Zum Inhalt springen

Pc Übertakten..


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich wollte mal wissen und ausprobieren,

wie man meinen Computer Übertakten kann und wollte wissen,

ob das überhaupt geht.

Eins weis ich, ich kann nichts im bios umstellen.

Da habe ich schon geschaut. :(

Ich habe ein Intel Pentium 4 Prozessor.

Über weitere Informationen von meinen PC kann ich gerne Auskunft geben.

Bedanke mich schon mal bei euch, für die Antworten.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hallo,

Also einen Pentium 4 würde ich sowiso nicht übertakten. Ich habe auch einen, und die teile erzeugen so schon sehr viel wärme und haben einen schlechten wirkungsgrad. Du kannst zwar den 3Ghz prozessor auf 3,6Ghz Takten, wenn du gut kühlst, aber mehr Performance wirst du dadurch kaum haben. Nicht nur die Ghz machen die Geschwindikkeit aus.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich meine ja nur weil gerade die Pentium 4 dafür bekannt sind, das sie viel Leistung aufnehmen, viel wärme erzeugen, und ohnehin sehr hoch getaktet sind.
Nicht richtig. Der Prescott P4 ist recht warm geworden.

Deshalb habe ich schon oft gehört, das die alle nicht so gut zum übertakten geeignet sind.
Hörensagen sind auch Tatsachen oder wie?
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie der Chief schon sagte: Pentium 4 != Pentium 4...

Ich hatte nen Prescott mit 3,2Ghz, welchen ich nie übertaktet hab.

Davor hatte ich nen Northwood mit 1,8 Ghz den ich schon nach nem halben Jahr auf 2,4 Ghz hochgezogen habe. Der hatte nur ne Luftkühlung und läuft bis heute immer noch sorgenfrei und fehlerlos.

Ist also abhängig vom Kern und diversen anderen Faktoren.

Generell wage ich aber zu sagen, das man Intel-Prozessoren mit von haus aus kleinerer Ghz-Zahl ein wenig besser übertakten kann als Prozzis, die eh schon am oberen Ende der aktuellen Leistungsskala stehen.

Beispiel dafür ist zur Zeit der Core 2Duo 6300 (bzw. nun 6350). Der soll laut Testberichten ein Übertaktungswunder sein. Die größeren Prozessoren der Reihe bekommt man hingegen nicht so gut übertaktet.

Aber back to topic noch mal, damit man nich des OT verwarnt wird :) :

Ich würde mir das mit dem Übertakten ganz genau überlegen.

Wenn der Thread-Ersteller noch nen Pentium 4 mit Northwood Kern hat, wo ich bei 1,9Ghz fast von ausgehe, dann sollte es rein theoretisch zwar durchaus gut möglich sein, entsprechende Kühlung vorausgesetzt, aber wenn ich sehe, das er noch andere Sorgen mit dem PC hat, dann würde auch ich von Übertaktungen dringend abraten.

Denn wer falsch übertaktet, schafft sich ja nur noch mehr Fehler, und dann am Ende einzugrenzen, ob ein etwaiger Fehler nun von den bisher bekannten Problemen her kommt, oder erst durch das Übertakten entstanden ist, das wird doch eher ne sportliche Arbeit.

Zumal, wenn man risikofreudig ist, kann man zwar gern ohne Vorkenntnisse herumprobieren, aber nem Neuling auf dem Gebiet würde ich doch eher empfehlen, an nem PC zu testen, wo ein Defekt eh nix mehr ausmacht :D

So far,

PHME

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich meine ja nur weil gerade die Pentium 4 dafür bekannt sind, das sie viel Leistung aufnehmen, viel wärme erzeugen, und ohnehin sehr hoch getaktet sind. Deshalb habe ich schon oft gehört, das die alle nicht so gut zum übertakten geeignet sind.

OT:Sorry, aber das kann ich nicht bestätigen. Ich hab bei einem Kumpel noch den guten alten P4 2,4 GHZ HT (Kern gerade nicht im Kopf) auf lockeren 2,8 ghz laufen mit einem Standart Arctic Cooling Lüfter bei einer angemessenen Gradzahl laufen, und nie Probleme gehabt.

BT:

Wie die Chief schon sagte, übertakten sollte man nur machen wenn man auch die richtige Ahnung dazu hat.

Auf gut Glück im Bios "rumstellen" macht den Zustand deines Systems sicher nicht besser, wenn du nicht weißt, welche Einstellung im Bios was bewirkt.

Andererseits würde sich das bei dem System vielleicht noch lohnen, und ein paar mehr MHZ aus dem Prozessor rauszukitzeln.

Dazu solltest du einfach mal mit deinem PC zum PC Händler deines Vertrauens gehen, und das von einem Profi machen lassen. Bevor da noch was kaputt geht, besser ist das.

Viele Grüße

Georg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

i.d.R. kann man da wenig pushen. Meiner Meinung nach hast du egal was für einen PC du besitzt folgende Optionen:

1.Im Bios First Boot Device auf HDD stellen (sprich er bootete direkt die Platte an und versucht nicht noch andere Medien vorher zu booten).

2. Überflüssige Autostarts deaktiveren, wenn das im Programm selbst nicht geht mit dem Befehl "msconfig".

3. Regelmäßig defragmentieren

4.GGf. gucken ob man den Arbeitsspeicher noch aufrüsten kann.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung