Zum Inhalt springen

MCCornholio

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    91
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Vielleicht meint dieser Mitarbeiter ja 20-21 k netto ? Nunja von den Tätigkeiten her ist das allerdings auch das Ende der Nahrungskette. Versuch auf 30k Brutto zu kommen das ist für first Level Support schon ganz ok gerade als Einstieg.
  2. Sorry ich weiß zwar nicht was für Arbeitsplätze Ihr habt aber mal von HDLC und EIGRP abgesehen sind alle anderen hier angesprochenen Themenkomplexe Grundlagen eines jeden Netzwerkers. Wie diese technologien funktionieren ist Grundwissen und für jeden Hersteller relevant. @Threadersteller Ich kann Experteach empfehlen. Geh mal bei denen auf die Webseite die Kurse finden im ganzen Bundesgebiet statt. Besteh auf ICND1&2 denn nur mit Trainer kannst Du auch spontane Fragen stellen und so den Stoff besser begreifen. Und dann ein Kurs in Deutschland - die Unterlagen von Cisco sind in englisch aber der Trainer spricht Deutsch Die Inhalte aus ICND1 (CCENT Zertifikat) alleine reichen als Grundlagen Wissen nicht aus. Ich fand die Inhalte in ICND2 weitaus interessanter und tiefgehender. Den Cisco spezifischen Anteil in ICND 1 würde ich mit 10% und den im ICND 2 mit 20-25% angeben. Es lohnt sich beide zu machen und dann ein CCNA Zertifikat zu machen. Habe noch nie eine Stellenbeschreibung gelegen in der nach dem CCENT gefragt worden wäre.
  3. Sie hat bisher nur eine "BEscheinigung über den erfolgreichen Abschluss vom Discovery oder Exploration Kursteil 1 von 4. Das ist kein CCNA Zertifikat das ablaufen könnte Wenn ausserhalb der NetAcademy ein CCNA gemacht werden soll dann geht dies mithilfe von Cisco Press Büchern oder mit entsprechend teuren Kursen. Ansonsten kann man jederzeit in einem Testcenter zur Prüfung gehen aber auch dies kostet pro Versuch Geld.
  4. Oh okay .. naja ich kann nur das berichten was ich erfahren habe. Es ist eben sehr unterschiedlich was man beim T so erleben kann. Ich würde um auf das Thema zurück zu kommen allen potenziellen Azubis trotzdem empfehlen hier die Ausbildung zu beginnen. Tatsache ist das die Ausbildung einen guten Ruf hat und sich im Lebenslauf gut macht. Ob man nach Ende der Ausbildung dann glück hat einen guten Job im Konzern zu ergattern, dass kann man dann immernoch sehen Und zur Not nach der Ausbildung sofort was haben und dann sich weiter bewerben intern und extern.
  5. Ich meinte damit keine Kurse mit Entspannungstechniken sondern international anerkannte Industriezertifikate. Die üblichen 3 Tage nach Tarifvertrag sind wohl die auf die Du anspielst. Klar da kann man dann schön früh nach Hause gehen In meinem Ausbildungsjahrgang wurden von 30 ITSE am Standort fast alle übernommen ausser 2-3 und ein paar wenige die sich gleich extern beworben hatten. Die anderen Ausbildungsberufe hatten weniger Glück (Besonders die kaufm.) bis auf die FISI´s die haben alle eine Stelle bekommen das waren aber auch nur 4-5.
  6. Also mit 40k in die Verhandlung gehen, wenn Du wirklich neue Techniken im Netzwerk der Firma designen und implementieren sollst. Dann landest Du bei 35,5-37,5 k je nach Region. Vielleicht gibt es ja auch ein Haustarifvertrag dann entfällt die Verhandlung.
  7. Das kann ich so nicht unterschreiben. Ich bin in Januar 2011 ausgelernter ITSE und war auch mit diesem TOP Status ausgezeichneter Frühauslerner. Ich habe eine Stelle im gleichen Bundesland gefunden und diese ist EG6 ausgezeichnet gewesen. Andere ehemalige Mitazubis die im Sommer auslernten haben hier ebenfalls eine Stelle gefunden mit der selben Bewertung und ohne Sonderstatus. Das lag einfach daran, dass hier zu diesem Zeitpunkt Mitarbeiter gesucht wurden und jeder Auslerner der gute Bewertungen\Noten hatte prinzipiell eine Chance hatte eine Stelle zu bekommen. Ich weiß aber auch, dass gerade hier in der Nähe mal mehr und dann ein halbes Jahr später mal weniger Stellen offen sind. Auch bei der Qualität der Stellen gibt es schwankungen. Mal nur überwiegend Callcenter Jobs die niemand will der eine technische Ausbildung gemacht hat und dann wieder tolle wie meiner. Und ich bin hier kein Sachbearbeiter sondern konfiguriere remote Router, Controller etc mit Fortbildungsmöglichkeiten (Präsenzkurse) und Zertifizierung komplett vom Unternehmen bezahlt. Wie gesagt wenn du beim T die Ausbildungs machen möchtest macht sich das aus Sicht vieler Mittelständler gut im Lebenslauf. Und mit etwas Glück und guten Noten findest Du auch einen Job der kein Callcenter Mukkel und kein reiner Sachbearbeiter ist. Wobei ein "Sachbearbeiter" mit EG5 auch kein schlechter Job ist Natürlich kommt es darauf an in welchem Bereich beim T man ist. Die Gehaltstabellen zwischen DTTS, DTKS etc unterscheiden sich dann schon etwas.
  8. Also wenn da das Unternehmen nach der Ausschreibung wechselt kannst du davon ausgehen das du anschliessend für gleiche Arbeit weniger Geld verdienen wirst. Weg da.
  9. Wenn er keine Lust hat würde ichs mal mit Berufsunfähigkeit probieren
  10. Kommunikationstechniker Funktechnik Das hört sich interessant an nach mittelständischem Gewerbe vielleicht auch Marine\Behördenfunk ? Wenn dem so ist dürftest Du da etwas mehr verdienen, wenn denn Deine vorqualifizierung ausreichend ist.
  11. Ich würde sagen Deine Kosten sind zu hoch ! Ich habe selber vor etwa einem Jahr meine Ausbildung in HH beendet und danach woanders einen Job angenommen. Ich hatte eine ~35qm 1 Zimmer Wohnung in Barmbek. Warm ohne Strom habe ich dort ca. 350 Euro gezahlt. Strom bei einem Verbrach von 2200kwh!! (was ca. der Durchschnittswert eines 2 Personen Haushalts ist) Abschlag etwa 43 Euro. Lag zB. an meinen damaligen alten PC der 24\7 lief. Telefon+ Internet 30 Euro OK GEZ kannste Dich befreien lassen oder einfach abmelden (noch geht das ja). Handy ok Vertrag halt .. sonst auf Prepaid wechseln. Essen und Trinken .. 200 Euro ist zuviel. Ich bin mit maximal 30 Euro pro Woche ausgekommen. Gehst Du 3 mal die Woche ausser Haus essen oder trinkst du RedBull den ganzen Tag anstatt Saft\Wasser\Tee ? Busticket 56 Euro ok das ist wohl die Azubi 3 Ringe Monatskarte. Aber Hygiene 50 Euro ? Sorry aber mehr als Rasierklingen+Zahnpasta+Shampoo+Deo und dann noch ein Produkt in Richtung Partystyling brauchst du wohl kaum. Und das kostet sicherlich pro Monat nicht mehr als 10 Euro. Sicher Party und Kino kosten extra. Aber da musst Du dich eben mit 1 mal im Monat begnügen. Meine Einnahmen lagen damals bei Netto dem gleichen Wert wie bei Dir ~900 Euro. Allerdings erst im dritten Lehrjahr ! Ich war öfters mal bei +- 0 am Ende des Monats und auchmal im Dispo aber das konnte ich immer ausgleichen auch ohne Job nebenbei. @WG Zimmer Brauchst Du in HH nicht nach suchen. Alle WG Zimmer die ich gesucht hatte waren in der Regel kleiner als 20 qm und waren trotzdem gleich teuer wie meine 1 Zimmer Wohnung. Liegt wohl daran das mit steigender Quadratmeter Anzahl die Wohnungen in Hamburg expotentiell im Preis steigen.
  12. Die Rekonfigurationszeit ist doch mehr als ausreichend bei RSTP ? Und dann diese Software Krücke ich weiß ja nicht .. Lösungen in Hardware halte ich für unanfälliger. Sicherlich muss dies dann ausgereift sein. Kannst Du Deine Anforderungen mit "klassischen" bzw erprobten Mitteln lösen ? Wenn ja : Never change ...
  13. Toll und teuer :> ..ich bin ja ein Freund der Full-Mesh Topology
  14. 3) NetzID 192.168.1 ^^Das ist falsch NetID = Netzadresse nämlich hier : 192.168.1.0 /24 Dann zählt man noch ersten und letzten Host auf und die Broadcast Adresse. Diese 3 Dinge und dann war es das. Den Begriff "Netzwerkadresse" ist in sofern Problematisch, da dieser unscharf formuliert ist. Eine Netzwerkadresse kann auch eine Hostadresse sein.

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung