Zum Inhalt springen

Zusammenstellung aller Infos für AP Anwendungsentwicklung


 Teilen

Empfohlene Beiträge

(alle Angaben sind natürlich ohne Gewähr)

Mit Angabe der Seiten, für die kleinen gelben Zettel (Westermann), damit man in der

Prüfung nicht lange suchen muss.

Prüfung Anwendungsentwickler:

GA I:

+ Datenbankentwurf erstellen (keine Normalisierung, aber ein ER-Modell)

+ Programmierung in einer verbreiteten Sprache (Stringmanipulation und

Dateiverabeitung)

10 von 100 Punkten

+ Struktogramm und/oder PAP (Westermann S. 156)

+ Schnittstellen Software - Mensch

Schwerpunkt: Software Ergonomie

+ Schnittstelle Software - Hardware

Schwerpunkt: BIOS (Westermann S. 151)

+ Objektorientierte Programmierung

GA II:

+ Netzwerke (Westermann S. 185 ff.)

+ Pflichtenheft (Westermann S. 247)

+ Sicherungskonzepte: Server, Workstation, Anwendungen

(Westermann S. 153, 230, 273)

WiSo:

+ Fernabsatzgesetz

+ Kauf auf, zur, nach Probe

+ Was ist ein Manteltarifvertrag, Haustarifvertrtrag und wer vereinbart sie?

+ OHG, Kommanditgesellschaft

Anzahl der Gesellschafter

Haftung

+ GmbH, AG

Wo wird es Grundkapital, wo Stammkapital?

Wieviel von beidem ist für die Gründung nötig?

+ Was ist die Aufgabe der Europäischen Zentralbank

Geldwertstabilität

+ Betriebsrat

Wer darf ihn wählen, wer darf gewählt werden?

+ Ein arbeitnehmer hat ein Recht auf ein wohlwollendes,

qualifiziertes Zeugnis

+ Terminkauf, Fixkauf

+ Kaufvertragsstörung

Wann muß die Ware geprüft werden, um einen offenen

Mangel noch reklamieren zu können?

Wie muß der Kaufmann (oder Privatmann) dann vorgehen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Noch detailiertere Infos aus anderem Forum!!!

(ohne Gewähr)

Kernqualifikation

PC-Hardwareunternehmen betreut Kunden per Hotline! Detailierte Bearbeitung eines Troubleshooting in Zusammenhang mit einer Fehlermeldung z.B. HD bootet nicht. In textlicher, tabellarischer odr grafischer Form Entscheidungsschritte bis zur Fehlerbehebung mittels Hotline aufzeigen und Variante finden, die bei Unmöglichkeit der Fehlerbehebung weiteren Fehler aufzeigt (Datenfehler auf HDD)

Bestandteile und Bedeutung von BIOS-Einträgen - Wo gespeichert?

anschauen: Quick Power on Self Test

HDD S.M.A.R.T. capability

IDE HDD Block Mode

Memory Hole at 15 M

AGP Aperture Size

Auftragsabrechung im Unternehmen mittels Entity-Relationsship-Diagramm darstellen!

Aus einem Struktogramm (Nassi-Schneidermann) einen Teil herausnehmen und weiter untergliedern, z.B. den Druckvorgang in einer Rechnung mittels Drucker (Zeilen, Spalten-Vorschub) Einbau weiterer Elemente wie Rechnungsnummer oder zusätzliche Zeilen mit Vorschub!

BWL

Tarifverträge, Betriebsverfassungsgesetz, Betriebsrat, Vertragsrecht, Rechtsformen von Unternehmen, Fusion und Folgen, Angebot, Auftrag und Annahme-Rechtsstatus und Folgen. Bewertung von Betriebsmitteln, Arbeitsmitteln, Verkauffördernde Maßnahmen!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Leute,

hab ne schöne Seite gefunden, in dem die Kaufverträge ein bsichen erkärt werden, und was alles dazwischen kommen kann, Dort findet ihr mindestens zu 3 der oben erwähnten punkten Antworten.

http://home.t-online.de/home/superm/fragen.htm

Gruß Kicker

hast jemand antworten zu den BiosDingern da ?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Mitstreiter,

hier ein paar Antworten zu den BIOS-Themen:

BIOS:

- Quick Power on Self Test

Wenn Sie diese Option eingeschaltet (Enabled) haben, startet der Rechner deutlich schneller. Sie können bis zu zehn Sekunden beim Booten einsparen, wenn Sie 64 MB

RAM oder mehr Speicher haben. Es werden dabei allerdings nicht alle Tests des POST durchlaufen. Wer nur ein- oder zweimal am Tag den Rechner startet, sollte diesen Punkt besser deaktivieren (Disabled).

- HDD S.M.A.R.T. capability

Die Technik S.M.A.R.T. (Self Monitoring Analysis and Reporting Technologie) ist in

modernen Festplatten implementiert. Unter anderem kann diese Technik mit entsprechender Software, Lesprobleme oder Drehzahlprobleme der Festplatte feststellen. Haben Sie die Option aktiviert, dann wird z.B. eine Meldung über einen bevorstehenden Crash ausgegeben. Norton-Utilities 3.0 wertet z.B. die Ergebnisse aus.

- IDE HDD Block Mode

Mit dieser Option wird der Block-Mode von IDE-Festplatten aktiviert. Falls Ihr LW

diesen Modus unterstützt, wird bei Aktivierung dieser Option die Zahl der Blöcke pro Anforderung aus dem Konfigurationssektor der Festplatte ausgelesen. Empfohlene Einstellung ist Enabled, wobei darauf hingewiesen werden muss, dass nur alte Festplatten diesen Modus nicht vertragen.

Achtung: Diese Option setzt voraus, daß die angeschlossenen Festplatten den Block-Modus unterstützen. Tun sie es nicht, dann knallt es und es kann zum Datenverlust kommen. Auf neueren PCs ab ca 1996 kann mit dieser Option bedenkenlos "experimentiert" werden, bei älteren läßt Du besser die Finger von diesem Schalter!

Wenn aktiviert, arbeitet der Festplattencontroller mit dem schnelleren

Block-Mode-Datentransfer, den praktisch alle modernen Festplatten unterstützen. Diese Option sollte "enabled" werden, was auch der Voreinstellung entspricht.

- Memory Hole oder Memory Hole Size

Diese Option ist für den ISA-Bus zuständig und schneidet, wenn aktiviert, ein Loch in

den Adressraum für den ISA Frame Buffer. Bei größerem Speicher ist von der

Aktivierung abzuraten. Einstellmöglichkeiten: Disabled, 512-640KB und 15-16MB.

- Memory Hole At 15M-16M

ISA-Karten mit einem Framebuffer, bringen Sie hier zum Laufen wenn die Option

Enabled ist. Allerdings können Sie dann den Speicher oberhalb 15 MB nicht mehr

nutzen. Wenn Sie keine ISA-Karten einsetzen sollten Sie diese Option Disabled haben,

es sei denn Ihre Karte verlangt anderes.

- AGP Aperture Size

Hier wird für AGP (Accelerated Graphic Port)- Grafikkarten im RAM ein

Speicheradressfenster reserviert, in welches die Speicherzugriffe geleitet werden.

AGP Speicherzugriffe (Hostzyklen) werden ohne Verzögerung weitergegeben, wenn

sie in den reservierten Bereich fallen. Je größer der Wert umso schneller können die in den Hauptspeicher ausgelagerten Texturen dargestellt werden. Der Wert reicht von 4, 8,16, 32, 64, 128 bis 256 MB.

Solange Sie bei Spielen keine Einschränkungen hinnehmen müssen, sollten Sie nichts verändern.

Der Standardwert beträgt 64 MByte. Wenn Sie den Wert verringern, geben Sie keinen

Speicher frei. Die Aperture Size ist eine virtuelle Größe und benötigt den angegebenen Speicher

nicht wirklich. Sie können sich näher unter: www.agpforum.org informieren.

- Offene Frage:

Bestandteile und Bedeutung von BIOS-Einträgen - Wo gespeichert?

Weitere Tips zu BIOS:

-permanent BIOS und Standarddaten auf BIOS-Chip eingebrannt

-Userdaten werden durch Batterie gehalten

-Einträge (ins Bios gehen, Hauptpunkte abschreiben, dazu großer Inhalt)

Sollte genügen!!!

Quelle: [1] BIOS-Kompendium

[2] Nickels BIOS...

Alle Angaben natürlich ohne Gewähr

Good luck

DV-Trainer

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo FastPhive,

_________________________________________

+ Ein arbeitnehmer hat ein Recht auf ein wohlwollendes, qualifiziertes Zeugnis

_________________________________________

Soweit ich weiß hängt das damit zusammen, daß jeder Mitarbeiter ein Recht auf ein gutes (wohlwollendes)Arbeitszeugnis hat.

Z.B., wenn ein Mitarbeiter arbeitet, kann er auf Wunsch ein sog. Zwischenzeugnis von seinem Chef erstellen lassen oder wenn ein Mitarbeiter kündigt, kann er ein letztes Arbeitzeugnis verlangen.

In diesem Zeugnis darf nicht, aber auch gar nichts drinstehen, was den Mitarbeiter in irgendeiner Form süäter belasten könnte (Z.B. bei der Vorlage des Zeugnisses bei einem neuen Arbeitgeber).

Wenn nun ein schlechtes Arbeitszeugnis ausgestellt worden ist, so kann man rechtlich dagegen vorgehen.

Exkurs Arbeitsrecht Ende ;-)

Vielleicht hat ja noch jemand was dazu (genaueres)

Cu

DV-Trainer

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ER Modell brauchst du für Datenbankerstellung nicht für Programmablauf wink.gif

Daraus sind dann einfach Abhängigkeiten zu erkennen und die Tabellen zu erstellen.

Im Grunde ganz einfach:

Rechtecke sind Entitäten, also "atomare logische Einheiten".

An die hängst du dann Kreise, das sind die zugehörigen Attribute.

Die Entität Mitarbeitet hätte das Attribut Name.

Wenn du da jetzt noch die Abteilung als Attribut dranhängst wird dir ganz schnell klar das die da nicht hingehört.

Den der Mitarbeiter besitzt ja nicht alleine die ganze Abteilung, er ist nur Teil ihn ihr.

So in etwa...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

biggrin.gif

Hi,

wenn man plötzlich wieder merkt, dass man Hunger hat und müde ist und wenn endlich dieser Durchfall aufgehört hat, dann ist die Prüfung endlich Geschichte.

Danke an alle hier (besonders MPerio!!!)! Ihr habt was gut!!!!!!

...mit den besten Grüßen eines erleichterten!!

F5

[Dieser Beitrag wurde von FastPhive am 20. November 2000 editiert.]

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es war ja auch ein bißchen Eigennutz dabei :-) Trotzdem freut es mich, wenn ich helfen konnte (obwohl ich das meiste nur von anderen zusammengeschrieben habe)

Ich denke ich hab's gepackt.

Besonders die Trefferquote im WiSo Teil ist, wenn man die Einträge von gestern vergleicht ziemlich hoch.

Nur die Zeit bei den GA I war viel zu kurz und viel zu viele Struktogramme.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung