Jump to content

SchnittenP

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    538
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von SchnittenP

  1. Alter: 26 Wohnort: Freiburg im Breisgau letzter Ausbildungsabschluss: Studium Wirtschaftsinformatik Berufserfahrung: 1 Jahr Vorbildung: Abitur Arbeitsort: Freiburg Größe der Firma: 700 Mitarbeiter Branche der Firma: IT Security/IT Risikomanagement/ ITSM Arbeitsstunden pro Woche laut Vertrag: 40 Arbeitsstunden pro Woche real: 45 - 50 Gesamtjahresbrutto: 40.000,- Anzahl der Monatsgehälter: 12 Anzahl der Urlaubstage: 30 Variabler Anteil am Gehalt: 1 Bruttomonatsgehalt + Weihnachtsgeld + hin und wieder Gewinnbeteiligung
  2. also 40k als Einstiegsgehalt ist schon sehr hoch. Ich denke am Anfang bist du mit 27k-30k schon gut dabei. Wir reden hier von einem Einstiegsgehalt !! Ein Kollege von mir ist vor 3 Wochen mit dem Diplom in VWL fertig geworden und hat wirklich eine super Stelle bekommen wo er rund 38k verdient. So ein Gehalt zum Einstieg als FISI ist da wirklich die Ausnahme.
  3. Hi, ich werde in meiner Arbeit einen Kostenvergleich zwischen einer konventionellen IT Infrastruktur und einer virtualisierten Umgebung machen. Jetzt hab ich die Stromkosten der Server und Klimaanlage schon bewertet. Aber wie soll ich die Kosten eines Admins, der in die nicht virtualisierte Struktur 30% mehr Arbeit stecken muss ausrechnen? wenn jemand eine Idee hat wäre ich sehr dankbar ^^. oder würdet ihr es vlt. anderst machen? weiterhin will ich einen produktvergleich machen, was für kriterien würdet ihr da ansetzen? bzw welche Produkte? ich dachte an VMware, Microsoft und Xen es geht hier nur um Servervirtualisierung vielen Dank p.S achso, wenn jemand eine quelle für die 30% weniger aufwand seitens der administration hat wäre ich auch dankbar, hab noch keine gefunden ^^
  4. ok, ich bin mir aber nicht sicher ob es bei dem Stichwort wirklich um die modelierung von WebServices geht. WebService bedeutet ja nichts anderes als die automatische kommunikation zweier Systeme. Wäre es nicht möglich das es in Bezug auf die UML den Austausch von modellen meint übers Web? oh man ich raffs nicht
  5. Hi, ich muss einen Vortrag über UML Tools halten, neben Roundtrip Engineering, Modelltransformation etc steht auch noch der Stichtpunkt "WebServices" auf dem Aufgabenblatt. Was könnte damit gemeint sein in Zusammenhang mit UML, bzw UML-Tools? danke
  6. Hi, ich wollte dich nur mal kurz fragen wo man solche Übungsfragen eigentlich her bekommen kann? danke ;) grüße

  7. Hi, das ist nicht einfach zu beantworten. Denn dazu sind die Stellen und die Firmen einfach zu unterschiedlich. Erst mal kommt es darauf an wie groß die Firma ist? also in ner 3 Mann Klitsche braucht man mit Sicherheit nicht mit dem Anzug aufkreuzen. Bei Banken,Versicherungen hingegen auf jeden Fall. Oben hat wie ich gelesen habe jemand davon erzählt das er NICHT genommen wurde wegen eines Anzuges. Ich kann mich an eine Situation damals in meiner Ausbildung erinnern als ein Bewerber kam. Der war gut drauf und alles und kam eben mit dem Anzug, ganz ehrlich, es hat einfach nicht gepasst. Mein Chef hat das eher so ausgelegt das der Junge auch mal untern Tisch krabbeln muss um Kabel zu verlegen etc. Klar, vielleicht hat sich mein Chef in dem total getäuscht, aber es ist nun mal der erste Eindruck und ich denke das ist von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich. Ich denke du musst dafür einfach ein gewisses feingefühl entwickeln .. ob das nachher richtig war, erfährst noch früh genug ^^. Aber ich denke eine pauschale Antwort gibts diesbezüglich nicht Ich bin damals zum FISI Bewerbungsgespräch mit einer Stoffhose und Hemd gegangen + schwarze Schuhe. Jetzt mach ich eine BA Ausbildung zum WINFO und da bin ich dann auch mit Anzug hin maschiert..
  8. Hi, mein Wunsch war es auch schon immer zu studieren. Angefangen habe ich allerdings auf der Hauptschule um mich von dort an zur Oberstufe vor zu arbeiten und das Abi zu machen. Das habe ich dann auch getan. Nach meinem Zivi hab ich erstmal eine Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration gemacht. Das hat mir wahnsinnig viel Spass gemacht, ich hab aber gemerkt, das ich einfach noch bissel mehr machen will um größere Projkete auch mal selber umsetzen zu können. Seit Oktober 2007 mache ich aus diesem Grund ein BA Studium im Bereich Wirtschaftsionformatik und ich kann es dir nur ans Herz legen. Ob du das jetzt an einer BA,FH oder Uni machst musst du entscheiden, die Unterschiede in der Arbeit die du danach (vermutlich !!) machen wirst wurde oben ja schon recht gut geschildert. Und wegen Mathe würde ich mir keine Sorgen machen, meine Mathe Abi war wirklich ein absoluter Reinfall <5 Punkte und jetzt bin ich mit der Note 2 dabei. Ich denke manche müssen auch erstmall Erfarhungen machen um sich in der Einstellung zu ändern. Wie gesagt, das ist kein Genickbruch. Auch sonst gefällt mir das Studium bisher sehr gut. Im Klaren solltest du dir darüber sein, dass der Informatik und BWL Anteil von Hochschule zu Hochschule unterschiedlich ist. Ich würde mal behaupten bei uns ist es 70% BWL und 30% IT (inc. SAP etc.). Der Hauptaugenmerk meiner BA liegt auf der Beraterschiene, und ich denke da passt auch der FISI den ich zuvor gemacht habe sehr gut. In meinem Betrieb bin ich eigentlich eher in der Technischen Schiene, das ergänzt sich aber optimal. Nacher werde ich dann unter Umständen als Consultant oder ähnlichen Berufen tätig sein. Willst du dein Studium wirklich technisch aussrichten würde ich dir zum Informationstechniker raten, das sind dann wirklich dijenigen, die tief in die technische Materie reingehen, sprich, Netzwerktechnik und alls was dazugehört wie Elektrotechnik usw. Reine Informatik hatte ich mir auch mal überlegt, im Nachhinein bin ich gott froh es nicht getan zu haben da es wirklich nur Mathe ist. Es geht hauptsächlich darum Algorithmen zu erstellen und umzusetzen, was sehr mathelastik ist. Hier musst dich einfach mal genau informieren und dann entscheiden was dir am meisten Spass macht. Zum Schluss kann ich dir nur den Rat geben, wenn du die Möglichkeit und den Willen dazu hast TU ES. Du bist jung und arbeitest nachher 40-50 Jahre in nem Betrieb. Und da macht es meines erachtens schon einen rießen unterschied ob man sich da verwirklichen kann oder nicht (versteht mich nicht falsch, als FISI kann man das bis zu einem gewissen Punkt sicherlich auch). Gehalt ist mir persönlich zwar nicht wichtig, aber klar ist auch, das du nachher noch mal in einer anderen Liga mitspielen kannst was die Summe dessen anbelangt. In diesem Sinne viel Glück weiterhin p.s sorry wegen der Rechtschreibfehler, hab jetzt nich mehr alles durchgelesen
  9. Hi, ich muss ein Referat über Textmining halten. Ich hätte das Ganze zum Schluss gerne als Demo presentiert. Kennt jemand ne Software mit der das möglich ist mal so ein Dokument analysieren zu lassen? danke
  10. das stimmt schon.. mich hatte es nur interessiert ob es eben noch andere Möglichkeiten gibt. Switch ist natürlich am einfachsten. Aber rein Interessehalber, die 100mbit kann ich auch über 4 Adern fahren oder? und wieso muss ich das dann auf beiden Enden aufsplitten? Früher in der Firma haben wir einfach ein Kabel das vom Switch kam aufgesplittet auf zwei Buchsen und das ging... oder ich täusch mich grad
  11. Hi, ich hab ein Frage, und zwar habe ich vom Switch im ersten Stock ein LAN Kabel (normales Cat5) in den zweiten Stock liegen, dort ist das Kabel komplett aufgelegt, sprich, an der Dose könnten zwei PCs angeschlossen werden, aber nur eine Seite ist voll belegt mit 8 Adern. Jetzt will ich noch einen zweiten Rechner oben ans Netz bringen, zum wäre da die Möglichkeit oben einfach nen zweiten Switch hin zustellen und dann die beiden PCs dran zu hängen. Aber ich könnte doch auch auf der Dose beide RJ45 Buchsen belegen mit nur 4 Adern oder? die 8 Brauch ich doch nur für Gigabitethernet? oder kennt ihr noch andere Möglichkeiten? irgendwelche Adapter oder so? Wenn ich das aufsplitten würde in jeweils 4 Adern, müsste ich das unten am Switch dann auch tun? ne oder? merci Grüße
  12. Hi, ich sollte mich mal in UML einlesen, allerdings hab ich im Internet noch nicht wirklich viele, vor allem Gute, Erklärungen dazu gefunden. Vor allem zu den Diagrammen. Hat vielleicht von euch jemand ne gute Page wo UML versäntlich erklärt ist? vielen Dank Grüße
  13. Hi, das war mal wieder klar. vor 2 Tagen habe ich das nc6400 bestellt, und nun ist dieser Test vom HP 6910p aufgetaucht mit sagenhaften 88% . Bei Ebay habe ich das Gerät jetzt auch für 570€ entdeckt (das nx hab ich für 470 bekommen). Bei Notebookscheck wird das Gerät aber mit 1500€ gelistet, wie kann das sein!? Gab es innerhalb der 6910p Serie ein neues Gerät? oder wie kommt diese Preisspanne zustande? Ich bin nun halt am überlegen ob ich das nc6400 wieder zurück schicke (obwoh les noch nichtmal da ist *g*) und mir dann das 6910p dafür hole. Wenn diese günstigen 6910P`s aber auch alte modelle sind bei ebay dann ist es ja prinzipiell egal.. was würdet ihr tun?
  14. okay, werde ich am WE alles mal testen und dann melde ich mich wieder
  15. und wenn ich dann auch keine 100mbit habe?
  16. hi, ne wir haben den zweiten pc nur kurz hoch gefahren um zu sehen ob dieser auch nur 10mbit hat (was der Fall war), dann haben wir den wieder runter gefahren. In den anderen PC hab ich eine neue Karte eingebaut und sogar mein notebook dran gehängt, jeweils nur 10mbit! Switch könnte ich leihweise mal ausprobieren, hab ich noch nicht versucht. Vielleicht hat das ja irgend einen Schuss.
  17. -ES hängen 2 PCs dran, alle WinXP Prof -Onboard Netzwerkkarte 10/100/1000mbit -Was für ein Hub weiß ich nicht, nur das es ein hub und kein Switch ist ne, sind auf Autosense eingestellt, manuell auf 100 oder 10 umstellen geht nicht. -Es ist wohl kurz nach einem Blitzschlag aufgefallen. zuvor waren es 100mbit
  18. SchnittenP

    Nur noch 10mbit!

    hi, ein freund hat folgendes Problem. Alle PCs in seinem NEtz haben nur noch eine 10mbit breite Verbindung, anstatt 100. Wir haben es schon mit einer neuen karte versucht und mein notebook dran gehängt, aber sind immer nur 10mbit. die PCs hängen an einem hub und dieses an einer Fritzbox. diese beiden geräte haben wir vom strom getrennt und wieder angeschlossen -> gleiches problem. Er meinte es ist ihm nach einem Stromausfall aufgefallen, das muss aber nicht damit zusammen hängen. weiß jemand was man da noch tun könnte? oder wie wir weriter vorgehen sollten? danke
  19. Hi, ich beschäftige mich gerade mit dem Thema Betriebssystemvirtualisierung, z.B. mit "Virtuozzo". Dabei integriert sich ja die virtuelle Schicht ins Wirtsbetriebssystem und setzt nicht auf dieser auf wie bei den Hostbasierten Varianten. Jetzt hab ich irgendwo gelesen, dass ich wenn ich z.B. als Wirtssystem WinServer 03 habe, in den virtuellen Maschinen auch nur Win Server 03 installieren kann. Stimmt das? was ist dann der Sinn hinter dieser Methode? Grüße
  20. Hi, kann mir vielleicht mal jemand in ein paar kurzen Sätzen erläutern wo hier genau der Unterschied liegt? Irgendwie ist mir das noch nicht so ganz klar .. und von welchen grossen Firmen gibt es dazu Software mit denen man sowas umsetzen kann!? bei der Anwendungsvirt. wird ja auch noch unterschieden in Serverseitige und Clientseite Virtualisierung, gibts dazu auch unterschiedliche Lösungen? ok vielen Dank Grüße
  21. Hi, arbeitet hier zufällig jemand mit dem Editor? weil ich bekomme diese Funktion icht aktiviert. Normalerweise kann man sich bestimmte Befehle dann mit STRG-Leer automatisch auflösen lassen. Bei meinen Kollegen funktioniert das ohne Probleme nur bei mir nicht? wenn jemand eine Idee hat würde ich mich freuen Grüße
  22. Hi, ich lerne momentan JAVA in der Uni. Was ich aber noch nicht verstanden habe is die Funktion für Getter und Setter Methoden, Ok, ich weiß das ich mit Setter Methoden Werte Setze und mit Getter welche auslesen kann. Aber wofür brauche ich das jetzt denn ganze genau? danke
  23. Hi, ich lerne momentan Java. Prinzipiell läuft das ganz gut. momentan bin ich bei der Vererbung angelangt, hab also schon gelernt ein Objekt zu erstellen, diesem Variablen zu zu weisen, Getter u. Setter, Constructoren zu setzen und ein paar Schleifen durchlaufen zu lassen. Womit ich momentan noch ein Problem habe ist das allgmeine Verständnis für was ich das jetzt im Endeffeckt wirklich brauche? Ich habe immer ein ganzes Programm im Kopf was schon fertig ist. Dabei ist mir aber nicht klar für was ich denn genau einen setter und Getter setzen muss!? vielleicht kann mir mal jemand versuchen mit einfachen Worten zu erklären für was diese oben genannten Sachen eigentlich genau verwendet werden!? nehmen wir mal ein auf JAVA basiertes Spiel!? für was wird da ein setter, getter, constructor, mehtode, Objekt, etc verwendet!? weiterhin gibts ja dann noch die Vererbung, die haben wir am Beispiel eines Autos kennen gelernt, aber ganz verstanden hab ich es leider auch nicht wäre jedenfalls nett wenn mir jemand eine Erklärung geben könnte

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung