Jump to content

BobbyJean

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    25
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. mach dir nicht zu viele Sorgen, ich war auch sehr nervös davor (bei mir lagen zwischen schriftlicher Prüfung und Fachgespräch mehrere Monate deswegen war dann irgendwie ein bisschen die Luft raus und ich hatte nicht mehr so viel Lust nochmal viel für's Fachgespräch zu tun). Das war dann aber im Großen und Ganzen sehr entspannt. Wenn dir die Fragen Angst machen versuch auf jeden Fall deinen Vortrag so lange wie möglich (bei uns brechen sie nach 18 Minuten ab) zu halten (lass dir Zeit falls er kurz ist), dann haben sie danach nur noch 12 Minuten um dir Fragen zu stellen und wenn du dich wie beschrieben mit den "verwendeten Fachbegriffen" beschäftigt hast, wirst du da gut durchkommen, das waren bei mir bestimmt 60-70% der Fragen (also z.B. du erwähnst "Pflichtenheft/Lastenheft" in deiner Doku --> Fachgespräch: "Was ist ein Pflichtenheft und was ist ein Lastenheft?"), der Rest war sehr allgemein und oberflächlich, selbst wenn ich mal was nicht wusste konnte ich da irgendwie improvisieren und das akzeptieren die dann auch.
  2. Ab dem 21.12 oder 22.12 (bin mir nicht mehr ganz sicher) wollten Sie die Prüfungsergebnisse hochladen, ich bin mal gespannt ob die dann gleich in ein paar Tagen zur Verfügung stehen oder ob wir noch lange warten müssen...
  3. Zu 2. Meiner Meinung nach ja, das reicht auf jeden Fall. Du solltest allerdings wirklich intensiv lernen in der Zeit. Gerade wenn es dann Richtung Prüfung geht, da reicht's dann auch nicht wenn du z.B. 1-2h am Tag was machst, in meinem Fall hab ich z.B. vor der Prüfung 2 Wochen Urlaub genommen und in der Zeit dann intensiv gelernt
  4. stimmt das war auch noch ne Vorgabe, aber selbst dann war man in der Gestaltung der restlichen Teilprojekte recht frei und es haben sich nochmal welche überschnitten bei mir, weil man sonst nicht hingekommen ist mit der Anzahl der Tage (wie gesagt ein Teilprojekt war ja vorgegeben, da durften keine anderen gleichzeitig stattfinden)
  5. Guten Morgen, ich wollte mal nach Feedback fragen, da meine Gehaltsverhandlung bald ansteht (mir wurde bereits signalisiert, dass ich im Unternehmen bleiben soll). Zu mir: Alter : 28 Wohnort: München letzter Ausbildungsabschluss (als was und wann): FIAE (Winter 2019/20) Berufserfahrung: - Vorbildung: Mittlere Reife Arbeitsort: München Grösse der Firma: ca. 40 Mitarbeiter Branche der Firma: Softwareentwicklung und Consulting Arbeitsstunden pro Woche: 40 Anzahl der Gehälter: 12 Anzahl der Urlaubstage: 27 Sonder- / Sozialleistungen: - Im letzten Berufsschulblock wurden bei uns in der Klasse die Einstiegsgehälter diskutiert und einige haben verraten, was für Übernahme Angebote sie bekommen haben (arbeiten alle in München). Ich hab ganz schön gestaunt muss ich sagen, der Großteil hat über 40.000 (brutto) als Einstiegsgehalt angeboten bekommen. Die arbeiten teilweise für große Firmen, aber trotzdem hat mich das überrascht. Unsere Firma ist deutlich kleiner, deswegen bin ich da schon realistisch was den Einstieg angeht aber ich hätte schon gern 35.000 muss ich sagen, freue mich über euer Feedback, ob ihr das realistisch findet. Zu meinem Aufgabenbereich (dieser war sehr vielfälltig, man ist so ein bisschen "Mann für Alles" bei uns? Second-Level-Support und Third-Level-Support (hier ging es vor allem ums Abarbeiten von Tasks, die Kunden gesetzt haben, das war meine Hauptaufgabe, also Fehler im System analysieren, beseitigen und langfristige Lösungen finden falls es sich um einen allgemeinen Fehler in unserer Software handelt), kleinere Programieraufträge (von Kunden), Überwachung und Fehlerbeseitigung bei firmeninternen Vorgängen (sowohl was unsere Hardware (vom Server bis zu den Laptops der Mitarbeiter) aber auch was die Vorgänge bei unseren Softwarelösungen angeht), Setup von diversen Schnittstellen und ebenfalls deren Überwachung.... Vielen Dank schon mal
  6. 1. Mich würden 2 Aufgaben interessieren. Das Gantt Diagramm... wie habt ihr das gelöst? Es gab ja eigentlich nur die Vorgabe, dass an einem Tag "viele Mitarbeiter" an einem Teilprojekt teilgenommen haben (ich hab das als Hinweis verstanden, dass an dem Tag keine anderen Teilprojekte gleichzeitig stattfinden sollen). Aber sonst konnte man die Kreuze ja mehr oder weniger beliebig setzen!? 2. Was habt ihr bei der Bildschirm Aufgabe ausgewählt und warum? Ich glaubte man sollte den Bildschirm angeben, der sich am schlechtesten eignet (ich glaube ich hab den größten ausgewählt, weil er ein "glossy" Bildschirm war und argumentiert, dass das nicht ergonomisch ist)
  7. 3.3333 pro Falscher Antwort. Bei Aufgaben mit mehereren Antwortmöglichkeiten natürlich weniger.
  8. Jap, der 3. Handlungsschritt war ein Zustandsdiagramm und ein bisschen Pseudocode mit einem vorgegebenen Klassendiagramm. Ein Sequenzdiagramm kam nicht vor, auch wenn es im Belegsatz enthalten war.
  9. wird wohl bei vielen darauf hinauslaufen (bei mir auch ), dass GA1 mit GA2 ausgeglichen werden muss. WISO war sehr einfach da geb ich dir Recht, aber das ist eigentlich jedes Jahr so wenn man sich die Prüfungen aus der Vergangenheit anguckt
  10. Hi, ich wollt mal meine Lösungen zum Wiso Teil 2019 posten (Winter) und mit euch vergleichen: 3 4 4 2,6 1 2 4 4 3 3 9 236 3 3 2 5 3 4 1 4 4 4,2,8 4 4,3,2,1 1 5 1 4 3 4 4
  11. das Zustandsdiagramm war das einzige Geschenk finde ich, 16 Punkte auf ein relativ simples Diagramm.
  12. Genau wie bei dir ☺. GA1 war mit das schwerste was ich bisher in nem GA1 Teil gesehen hab (hab davor die Prüfungen der letzten 5-7 Jahre gemacht). Selbst beim Projektmanagement wurden hier bis auf die 6 Punkte für ne Nutz-Wert Analyse keine Gechenke verteilt. GA2 und Wiso waren recht einfach.
  13. Bei den 119% geht es um den Angebotspreis (brutto). Die Umsatzsteuer ist immer 19%, der Angebotspreis (netto) quasi 100%, daher 100% + 19% und du bekommst den Angebotspreis (brutto), dementsprechend musst du bei der Rückwärtskalkulation davon ausgehen, dass es sich beim Bruttopreis um 119% handelt (so wie Tobeje das anhand der Rechnung vorgeführt hat) Ich find die Aufgabe deswegen blöd gestellt, weil man ja normalerweise wenn man die Tabelle sieht, geneigt wäre noch Skonto vom errechneten Nettopreis abzuziehen (und dementsprechend ergäbe sich dann auch ein anderer Wert für den Gewinn...), es wird aber in der Aufgabe erwähnt, dass die bereits abgezogen wurden, find ich ziemlich unglücklich und verwirrt nur unnötig. Ist was ich so gesehen habe auch die einzige Aufgabe von dem Typ, bei der das so angegeben ist. Also immer gut die Aufgabenstellung durchlesen!
  14. Spricht was dagegen in der Unterabfrage einen Join zu verwenden? Für mich ist das irgendwie ungewohnt mit "where" statt "join" zu arbeiten: SELECT Kunde.KundeID, Kunde.KundeFirma, Kunde.KundeAdresse, Maschine.MaschineId, (SELECT SUM(Laufzeit.Stunden) FROM Laufzeit INNER JOIN Maschine on Laufzeit.MaschineID = Maschine.MaschineID WHERE Laufzeit.Datum > Maschine.DatumLetzteWartung ) AS Laufzeit FROM Kunde INNER JOIN Maschine ON Kunde.KundeID = Maschine.KundeID INNER JOIN Maschinentyp ON Maschine.MaschineTypID = Maschinentyp.MaschineTypID WHERE (SELECT SUM (Laufzeit.Stunden) FROM Laufzeit WHERE Laufzeit.MaschineID = Maschine.MaschineID AND Laufzeit.Datum > Maschine.DatumLetzteWartung ) +100 > Maschinentyp.WartungsintervallInStunedn;

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung