Jump to content

nutellaaa

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    8
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hallo Papierstau, ich war damals ein einer ähnlichen Situation, aber ich habe den Betrieb gewechselt. Ich kann verstehen, dass du "down" bist und vor einer - für dich - extrem schwierigen und deprimierenden Situation stehst. ABER: es ist DEINE Zukunft! Und von nichts kommt bekanntlich nichts! Ich kann dir nur raten, dich an deine IHK zu wenden und offen und ehrlich über die Problematik zu sprechen! Genauso habe ich es auch gemacht und die IHK war dabei sehr hilfreich und beratend tätig. Auch ich hatte die Angst, dass der Aufhebungsvertrag verweigert wird, jedoch wurde mir ganz klar seitens der IHK gesagt, dass die das dann regeln - ich solle mir da keine Sorgen machen. Letztendlich habe ich über meine Klassenkameraden einen neuen Betrieb gefunden. Du redest (was ich in deiner Situation verstehen kann!) etwaige Alternativen schlecht, aber das wird dich null weiter bringen, stattdessen solltest du an deine Zukunft denken und auch den Beruf durch diese Situation nicht gleich an den Nagel hängen.
  2. Ich habe über die Firma den "Securepoint UTM Certified Engineer (Gold Level)" gemacht, leider nie in der Praxis wirklich angewandt. pfSense mal angeschnitten. Ansonsten habe ich bisher mit der integrierten FW von Bintec- und LANCOM-Routern gearbeitet, aber auch zu 90% im privaten Umfeld; also kleinere Netze, teils virtuell. Hier auch im privaten Bereich der Marke Bintec und LANCOM und über Router und LANCOM Switch VLAN konfiguriert, Netze gebaut.. Hier habe ich durch die Tätigkeiten in der Ausbildung mehr Erfahrung sammeln können: DC installieren, Domäne aufziehen, joinen, migrieren, verwalten, GPO's konfigurieren, AD verwalten etc., DNS, DHCP. Durch die Vorbereitungen auf den MCSA, sammel ich in dem Bereich natürlich auch im Moment viele Erfahrungen, die ich allerdings "nur" in einer virtuellen Testumgebung testen und praktisch umsetzen kann. In der aktuellen Firma werden Domänenstrukturen eher abgebaut als erhalten und gepflegt - traurig aber wahr! Ich weiß, dass das meiste eher oberflächlich ist und meist auch nur im privaten Bereich, aber ich will lernen, ich liebe diese Technologien, ich habe "Bock" drauf! Das ist auch der Grund, warum ich mich dahingehend weiterentwickeln möchte und es für mich deprimierend ist, wenn man das Gefühl hat, dass viele Unternehmen Berufseinsteigern gar keine Chance geben wollen. Aber vielleicht ist das auch nur in meiner Region so.. Grüße!
  3. @Rienne Ja, ich habe schon Rückmeldungen erhalten, dass für die Stelle Bewerber gesucht werden, die erfahrener sind und mehr Berufserfahrungen in dem Bereich vorzuweisen haben. Das weiß ich, weil ich - bei einer Absage - gerne mal freundlich nachhake, warum es zu einer solchen gekommen ist. Vielen Dank für die Empfehlung. Vielleicht sollte ich, wie du schon sagst, "aggressiver" an die Sache ran gehen und mich nicht in Vorhinein von den Stellenbeschreibungen entmutigen lassen und letztendlich trotzdem auf die Stelle bewerben.
  4. @ExceptionIch arbeite seit fast zwei Jahren bei meinem aktuellen AG. Mir wurden viele Versprechungen gemacht, die fast nie gehalten wurden. Es ist davon abgesehen sehr viel im argen, dementsprechend ist für mich so oder so klar, dass ich den Betrieb wechseln werde. "Grundlegende Kenntnisse" trifft es ganz gut! Kommt auch daher, dass ich privat einiges schon gemacht habe, leider eben "nur" privat und nicht in einem geschäftlichen Umfeld. Genau das mache ich zur Zeit. Das und nebenbei Zertifikate machen, ist gefühlt erstmal alles was ich machen kann. Schade, dass man als wirklich willigem und begeisterten FiSi nicht das Gefühl hat, wirklich gewollt und gefördert zu werden. @Velicity, @Kwaiken Ich verstehe die Problematik, daher - oder erst recht aus diesem Grund - macht es die Sache grundsätzlich nicht einfacher..
  5. @mapr Ich habe hier (privat, zuhause) schon mehrere Router/Firewall/UTM (Bintec, LANCOM, diverse VM's) am laufen. Unter anderem DMZ, VPN (IPSEC - IKEv1, IKEv2), VLAN, WLAN etc. Das alles ist eine gute Übung und macht Spaß, allerdings scheint dies dem potentiellen Arbeitgeber egal zu sein. Die tatsächliche Berufserfahrung in diesem Bereich zählt. Nein, leider bekomme ich keine Unterstützung vom aktuellem AG. Ich zahle die Prüfungen privat bzw. bereite mich privat darauf vor.
  6. Schwierige Situation! Da ich selber den Ausbildungsplatz gewechselt habe (aus ähnlichen Gründen), kann ich Deine missliche Lage nachvollziehen. Ich würde Dir folgendes empfehlen: 1. Erzähle der IHK von der Situation! Mir wurde damals sehr geholfen, dass muss man der IHK in meiner Region lassen. Erkundige Dich nach einer anderen Firma, konsultiere deinen Klassenlehrer, fragen Freunde bzw. Azubis in der Klasse. Sollte der Drang zum Wechseln absolut überwiegen, dann warte nicht, sondern arbeite dem entgegen! 2. Sollte es noch irgendwie auszuhalten sein und Du hast eventuell sogar Freiraum (da ja nur Standardaufgaben) und Du kannst Dich eventuell voll auf die Prüfung(en) konzentrieren, dann nutze diesen Umstand. Halte die Zeit noch durch und konzentriere Dich auf Deinen Abschluss und mache nebenbei - soweit es geht - die Zertifizierungen, die Du anstrebst. Welchen Weg du wählst, musst für Dich persönlich entscheiden, aber scheue dich NICHT davor zu handeln! Viel Erfolg und beste Grüße!
  7. Hallo liebe Community, ich bin ausgelernter Fachinformatiker - Systemintegration und habe das Gefühl, nicht weiter zu kommen bezogen auf Weiter- bzw. Fortbildung. In der Ausbildung konnte ich recht vielseitige Erfahrungen sammeln, bei meinem aktuellen Arbeitgeber kommt allerdings alles zum erliegen. Ich bin bestrebt mich stetig weiter zu entwickeln und bin der Meinung, genau DAS ist das Wichtige in der IT. Der erste Schritt zum Erfolg, ist für mich, den Betrieb zu wechseln - allerdings komme ich jetzt zu meiner Erfahrung bzw. zum Problem: Ich bin sehr interessiert an der Administration von Windows Servern bzw. Landschaften, Routing, Switching, Firewall - Netzwerke. ABER: mir scheint, alle potenziellen Arbeitgeber suchen ausschließlich Administratoren mit mehrjähriger Berufserfahrung. Nur wie dort hin kommen? Die meisten anderen Jobs sind eher im Service angesiedelt, sprich: überwiegend First-Level-Support. Kennt Ihr diese Situation und wie seid Ihr aus dieser Situation heraus gekommen bzw. wie ist Eure Erfahrung diesbezüglich? Aktuell strebe ich die Zertifizierung zum MCSA an, vielleicht kann ich mir so gewisse Türen öffnen..? Beste Grüße
  8. Ich schaue mir gerade Lehrvideos zum MCSA an und strebe diesen dieses Jahr noch an. Leider kann ich die Ausmaße bzw. den Umfang/die Schwierigkeit des Cert noch gar nicht so genau einschätzen. Gibt es hier Erfahrungen? @Squall Auch die schulischen Ausbildungen kosten, soweit ich weiß. Du könntest dich höchstens noch über BAföG informieren.

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung