Jump to content

einfachgust

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    345
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. einfachgust

    70 Stunden

    Ich würde da vorher mal mit meinem Ausbilder und wenn möglich früheren Azubis drüber reden. Bei mir (FISI) war das damals ähnlich, hatte 1,5 stunden mehr als geplant und auch alles wahrheitsgemäß mit Begründung etc. in die Doku geschrieben. Mein Ausbilder (selber Prüfer) sagte dann das Projekt dauert 35 stunden, nicht mehr, nicht weniger. Alles andere gibt Punktabzug. So schwachsinnig das ist, jeder weiß, dass manche IHK-Prüfer keine praktiker sind, teilweise nie selber ein Projekt durchgeführt haben und das ganze nur aus dem Lehrbuch kennen. Daher hilft manchmal nur sich mit erfahrenen Leuten zu unterhalten und rauszufinden wie die örtliche IHK bzw die entsprechenden Prüfer das gerne hätten. Meiner Meinung nach braucht man da auch kein schlechtes Gewissen haben.
  2. Das habe ich noch nicht gehört. Es gibt gewissen Regeln und wenn man das macht muss man einiges beachten aber generell Verboten ist das nicht.
  3. Für Thinkpads würde ich mal hier reingucken LapStore.de - Das Internet Versandhaus für Notebooks & Zubehör Da kann man auch Demogeräte oder geprüfte Gebrauchte kaufen. Bis auf den Akku sind die normalerweise noch Top
  4. Ich schreib jetzt mal keine Seiten rein sondern nur einen Link zu nem Cisco-Webinar heute um 15:00 Uhr zum Thema WLAN. Ich denke da solltest du schon einiges lernen und verstehen. Webinare - SMB Partner Portal - Cisco Systems Soweit ich weiß kann man bei den SMB-Webinaren teilnehmen ohne registrierter Partner zu sein
  5. Ich mache das seit der 12. Klasse, also mittlerweile seit 8 Jahren. Grundsätzlich nur für Privatleute, damit ich auf keinen Fall in Konkurenz zu dem Unternehmen wo ich angestellt bin arbeite. Allerdings suche ich mir meine Kunden auch selber aus. Wenn ich schon merke, dass die zu blöd sind Ihren Rechner zu bedienen und mich alle Nase lang anrufen weil die Ihre Symbolleiste nicht wiederfinden und sich dann beschweren wenn die für meine Hilfe 50€ die Stunde zahlen müssen lass ich es lieber direkt sein. Dabei kommt natürlich kein großes Geld rum, aber darum gehts mir ja auch nicht. Wie du vielleicht aus den anderen Beiträgen rauslesen kannst solltest du dir über den Punkt Gewährleistung etc. gedanken machen und müsstest möglicherweise eine Betriebshaftpflicht o.ä. abschließen. Dann kann das ganze auch ganz schnell ins Geld gehen und nacher hast du laufende Kosten und keine Aufträge. Also vorher viel lesen damit du auf alles vorbereitet bist. Man kann damit Geld verdienen wenn man die richtigen Leute kennt bzw. die richtigen Kunden hat, mit ein wenig Pech kann man aber auch ganz schnell viel Geld verlieren. edit:Typo
  6. Du brauchst für WLAN Roaming den Infrastructure mode Extended Service Set (Ess). Ich denke wenn du dich auf den einschlägigen Seiten da ein wenig einlesen kannst und alles versteht ist ein WLAN in der Größe auch durchaus ohne externe Fachfirma zu bewerkstelligen.
  7. Wie meine Vorredner bereits geschrieben haben ist das jetzt nicht wirklich was besonderes. Hab auch in der Ausbildung das "KMK Fremdsprachenzertifikat Englisch für Informationstechnische Berufe Stufe III Vantage" gemacht. Bilingualen Unterricht zu machen heißt noch lange nicht, dass man die (technische) Sprache beherscht. Und im Endeffekt kommt es sowieso auf den Job an den du bekommst, da kann man Pauschal nichts zu sagen.
  8. Also ich habe jetzt seit 3 Jahren ein Thinkpad (T61) und bin zufriedener als mit allen Notebooks davor (Toshiba, Fujitsu, Dell). Einzig der Akku musste vor nem Monat getauscht werden, ist aber kein Wunder wenn das Notebook 90% der Zeit in der DockingStation verbringt. Zum Arbeiten würde ich also jederzeit wieder eins haben wollen. Ob's dir die 200€ mehr Wert sind musst du dann aber doch selber entscheiden.
  9. Diplom nach 6 Semestern Fernstudium? Welche Uni ist das? Grundsätzlich ist das mit ein wenig eifer zu machen, ich habs lerntechnisch auch geschafft, nur die Klausurtermine waren für mich nicht zu machen, daher kann ich nicht sagen wie erfolgreich es geworden wäre. Die Einsendeaufgaben (Klausurqualifikation) hab ich mit 5-6 Stunden am Wochenende lernen immer mit um die 90% geschafft, denke also es sollte gut machbar sein. Bei mir wars übrigens die FernUni Hagen und ich hätte nach 9 Teilzeit-Semestern den Bachelor gehabt. Entsprechend mehr Arbeit ist es natürlich wenn das Studium auf Vollzeit ausgelegt bzw der Stoff komprimiert ist. Wir das mit der Informationspflicht aussieht kann ich dir nicht sagen.
  10. So traurig es eigentlich ist, aber alte Prüfungen durcharbeiten ist in der Tat für die meisten die beste Prüfungsvorbereitung. Es wiederholen sich ständig alte Aufgaben, teilweise werden nur andere Werte eingesetzt. Vor allem aber bekommt man ein Verständnis dafür was die IHK sehen will. Gerade für Abiturienten ist es am Anfang sehr gewöhnungsbedürftig die Fragen auf eine sehr einfache Art und Weise zu beantworten und keine 12-Seitigen Arbeiten abzugeben.
  11. Du kannst die Serverversionen bis zu 240 Tage lang kostenlos testen. Das sind dann 8 Monate und sollte ausreichen. Wie du den Evaulierungszeitraum verlängern kannst siehst du hier: Erweitern des Windows Server 2008-Evaluierungszeitraums
  12. einfachgust

    WLAN (mit vlan)

    Also der Switchport muss auf jeden Fall trunk sein, sonst können keine verschiedenen VLAN's drüber laufen. Meinem verständnis nach muss der Port am AP auch trunk sein. Daran dürfte es aber nicht liegen, dass der AP die Netze nicht verteilt. Siehst du denn überhaupt Netze? Sind die SSID's vllt versteckt? Ich bin mit der Standalone konfig der AP's leider auch nicht so vertraut weil ich das nur mit Controller kenne.
  13. Natürlich ist das ein Grund. Da kannst du sehen wer mit welchen Aufgaben und welchen Kenntissen wie viel Geld bekommt. Daraus kann man einen gewissen Marktwert ableiten. Wenn der TE jetzt ein Gehalt weit unter Marktwert bekommt, kann man daraus schließen, dass sein Gehalt zu gering ist.
  14. einfachgust

    WLAN (mit vlan)

    Sieht soweit ganz gut aus. Wo ist denn jetzt eigentlich überhaupt das Problem? Denk dran, dass du mindestens den Switch auch noch konfigurieren musst. An was für einem Switch hängen die denn dran? und wie sind die benutzten Interfaces konfiguriert?

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung