Zum Inhalt springen

Brauche bitte konstruktive Kritik an meiner Bewerbung


Empfohlene Beiträge

Tag,

erstmal wollt ich sagen,dass das Forum hier echt cool ist. Man kann hier viel mitnehmen :D

So bevor ich meine Bewerbung poste,wollte ich noch ein paar Fragen loswerden.

Ich bin da nicht mehr auf dem neuesten Stand,weil die letzte Bewerbung die ich geschrieben habe über 4 Jahre zurückliegt :D

Also:

1. Bewerbungsmappe oder klassisches "3-Seiten-in-eine-Klarsichthülle-mit-Seitenöffnung-pack"-System?

2. Hab mir bis jetzt ziemlich viele Bewerbungen angesehen und da waren einige dabei, die so ein wenig moderner waren mit Deckblatt und horizontalen Linien in der Fußzeile etc. Könnt ihr sowas empfehlen?

So das wars dann,hier nun meine Bewerbung:

XXXXXXXX GmbH

Frau BLABLA

Musterstr. 3

44455 Pusemuckel

Essen, den 05. Mai 2006

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Fachinformatiker- Systemintegration in Verbindung mit einem Studium an der Fachhochschule für Ökonomie und Management Essen <-- Kann ich mir hier den zweiten teil sparen? :confused:

Sehr geehrte Frau Blabla,

durch das Jobportal auf der Internetpräsenz der Bundesagentur für Arbeit bin ich auf Ihr Stellenangebot aufmerksam geworden. Ferner teilten Sie mir am 05.05.2006 telefonisch mit, dass die Fachrichtung der Ausbildung noch offen stünde. Da ich mich grundsätzlich für das Tätigkeitsfeld und den Aufgabenbereich des Fachinformatikers- Systemintegration interessiere, bewerbe ich mich hiermit auf die von Ihnen ausgeschriebene Stelle.

Zur Zeit besuche ich die 13. Klasse der Gesamtschule Hundehütte in Essen, die ich voraussichtlich im Juni diesen Jahres mit der allgemeinen Hochschulreife verlassen werde.

Seit meinem 11. Lebensjahr ist mein Interesse und meine Begeisterung für PC-Technik ungebrochen und ich bin bestrebt, stets dazuzulernen und auch weiterhin viele Erfahrungen zu sammeln.

Bisher habe ich mich im Internet, bei verschiedenen Seminaren und Ausbildungsmessen über den Beruf des Fachinformatikers informiert. Des Weiteren habe ich eine Informationsveranstaltung- die von der Fachhochschule für Ökonomie und Management organisiert worden war- besucht, in der das duale Studium näher erläutert wurde. Dies hat mein Interesse und meinen Wunsch, diesen dualen Studiengang zu absolvieren, zusätzlich verstärkt.

Durch mein letztes Praktikum bei der Firma RWE Systems durfte ich zahlreiche praktische Erfahrungen sammeln. Dort habe ich meine Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit unter Beweis gestellt. Ich finde, dass ich die nötigen Voraussetzungen für diese Ausbildung aufweise und somit dafür geeignet bin.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Ich weiß, dass die Bewerbung verdammt lang ist.

Hab lange gegrübelt und bin zum Entschluss gekommen,dass ich hilfe brauche bei der Entscheidung, was weg kann.

Konstuktives ist natürlich immer stets willkommen :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sehr geehrte Frau Blabla,

durch das Jobportal auf der Internetpräsenz der Bundesagentur für Arbeit bin ich auf Ihr Stellenangebot aufmerksam geworden. Ferner teilten Sie mir am 05.05.2006 telefonisch mit, dass die Fachrichtung der Ausbildung noch offen stünde. Da ich mich grundsätzlich für das Tätigkeitsfeld und den Aufgabenbereich des Fachinformatikers- Systemintegration sehr oder außerordentlich hinzufügen interessiere, bewerbe ich mich hiermit auf die von Ihnen ausgeschriebene Stelle.

Zur Zeit besuche ich die 13. Klasse der Gesamtschule Hundehütte in Essen, die ich voraussichtlich im Juni diesen Jahres mit der allgemeinen Hochschulreife erfolgreichverlassen werde.

Seit meinem 11. Lebensjahr ist mein Interesse und meine Begeisterung für PC-Technik ungebrochen und ich bin bestrebt, stets dazuzulernen und auch weiterhin viele Erfahrungen zu sammeln.

Bisher habe ich mich im Internet, bei verschiedenen Seminaren und Ausbildungsmessen über den Beruf des Fachinformatikers informiert. Des Weiteren habe ich eine Informationsveranstaltung- die von der Fachhochschule für Ökonomie und Management organisiert worden war- besucht, in der das duale Studium näher erläutert wurde. Dies hat mein Interesse und meinen Wunsch, diesen dualen Studiengang zu absolvieren, zusätzlich verstärkt.

Durch mein letztes Praktikum bei der Firma RWE Systems durfte ich zahlreiche praktische Erfahrungen sammeln. Dort habe ich meine Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit unter Beweis gestellt. Ich finde, dass ich die nötigen Voraussetzungen für diese Ausbildung aufweise und somit dafür geeignet bin. < das klingt für mich zu selbstsicher, zu sehr von sich eingenommen, würde ich weglassen.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Zu 1.) Ich würde Bewerbungsmappe nehmen.

Zu 2.) Deckblatt ist Geschmackssache und vorgedruckte bzw. gezogenen Linien finde ich nicht so toll. Und wenn das Foto auf dem Anschreiben oder auf dem Lebenslauf ist reicht das eben auch.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke dir für deine Antwort.

Mal hierzu:

...Ich finde, dass ich die nötigen Voraussetzungen für diese Ausbildung aufweise und somit dafür geeignet bin...

Wie könnte man das ein wenig anders formulieren? Ich würde schon gerne diesen Teil behalten und sagen,dass ich dafür geeignet bin,aber wie könnte man das ein wenig neutraler formulieren?

schöne grüße

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

nur zu den Fragen:

1. Bewerbungsmappe, klar. Kann aber gerne ein Klemmhefter sein.

2. Deckblatt ist Geschmackssache, aber ein einheitliches Layout von Anschreiben, Lebenslauf und ggf. weiterer Seiten ist schon sehr hübsch.

zur Bewerbung:

- zu lang, nicht gut. Einfach mal mit halb so viel Wörtern neu schreiben ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

...zur Bewerbung:

- zu lang, nicht gut. Einfach mal mit halb so viel Wörtern neu schreiben ;)

Also jetzt hast du mir echt die Erleuchtung gebracht :marine

So geile Tips hab ich hier schon zu hauf gelesen und ich finde sie immer wieder extrem hilfreich und vor allem bestärken sie noch das halbwegs sichere Gefühl,welches man bei einer Bewerbung zu spüren vermag.

Kurz gesagt:

- Du hast mir mit deinem Tip ungefähr so viel gesagt: "."

Ich schätze mal kaum das alles zu lang ist. Es gibt sicher Teile,die in der Länge i.O. sind. Ich bitte euch. Ich hab diese Bewerbung bis jetzt 100 mal gelesen und ich bin so genervt davon,dass ich schon wieder nichts zu bemängeln hätte.

Also bitte konstruktives.Darf man ja wohl verlangen...:hells:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also bitte konstruktives.Darf man ja wohl verlangen...:hells:

Kannst du verlangen: Ja.

Bekommst du von mir: Nein.

Begründung: zu aufwändig.

Trotzdem einige Hinweise, auch wenn dich das ggf. langweilt:

- in der Kürze liegt die Würze, also KISS

- AIDA (oder AITA)

Grundlage:

- Einleitung 3-5 Zeilen (ich will zu eurer Firma, weil ihr toll seid)

- Hauptteil 5-10 Zeilen (ich bin toll, weil...)

- Schluss 2-3 Zeilen (ruf mich an!)

Die "Weils" meine ich Ernst. Da darf kein semantischer Nullsatz stehen da erwarte ich Fakten, Fakten, Fakten - und an die Leser denken :D

LiGrü und viel Erfolg

Michael (gespannt die nächste Version abwartend)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Absatz 1, beziehe dich nur auf das Gespräch, generell weiter kürzen.

Absatz 2, blah blah, spätestens bei "Seit meinem ..." würde mein Interesse schwinden, da jede zweite Bewerbung so anfängt. Außerdem stelle ich keinen ein, der sich nicht mal selber sicher ist ob er den Abschluss schafft.

Absatz 3, bieten die das Studium von sich aus an? Falls nein, weglassen und im eventuellen Gespräch ansprechen.

Absatz 4, allgemeines blah blah, ein Praktikum ist ja gut aber bringe ein konkretes Bespiel was du im Praktikum gemacht hast und was zu der Stelle passt.

Absatz 5, du würdest dich nur freuen? Du meinst also selber, dass du uninteressant für die Stelle bist? ;)

Gruß Jaraz

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Absatz 1, beziehe dich nur auf das Gespräch, generell weiter kürzen.

Absatz 2, blah blah, spätestens bei "Seit meinem ..." würde mein Interesse schwinden, da jede zweite Bewerbung so anfängt. Außerdem stelle ich keinen ein, der sich nicht mal selber sicher ist ob er den Abschluss schafft.

Absatz 3, bieten die das Studium von sich aus an? Falls nein, weglassen und im eventuellen Gespräch ansprechen.

Absatz 4, allgemeines blah blah, ein Praktikum ist ja gut aber bringe ein konkretes Bespiel was du im Praktikum gemacht hast und was zu der Stelle passt.

Absatz 5, du würdest dich nur freuen? Du meinst also selber, dass du uninteressant für die Stelle bist? ;)

Gruß Jaraz

zu 1: Gute Kritik,werd ich machen. Kann man hier schreiben "in unserem Telefongespräch..." oder ist das zu persönlich mit dem "unserem"?

zu 2: habs gekürzt und sicher bin ich mir auch :D

zu 3: Ja, die bieten das studium von sich aus an. Ich dachte da wäre es von Vorteil für mich, wenn ich eine Infoveranstaltung von gerade dieser FH besucht hab!?!

zu 4: habs geändert!

zu 5: was könnt ich da schreiben?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

so hier die veränderte version.

Dazu muss ich folgendes sagen:

Den ersten Abschnitt hab ich nicht zu kürzen gewusst. Irgendwo muss ich ja die Stellenbeschreibung gelesen haben -> Bundesagentur für Arbeit. Und ich finde es vorteilhafter dazu zu erwähnen,dass man schonmal miteinander telefoniert hat,sich also wirklich interessiert.

naja,hier also die veränderte version.Konstruktives ist wie immer stets willkommen:

Sehr geehrte Frau XXX,

Durch das Jobportal auf der Internetpräsenz der Bundesagentur für Arbeit bin ich auf Ihr Stellenangebot aufmerksam geworden. Weiterhin teilten Sie mir am 05.05.2006 telefonisch mit, dass die Fachrichtung der Ausbildung noch offen stünde. Da ich mich grundsätzlich für das Tätigkeitsfeld und den Aufgabenbereich des Fachinformatikers- Systemintegration sehr interessiere, bewerbe ich mich hiermit auf die von Ihnen ausgeschriebene Stelle.

Zurzeit besuche ich die 13. Klasse der Gesamtschule Hundehütte in Essen, die ich im Juni dieses Jahres mit der allgemeinen Hochschulreife erfolgreich verlassen werde.

Bisher habe ich mich im Internet sowie bei verschiedenen Seminaren und Ausbildungsmessen über den Beruf des Fachinformatikers informiert. Des Weiteren habe ich eine Informationsveranstaltung- die von der Fachhochschule für Ökonomie und Management organisiert worden ist- besucht, in der das duale Studium näher erläutert wurde. Dies hat mein Interesse und meinen Wunsch, diesen dualen Studiengang zu absolvieren, zusätzlich verstärkt.

Durch mein letztes Praktikum bei der Firma RWE Systems durfte ich zahlreiche praktische Erfahrungen sammeln. So habe ich selbstständig Computer für Mitarbeiter zusammengestellt und konfiguriert. Dort habe ich meine Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit unter Beweis gestellt. Daneben möchte ich mich als sehr lernwillig und zielstrebig beschreiben.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen

Max Mustermann

Anlagen: tabellarischer Lebenslauf, Fotokopie der Bescheinigung über die Schullaufbahn, Urkunde

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Durch das Jobportal auf der Internetpräsenz der Bundesagentur für Arbeit bin ich auf Ihr Stellenangebot aufmerksam geworden. Weiterhin teilten Sie mir am 05.05.2006 telefonisch mit, dass die Fachrichtung der Ausbildung noch offen stünde. - Lass die Agentur raus & beziehe dich nur auf das Telefonat.

Des Weiteren habe ich eine Informationsveranstaltung- die von der Fachhochschule für Ökonomie und Management organisiert worden ist- besucht, in der das duale Studium näher erläutert wurde. - versuche den Satz ohne Bindestriche und kürzer.

möchte ist ein negatives Buzzword. (zu schwach, selbstbewusster!)

Anlagen: tabellarischer Lebenslauf, Fotokopie der Bescheinigung über die Schullaufbahn, Urkunde - Originale sendet man nie mit, kann also entfallen. Welche Urkunde? (Bundesjugendspiele? ;) ) Keine Schulzeugnisse?

12 mal ich - sollten weniger sein.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für deine Antwort.

Hab die Bewerbung noch ein wenig geändert und vorhin verschickt.

Ich schreib dann,obs was wird.

Ich wollte nicht "Zeugnis" schreiben,weil auf dem Zeugnis selber "Bescheinigung über die Schullaufbahn" steht. Ich mach Abi,deswegen.

Die Urkunde (natürlich ne Kopie verschickt) ist für "Engagement für die Mitschüler und die Schule". Haben nur 10 Leute bekommen,bei einer Schule von 1600 Schülern.Dachte,dass es vielleicht was bringt.

Hinzugefügt hab ich noch eine Anlage,nämlich das Zertifikat über den 5-jährigen Besuch des bilingualen Unterrichts und des Zustazfaches "Economic studies".Vielleicht bringt das auch was.*hoff*

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung