Zum Inhalt springen

Arbeitsvertrag und Gehalt


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute,

ich habe heute den Entwurf eines Arbeitsvertrages nach der Übernahme (Azubi) erhalten.

Folgende Formulierungen sind mir jedoch unklar:

- Was ist mit Nettoarbeitszeit gemeint?

- Zum Thema Überstunden steht geschrieben:

Der Arbeitnehmer verpflichtet sich, im Fall betrieblicher Notwendigkeit, Mehrarbeit zu leisten. In der Regel erfolgt hierfür ein Arbeitszeitausgleich.

Was heißt "in der Regel" genau? Für mich heißt das, dass die Überstunden mit Freizeit ausgeglichen werden, aber darauf kein Anspruch besteht, also eigentlich im Bruttogehalt bereits inkl. sind?

Und nun das spannendste, das Gehalt. Was meint Ihr , i.O. für einen "Berufseinsteiger"?

Alter: 22

Wohnort: Schwerin (MV) (Ich pendel vom eigentlichen Wohnort ca. 250 KM wöchentlich)

letzter Ausbildungsabschlus: FiSi 2007 (leider habe ich meine Note erst Ende der Woche)

Berufserfahrung: -

Vorbildung. Abitur

Fortbildung: LPIC-1

Arbeitsort Schwerin (MV)

Grösse der Firma: 22 MA, Umsatz ca. 2 Mio p.a.

Tarif: nein

Branche der Firma: ISP, Webagentur, IT/SW Systemhaus

Arbeitsstunden pro Woche: 40

Gesamtjahresbrutto 16800€

Gehaltserhöhung wird nach einem halben Jahr in Aussicht gestellt (bei positiver Entwicklung)

Anzahl der Monatsgehälter 12

Anzahl der Urlaubstage 24 Arbeitstage

Sonder- / Sozialleistungen:

Prämie am Ende des Jahres (Je nach Umsatz 0 - ca. 980€)

Essenmarken zum Mittag (Wert ca. 80€ mtl.)

Zahlung von Prüfungsgebühren für Zertifikate (privat lernen)

Tätigkeiten (Aufgaben/Aufgabenbereich)

-Techniker (Netzwerke/Rechnersysteme)

Aufgabengebiet

-- Kundensupport, Technische Serviceleistungen

-- Realisierung / Installation von Netzwerk- und Systemlösungen

-- Wartung und Betreuung der Informations- und Kommunikationstechnik des Arbeitgebers und dessen Kunden

-- Netzwerkadministration

-- Systemadministration (inkl. Programmierung)

-- Schulung, Kundenberatung und -betreuung

Danke für Antworten / Einschätzungen,

Gruß Blobby

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Seven1984

Da ist wohl 'ne Null unter den Tisch gefallen. 90900 € wäre eher passend gewesen.

Mal ganz davon abgesehen, das der Umsatz nichts über den Gewinn aussagt.

@OP

Wenn du auf diesem Weg weitere Zertifizierungen machen kannst und mit dem gebotenen Geld auskommst könnte man das Angebot erstmal annehmen. Hängt natürlich ganz vom Job-Angebot in deiner Umgebung bzw. deiner Flexibilität ab...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Seven1984

Da ist wohl 'ne Null unter den Tisch gefallen. 90900 € wäre eher passend gewesen.

Mal ganz davon abgesehen, das der Umsatz nichts über den Gewinn aussagt.

Sorry, die eine Null is mein Fehler, keine Frage! Heute ist nicht mein Tag!

Natürlich sagt der Umsatz nicht unbedingt etwas über die Gewinnspanne aber die, für mich, sehr geringe Kennzahl Umsatz/MA hat mich etwas stutzig werden lassen. Seis drum, is ja geklärt ;)

Nichts desto trotz halte ich das Gehalt für deutlich zu wenig, unabhängig davon, wie das sonstige Umfeld(Weiterbildung und Co) ist.

Aber natürlich ist ein Job haben besser als keinen Job haben.

Man sollte sein Augenmerk jedoch ruhig weiter auf dem Arbeitsmarkt belassen und zugreifen, wenn sich was ergibt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nichts desto trotz halte ich das Gehalt für deutlich zu wenig, unabhängig davon, wie das sonstige Umfeld(Weiterbildung und Co) ist.

Aber natürlich ist ein Job haben besser als keinen Job haben.

Tja, für ausgelernten FI und Momentan-Studenten hört sich das schon viel an, habe schon weniger verdient...^^. Wenn die noch privates Studium für mich bezahlten, hänge ich meinen Präsenz-Bachelor Hut an den Nagel feste.

Vielleicht hämmere diesen auch mit ein!:beagolisc

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

das Gehalt ist schon mager, weiss nicht wie das sonst in MV so aussieht. (Immerhin Abitur als Vorbildung und Fachkräftemangel soll ja auch irgendwo herrschen).

Wenn du sagst nach 6 Monaten bekommst du mehr, würde ich auf eine saftige Erhöhung bestehen und mir das schriftlich geben lassen (Chefs vergessen gerne ;-))

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich halte die Konditionen für "tragbar". Immerhin ist die Arbeitslosenquote recht hoch in Schwerin und die Gehälter sehr niedrig (ebenso die Lebenshaltungskosten). Dazu eine Lohnerhöhung nach 6 Monate (solltest dannschon auf 20k kommen), die zusätzlichen Schulungen, Essensmarken und Prämien.

Also annehmbar.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung