Jump to content

Stibo

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    131
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Stibo

  • Rang
    Reg.-Benutzer
  • Geburtstag 27.09.1987
  1. Die IHK Stuttgart. Ich wollte dort auch nochmal nachfragen, aber dachte mir, hier kriege ich evtl. schneller eine kompetente Antwort.
  2. Hmhm... dann verstehe ich nicht, weshalb unser Azubi die Woche, in der er die Projektarbeit durchführt, angeben muss.
  3. Guten Tag miteinander, ich habe eine Frage bzgl. der Angebotseinholung beim Abschlussprojekt (falls relevant: Baden-Württemberg). Ich bin seit ca. einem Jahr Ausbilder für FiSis in unserem Betrieb und habe jetzt die Situation, dass der erste Azubi kurz vor seinem Projekt ist. Der Antrag ist durch und genehmigt, allerdings stelle ich mir hier eine Frage, bei der ich damals eigentlich vor'm selben Problem stand, ich aber nich mehr weiß, wie es bei mir damals ablief. Wie ist das mit der Angebotseinholung? Darf der Azubi bereits vor der eigentlichen "Projektwoche" Angebote einholen? Mir stellt sich nämlich folgende Frage: wenn Angebote zu Software eingeholt wird, kann man ja eigentlich nicht weiter machen, bevor man nicht weiß, welche Software (z.B. wegen des Budgets) eingesetzt werden kann. Im schlimmsten Fall stelle ich mir vor, dass am Montag die Angebotsanfragen raus gehen, die erst Mittwoch oder Donnerstag beantwortet werden. Zwischen diesen Tagen kann man ja theoretisch schlecht weiter machen, wenn man nicht weiß, ob Software A, B oder C benutzt wird, weil z.B. alle ähnlich viel können, aber dann doch sehr unterschiedlich teuer sind. Alternativ stelle ich mir vor, dass man z.B. an einem Mittwoch vor der eigentlichen Projektwoche Angebote einholt, damit diese rechtzeitig eintreffen. Wäre sowas zulässig? Ich hoffe, dass meine Frage so verständlich ist, oder habe ich hier einen Denkfehler drin? Danke im Voraus für Eure Antworten, Stibo
  4. Hallo Tiro, danke für Deine Hilfe / Beiträge. Schade, dass man das nicht ändern kann, aber gut...
  5. Verdammt. Auf jeden Fall weiß ich schon mal, dass ich nicht alleine bin.
  6. Hallo zusammen, ich habe ein nerviges "Problem" mit Outlook 2010. Jedes mal, wenn ich in die Ansicht Kalender wechsel (STRG + 2), wird zuerst ein für mich freigegebener Kalender eines Kollegen markiert/gewählt, sprich der Name wird fett dargestellt. Ich hätte aber gerne, dass mein Kalender zuerst ausgewählt wird. Was mir außerdem noch auffällt: bei meinem und zwei weiteren Kalendern wird "Kalender - [Name]" angezeigt, bei drei anderen steht nur "[Name]" - wo besteht denn hier der Unterschied? Zum besseren Verständnis habe ich mal 'nen Screenshot erstellt und angefügt. Sollte noch etwas unklar sein oder ich Informationen vorenthalten, die hier wichtig sind, bitte einfach Bescheid geben, danke. Gruß & Danke im Voraus Stibo
  7. Gut, genau in die Richtung habe ich auch gedacht. Ich wollte nur mal wissen, ob das hier welche auch so sehen oder ob es einen triftigen Grund gäbe, jetzt schon eines anzufordern, der mir aber nicht eingefallen ist. Danke für Deinen Beitrag.
  8. Hallo zusammen, nach einiger Zeit mal wieder ein Beitrag von mir. Ich hätte da 'ne Frage bzgl. eines Zwischenzeugnisses und ob der Zeitpunkt, eines anzufordern, gerechtfertig ist. Folgende Situation: Bin in meiner Firma seit 01.09.2008. Habe damals als Azubi angefangen und Ende Januar 2011 meine Ausbildung als FiSi abgeschlossen. Seitdem arbeite ich hier, sprich im Januar zwei Jahre. Während meiner Ausbildung gab es mal einen Abteilungsleiterwechsel, das ist allerdings Anfang 2010 passiert, seitdem nichts mehr. Es sind ein paar neue Aufgaben hinzugekommen, aber meiner Meinung nach nicht großartig erwähnenswert. Frage nun: ist es passend, ein Zwischenzeugnis anzufordern oder nicht? Im Internet finde ich Aussagen á la "nach Chefwechsel oder nach langer Zeit ohne eines". Dort ist die Frage: was ist eine "lange Zeit"? Mich würde Eure Meinung hierzu interessieren. Danke im Voraus, Stibo
  9. Hallo zusammen, ich habe eine kleine Frage zum Programm Lumax. Und zwar werden dort bei der Spalte "Last Logon" nur drei Fragezeichen angezeigt. Auf der Homepage des Programms steht dazu: Da aber alle relevanten DCs definitiv online sind meine Frage: wie finde ich heraus, wo es hier klemmt? Ich vermute, dass Lumax hier noch einen alten DC abfragt, der allerdings runtergestuft wurde (der Server hält keine Rollen mehr), aber noch an ist. Kann ich hier irgendwie rausfinden, ob es daran liegt? In einem anderen Forum wurde mir geraten, per NTDSutil die Metadaten zu entfernen (Link zur MS Support-Seite), was allerdings fehlschlägt: DsBindWithSpnExW error 0x6d9(There are no more endpoints available from the endpoint mapper.) Mit Google und Bing habe hierzu leider nichts gefunden, was mich weiterbringt. Ich habe es sowohl auf dem betroffenen DC als auch auf einem anderen probiert, leider ohne Erfolg. Danke im Voraus!
  10. Ich habe meinen Ausbildungsplatz damals übers Internet gefunden. In der Firma wurde ich auch übernommen und arbeite seitdem hier.
  11. Hallo afo, danke für den Tipp, aber das habe ich bereits versucht. Per Remote Desktop funktioniert das auch einwandfrei, allerdings nicht als Remote App... :<
  12. Hallo zusammen, ich stehe gerade mächtig auf dem Schlauch, was das Thema angeht. Wir haben hier zwei Terminal Server (Windows Server 2008 R2 Enterprise), auf denen die Benutzer arbeiten. Nun soll ich ein Netzlaufwerk für alle Benutzer unter dem selben Buchstaben verbinden (auf beiden Servern identisch). Die Benutzer nutzen die Programme mittels RemoteApp, sprich starten diese aus dem Browser heraus. Meine Idee war nun, dass ich das per Group Policy realisiere oder als Logon/Logoff-Skript für diesen Server mache. Es funktioniert auch beides, allerdings nur, wenn man sich per Remote Desktop (mstsc) am Server anmeldet -- nach Anmeldung per Remote App leider nicht. Hat hier jemand noch eine Idee? Ich bin schier am verzweifeln. Danke im Voraus, Stibo
  13. Verkehrsanbindung ist super. Vom Bahnhof Vaihingen nimmst Du Buslinie 80 und steigst dann Haltestelle Handwerkstr. aus. Von da aus siehst Du die Schule schon. Ich persönlich bin aber immer gelaufen, tut vor und erst recht nach der Schule gut. Wie gesagt, ich nenne absichtlich keine Namen. Ich weiß nur, dass mich ITS an dieser Schule sehr, sehr enttäuscht hat. Dabei geht's nichtmal ums Lümmeln an sich... die Stühle sind einfach unbequem. [...]
  14. Hallo Loron, ich bin gespaltener Meinung über diese Schule. Ich habe den schulischen Teil meiner Ausbildung an dieser Schule gemacht und bin dieses Jahr im Januar fertig geworden. Allerdings muss ich sagen, dass ich persönlich mit der Schule eher unzufrieden war (und immer noch bin). Die "nichtfachlichen" Fächer wie Deutsch, Englisch und GK wurden eigentlich sehr gut behandelt. Allerdings sind die fachlichen Fächer eher stiefmütterlich behandelt worden. SAE ging noch, aber das lag auch eher daran, dass ca 1/3 der gesamten Schulzeit aus SAE bestand - da hat es einfach die Menge gemacht. Schlimmer fand ich da ITS. Natürlich steht im Lehrplan, dass man die Grundlagen von Elektronik verstehen sollte, also Ohm'sche Gesetz, einfache Berechnungen durchführen etc. Auch steht dirn, dass man Digitaltechnik verstehen sollte. Aber wir haben nur für diese beiden Themen sagenhafte 2 (!) Schuljahre verschwendet! Ich sage bewusst verschwendet, weil mir weder Elektronik noch Digitaltechnik in meinem Beruf als Systemadmin irgendwie von Nutzen sind. Ich hätte viel lieber vernetzte Systeme, Netzwerkarten, TCP/IP usw. gelernt. Klar kam das alles irgendwie dran, aber wirklich gut vermittelt wurde es nicht. Evtl. lag es auch an den Lehrern (ich nenne absichtlich keine Namen), aber die theoretischen Grundlagen (die nach meinem Verständnis der dualen Ausbildung vor allem durch die Schule vermittelt werden soll) wurden gar nicht bis sehr schlecht behandelt. Natürlich fehlte mir ein halbes Jahr, aber ich sehe es nicht ein, zwei ganze Schuljahre mit Sachen zu verplempern, die man im späteren Berufsleben zu 99% eh nicht braucht. Ansonsten ist die Schule ganz gut ausgestattet, nur die Stühle sind ziemlich rückenzerstörerisch. Mit den Lehrern, mit denen ich zu tun hatte, kann man wg. Nachmittagsunterricht auch verhandeln (durchmachen, früher gehen etc.). Zusammengefasst war die Berufsschulzeit eher bescheiden. Ich will Dir da auch nichts schwarzmalen, evtl. läuft's bei Dir ja besser. Ich jedenfalls bin sehr froh, nicht mehr dorthin zu müssen...
  15. Arbeitsvertrag: 40h/Woche Durchschnittliche Überstunden: 5-6h/Woche Vergütung möglich: ja Kompensation(/Abfeiern) möglich: ja Also passt schon. Wenn hier schon gemessen wird: längste Zeit, die ich im Büro anwesend war: Ankunft Donnerstag, 08:00 Uhr, gegangen Freitag, 16:30 Uhr. Aber das war auch das maximalste

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung