Jump to content

NekoKakudo

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    33
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Profil Info

  • Ort
    TARDIS :D

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich kenne mich nun nicht shr gut mit Kurzprofilen aus, aber die Formulierungen z.B. unter Motivation und Stärken sind meiner Meinung nach 0815 Aussagen. Wenn ich das lese habe ich nicht das Gefühl das dort Leidenschaft hintersteckt.
  2. Seit Dienstag war ich am abwägen. Hatte gestern noch verschiedenste Gespräche, auch mit neutralen Personalern und Recruiter, zudem noch im engsten Freundeskreis und in der Familie gehabt. Fast alle waren auch dieser Meinung, wie auch hier so manche im Forum. Das hat mich in der Hinsicht bestärkt. Zudem hindert mich nichts in einem Jahr zu gehen und dann tatsächlich was zu neues zu suchen wenn ich festelle es hat sich nichts geändert und ich programmiere immer noch nur noch RPG. für mich war das heute, in Hinblick der Möglichkeiten eine einfach Entscheidung.
  3. Erst einmal an alle ein großes Danke für diese zahlreichen Meldungen und Meinungen! Viel Input der mit in meine Entscheidung eingefloßen ist. Ich habe heute nach einem weiteren Gespräch mit dem GF(Inhaber) und meiner FK das Gegenangebot angenommen und werde nun nach und nach mit Java anfangen und meinen RPG Teil reduzieren. Das dies viel arbeit ist weis ich und damit kann ich sehr gut leben, ohne Herausforderung ist das Leben langweilig. Wir haben abgesprochen und schriftlich festgehalten das ich mich in Java einarbeite, durch Schulungen und kleineren Projekten wo wir z.B. händische Prozesse automatisieren usw.. Zudem haben wir mehrere Berater im Haus(wegen modernisierung und Umstrukturierung) die in absprache mit der GF den Vorschlag unterbreitet haben für einen (noch) ungewissen Zeitraum andere befreundete/bekannte Unternehmen zu besuchen und dort kleinere Projekte unter prof. Leitung zu verwirklichen. Ich werde damit nach und nach mich Weiterentwicklen und Ziel ist es dann später ein neues Team zu bilden wo ich dann die Teamleitung übernehmen werde. Dazu habe ich nun knapp 35% mehr Gehalt am Ende des Monats, da ich das Gehalt meines neues Arbeitsvertrages bekomme und dazu noch Weihnachtsgeld und Beteiligung. All dies wird schriftlich festgehalten und dann als aktualisierter Arbeitsvertrag bereitgestellt. Ich muss sagen ich bin mit dieser Lösung sehr sehr zu frieden da die Kollegen menschlich wirklich toll sind und ich mich hier sehr wohl fühle, wenn ich dann noch all das bekomme was ich durch den Wechsel erreichen wollte und das ohne (großes) Risiko und dafür ein wenig länger ist dies für mich trotzdem eine Win-Win Situation. Zum Thema neuer Arbeitsvertrag, dort ist festgehalten wenn die Stelle nicht angetreten wird, das eine Vertragstraße gezahlt werden muss. Diese zahlt aber meine Firma für mich, dies wurde mir zugesagt und auch schriftlich festgehalten. Ich freue mich sehr und muss nun nur der anderen Firma beibringen das ich doch nicht dort anfange >.<
  4. Junior C# Entwickler in einer internationalen Firma (Weltmarktführer in der Branche) wo ich das bisherige Team in Hamburg (ca. 8 Entwickler, 8 Redakteure, 4 Vertriebler) unterstützen soll, da die Firma dabei ist den Standort Hamburg als Entwicklerstandort für Gesamt Deutschland aufzubauen(verdopplung des Team) Das klingt natürlich super, ist mir bewusst, aber ich gehe damit ja auch Risiken wie Probezeit und neue Mitarbeiter(die ich überwiegend noch nicht kenne) ein. Ich weis noch immer nicht wirklich weiter xD ich werde nachher ein klärendes Gespräch mit meiner FK führen und dann mal abwarten was mir mein Bauch zu dem Zeitpunkt rät. Beide Optionen haben Vor und Nachteile...
  5. Du bist also eine One-man-Show , mit Junior Know-How und sollst auf Schulungen lernen, wie man eine gute MiddleWare baut. - Und wenn du dich gut anstellen tust kommt ein zweiter hinzu-verstehe ich das richtig? Ob ein zweiter kommt hängt nicht von mir ab, das hängt davon ab wie schnell das das Projekt rund um die Middleware voranschreitet. Zu erst soll wohl ein kleiner begrenzter Prototyp gebaut werden(für kleine hausinterne Tests) und dann wenn das Projekt immer weiter und schneller voranschreitet sollen weitere Programmierer dazu kommen. So sind jedenfalls die Infos die ich gestern bekommen habe. Ich sage sicher nichts von Google, wenn du dir meine Antworten anschaust liest du auch das ich die gleiche befürchtung habe. Also 1500 insgesamt, die IT ist davon ist aber nur ein Bruchteil. 95% sind Sachbearbeiter.
  6. Genau das macht mir eben auch Sorgen, ich kann nicht in die Köpfe schauen, bisher hatte ich immer den Eindruck das die GF und meine FK offen und ehrlich kommunizieren. Aber wie du sagst das kann nun reines PR Gewäsch sein, hauptsache ich gehe nicht und es muss (erstmal) keine Stelle neu besetzt werden. Ich weis es ehrlich auch nicht. Beide Argumentation halten sich bei 50/50. Mein Haus ist ca. 500 Mann/Frau stark, als Gruppe ca. 1500. Und an der Umstrukturierung hängt viel, die GF nimmt da richtig Geld in die Hand, was nicht heißt das es klappt, aber es zeigt das Sie es schaffen will(meiner Meinung nach). Aber das sei dahingestellt. Es ist definitiv ein berechtiger Einwand, welchen ich mit berücksichtigen sollte, bei einer Firma die seit etlichen Jahren agil und OOP entwicklet stellt sich so eine Problematik nicht.
  7. Also mit quasi meine ich das alle Gründe warum ich wechseln wollte damit erledigt wären, sicher gibt es noch die eine oder andere Baustelle aber das stellt kein Hindernis dar und ist für mich auch defenitiv kein Wechselgrund. Die beiden einzigen Punkte die mir einfallen ist eben wiegesagt das Thema ob ich nun unten durch bin oder nicht und das die Firma (noch) keine erfahrenen OOP Programmierer hat, das heißt ich würde quasi mit Grundlagen anfangen + Schulungen und Weiterbildungen und dann nach und nach was aufbauen, später dann mit (hoffentlich) auch erfahrenen Java Entwicklern. Wir haben zwar gerade einen neuen IT Leiter eingestellt(Doppelspitze) um die Firma zu modernisieren und umzustruktieren und haben auch mehrere Externe hier die diesen Weg begleiten sollen. Diese sind aber alle eher richtung Führung, bedeutet Wissen über Konzpete ist da nur kaum oder alte Programmiererfahrung sind vorhanden.
  8. Hallo :), ich habe gestern keine Kündigung bei meinem aktuellem Arbeitgeber eingereicht(pers. Gespräch mit meinen beiden Führungskräften). Beide waren ziemlich geschokt und waren sehr enttäuscht. (Dazu muss man wissen das ich seit Beginn meiner Ausbildung vor knapp 4 1/2 Jahren in der Firma bin und sehr engagiert bin und viele Ideen, Abläufe und Standards umgesetzt habe(von Projekten ganz zu schweigen), wobei mich meine Führungskräfte immer unterstützt haben, selbst gegen die Meinung der älteren Kollegen) und ich konnte mir wirklich einen sehr guten Stand aufbauen. Meine Führungskräfte wissen dies alles natürlich und haben jetzt verm. auch echte Panik wie es weitergehen soll, da seit Jahren auch ein gewisses Chaos existiert und die Firma Probleme hat neue junge MItarbeiter für die Firma und RPG zu begeistern. Eine halbe Stunde später kam die GF zu mir und wollte ein pers. Gespräch mit mir wo ich meine Argumente dargelegt habe und die GF dann mit einem Gegenangebot gekommen ist. Dieses Gegenangebot nimmt mir quasi alle Gründe warum ich gehen wollte.(Ich wollte gehen um mich mit OOP und agiler Entwicklung praxisbezogen Auseinanderzusetzen und meinen Lebenslauf für die Zukunft besser aufzustellen, zudem war ich mit der Einstellung vieler meiner Kollegen unglücklich was die Weiterbildung betrifft). Nun hat mir die GF aber unterbreitet das ich eine neue Stelle antreten könnte(soll eigentlich erst am kommenden Montag ausgeschrieben werden - ganz neu OOP gab es bisher nie in der Firma) wo ich mich dann in Java einarbeiten kann und dann langsam eine Middleware mittels Java und Linux realisieren soll. Mit der Zeit sollen dafür dann weitere Programmierer eingestellt werden und ein neues Team soll entstehen. Zudem wird die IT umstruktiert und es wird ein ganz neues ERP System bei uns entwickelt welches unser Altsystem ablösen soll, dieses wird (so ist es momentan geplant) auch große Java Module aufweisen welche das Team dann später mitbetreuen könnte. Das Angebot ist echt ziemlich gut, gerade auch deswegen weil ich die Firma und die Kollegen sehr sympatisch finde und meine Aussagen hier wirklich gewicht haben, da ich ein gewissen Ruf habe. Die GF hat mir auch direkt angeboten meine Rahmenbedingungn anzupassen(sprich Gehalt) und alle Punkte auch schriftlich festzuhalten. Auf der anderen Seite habe ich ja jetzt quasi die "Hosen runtergelassen". Mein jetztiger AG weis das ich kündigen will(/wollte) und ich habe ein wenig Panik wegen dieser negativen Belastung, auch was meine Karrieremöglichkeiten angeht. Die GF sagt zwar das es für sie keine Rolle spielt und eher zeigt das ich Ehrgeizig bin und was erreichen will und sie dies nun besser einschätzen können, aber das sind ja nur Worte - ob die ehrlich sind kann ich nicht verifizieren, und meine Abteilungsleitung hat das denke ich schon auch pers. genommen (meine Gruppenleitung sieht das ganz entspannt). Was haltet ihr davon? Mich macht das ganze ziemlich fertig und ich konnte die Nacht auch kaum schlafen. Würdet ihr bei eurer Firma bleiben obwohl ihr gekündigt habt oder sagt ihr das ist verbrannte Erde und Karrieretechnisch bin ich hier erledigt.
  9. Ich habe jetzt einfach mal den Urlaub eingereicht und warte auf die Rückmeldung, wenn Sie Ihn genehmigen ist das nicht mein Problem Danke für das ganze Feedback.
  10. Danke für die ganzen Antworten. Es scheint so zu sein das ich Februar dann unbezahlt arbeiten muss :/ Hilft nichts muss ich mit Leben, vllt. wird das ja garnicht eingefordert xD
  11. Ich möchte erreichen das ich Ende Februar ein oder zwei Wochen frei habe. Ich möchte mich in der Zeit in die neuen Technologien meiner neuen Stelle einarbeiten. Ich kann ja auf einen Urlaub, gerade zum Ende des Arbeitsverhältnisses, nicht bestehen und glaube auch nicht das meine momentane Firma sehr begeistert davon sein wird. Daher wollte ich eigentlich nur Wissen ob es möglich ist die Frist zu verkürzen ohne das die Firma da groß eingreifen kann. Dies scheint aber nicht der Fall zu sein, wir ihr drei mir bestätigt habt. Dann muss ich schauen das ich mich mit der Firma irgendwie einigen kann(wäre sowieso Option 1) Danke für euer Feedback! Freundliche Grüße
  12. Also wie folgt steht es im Vertrag, wobei die Höhe meines Weihnachtsgeldes = einem Gehalt entspricht. Zudem bekomme ich im Dezember eine (bei uns) sogenannte Gewinnbeteiligung, diese ist immer unterschiedlich hoch. Soweit ich das aber gelesen habe ist die Gewinnbeteiligung nicht rückerstattungspflichtig.
  13. Aha ok wenn das hinkommt werde ich also im Februar kein Gehalt bekommen. Na das kann ja was werden Dann bin ich mal gespannt. Danke Errraddicator
  14. Hallo :), ich wechsle zum März die Firma. Nun habe ich im Arbeitsvertrag meiner (noch) aktuellen Firma gelesen das ich nun mein Weihnachtsgeld(13tes Gehalt) zurückzahlen muss. Jetzt frage ich mich natürlich wie viel ich zurückzahlen muss, muss ich das komplette 13te Gehalt zurückzahlen, also Brutto oder nur das was ich auch wirklich Netto zusätzlich ausgezahlt bekommen habe. Sollte ich das komplette Brutto Gehalt zurückzahlen müssen wäre ja eigentlich ein wenig unfair oder? Immerhin habe ich ja auf das Weihnachtsgeld Steuern abführen müssen, die müsste meine Firma dann ja eigentlich von Finanzamt zurückbekommen, aber ich habe wie gesagt keine Ahnung wie das laufen wird. Freundliche Grüße
  15. Hallo :), ich habe zum März eine neue Stelle als C# Entwickler angenommen. Nun wollte ich wissen ob es theoretisch möglich ist durch Urlaubstage die Kündigungsfrist zu verkürzen, so das ich z.B. schon mitte Februar aus meiner aktuellen Firma ausscheiden kann. Freundliche Grüße

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung