Zum Inhalt springen

Ausbildungszeugnis - bitte bewerten


Empfohlene Beiträge

Hallo, habe einen Erstentwurf meines Ausbildungszeugnis erhalten kann es aber nicht so richtig einordnen. Es wäre schön wenn ihr mir dabei ein wenig helfen könntet.

Herr ..., geb. am ... in ..., begann am 01.09.2004 seine Ausbildung zum Fachinformatiker Fachrichtung Anwendungsentwicklung im Arbeitsbereich IT der Bezirksverwaltung .... Sie endete mit dem erfolgreichen Ablegen der Abschlussprüfung am 04.07.2007.

Herr ... wurde, gemäß seiner Ausbildungsordnung, mit allen üblichen Tätigkeiten eines Fachinformatikers Fachrichtung Anwendungsentwicklung vertraut gemacht. Theoretische Kenntnisse erwarb er sich in der Berufschule ... und in innerbetrieblichem Unterricht. Er verstand es, die gebotenen Ausbildungsmöglichkeiten zu nutzen und hat sich dabei sehr gute Kenntnisse angeeignet.

Herr ... zeichnete sich in allen Tätigkeitsbereichen durch Engagement und großes Interesse aus. Mit seinen Leistungen hat er uns stets überzeugt. Er arbeitete sorgfältig und konnte vielseitig eingesetzt werden. Herr ... war ein hilfsbereiter und höflicher Auszubildender. Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Mitarbeitern war stets einwandfrei.

Im Juli 2007 hat Herr ... die Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer Mittelfranken mit der Note „???“ bestanden. Es schloss sich ein bis zum 31.08.2007 befristetes Beschäftigungsverhältnis im Arbeitsbereich IT der Bezirksverwaltung ... an. Wir wünschen Herrn ... für die Zukunft alles Gute.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich stoße mich hauptsächlich am letzten Absatz:

Im Juli 2007 hat Herr ... die Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer Mittelfranken mit der Note „???“ bestanden. Es schloss sich ein bis zum 31.08.2007 befristetes Beschäftigungsverhältnis im Arbeitsbereich IT der Bezirksverwaltung ... an. Wir wünschen Herrn ... für die Zukunft alles Gute.

Du hast zwar ganz gute Ergebnisse geliefert, aber einen Dank für die Arbeit scheint das trotzdem nicht wert gewesen zu sein - ebensowenig gönnt man dir ein paar Worte des Bedauerns, dass man dich nicht länger beschäftigen kann. (oder will man womöglich nicht?)

Vor diesem Hintergrund klingen auch die guten Wünsche vielmehr nach einer Standardfloskel, als dass sie ernstgemeint wären. "Schön, dass er da war, aber vermissen werden wir ihn nicht..."

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung