nicht explizit erwähnt im Antrag werde ich aber im Projekt mit rein nehmen in die Vergleiche.

Hardwarevergleich auch mit rein genommen im Antrag.

Sollte er so durchgehen?

Vielen Dank schonmal für die Hilfe.

1. Projekttitel/Projektüberschrift

   Umstellung der Backuplösung auf differenziertes Betriebssystem

 

1.1 Aufgabenstellung in Kurzform

 

Das Projekt findet bei der Firma Blabla in Blub statt wo ich derzeit mein Betriebspraktikum in Rahmen meiner Umschulung absolviere. Sie macht eine Menge die ich hier nicht erwähne.

Gegliedert ist das Unternehmen in verschiedene   

Fachbereiche, dieses Projekt wird im Umfeld des Data

Management Teams stattfinden.

Derzeit stößt das vorhandene Back-Up System durch den stetigen Anstieg von Daten an seine Grenzen außerdem soll durch ein Wechsel auf ein differenziertes Betriebssystems ein besserer Schutz gegenüber Ransomware gewährt werden.

Es soll außerdem durch eine Modernisierung der Hardware eine Performance Verbesserung erreicht werden.

Das komplette Projekt wird in den Büro Räumlichkeiten der

Blabla in der Blub

durchgeführt.

 

1.2 Ist Analyse?

Derzeit wird das komplette Backup auf Intel SR1695WB Server mit  zwei Intel Xeon L5520 Prozessoren und Windows Server 2019 als Betriebssystem in den Büroräumen der Blabla lokal gespeichert und per Quantum MT Modell 3580 LTO 7 Bandlaufwerk mit dem Linear Tape File System auf Tape Bänder langfristig gelagert.

Das komplette Netzwerk arbeitet mit Datenübertragungsraten von 10 Gbit, das zurzeit durch die veraltete Hardware nicht vollends ausgenutzt werden kann.

Durch die stetig und zum teilweisen Sprunghaften Anstiege der Datenmenge kommen die Backup Server und die Angeschlossenen Bandlaufwerke an ihre Kapazitätsgrenzen.

Da sowohl die Produktivdaten als auch die Backup Daten Windows als Betriebssystem haben stellt es außerdem eine mögliche Schwachstelle bei einen Angriff mit Ransomware da.

 

 

1.3 Sollkonzept/ Strukturplanung?

Es soll eine Möglichkeit evaluiert werden wie Windows Daten angriffssicher auf ein differenziertes Betriebssystem verschlüsselt  übertragen und als Back-Up abzuspeichern.

Dabei sollen verschiedene Anbieter und Betriebssysteme sowie mögliche Hardware wirtschaftlich und technisch miteinander verglichen werden.

Die Server sollen redundant aufgebaut werden, dass nach einen möglichen Ausfall von einem Server der andere automatisch einspringt außerdem sollen die Server sich gegenseitig abgleichen.

Es soll außerdem eine neue Möglichkeit gefunden werden wie das alte LTO 7 Bandlaufwerk durch eine neue schnellere Möglichkeit ersetzt werden kann.

Es soll eine Recovery Point Objective und eine Recovery Time Objective Betrachtung erstellt werden und ein Konzept diesbezüglich erstellt werden.

Es sollen Daten gruppiert werden nach Archiv/Produktionsdaten und Geschäftskritischen Daten die Revisionssicher aufbewahrt werden müssen.

Die evaluierte Möglichkeit soll auf vorhandene Hardware installiert und nach Netzwerk Performance getestet werden.

Einzige Projektschnittstelle ist Herr Unbekannt der mir als Projektverantwortlicher vorsteht.

 

 

2.  Grafische Übersicht des Projektes

    Netzplan als PDF im Anhang beigefügt

 

3. Projektphasen mit Zeitplanung in Stunden

           

            1.  Konzeptionsphase insgesamt: 4h

            1.1 Projektgespräch 1h

            1.2 Ist Analyse     1h

            1.3 Soll Konzept    2h

 

            2.  Konzeptionierungsphase insgesamt: 9h

            2.1 Recherche        1h

            2.2 Evaluierung zu verwendeter Softwarelösungen 3h

            2.3 Vergleich der möglichen Hardware Komponenten 2h

            2.4 Entwerfen einer Entscheidungsmatrix 2h

            2.5 Kostenplan 1h

 

            3.  Realisierung insgesamt: 8h

            3.1 Backup Lösung konfigurieren 4h

            3.2 Backup Lösung installieren  4h

 

            4.  Qualitätssicherung insgesamt: 3h

            4.1 Funktionstest und Troubleshooting 3h

 

            5.           Abschlussphase insgesamt: 11h

            5.1 Übergabe 1h

            5.2 Erstellung der Dokumentation 10h

 

                Insgesamt: 35h

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe es mir nicht im Detail durchgelesen, mir fällt aber auf, dass du mehrere Schreibweisen für den Begriff "Back-Up" nutzt.

" statt wo ich derzeit "
, bei der ich derzeit

"Es soll außerdem durch eine Modernisierung der Hardware eine Performance Verbesserung erreicht werden."
Was für eine Performance? Reduzierte Backupdauer?

In deinem Antrag fehlen mir an vielen Stellen Begründungen. Du sprichst von Redundanz, stellst aber in dem Moment bereits fest, dass es nur einen anderen Server gibt. Warum? Warum nicht mehrere?

Abgesehen davon strotzt dein Antrag vor Rechtschreibfehlern, am Besten mal jemanden drüber lesen lassen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 6 Stunden schrieb Dogmata:

Es soll eine Möglichkeit evaluiert werden wie Windows Daten angriffssicher auf ein differenziertes Betriebssystem verschlüsselt  übertragen und als Back-Up abzuspeichern.

ok, so war das besprochen

vor 6 Stunden schrieb Dogmata:

Dabei sollen verschiedene Anbieter und Betriebssysteme sowie mögliche Hardware wirtschaftlich und technisch miteinander verglichen werden.

Du suchst ne Lösung. Betriebssystem ist dabei nachrrangig ... Du suchst eine Lösung als Software und/oder als Hardware und suchst eine nach einer Entscheidungsmatrix aus.

vor 6 Stunden schrieb Dogmata:

Die Server sollen redundant aufgebaut werden, dass nach einen möglichen Ausfall von einem Server der andere automatisch einspringt außerdem sollen die Server sich gegenseitig abgleichen.

Jetzt hast Du schon das nächste Projekt mit einem Online-Cluster ?????

vor 6 Stunden schrieb Dogmata:

Die evaluierte Möglichkeit soll auf vorhandene Hardware installiert und nach Netzwerk Performance getestet werden.

Damit scheiden Appliances aus und Du hast doch nur noch Softwareansätze. Damit leidet die Komplexität ;)

Das ganze Projekt klingt für mich vorentschieden ... und das gefährdet die Zulassung.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung