Jump to content

r4phi

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    298
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Profil Info

  • Ort
    Ruhrpott

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Bei mir sind 0 Stunden im Monat abgegolten mit Gleitzeitkonto - kommen und gehen wann man will. Hauptsache 40h / Woche werden eingehalten. Die Überstunden kann man sich auszahlen lassen oder aber abfeiern. Brutto p.a. 67k
  2. public static class Holder { public static char SomeChar = 'a'; } public class Example { public void Print() => Console.WriteLine(Holder.SomeChar); } Console.WriteLine(Holder.SomeChar); var x = new Example(); Holder.SomeChar = 'b'; x.Print(); Ausgabe: a b Drücken Sie eine beliebige Taste . . . Oder machst du Folgendes: public class Example { public char HoldedValue { get; } = Holder.SomeChar; public void Print() => Console.WriteLine(HoldedValue); } Console.WriteLine(Holder.SomeChar); var x = new Example(); Holder.SomeChar = 'b'; x.Print();
  3. Was hast du dir den nun genau vorgenommen? Welches Studium wo und in welchem Format.
  4. Grüße dich, was genau verstehst du daran nicht? Was hat du bislang probiert? Ein wenig mehr Input wäre super um dir helfen zu können. https://docs.microsoft.com/en-us/windows/uwp/data-binding/data-binding-in-depth
  5. Nach dem manuellen Erstellen der Tabellen die Änderungen auch gespeichert? Dumme Frage - aber afaik müssen die Änderungen über die GUI explizit gespeichert werden.
  6. Wie schaut der Connection String aus? Ist der in dbConnection richtig?
  7. Genau, das hatte ich sowieso vor. Dessen bin ich mir ebenfalls bewusst. Für mich persönlich ist es aber psychologisch ein unterschied. Muss man nicht verstehen!
  8. Das habe ich auch schon länger auf meiner Agenda. Nur habe ich da verdammt großen Respekt vor das überhaupt irgendwie hinzubekommen. Womit ich aber Anfange ist an der FernUni nächstes Jahr den sogenannten "Akademiker-Status" wo man einzelne Module belegen kann die einen interessieren. Intention dahinter ist das man nicht direkt erschlagen wird und so mal schauen kann ob es einem überhaupt liegt.
  9. @Kwaiken Danke. Das ist eine gute Frage. Sicherlich würde ich das sehr gerne machen, auf der anderen Seite würde ich aber auch gerne meine TechiSkills up to Date halten. Ich soll auch nächstes Jahr einen Azubi bekommen (den Ausbilderschein habe ich). Von daher gebe ich dir recht: Alles unter einen Hut zu bekommen wird schwer. Ich weiß eben nicht wie ich das richtig erklären soll. Auf mir lastet einfach ein enormer Druck. Den ich mir aber selbst mache. Weil ich sorge davor habe das ich nicht der Beste bin und dadurch sich meine berufliche Zukunft nicht ganz so rosig aussieht (Horrorszenario: Arbeitslos). Woher das kommt weiß ich nicht. Vielleicht eine art MidLife Crisis. Ich muss mich manchmal von meinem Chef zwingen lassen zu Hause zu bleiben bei Fieber o.ä. da ich lieber zur Arbeit komme, um nichts zu verpassen. Na ja. Warum ist das falsch? Ich habe bislang nie bewusst auf eine Führungsposition hingearbeitet. Vielleicht unterbewusst, weil ich schon immer jemand war, der gerne noch nebenbei sich um den organisatorischen Kram kümmert damit alles läuft. Auch wenn das mMn. nie wirklich wahrgenommen wird. Ich bin aber nie an das Ziel rangegangen eine Führungsposition zu erarbeiten da mir dafür meiner Wahrnehmung nach einige Sachen fehlen. Das tue ich. Aber mehr als 1 - 2 Stunden täglich nach der Arbeit ist momentan leider nicht drin. Das mit dem QuickSort war natürlich dumm. Es war 1 Uhr in der Nacht und voller Verzweiflung. Ich konnte mich bislang überall reinfuchsen in kürzester Zeit. Ich denke, das schaffe ich dabei auch. Mir ist aber auch klar, dass es prinzipiell immer jemanden gibt der besser ist als man selbst. Das habe ich früher auch schon gemacht. Dann wieder aufgegeben. Angefangen. Aufgegeben. etc. Zieht sich schon eine Zeit lang. Das will ich definitiv nicht, was definitiv auch nichts bringt. Also das Bauchpinseln. Ich würde einfach nur gerne wissen oder lernen wie ich fachlich weiterkomme.
  10. @Kwaiken Autsch - das hat weh getan. Wirklich. Doch. Ist es. Vor allem für mich. Ich will schließlich fachlich was drauf haben. Das ist mein Anspruch. Deshalb verstehe ich nicht warum das gut sein soll? Zudem noch mal: Ich habe tatsächlich nie erwähnt, dass ich explizit auf so eine Stelle hinarbeite - lediglich das es mir angeboten wurde. Nicht mehr, nicht weniger. Zu sagen, dass ich fachlich nichts drauf habe finde ich allerdings ziemlich unfair. Ich habe innerhalb von paar Wochen mich in eine neue Sprache (Frontend) eingearbeitet und eine komplette Verwaltungsoberfläche alleine auf die Beine gestellt die sich im Kundeneinsatz befindet. Nur mal als Beispiel. Wahrscheinlich übertreibe ich auch mit meiner eigenen negativen Wahrnehmung, aber generell zu sagen, dass ich fachlich nichts drauf habe finde ich leider komplett unfair und tut auch verdammt weh.
  11. Hallo zusammen, also noch mal: Ich mach mir bezüglich der Stelle kein Stress. Wenn es nichts zum "leaden" geben sollte oder aber es sich im Nachhinein herausstellt, dass ich dafür gar nicht geeignet bin, dann ist das so. Wenn es klappt, dann freue ich mich, wenn nicht dann ist das auch vollkommen okay. Wie gesagt: Es war die Idee meines Chefs, nicht meine. Natürlich kann er das. Ich kann das aber auch. Bislang hat das auch geklappt. Ich habe ja auch nicht erwähnt, dass ich überhaupt nichts auf die Kette kriege - nur eben langsamer und nicht wie ein "Wissensgrab". Ich bin mir einfach nur nicht bewusst das ich auch, was drauf habe und verkaufe mich gegenüber anderen nur schlecht. Ansonsten wäre das Feedback auch nicht so ausgefallen. Das tue ich ganz unabhängig davon sowieso schon. Regelmäßig. Auch wenn die Fülle an Frameworks und Know-how die man sich aneignen kann, mich schon oft überwältigen s was öfters auch dazu führt, dass ich mich selbst einfach nur überfordert fühle und ich dadurch in ein Loch falle. Man weiß langsam überhaupt nicht mehr was man lernen soll. Das ist aber ein anderer Punkt und bedarf ggf. professionelle Hilfe.
  12. Guten Morgen zusammen @krümelfrosch Das ist natürlich richtig. Das kann hier wirklich niemand. Deshalb ist deine Aussage "Wir drehen uns hier im Kreis" total legitim. @NotKnown Das Angebot werde ich selbstverständlich annehmen - wer nicht wagt der nicht gewinnt. Wenn ich dann in der Position scheitere dann ist das so. An sich auch gar kein Problem. "You miss 100% of the shots you don't take" - ich kann also nur gewinnen. Auf der anderen Seite ist es natürlich so, dass das vom Team auch angenommen werden muss. Meiner Meinung nach bringt es nichts, wenn mein Chef mich zum Lead kürt, mein oder das Team mich als solches aber nicht annimmt. Dessen bin ich mir soweit bewusst. "Autorität kann gewährt werden, Führung wird verdient." habe ich mal irgendwo gelesen. Dieser Aussage kann ich nur zustimmen. Was ich aber letztens an Feedback von meinem Chef bekommen habe, basierend auf Rückmeldungen vom Team, mache ich mich wohl doch sehr sehr gut und teilweise werde ich auch schon als solches angesehen. Nichtsdestotrotz, der besagte Kollege ist einfach nur krass. Dieses hohe Maß an fachlicher Kompetenz gepaart mit der Ultraschnellen Lösungs- und Ideenfindung ist mir bislang noch nicht über den Weg gelaufen. Vor allem das Auge für Codeverbesserungen. Wahnsinn. Da kann man sich einfach nur eingeschüchtert und unwohl fühlen. Wahnsinn. Ich hoffe das wird mir nicht als Maßstab auferlegt sonst kann ich nur scheitern. Einzige was ich tatsächlich an ihm zu bemängeln habe sind seine sozialen sowie Team Kompetenzen. Er macht viel Eigenständig und brodelt vor sich seine Sachen hin. Irgendwann kommt dann mal "ich habe das und das umgebaut". Zudem nimmt er ungern Ideen oder Vorschläge von anderen an. Letztens hatte ich wieder so einen Fall wo ich ihm gesagt habe er solle das so und so mal probieren damit es bei der DB Relationship keine sync Probleme gibt. Wollte er erst mal nicht so machen... nach einigem herumprobieren hat er es dann trotzdem so gemacht.... und es entsprechend dann auch so verkauft. Fand ich schade das von seiner Seite aus aktiv nicht nach Hilfe gefragt wurde. Aber gut.
  13. Dein Wort in Gottes Ohr. Dann wäre bei mir alles super - aktuell ist das aber eher bei 45 - 60 Minuten pro Richtung.

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung