Jump to content

Daiana

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    181
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Daiana

  • Rang
    Gesperrt
  • Geburtstag 13.11.1980

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Also, um ehrlich zu sein, mir reichen schon die Bilder im Fernsehen, damit mir speiübel wird. Und wer nicht in der Lage ist, aus den Bildern, die momentan gezeigt werden (auch von anderen Naturkatastrophen) zu erkennen, mit welchem Leid solche Katastrophen verbunden sind, der wird auch aus Erfahrungsberichten nicht mehr erkennen können und seine Augen vor solchem Elend verschließen.
  2. Das ist mir bewußt, aber erstens liebt er seinen Sohn und es ist verständlich, dass er ihn sehen will, zweitens würde mein Sohn seinen Vater schmerzlich vermissen und drittens haben wir momentan ein richtig gutes Verhältnis, dass ich auf keinen Fall stören will. Und ihm das Kind zu entziehen und sei es durch einen Umzug wäre für ihn das Schlimmste, was ich ihm antun könnte, und das will ich verständlicherweise nicht. Wir mögen zwar kein Paar mehr sein, aber wir sind immer noch zusammen Eltern, und das ist auch gut so. Naja nenn es von mir aus verkappten Idealismus :floet: , aber es liegt zumindest teilweise an meinen eigenen Schulerfahrungen, und der Überzeugung, dass ich es besser kann als einige der derzeitigen Lehrkräfte. Zum anderen liegt es sicher auch daran, dass ich weitergeben möchte, was ich durch einige Lehrer bekommen habe. Ich möchte nicht nur Fachwissen vermitteln sondern ich finde es auch wichtig, die Schüler in irgendeiner Weise moralisch weiterzubilden... und das kommt meiner Meinung nach zu kurz an unseren Schulen. Mir ist klar, dass ich die Welt nicht verändern kann, aber das wäre vielleicht mein kleiner und zugegebenermaßen relativ bescheidener Beitrag dazu. Ich glaube von mir (klar, man kann sich selber immer schlecht einschätzen, aber ich kann ja nur von meinem persönlichen Selbstbild ausgehen), dass ich sowohl das nötige Verständnis dafür hätte, wenn ein Schüler mal einen Hänger hat oder anderweitig Probleme als auch das notwendige Unverständnis dafür, wenn jemand sich zu sehr gehen lässt und ich denke, ich habe zwar Respekt vor den Schülern, aber keine Angst, ihnen auch entgegenzutreten. Und das sind meiner Meinung nach Grundvorraussetzungen für eine Lehrkraft. (abgesehen, von der Fähigkeit, zu erklären, Dinge verständlich zu machen etc... Aber hey! Ich bin Rollenspielerin *g* Wenn ich etwas kann, dann reden und erklären ) Ich werde heute mal bei der Bezirksregierung hier anrufen und mir die Unterlagen zum Externenabitur schicken lassen. Wenn ich das dann schaffe wäre ein normales Universitätsstudium sicherlich die beste Lösung. Falls ich das nicht schaffen sollte... naja, dann muß ich mich irgendwie nach anderen Wegen umsehen. Und es soll nicht daran scheitern, dass ich unbedingt VIEL verdienen will (auch wenn das toll wäre), da ich nach einer abgeschlossenen Ausbildung ja auch nicht gerade zu den Topverdienern gehören würde. Ich will nur ein bisschen Sicherheit und ein geregeltes Verdienst.
  3. Erstmal danke für die Tips. 1000€ in den ersten Jahren sind mehr als mir über Bildungskredite etc einen Haufen Schulden aufzubauen Das wäre also erstmal nicht so tragisch. Wie kann man denn an eine Berufsschule gehen? Ich mein, ich kann da ja schlecht anrufen und sagen "Hallo, ich habe gerade meine Ausbildung fertig gemacht und wollte jetzt gerne hier anfangen", oder? Muß man da keine Weiterbildung oder sowas für machen? Edit: Sorry, hatte das mit dem Kultusministerium überlesen. Werde da mal anfragen.
  4. Hallo allerseits, es ist zwar noch ein bisschen hin, aber ich mache mir momentan etwas Gedanken über die Zeit nach meiner Ausbildung. Die Situation sieht bei mir so aus, dass ich nicht sagen kann, ob ich übernommen werde oder nicht (wobei das momentan eher schlecht aussieht, da diesen Sommer viel eingestellt wurde) und die Arbeitsmarktlage ist ja eher mau. Daher spiele ich in Gedanken ein bisschen mit Alternativen rum, für den Fall, dass ich nicht übernommen werde und auch keine andere Stelle finden sollte. (Obwohl eine Übernahme natürlich das Optimum wäre...) Dabei habe ich mir gedacht, dass ich evt. gerne in die Bildung bzw. Weiterbildung gehen würde. Sprich: Ich würde gerne einen Lehrberuf ergreifen. Jetzt wäre es natürlich toll, wenn ich Abitur hätte und einfach an die nächste Universität gehen könnte um dort auf Magister zu studieren (Wobei sich hier ja der technisch-naturwissenschaftliche Bereich anbieten würde, aber ich hätte auch Spaß an den geistes- und sprachwissenschaftlichen Fächern. Jetzt schimpft nicht gleich, dass ich mich mehr festlegen sollte... der Sinn dieser kleinen gedanklichen Übung ist ja genau der, dass ich mir ALLE Alternativen durch den Kopf gehen lassen will), ABER: Problem1: Ich habe "nur" die Fachhochschulreife Problem2: Ich habe einen 5jährigen Sohn (ich bin alleinerziehend), der zwar nicht selber das Problem ist, aber ich würde doch ganz gerne relativ schnell geregelt verdienen, damit wir uns nicht bei jedem Schuhkauf Gedanken über meinen Kontostand machen müssen. Soll heißen: etwa 3 Jahre oder so kann ich mir noch irgendwie vorstellen, in den sauren Apfel zu beissen, aber ich kann nicht einfach nochmal 3 Jahre auf die Abendschule um das Abi nachzuholen unu dann 5 Jahre Studium dranzuhängen... Ausserdem werde ich dieses Jahr 25 und würde doch irgendwann ganz gerne mal geregelte finanzielle Verhältnisse haben und nicht rumdameln bis ich 40 und Großmutter bin. Problem3: Durch meinen Sohnemann bin ich relativ ortsgebunden, d.h. sein Vater wird mir aufs Dach steigen, sollte ich auf so lustige Ideen kommen, wie z.B. nach Bayer zu ziehen, weil es da andere Möglichkeiten geben könnte, einen solchen Beruf zu ergreifen. Das ganze sollte also irgendwo in NRW/Niedersachsen/Hessen stattfinden, damit der Kleine seinen Papa auch noch mal sehen kann. Optimal wäre also der Raum Münster/Osnabrück/Bielefeld/nördlicher Pott Nun zu meinen Fragen: a) gibt es eine Möglichkeit, sein Abi schnell und ohne große Vorbereitung nachzuholen? (Latinum habe ich gemacht, falls das irgendwie relevant sein sollte) Sprich: Sich einfach zur Prüfung anzumelden und mitzumachen? kommt man irgendwie anders an eine Lehrberechtigung (z.B. Bachelor of Science + Pädagogiksemester) c) was fallen euch evt. noch für weitere Möglichkeiten und Wege ein, die ich beschreiten könnte. Ich muß mich ja nicht darauf beschränken am Gymnasium zu unterrichten, sondern könnte mir auch Berufsschulen oder andere Bildungsinstitute vorstellen. So, jetzt schonmal Danke für eure Hilfe im Vorraus.
  5. Also wenn die das bis zum 15. besetzen wollen, würde ich da einfach mal nachfragen, sind ja nur noch 3 Tage bis dahin.
  6. Bei der Hausratsversicherung empfehle ich, auch Glasbruch mitversicheren zu lassen, dass kann nämlich schnell mal teuer werden, wenn einem die Wohnzimmerscheibe kaputt geht. Hat sich für uns gelohnt. Und Arbeitsrechtsschutz würde ich auf jeden Fall mitmachen. Nicht, wenn man einen unbefristeten Vertrag bei einer seriösen Firma hat, aber wenn man öfter mal den AG wechseln muß (ist heute ja nicht mehr so selten), ist die Gefahr groß, auch mal an einen unseriösen Arbeitgeber zu kommen.
  7. Guter Punkt. Das Kindergeld habe ich gar nicht bedacht. Ich würde mich mal bei der Kindergeldstelle beim Arbeitsamt erkundigen.
  8. Du kannst nur etwas absetzen, wenn du auch was zahlst *g* Also du kannst ein Notebook, wenn du im passenden Bereich arbeitest, als Werbungskosten über 3 Jahre absetzen und bekommst dann Steuern zurück. Wenn du aber keine Steuern zahlst, bekommst du auch ncihts zurück. Quelle meines seidenen Halbwissens: Auskunft der freundlichen Dame vom Jugendamt, die mir vor einem halben Jahr gesagt hat, man kann ein Notebook nur von der Steuer, nicht von Kindergartenbeiträgen absetzen.
  9. Abgesehen von der Tatsache, dass ich auch durchaus der Meinung bin, dass die Aufgaben, die du da machst durchaus in Ordnung sind, kann ich deine Frustration gut verstehen. Klar muß man manchmal andere Sachen tun, als nur Neues und Interessantes. Ich habe hier auchschonmal eine Woche im Lager ausgeholfen und Zettel einschweißen ist auch nicht gerade das, was ich mir vorgestellt habe. Andererseits müssen bestimmte Dinge einfach getan werden. Auch wenns manchmal echt nervt Was ich wirklich schlimm finde, ist, dass du bei euch keinen Ansprechpartner hast. Die Situation deines Betriebs klingt momentan ein wenig nach einem Mitarbeiterengpass. Da 2 Mitarbeiter weniger in eurer Firma sind, müssen halt alle etwas mehr reinhauen. Es stellt sich für mich halt die Frage, ob das ein Dauerzustand sein soll, oder ob geplant ist, wieder Mitarbeiter einzustellen, b.z.w. auch wieder einen Ausbilder einzustellen. Denn das du überhaupt niemanden hast, den du mal was fragen kannst finde ich schon sehr heftig. Klar muß man sich das ein oder andere Mal auch selbst etwas aneignen, aber es sollte immer ein Rückhalt dasein, der einem mal etwas erklären kann, wenn man selber nicht weiterkommt. Dafür nennt sich das Ganze Ausbildung. Hast du denn mal mit deinem Chef in einem ruhigen Moment über das Problem gesprochen? Versuche ihm einfach ruhig und sachlich darzulegen, was dich stört. (Und nicht, dass dich alles an****t, sondern beschränke dich auf die für dich wichtigsten Dinge). Es sollte nämlich keinesfalls ein Regelfall sein, dass der Azubi 15 Stunden arbeitet und nichts lernen kann. Und frag ihn auch, ob evt. auf Dauer doch noch ein Mitarbeiter mehr eingestellt wird.
  10. Also sowohl ich als auch andere finden den ersten Blick erstmal witzig. Das ist allerdings überhaupt nicht negativ gemeint. Ich schmunzel auch erstmal, wenn ich 2 extrem unterschiedliche Menschen Arm in Arm sehe. Bei uns liegts wohl daran, dass ich mir fast den Arm ausrenke, wenn ich ihn um seine Taille lege und er sich ziemlich weit runterbeugen muß, um mir einen Kuss zu geben. Man gewöhnt sich ziemlich schnell daran, aber auf den ersten Blick sieht das halt (zumindest bei uns) sicher lustig aus.
  11. Ich: ~1,60m groß mein Freund 2,02 m groß. Und ich bin gerade sehr dankbar, dass es offensichtlich noch andere Paare gibt, die zusammen erstmal etwas lustig aussehen
  12. Rahhh Ich bin so dumm. Ich häts nicht lesen sollen Egal. Aber sowas ohne Hinweis zu schreiben ist echt verdammt hart. ... trotzdem werde ich es lesen. (Ich gehöre sowieso zu den Leuten, die die letzten 5 Seiten eines Buches vor dem Rest lesen )
  13. Das sind ja Zustände wie in einem schlechten Film! Kann man gegen sowas denn nichts machen? Ich meine, gerade bei solchen Sachen sollte es doch wohl für eine Anzeige wegen Körperverletzung reichen, oder?
  14. Abgesehen davon, dass ich den Text trotz der ernsten Thematik sehr lustig fand, stimme ich euch eigentlich zu. Nur lässt sich sowas nicht immer bewältigen. Ich habe das bei meiner Urgroßmutter miterlebt. Die war stark Alzheimerkrank, alkoholabhängig und hatte wahrscheinlich noch diverse andere Krankheiten, die ich als Kind gar nicht so wahrgenommen hatte. Und da war es irgendwann einfach nicht mehr möglich, sie zu Hause zu behalten, weil sie einfach eine Rund-um-die-Uhr Betreuung brauchte, die ihr zu Hause nicht geboten werden konnte. Und man darf nicht vergessen, dass alte Menschen oft eine besondere Wohnungsausstattung brauchen. Und wenns nur ein Lift ist. Das ist, gerade ich Großstätten oft nicht da. Und in einer kleinen Zwei-Zimmer Wohnung ist halt manchmal zu wenig Platz da. Umziehen kann man auch nur, wenn das Verdienst stimmt, und das kann durchaus problematisch werden, da man evt. nicht mehr arbeiten kann, wenn man sich um seine alte Mutter / Oma kümmert. Ich finde es immer gut, wenn die Möglichkeiten gegeben sind, Familienmitglieder bis ins hohe Alter zu Hause zu behalten. Aber ich verstehe auch Familien, in denen das einfach nicht möglich ist.
  15. Daiana

    RAM downloaden

    Also ich bin froh, dass ich eine Ente vom Käfer unterscheiden kann und weiß, wo die passenden Pedale an MEINEM Wagen sind. Ich finde meinen eigenen Wagen nur, weil ich mir das Nummernschild merken kann und kann einen Polo nicht vom Volvo unterscheiden. Wenn andere darüber lachen, lache ich halt mit und finde das nicht schlimm. Man kann nicht alles wissen, muß man auch nicht, aber wenn man darüber lacht, ist das nicht zwangsläufig gleich bösartig, oder? Also nehmts mal mit Humor.

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung