Zum Inhalt springen

Unterschied zwischen Fachinformatiker AW und SE?+Was wenn Arbeitsamt dazwischenfunkt?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo!

Ich möchte eine Ausbildung als Fachinformatiker Fachrichtung Anwendungsentwicklung in München mit meiner Mittleren Reife (Wirtschaftsschule) machen.

Worin besteht nun der Unterschied zwischen Anwendungsentwicklung und Systemintegration?

Ist Systemintegration nur das weiterführende von Anwendungsentwicklung mit zusätzlichen Aufgabenbereichen, also mehr Hardware und weniger Programmieren?

Was genau macht das im späteren Berufsleben für einen Unterschied? Unterschiedliche Bezahlung? Einfacher, schwerer?

Was kann ich machen, wenn ich einen Test bei einer Akademie bestanden hab, aber das Arbeitsamt mich nicht fördern will und ich die Ausbildung nicht bezahlen kann?

Ist es nicht besser, die Ausbildung bei einer Akademie zu machen? Da ich erstens den Test bestanden hab, nur noch das Arbeitsamt einwilligen muß, was sie erstmal nicht getan haben, eine extra Zertifizierung von der Akademie bekomme und es vielleicht nicht so Betriebsspezifisch ist?! Und wegen der Akademie könnte ich auch jetzt meinen Zivildienst um einen Monat kürzen, da ab Anfang Februar 2002 die Ausbildung beginnen würde, was bei anderen Firmen nicht der Fall scheint?

Und welche Anlaufstellen gibt es für eine Ausbildung in München, die nicht gerade ein Abitur erfordern, sondern auch mit Mittlerer Reife zufrieden sind?

Danke!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Robert...

Anwender sind die Leute die im groben Programmieren und Systemer sind die, die dafür sorgen, dass alles steht und die Strippen auch mit dem Server verbunden sind und nicht mit nem Blitzableiter. *ggg*

So isses ganz grob Beschrieben, ich bin SI und bin ziemlich froh, weil ich (so ist aber nur meine Erfahrung :P ziemlich viel schrauben kann, während unsere Anwender wöchentlich 2 Kilo zunehmen und viereckicke Augen haben. :cool: *feier*

Ok, im ernst - Wenn du gern bastelst und dich für Netzaufbau usw. interessierst, mal Domainen verwalten willst, wählst Du SI, wenn Du dich super mit Programmieren, Datenbanken usw. auskennst (da gibts auch ein kleines bissel mehr Kohle, is aber nich viel) dann wähle Anwender. Dozententätigkeiten zB. kannst Du in beiden Berufsfeldern machen...

Ok?

Gruss Darkfan :D

[ 03. April 2001: Beitrag editiert von: Darkfan ]

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin Robert,

Original erstellt von Robert:

<STRONG>Hallo!

Ich möchte eine Ausbildung als Fachinformatiker Fachrichtung Anwendungsentwicklung in München mit meiner Mittleren Reife (Wirtschaftsschule) machen.

Worin besteht nun der Unterschied zwischen Anwendungsentwicklung und Systemintegration?

</STRONG>

Gaaaanz kurz: AE programmiert mehr, SI schraubt mehr Netzwerke zusammen und bringt sie zum Laufen.

Detaillierter:http://www.wiso.gwdg.de/~ppreiss/it-berufe/Fachinformatiker.html

<STRONG>

Ist Systemintegration nur das weiterführende von Anwendungsentwicklung mit zusätzlichen Aufgabenbereichen, also mehr Hardware und weniger Programmieren?</STRONG>

AE und SI sind Vertiefungsrichtungen des FI, sie bauen aber nicht aufeinander auf, sondern laufen nebeneinander her.

In der Praxis kann sich das sowieso stark ueberschneiden.

<STRONG>

Was genau macht das im späteren Berufsleben für einen Unterschied? Unterschiedliche Bezahlung? Einfacher, schwerer?

</STRONG>

Siehe oben.

<STRONG>

Was kann ich machen, wenn ich einen Test bei einer Akademie bestanden hab, aber das Arbeitsamt mich nicht fördern will und ich die Ausbildung nicht bezahlen kann?</STRONG>

Was fuer eine Akademie?

Sind die nicht in erster Linie fuer Umschueler da?

<STRONG>

Ist es nicht besser, die Ausbildung bei einer Akademie zu machen? Da ich erstens den Test bestanden hab, nur noch das Arbeitsamt einwilligen muß, was sie erstmal nicht getan haben, eine extra Zertifizierung von der Akademie bekomme und es vielleicht nicht so Betriebsspezifisch ist?! ...

</STRONG>

Was soll das fuer eine Zertifizierung sein? Du wuerdest doch einen Abschluss als Fachinformatiker nach den IHK-Richtlinien haben, oder ist das, was Du vorhast, nur ein besserer Programmierkurs ohne IHK-Abschluss? In dem Fall: Finger weg! Denn nur wo Fachinformatiker auf dem Facharbeiterbrief drauf steht, ist auch Fachinformatiker drin. Alles andere ist Humbug.

Auch sonst meine ich aus diesem Forum herausgehoert zu haben, dass eine "normale" duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule i.d.R. besser ist, als bei irgendwelchen Bildungstraegern.

<STRONG>

...

Und welche Anlaufstellen gibt es für eine Ausbildung in München, die nicht gerade ein Abitur erfordern, sondern auch mit Mittlerer Reife zufrieden sind?

Danke!</STRONG>

Deine Freunde sind: Branchenbuch der Telekom, diverse Jobboersen im Internet und die lokale IHK. Das Arbeitsamt kannst Du in Sachen IT vergessen, die wissen nichts und vermitteln kaum.

Du musst einfach geeignete Unternehmen anrufen/mailen und herausfinden, ob Interesse besteht. Dann fehlerfreie Berwerbung hinschicken und abwarten.

Gruss, Frank

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Ich würde zwar gerne Programmieren, hab da aber daheim schon etwas Schwierigkeiten.

Ich denke, wenn mir das in einer Ausbildung erklärt wird, anstatt in einem Buch, könnte es hinhauen.

Ist dadurch die SystemIntegrations-Ausbildung auch einfacher oder gleichbleibend mit AnwendungsEntwickler nur etwas anders, wenn es da nicht so um's Programmieren geht?

Muß ich solch eine Ausbildung komplett die 2 - 3 Jahre machen, oder gibt es da was anderes für mich, wenn ich schon eine Kaufmännische Ausbildung (also kein bißchen IT, bis auf den "normalen Kram") hinter mich gebracht habe und auch 2 Jahre Berufserfahrung darin?

Kann ich den ZivilDienst auch früher als einen Monat abbrechen für solch eine neue Ausbildung?

Danke für die Antwort!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Diese Akademie vergibt zusätzlich zum IHK Abschluß dieses Zertifikat.

Dort wird das so gehandhabt, daß anfangs der Ausbildung eine Bewerbung an irgendeine Firma der Wahl von mir geht und ich da ganz normal arbeite, aber nebenher noch diese Akademie (als Ersatz zur Berufsschule) hab.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@robert

also ich habe eine vollzeitschulische ausbildung als wirtschaftsassistent mit anschliessendem abi im bereich wirtschaft/informatik gemacht und nur die möglichkeit von 3 auf 2 1/2 jahre zu verkürzen. hab ich aber nicht gemacht.

mit dem zivildienst musst du mal beim amt fragen, dürfte kein problem sein (jedenfalls isses im land brandenburg so)

Gruss

Darkfan

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Original erstellt von Robert:

<STRONG>Hallo!

Ich würde zwar gerne Programmieren, hab da aber daheim schon etwas Schwierigkeiten.

Ich denke, wenn mir das in einer Ausbildung erklärt wird, anstatt in einem Buch, könnte es hinhauen.

</STRONG>

Versuch macht kluch. Ich bin aber auch nicht der Programierspezialist. Nach dem Vordiplom hatte ich kaum noch was damit zu tun (erleichtertseufzend). Kommt halt auf den Dozenten an, wie der Stoff von ihm vermittelt wird. Der eine lernt so besser, der andere so.

<STRONG>

Ist dadurch die SystemIntegrations-Ausbildung auch einfacher oder gleichbleibend mit AnwendungsEntwickler nur etwas anders, wenn es da nicht so um's Programmieren geht?

</STRONG>

Ob einfacher oder schwerer ist immer relativ.

Dem einen liegt die Programmierung, dem anderen die Wirtschaft... Das musst Du leider selber ausprobieren, allerdings wirst Du auch als SI lernen, zu programmieren. Und als AE wirst Du sicher was von Netzwerken und Firewalls hoeren.

Aber dazu koennen Dir sicher die kollegen mehr erzaehlen, die das selber machen. BTW, such mal in den Foren nach diesen Stichworten, da liefen schon oefters aehnliche Diskussionen.

<STRONG>

Muß ich solch eine Ausbildung komplett die 2 - 3 Jahre machen, ...

</STRONG>

Da muss ich passen. Tipp: Suche nach "Ausbildungsverkuerzung"

Gruss, Frank

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der unterschied ist marginal, im Rahmenlehrplan hat ein AW ca. die 4 fache anzahl Programmierstunden , dafür der SI mehr Netzwerktechnik, ansonsten sind in der Regelausblidung ca. 2 Jahre beide Ausbildungen identisch. In einer Umschulung ist es weniger Krass weil du eh viel mehr Schule hast und viel mehr Theorie paukst.

mfg. Joel

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung