Jump to content

fisi25

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    36
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über fisi25

  • Rang
    Reg.-Benutzer

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

Aktivieren
  1. fisi25

    Ergebnisse?

    GA I: 69 GA II: 84 WiSo: 76
  2. fisi25

    Ergebnisse?

    Wir haben noch keine Ergebnisse. IHK Magdeburg lässt sich aber zeit. Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk
  3. fisi25

    Ergebnisse?

    Bei uns gab es noch keine Ergebnisse...naja mal sehen wie schnelle die Deutsche Post ist.
  4. Sehr schön erklärt. Wir haben im letzten Jahr ein PowerPoint Präsentation dazu gemacht zum OSi Modell und zwar auf eine lustige weise (Minions). Vielleicht darf man es hier mal bereitstellen?
  5. fisi25

    Ergebnisse?

    Nein. Ich denke erst kurz vor Weihnachten, weil wir das per Post bekommen.
  6. fisi25

    FiSi Abschlussklausur 2016/2017

    Ja genau. Habe die Begriffe inkrementelle, voll Backup, Differentielle Sicherung noch zur Erklärung benutzt Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk
  7. fisi25

    FiSi Abschlussklausur 2016/2017

    Am dämlichsten war unsere Pausenregelung. GA 1 -> 30 min Pause -> GA II und WiSo wie war es bei euch?
  8. fisi25

    FiSi Abschlussklausur 2016/2017

    Ja ich. habe ne ähnliche skizze angehängt. Ich habe HS5 gestrichen mit IPv6 Trace hatte da nen völligen Blackout. Aber sonst war es machbar.
  9. Hallo, okay dann fang ich mal an. Für mein Projekt sind keine Hardwarekosten entstanden für die Beschaffung der Hardware. Aber es fällt eine Wartungspauschale für einen Arbeitsplatz von ca. 150€ monatlich an. Auch für die Videokonferenzanlage sind keine Beschaffungskosten entstanden, ich mussten mich für 1 System entscheiden. Zur Auswahl standen die Polycom HDX 6000 series und die Cisco Telepresence SX20. Ich habe mich für die Cisco entschieden für unseren Standort. Durch die höhere Bandbreitennutzung von 6 Mbit/s und der Multipoint Funktionalität für bis zu 4 Teilnehmer kam ich zu diesem entschluss. Leider kann mir mein Anleiter nicht viel zum Thema Videokonferenzanlage erzählen, da es von einer Fremdfirma eingerichtet wurde. Es läuft im Serverraum ein Polycom Gatekeeper. Mehr weiß ich darüber nicht. Muss ich noch ein Fazit zum Abchluss schreiben#? Das fehlt mir nämlich noch. Bin jetzt bei 24 Seiten inkl. Anhang.
  10. Hallo meine Dokumentation steht soweit ich werde sie anonymisiert hier mal reinstellen. 2-3 Dinge fehlen noch bzw. werden noch ergänzt. Bilder in den Anhängen habe ich auch entfernt.
  11. Hey. Also mein Anleiter hat damals selber bei dem Bildungsträger seine Umschulung gemacht und nimmt auch immer wieder Praktikanten von dem Bildungsträger. Ein Dozent (kein Bezug zur Technik und Beruf bzw. zur IT Wirtschaft) von da sitzt im IHK Ausschuss. Mein Chef hat alle Projektdoku der letzten Praktikanten aufgehoben und ich habe mich diese natürlich mal angeschaut und die sind alle ohne Kostenplanung bzw. Analyse bis auf ein Projekt. Und viele sind eigentlich nur wie Ihr hier sagt "Bedienungsanleitungen". Und auf diese Projektarbeit soll ich mich Beziehen und so ein ähnliches Thema wie ich hatte wohl schon mal sein erster Praktikant. Die Zeitplanung habe ich von den anderen Projektarbeiten als Maßstab genommen. Und die Projektrbeit war immer bei 11h angesetzt. Diese Softwarepakete sind schon fertig und ich brauche die nur auswählen bzw. Installation anstoßen. der Rest geht von alleine. und der Projektraum ist ja schon soweit fertig und wird genutzt
  12. Ich kann euch ja schon mal mein Projektfeld beschreiben und die Soll - Ist Analyse Projektumfeld Die Firma xxxxx xxxxxKG Hamburg ist ein IT-Support Unternehmen, das für die xxxxx xxxxxx xxxxx und in Magdeburg speziell für die xxxxxx xxxxxx KG tätig ist. Die xxxxx xxxxx xxx KG und die xxxxxxx xxxxxxxxx KG in Magdeburg sind für den verlagszugehörigen Kunden Service und die Abonnementverwaltung zuständig. An den 2 Standorten in Magdeburg (xxxxxxxx & xxxxxxxxx) arbeiten jeweils 160 bzw. 100 Mitarbeiter, verwaltet von einem Administrator. Aufgabenbereiche sind dabei Kundenservice, Outbound-Aktivitäten, Dialer- und Sprachmehrwertdienste sowie Finanzierung und Buchhaltung. Für die IT – Infrastruktur des Unternehmens ist das verlagseigene IT-Unternehmen, die xxxxxxxx xxxxx KG zuständig. An den 6 Standorten kümmern sich 160 Mitarbeiter und 7 Administratoren um den Support der IT Anlagen. Ist - Zustand Die Netzwerkstruktur der xxxxxx xxxx KG ist in Deutschland auf 5 Standorte verteilt. Der Hauptdomänencontroller der Domäne (FQDN: xxxx-xxx.xxxxxxxx.group) und befindet sich in Hamburg. In Magdeburg und den anderen Standorten werden der Domänencontroller, die AD (Active Directory), der DNS,- DHCP-, SQL-Server, ein Fileserver, ein Dialer und ein ACD (Automatische Anrufverteilung) repliziert. In der Netzwerkumgebung gibt des Weiteren noch ein Backup Server, Printserver und ein Distribution Point der für die Software Verteilung zuständig ist. Auf den Servern werden mit Microsoft Server 2012 R2 betrieben. Die xxxxxx xxxxxKG (xxxxx) betreut in Magdeburg 2 Standorte, einmal die xxxxxx xxxxx xxxxxKG (PCKG), xxxxxxxxx mit ca. 180 Clients und die xxxxx xxxxxxx xxxxxxxx KG (xxxx), xxxxxxxxxx mit ca. 110 Client PC´s. Die xxxxxx hat hier eigene Domäne und ist aus verwaltungstechnischen Gründen an die Domäne der xxxxxx mit integriert. Alle Netzwerkgeräte am Standort Magdeburg haben eine IP aus dem Klasse B Netz (255.255.254.0/23) und somit können 510 Host angeschlossen werden. Der Standort xxxxxxx in Magdeburg ist mit einer 1Gbit (Up/Down) Leitung mit dem Hauptstandort Hamburg verbunden und ist zusätzlich mit dem Standort Rastatt verbunden mit einer 1Gbit Backup-Leitung. Im Netzwerk der xxxxxx xxxxxxx xxxx KG sind ca. 180 Clients mit Windows 7 Enterprise im Einsatz.Um neue Software für die Mitarbeiter zu testen fehlt am Standort Magdeburg noch ein Projektraum für Softwarefunktionstest sowie ein Raum für Videokonferenzen. Bisher wurden neue Softwarefunktionstest in den Räumen der Mitarbeiter der xxxxx xxxxxxx xxxxGmbH durchgeführt. Soll Zustand Es soll ein Projektraum mit 5 Arbeitsplätzen zur Verfügung stehen, in diesem Raum werden Softwarefunktionstest und Videokonferenzen durchgeführt. Der Raum erhält ebenfalls eine neue Netzwerkverkabelung und einen zusätzlichen Switch, jeder Arbeitsplatz erhält ein IP Telefon und im Raum eine Videokonferenzanlage installiert.Damit sollen Videokonferenzen stattfinden mit Hauptstandort Hamburg und ggf. auch mit den Außenstandorten. Damit nicht jeder Rechner einzeln konfiguriert und installiert werden muss, wird ein Softwarepaket, was auch das Betriebssystem Windows 7 Enterprise beinhaltet über das Netzwerk bzw. über eine Softwarelösung (Silver Monkey) die mit dem Microsoft System Configuration Manager verteilt bzw. installiert wird.
  13. Diese Woche wird das nichts mit den darüber reden...da mein Anleiter bzw. Chef im Urlaub ist für 1 Woche. Er meinte ich soll die Woche schon mal mit der Projektarbeit anfangen und etwas Prüfungsvorbereitung machen.
  14. Was soll ich aber machen wenn der Praktikumsbetrieb meint dass ich den kaufmännischen Teil weg lassen soll, denn seine anderen Praktikanten haben dass bis auf einige Ausnahmen auch nicht mit angeben. Er meine sogar das dass Thema vielleicht schon wieder zu viel sei für ein Projekt IHK_Projektantrag_SI.pdf
×