Jump to content

MarcoDrost

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    293
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    5

MarcoDrost hat zuletzt am 19. März 2017 gewonnen

MarcoDrost hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

2 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über MarcoDrost

  • Rang
    Reg.-Benutzer

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. MarcoDrost

    RPG Programmierung, AS/400

    Die IBM Redbooks kennst Du sicherlich. Reinhold Schreiber hat auf seiner Webseite help/400.de diesen und andere informative Links aufgeführt. Suchst Du Hilfe zu konkreten Fällen, wird man Dir u.a.in der deutschsprachigen IBM-i-Facebook-Gruppe https://www.facebook.com/groups/708751219194845/ oder im IBM-i-Forum Newsboard http://newsolutions.de/forum-systemi-as400-i5-iseries/ weiterhelfen. Beide Gruppen verstehen sich selbstverständlich auch als Nachschlagewerk.
  2. Verderben viele Köche den Brei? - Ich fand Deinen ersten Ansatz gar nicht so schlecht! Dein bisheriger Werdegang und Deine Skills sollen aus Deinem Lebenslauf hervorgehen. Das Anschreiben ist nur ein Briefing. Es soll ein starkes Argument beinhalten, welches für Dich spricht. Es soll aber auch erklärungsbedürftige Fragen beantworten. Wenn Du beginnst, dass Du das, was Du liebst, zu Deinem Beruf machen willst, ist das ein starkes Argument. Das beantwortet auch die Frage, warum Du nach der abgeschlossenen Ausbildung einen weiteren Beruf erlernen willst. Die falsche Entscheidung und das fehlende Interesse würde ich jedoch nicht zu sehr aufbauschen. Je nachdem, wie stark Deine motorische Schwäche ausgeprägt ist, würde ich sie im Anschreiben anführen und erläutern. Wenn man sie Dir nicht anmerkt, kannst Du sie vernachlässigen. Wenn Du aber sichtbar beeinträchtigt bist, würde ich es erwähnen und erläutern. Erst recht, wenn Du eventuell eine eingetragene Schwerbehinderung haben solltest. Was nützt es Dir, wenn das Unternehmen einen „Turnschuh--Azubi-Admin“ sucht und ihr im Gespräch feststellt, dass ihr nicht füreinander bestimmt seid? Abschließend ein wichtiger Tipp: Wenn Du Dich von der Masse absetzen willst, achte auf Rechtschreibung und Grammatik!
  3. MarcoDrost

    Bewerbung kurz vor Ausbildungsschluss

    Ein von mir geschätzter Berwerbungshelfer, Gerhard Winkler (http://www.jova-nova.com), sagt immer: Schreib, was Du tust und verschweige, wie Du bist! Deshalb würde ich mich im Anschreiben grundsätzlich, wenn überhaupt erforderlich, auf meine harten Skills konzentrieren. Überhaupt: Ein Anschreiben ist ein kurzes Briefing an den Personaler, warum das Unternehmen die Stelle ausgerechnet mit Dir besetzen sollte. Und das wird aus Deinem Anschreiben m.E. nach überhaupt nicht deutlich. Schon der Anfang: "über die Jobbörse [...] Stellenangebot aufmerksam geworden.": Gähn! Und dann im Abgang: "[...] würde ich mich über ein persönliches Gespräch freuen.". Warum "würde"? Und so weiter und so fort. Ich empfehle Dir die Version 0.1 zu löschen. Fang anschließend noch einmal ganz von vorne an. Überlege Dir, was Dich für das Unternehmen wertvoll macht und warum Du die Stelle haben solltest. Und erst dann solltest Du mit dem Schreiben beginnen. Beim Schreiben solltest Du Dich natürlich (gerne auch geschäftsmäßig) ausdrücken. Vermeide jedoch Floskeln, die Du in drittklassigen Bewerbungsratgebern gelesen hast.
  4. MarcoDrost

    Aufgaben im Lebenslauf beschreiben

    Interessant, wie kommst Du darauf? Und darauf?
  5. MarcoDrost

    Aufgaben im Lebenslauf beschreiben

    Es sollte auf jeden Fall aus Deinen Unterlagen hervorgehen, dass Du free-format RPG bevorzugst. Das macht Dich und Dein moderner. Auch Profound UI ist erwähnenswert. Es ist in unserer Zunft mittelerweile ganz schön verbreitet. Allein ich habe vier Suchmandate von Kunden, die Profound UI einsetzen. Und wenn Du die Kenntnisse mitbringst, steigert das Deinen Wert.
  6. MarcoDrost

    Aufgaben im Lebenslauf beschreiben

    Was für Datenbanken? MS-SQL? Oracle? DB2 for i? Unterstützung und Entwicklung von Programmen für das hauseigene ERP-System auf Basis von RPG (RPG IV, ILE, ...) Das ist mir nicht ganz klar. Meinst Du wirklich Webanwendungen? Oder hast Du Schnitellenprogramme zu Webanendungen entwickelt? Würdest Du Dich als Software-Entwickler auf eine Stelle bewerben in der die Entwicklungsumgebung nicht genannt wird? Warum also umgekehrt? Du solltest die Sprachen und eingesetzten Tools auf jeden Fall aufführen. Fazit: Nicht schlecht - aber wenn Du noch ein wenig mehr ins Detail gehst, wird es ausagekräfiger. Falls Du mit RDI und/oder SQL gearbeitet hast, kann es ruhig erwähnt werden.
  7. Ich verstehe Dich - aber es gibt Hoffung. Denn jedes Unternehmen tickt anders: Vor Kurzem habe ich mitbekommen, wie sich ein Unternehmen in einer Konfliktsituation zu seinem jungen (noch etwas unerfahrenenen) aber innovativen Mitarbeiter bekannt hat und sich gleichzeitig von einem langjährig beschäftigen Mitarbeiter, der sich nicht weiterentwickeln wollte, getrennt hat. Und dann gibt es Unternehmen, die bereits heute RPG in einer modernen Art und Weise nutzen: RDI, FreeFormat, SQL und ILE-Konzept. Schaust Du Dir IBM-i-Stellenanzeigen für Sofwareentwickler an, suchen die meisten Unternehmen moderne RPG-Entwickler/innen mit Java- und/oder .NET-Kennntnissen. Aber Augen und Ohren auf: Denn wenn Du Pech hast, fängst Du bei genau so einem Unternehmen an, und musst Dich dann als Luther-Forscher mit uraltem Code auseinander setzen, weil das Modernierungsprojekt noch nicht so weit ist (und wahrscheinlich wohl auch nie so weit sein wird). Wenn Du magst, kannst Du mich gerne einmal anrufen. Ich bin in der Regel zwischen 9 und 20 Uhr im Büro. Und wie bei vielen Personalberatern sind die Stellenangebote auf meiner Webseite nur die Spitze des Eisbergs. Selbsterständlich behandle ich alle Informationen diskret und vertraulich. Ich denke, dass es sich für uns beide lohnen könnte miteinander zu sprechen.
  8. MarcoDrost

    Gute Mitarbeiter finden

    Damit ich Dich richtig verstehe, fasse ich noch einmal nach: Du hast die passenden Bewerber mit einer Home-Office-Regelung oder einer Firmenkreditkarte gelockt?
  9. MarcoDrost

    Gute Mitarbeiter finden

    Warum so skeptisch, @Kwaiken? Marco hat nichts zu verbergen und hat @Roy_Trenneman diese Frage bereitwillig beantwortet. Er hat ihm mitgeteilt, dass es - wie immer Leben - von vielen Faktoren abhänge, wie viele Antworten er auf XING-Anfragen erhalte. Er schrieb ihm, dass man an manchen Tagen den Ton treffe und an anderen nicht. Gelegentlich sei der Status "josuchend" bei XING veraltet und manchmal suchen Leute, die nichts eingetragen haben. Kurzum habe Marco schon alles bei XING erlebt. In Zahlen ausgedrückt schätze er, dass sich auf seine Anfragen ca. 10% der Angeschriebenen melden und ihm davon 25% die Unterlagen übersenden. Marco "fischt" jedoch in einem anderen See. Als Datenverarbeitungskaufmann und Personalberater, der sich auf IBM i spezialisiert hat, kennt er sich in seiner Szene aus und knüpft die meisten Kontakte über sein Netzwerk und über Empfehlungen. Darüber hinaus ist dauerhaft er im Netz präsent und scheut sich nicht unkonventionelle Wege zu gehen. Marco empfiehlt seinen Kunden die vorhandenen Wege bei der Suche nach geeignetem Personal nach Möglichkeit auszunutzen: Anzeigenschaltung, eigene Webseite, weiterer Personalberater, u.a. Machen wir uns nichts vor, momentan haben wir einen Arbeitnehmermarkt, was die Suche nach passendem Personal für Unternehmen erschwert.
  10. MarcoDrost

    Gute Mitarbeiter finden

    "Wenn meine Kunden, dann... natürlich...". Wie kommst Du darauf? Meinst Du ich habe mit der Selbständigkeit meine eigene Meinung abgelegt? Andere Kunden bieten meinen Kandidat(inn)en diese Möglichkeit nicht an. Muss ich das auch gut finden? In der Regel wurde das Angebot eines Schnuppertages von den Bewerber(inne)n immer sehr gut auf- und angenommen. @Roy_Trenneman hat es sehr gut erklärt, was an so einem Tag geschieht. Dieser Tag ist auch nicht für jede/n Bewerber/in gedacht. "Schnuppern" kann man viel: Die anstehenden Aufgaben, das Arbeitsklima, den Umgenag miteinander und so weiter und so fort. Meines Erachtens nach schadet so ein Tag nur denen, die ihn nicht in Anspruch nehmen und sich nachher ärgern, dass sie sich falsch entschieden haben.
  11. MarcoDrost

    Gute Mitarbeiter finden

    Einverstanden! Aber wie sieht es mit einem Schnuppertag aus? Dabei weist ein Arbeitgeber einem Kandidaten keine Arbeiten zu, die er alleine und selbstständig erledigt. Die Arbeitsleistung erfolgt freiwillig, es müssen keinen Arbeitszeiten eingehalten werden und ein Schnuppertag wird auch nicht vergütet. Der Sinn so eines Tages besteht darin die Voraussetzungen für eine mögliche Zusammenarbeit zu prüfen. Dabei bietet auch dem künftigen Arbeitnehmer die Möglichkeit, die betrieblichen Gegebenheiten kennen zu lernen. Einige meiner Kunden bieten Bewerber(inne)n diese Möglichkeit an, bevor sie einen Vertrag unterzeichnen. Ich finde das nicht schlecht. Zum Vergleich: Ich kenne keinen Menschen, der vor dem Kauf eines Autos auf eine Probefahrt verzichtet hat. Dafür sprechen auch viele gute Gründe. Auch ein Jobwechsel sollte gut durchdacht werden. Warum sollte man dann auf einen Schnuppertag verzichten?
  12. Es ist kein Trost, aber Du bist nicht alleine. Immer wieder erhalte ich Anfragen von Bewerber(inne)n, denen es ähnlich geht: Die „Alten“ sperren sich gegen RDI, weigern sich fully free RPG einzusetzen und würden ihre letzten Tage bis zur Rente am liebsten mit Zyklusprogrammen oder RPG/400 verbringen. In einem neuen Unternehmen ist sicherlich nicht alles besser. Manchmal gibt es dort jedoch bessere Umstände. So arbeite ich beispielsweise momentan für einen Kunden in Baden-Württemberg, der in den kommenden vier Jahren seine Anwendungen auf Java umstellen wird. In diesem Zusammenhang suchen wir jemanden, der entweder in vier Jahren in den Ruhestand geht oder eine/n Jüngere(n), der/die neben RPG auch erste Erfahrung in modernen „Java, C# oder Co.“ hat und bereit ist den Weg in die Objektorientierung mitzugehen. Da ist die Richtung definitiv vorgegeben und Du musst nicht als Junior-Entwickler mit einem schmalen Gehalt einsteigen. Andere Kunden wiederum setzen 100%ig auf modernste IBM-i-Technologien und haben Schwierigkeiten RPG’ler zu finden, die bereit sind sich darauf einzulassen. Eines haben beide Typen gemeinsam: Aufgrund der Verbreitung der IBM i (AS/400) müssen sie nicht zwingend im direkten Umkreis liegen. Mobilität und Flexibilität sind von Vorteil, wenn man keine Zeit hat auf das passende Angebot zu warten. Es wäre schade, wenn Du das Wissen, welches Du Dir in den letzten Jahren angeeignet hast, einfach für eine Junior-Stelle aufgeben würdest. Da sollte mehr drin sein. Bei Interesse kannst Du gerne mit mir Kontakt aufnehmen.
  13. MarcoDrost

    Gute Mitarbeiter finden

    Diese Meinung teile ich nicht. Fairness ist eine Haltung. Fairness leitet sich von Anstand und Ordnung ab. Fairness ist der Baustein für ein gutes Miteinander. Sollte man darauf wirklich verzichten wollen?
  14. MarcoDrost

    Arbeitgeberwechsel Meinung

    Da Du noch in Deinem Ausbildungsunternehmen arbeitest, sehe ich den Wechsel vor dem Hintergrund Deiner ursprünglichen Frage unkritisch. Allerdings stelle ich mir die Frage warum Du zu diesen Bedingungen wechseln willst. Wir haben zur Zeit einen sehr bewerberfreundlichen Arbeitsmarkt. Gibt es keine Stelle für Dich, die näher an Deinem Wohnort ist und unbefristet ausgeschrieben ist? Oder ist der Job im öD so attraktiv?
  15. MarcoDrost

    Arbeitgeberwechsel Meinung

    Verstehe ich Dich richtig, dass Du aktuell noch in dem Unternhemen arbeitest, in dem Du Deine Ausbildung absolviert hast? Oder hast Du Dir direkt nach der Ausbildung eine neue Stelle gesucht? Eine weitere Frage: Warum willst Du wechseln? Gefällt es Dir bei Deinem aktuellen Arbeitgeber nicht? Reizt Dich die Stelle im öD so sehr? Personaler können lesen und differenzieren. Solltest Du in den öD wechseln und sollte Dein Vertrag nicht verlängert werden, würde in Deinem Zeugnis der Satz " Das befristete Arbeitsverhältnis endet mit Ablauf der vereinbarten Zeit." oder etwas ähnliches stehen. Dann würde ich mir die Frage stellen, warum Du das vorherige Beschäftigungsverhältnis beendet hast.

Fachinformatiker.de, 2018 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung