Jump to content

DerWolph

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    17
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. JUHU, endlich fertig!^^ Naja, eigentlich schon seit genau einer Woche aber egal. Ich lande auch genau auf einer 1:)92% Irgendwie hat denen meine Doku nicht so gefallen, da gabs nur 87% Prozent, dafür hats die Präsi gerissen und ich lande auf der 1^^ Voll Glücklich und dazu noch den besten Betrieb der Welt!
  2. 89,0% GAI 92,0% GAII 94,0% WiSO Gesamt: 91%*mist*^^ Alles in allem war ich sehr überrascht bei dem Ergebnis, SQL habe ich gestrichen gehabt, weil man ohne Testen in einem Script doch recht fiese Fehler haben kann, das war mir zu unsicher. Programmieren auf dem Papier finde ich einfacher als SQL auf dem Papier. Insgesamt kann man viele Themen auch dann lösen, wenn man auch mal nach Links und Rechts schaut und nach dem Job nicht seinen Kopf auf Durchzug stellt. Als FI sollte man immer Up to Date sein und sich auch sonst für sein Fach interessieren.
  3. DerWolph

    Gehaltsfrage

    Also ich glaube, da SI meist schlechter bezahlt werden als AE ist 30000 tatsächlich hochgegriffen, wenn ich das so aus meinem Bekanntenpreis höre, liegt man bei 25.000 net schlecht. Das ist NUR eine Schätzung, kein Richtwert!
  4. Es ist ein Firmenlaptop quasi, komplett von der Firma gestellt, aber halt auch nur dafür zu nutzen, für nichts anderes. Und ja, ich benutze den selben Rechner im Firmennetzwerk wie auch für die Schule!
  5. Ich bleib mal beim Topic;) In unserem Betrieb sind wir Azubis auf zwei verschiedenen Schulen: die eine Schule ist top modern und super ausgestattet mit PC Arbeitsplätzen und allem drum und dran, da schleppen die Schüler nur ab und an nen Stick mit um ihre Hausaufgaben zu transportieren oder sonstiges. An meiner BS ist es so, dass es zwar PC-Räume gibt, aber bislang gab es nur IDE Wechselrahmenlaufwerke für Festplatten, auf denen ein BS installiert sein MUSS, da die Rechner keine eigene Installation haben und wenn doch, sind meist nicht die Programme installiert, die wir für den Unterricht brauchen. Das war auch einer der Gründe, wie ich meinen Chef überredet habe, dass ein Notebook für die BS notwendig ist. Jetzt arbeite ich im Büro auf dem selben Notebook wie in der Berufschule. Doch das ist nicht nur bei mir so. Von ca. 20 Schülern haben alle ein Notebook oder EeePC oder sowas dabei, mit dem wir über WLAN ins Schulnetz kommen. Fazit: Warte ab, über welche Ausstattung deine Berufschule verfügt und überlege dir dann, ob ein Laptop sinnvoll ist.
  6. Hallo Ihr, danke erstmal für das Feedback! @pp_coder: Interessant, dass es so rüberkommt. Tatsächlich ist es so, dass das "zusammenklickern" der Maske auch kein Aufwand bei der bestehenden Software ist. Auch die Datenbankstruktur ist noch relativ einfach. Was aber viel Zeit kosten wird, wovon ich ausgehe, die Integration in andere laufende Prozesse. Aber dennoch werde ich deine Bedenken mit meinem Ausbilder besprechen, aber mit Dokumentation und allem wird es sicherlich nicht schwierig, die vorgegebene Zeit zu füllen. Jedenfalls ist es ein Projekt, was schon viele Kunden angefragt haben und ich freue mich, dass ich mit dieser Arbeit unserer Firma neue Kunden bringen kann. @aramis69: Dankeschön aramis, das ist sehr freundlich von dir, werde sicher darauf zurückkommen, aber ich kann mich auch nicht beschweren über die Hilfe, die ich auch von meinen Arbeitskollegen bekomme. Alles in allem ist es ein spannendes Projekt und ich freu mich schon drauf:) Im laufe der nächsten Woche werde ich die Stundenplanung genauer kennen und euch mitteilen.
  7. Wie ich bereits schon unter dem Antrag schrieb muss ich mir darüber erst noch Gedanken machen^^
  8. Auch ich habe nur überflogen, da ich mich selbst nicht informieren will, sondern lieber selbst informiere:) Also meine Kollegin ist auch gerade Azubine zur FIAE und hat sehr viel Spaß an der Arbeit. Auch in der Schule gibt es ein paar wenige, für meinen Geschmack zu wenige, denn sie können, was Lernstoff angeht locker mit ihren männlichen Kollegen mithalten wenn nicht sogar überholen. Einziges Problem sehe ich darin, dass Frauen evtl nicht soviele Erfahrungen gemacht haben im Laufe ihres Lebens. Bei mir war es so, dass ich von Kleinauf immer einen Computer hatte und mir vieles selbst beigebracht habe. Dieses "Grundwissen" fehlt vielen Frauen, habe ich zumindest schon erlebt und es ist meist auch kein Lehrstoff der Berufschulen. Ich zähle dazu zum Beispiel, dass ich selbst mal ne Grafikkarte einbauen kann, auch wenn ich ja nur Programmierer bin oder mal ein paar Befehle über die Commandline tippern kann. Aber das sehe ich niocht wirklich als "Handicap", wenn man genug Bereitschaft mitbringt zum eigenständigen erarbeiten mitbringt.
  9. Hallo Ihr! Bis Mitte August muss ich meinen Projektantrag einreichen und habe ihn auch schon soweit fertig: Projektbeschreibung: Problembeschreibung(Ist-Zustand)/ Aus welchen Gründen wurde das Projekt veranlasst? Die Firma ********* entwickelt das Laborinformations- und Management System „*******“. Modul basierend ist es sehr flexibel und in vielen Laborbereichen individuell einsetzbar. Jedoch fehlt bislang immer eine Möglichkeit, den Chemikalienbestand direkt im ****** einzusehen und zu pflegen. Wird zum Beispiel eine Versuchsreihe geplant, ist es nach dem momentanen Stand nur Schwer möglich zu überprüfen, ob der Bestand der Chemikalien noch ausreicht für die Versuchsreihe. Bislang wird das nicht im ******* gepflegt und muss somit manuell oder über Schnittstellen geprüft werden. Ziel des Projekts(Soll-Zustand) Ziel des Projekts ist Bestandsverwaltung der Laborchemikalien über *****, im weiteren Chemikalienverwaltung, kurz CV, genannt. Die CV soll die folgenden Funktionen umfassen: Verwaltung der Lagerplätze Erfassung des Chemikalienlagers und Pflege des Bestandes im ****** Rückverfolgbarkeit der Chargen bis zum Hersteller / Lieferanten zur Qualitätssicherung Dokumentation des Einsatz der Chemikalienchargen in Messserien und bei Einzelproben um zum Beispiel bei mangelhaften Chargen die betroffenen Messserien erneut überprüfen zu können Pflege von Mindestmengen Durchschnittsverbrauch pro Zeiteinheit (z.B. Tag); könnte automatisch ermittelt werden aus dem Verbrauch der letzten x Zeiteinheiten Reichweitenberechnung: Wie lange reicht mein Bestand bei dem momentanen Durchschnittsverbrauch Generierung eines Bestellvorschlages, abhängig von der berechneten Reichweite Hinterlegen der Chemikalien-Stammdaten mit Gefahrstoffinformationen und Gefahrgutdaten in der Datenbank Sicherheitsdatenblätter für den Umgang mit Chemikalien Beschreibung des technischen Umfeldes / Systemumgebung Die Chemikalienverwaltung wird als Modul in das bestehende ****** integriert. Entwickelt wird die CV in Java, die bevorzugte Entwicklungsumgebung ist Eclipse. Im Hintergrund verwendet die Hauptanwendung die relationalen Datenbank DB2. Die Anwendung und die Datenbank sind auf einem Server installiert, die Clients greifen per Netzwerkfreigabe auf die Hauptanwendung zu. Projektphasen in Stunden 1.Ist – Analyse 2.Planung 1.Konzeption 2.Pflichtenheft erstellen 3.UML Diagramme erstellen 4.E/R-Modell erstellen 3.Umsetzung 1.Bestehende Datenbankstruktur des ******* erweitern 1.Tabellen anlegen für die CV 2.Relationen zu anderen Tabellen berücksichtigen 2.Implementierung der Programmlogik 1.Umsetzung der Modullogik 2.Integration von Funktionen der CV in andere Module 3.Entwicklung der Grafischen Oberfläche 4.Qualitätssicherung 1.Testen 1.Standardfunktionen des Moduls 2.Datenbankmapping 3.Das Konzept der Bestandspflege durch Benutzeraktionen aus anderen Modulen heraus(z. B.: Freigabe einer Probe: Die benötigten Chemikalien sind „verbraucht“ und der Bestand ändert sich) 2.Fehlerbehebung 5.Dokumentation 1.Projektdokumentation 2.Entwicklerdokumentation (Administratorhandbuch) 3.Kundendokumentation (Anwenderhandbuch) Gesamt 70h Darstellung der eigenen Leistung und gegebenenfalls die Einordnung in das Gesamtprojekt Die Firma ******* ist für dieses Projekt der Kunde und daher wird die der Großteil der Konzeption und das Pflichtenheft in Zusammenarbeit mit dem Kunden erarbeitet. Mein Aufgabenbereich innerhalb des Gesamtprojektes wird die Entwicklung der Chemikalienverwaltung sein. Dazu gehören das Programmieren der Logik, das Anpassen der Benutzeroberfläche, das Design der neuen Datenbanktabellen konzeptionieren und umsetzen, die Integration in das ***** und vor allem die Interaktion zwischen den Modulen wie zum Beispiel „Probenverwaltung“ oder „Analysen/Methoden“. Die Testphase wird in Zusammenarbeit mit der „******“ durchgeführt. Abschließend erarbeite ich die verschiedenen Dokumentationen selbstständig. --- So, dass ist die zweite Fassung, ich bin gespannt auf eure konstruktive Kritik. Achja, die Zeiten sind noch nicht eingetragen, dazu muss ich mir erst Gedanken machen, aber der Ablauf soll schon so sein und die Formatierung sieht im ODT auch besser aus, zumindest bei dem zeitlichen Ablauf.
  10. BTW, ich ahb mal in der Bibel geschaut bei "Stromgefahren" da ist unten rechts ein ablaufdiagramm, was vollkommen schwachsinnig ist, es sind verschiedene Sitaution notiert: ganz unten steht die Shocklage. Und wer von euch weiß denn, das es seit kurzem ne neue stabile Seitenlage gibt...Ich rege mich über die Druckeraufgabe auf: wofür zum Henker muss ich wissen, was nen Durschlagdrucker ist und was nicht. Ich meine, reicht nicht, wenn die Sekretärin weiß,. wie sie den Toner zu wechseln hat?^^ Schließlich will ich nicht Servicetechniker bei Canon werden^^ bei der Rechnung mit den Druckerpatronen hab ich den Schreibtischtest gemacht, also alles durchgetestet, da ich keinen Taschenrechner hatte. Wir haben in der Berufschule übrigens gelernt, dass 1000 als umrechnungsfaktor genommen wird bei Datenübertragungsraten und 1024 bei der reinen Datenmenge. Ich habe echt null Ahnung, was ich letztendlich rausbekomme als Note... von 6-2 ist alles möglich
  11. Es ging doch um alle segmente zusammen, das heißt die summe bilden bei Q1 und Q 2 und dann vergleichen
  12. dann steht im handbuch mist, sorry...bei den anderen lässt sich streiten, aber niemals stabile seitenlage. Die ist dazu da, damit der verletzte nicht an seinem erbrochenen erstickt oder an blut oder seine zunge versteckt. Das kann aber nur passieren, wenn er bewusstlos ist, er hat ja bei nem shock noch die kontrolle über seine reflexe, wie den würgereflex und kann sich daher selbst auf die seite legen. Ich bin in der Feuerwehr und da bin ich mir hundert pro sicher.
  13. nach einigen recherchen, es sit wohl die beine hoch taktik, körper und kopf flach. habs dann auch falsch:(
  14. nein, das ist falsch, stabile seitenlage machst du bei jemanden, der bewusstlos ist und nicht ansprechbar. Da steht nur, dass der Typ nen Shock hat. Ich denke es ist das mit dem kissen unter kopf und knieen, damit das Blut nicht in den Kopf steigt, auch wenn ich das kissen eher unter die füße gepackt hätte
  15. Hat einer die Zwischenprüfung denn irgendwie teils notiert? ich kann mit den nummern schon wieder nix mehr anfangen. Wenn sich einer notiert hat, was welche frage war, wäre ich dankbar. btw, ist es so, dass falsche antworten punkt abzug und garkeine antwort halt keine punkte gibt? derwolf äht wolfys.de

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung