Jump to content

CaptainSupport

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    11
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich verstehe was du meinst. Mir wurde kürzlich ne Stelle in Portugal angeboten. Bitte was soll ich da? Zudem noch für irgendwelche Applikationen von denen ich noch nie gehört habe und die auch nicht in meinem Profil stehen.
  2. " Deshalb nutzen sie die Dienste von Personalberatern, die einen professionellen Zugang zum Arbeitsmarkt haben. " Da muss ich aber doch schmunzeln. Von dieser Professionalität konnte ich bisher nichts spüren.
  3. Moin Moin Ich habe jetzt ca. ein halbes Jahr Erfahrungen mit Personalvermittlern sammeln können. Ich bin durchweg enttäuscht. - Über Jobbörsen kontaktieren sie dich und efragen deine Daten obwohl sie diese dem Profil in der Jobbörse entnehmen könnten. - Sie bieten oftmals Jobs an, die absolut nichts mit deinen Skills zu tun haben. Oder mit deinen Konditionen. - Es wird gesagt, dass man sich wieder meldet aber das hat nur eine einzige Vermittlerin getan. - Es werden unseriöse Boni versprochen wenn man denen jemanden vermittelt, den man kennt. - Meistens wird nichtmal die Firma genannt in der man dann tätig ist. Es wird nur gesagt: Namenhafter Kunde. Wie sehen eure Erfahrungen mit Recruitern und Vermittlern aus? Gibt es auch gute Erfahrungen zu berichten? Wie geht ihr mit diesen Leuten um? Besten Gruß Captain
  4. Ja verstehe. Das macht auch Sinn. Insbesondere wenn es um Liefertermine etc. geht. Kennt man ja aus dem Berufsallatg. Ich ziehe es vor dann lieber ein in sich geschlossenes Projekt abzuliefern anstatt ein Teilprojekt. Aber das wird sich noch zeigen. Weil ich schon jetzt ganz gut in Sachen Virtualisierung bin werde ich wohl etwas in dem Bereich machen. Später will ich mich auch weiter darauf spezialisieren. Sicher gibts auch spezielle Schulungen und Zertifikate, die man zB von VMWare erhalten kann. Aber erstmal den FISI schaffen.
  5. Oh super danke dir! Hab nun schonmal durchgeschaut. Also die Projektzeit ist ja schon recht begrenzt. Was "Großes" kann man da nicht machen. Ich habe schon ne Idee was ich machen werde.
  6. Beeindruckende Arbeit! Wirklich gut gemacht. Das Thema ist zwar nicht so meins aber die Doku sieht sehr ordentlich und strukturiert aus. Da gibts nichts zu meckern. Eine tolle Leistung
  7. Guten Morgen 😉 Ich stehe nächstes Jahr vor der Prüfung zur FISI. Ich möchte gerne frühzeitig herausfinden was in der Vergangenheit zugelassene Projekte für die Prüfungsarbeit waren. Am liebsten auch ein zwei Beispieldokumentationen von erfolgreichen Abschlüssen. Ist es möglich das zu bekommen von anderen, die auch FISI wurden? Mich würde sehr interessieren wie komplex so eine Projektarbeit aussieht. Wie groß ist der Umfang und die Detailtiefe? Was sind gute Themen, die von der IHK für gewöhnlich akzeptiert werden? Vielen Dank schonmal!
  8. Danke nochmal an alle, die geantwortet haben. Durchaus interessante Einblicke. Ich werde mir das zu Herzen nehmen bei meiner Vorbereitung. Ich werde neben der eigenen Bemühungen daheim einen extra Kurs für die Prüfungsvorbereitung in einem Bildungsinstitut besuchen. Das ganze Dauert ein Jahr inkl. Projektphase. In der Zeit wird der Prüfungsstoff wiederholt und Wissenslücken gefüllt. Es wird zwar viel Arbeit aber ich freue mich darauf. Da weiss ich wenigstens wofür ich lerne und das sind Kenntnisse, die mir definitiv weiterhelfen werden. 2020 wird ein strammes Lernjahr für mich. Nach allem was ich höre ist das aber durchaus zu schaffen.
  9. Hey M Kreis 🙂 Danke für die ganze Info. In meinem aktuellen Betrieb werde ich bald ja nicht mehr arbeiten weil die ihre komplette IT auslagern. Da wird nichts mehr passieren mit IT und Projektarbeit. Von daher werde ich einen neuen Betrieb brauchen denke ich. Was die Vorbereitung angeht dafür werde ich zum IBB gehen. Die betreuen dich und bereiten dich auf die Prüfung vor. Das ist deren Tagesgeschäft. Die schauen individuell was du kannst du kümmern sich auch individuell um dich. Von daher muss ich die Probleme nicht ganz alleine lösen sondern habe da professionelle Hilfe. Das Projekt und die Präsentation werde ich auch schaffen. Da bin ich guter Dinge. Ich informiere mich ja bereits frühzeitig was alles zu beachten ist. Zudem kennen die beim IBB die Prozedur und haben da auch ein paar Erfahrungswerte. Ansonsten gibts massenweise Lehrmaterial, das Internet und die alten Prüfungen. Wie lange hast du denn dafür gelernt? Ich mache die Prüfung im Winter 2020. Das bedeutet ich habe ca. ein Jahr Zeit um mich vorzubereiten. Mein Bruder hat Informatik sogar studiert und kann mir auch helfen wenn es kniffelig wird. Ich bin guter Dinge, dass ich das schaffe. Natürlich muss ich mich dafür auf den Arsch setzen aber ich habe Spaß an der IT. Das wird schon 😄
  10. Sorry, die Formulierung ist wohl etwas unverständlich gewesen. Was ihr da sagt das weiss ich schon. Das nennt sich halt "Externenprüfung" weil keine reguläre Ausbildung dahintersteht. Das ist alles. Da ich keinen Ausbildungsbetrieb habe brauche ich einen für das Projekt. Der praktische Teil von dem ich spreche ist die Voraussetzung, dass man das 1,5 fache der Lehrzeit in dem Beruf gearbeitet haben muss um zugelassen werden zu können. Der theoretische Teil von dem ich spreche sind die Vorbereitungskurse für die Prüfung. Muss man genaugenommen nicht machen aber helfen einem.
  11. Schönen guten Tag 🙂 Eure Erfahrungswerte würde ich gerne mal hören zum Thema "Externe Prüfung". Wie manche vielleicht wissen kann man den Berufsabschluss zum Fachinformatiker nachholen wenn man in dem Beruf schon einige Jahre gearbeitet hat. Weil man zum Beispiel als Quereinsteiger in den Job hineingewachsen ist. Man muss die gleiche Abschlussprüfung wie die normalen Azubis bestehen. Da man den praktischen Teil schon hat muss man lediglich den theoretischen Teil durchlaufen. Also Prüfungsvorbereitungskurse besuchen und sich das fehlende Wissen aneignen. Dann muss man noch einen Monat lang ein Praktikum absoliveren und währenddessen eine Projektarbeit abliefern. Das gehört zur Prüfung dazu. Wenn man es schafft darf man sich Fachinformatiker nennen. Eben diesen Weg werde ich jetzt gehen. Ich verwalte nun seit knapp 12 Jahren die komplette IT eines mittelständischen Ingenieurbüros und habe schon die praktische Erfahrung. Dort will man aber nun alles in die Cloud auslagern und die IT einem Systemhaus übergeben. Ich nutze die Chance nun und hole den Berufsabschluss nach denn er wird nahezu jeder Stellenanzeige gefordert. Im November 2020 bin ich dann fertig und kann wieder in den Beruf gehen. Die IHK hat mich auch schon zur Prüfung zugelassen. Wie sehen eure Erfahrungen mit der externen Prüfung aus? Hat das jemand hier ebenfalls gemacht? Gibt es Tipps, die ihr mir mitgeben könnt? Das vielgekröhnte IT-Handbuch für Fachinformatiker habe ich mir bereits besorgt, da es als Lehrmaterial richtig gut sein soll. Der U Form Verlag bietet ja zudem die alten Prüfungen an. Die von Sommer 2019 habe ich mir bereits besorgt und konnte auf Anhieb schon einige Fragen beantworten. Also ein Jahr stramm lernen und dann kann ich als Fachinformatiker in neue Gefilde aufbrechen und etwas gegen den Fachkräftemangel unternehmen. Eine FISI mehr ist besser als keine FISI, richtig?

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung