Zum Inhalt springen

Wie (wieviel) Bewerbungsunterlagen anpassen?


Empfohlene Beiträge

Hallo.

Wieviel passt ihr euch Bewerbungsunterlagen (Anschreiben und Lebenslauf) an eine eine konkrete Stelle an?

Im Anschreiben erwähne ich nur die in der Anzeige geforderten Fähigkeiten (okay, manchmal nur 4 von 5, wenn ich nur 4 habe)

Im Lebenslauf führe ich "Projekte" und "Tagesgeschäft" auf (das gibt noch mal ein paar Details über die Arbeitszeugnisse hinaus).

Meinen Fragen sind:

- Angenommen, ihr habt Erfahrung mit (z.B.) Programmiersprachen $A und $B, bei zukünftigen Arbeitgeber ist (laut Anzeige) nur $A im Einsatz. Passt ihr die Übersichten "Projekte" und "Tagesgeschäft" auch an (in dem Fall: $B-Teile rauslöschen). Ein AG könnte ja unterstellen (wenn er sieht, ihr könnt $A und $B), ihr würdet euch nur aus der Not heraus für eine "nur-$A-Stelle" bewerben.

- Wie passt ihr noch euren Unterlagen (Anschreiben und Lebenslauf) an die konkrete Stelle an?

Ciao

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

Meinen Fragen sind:

- Angenommen, ihr habt Erfahrung mit (z.B.) Programmiersprachen $A und $B, bei zukünftigen Arbeitgeber ist (laut Anzeige) nur $A im Einsatz. Passt ihr die Übersichten "Projekte" und "Tagesgeschäft" auch an (in dem Fall: $B-Teile rauslöschen).

Nein. Ich mach mich doch nicht schlechter als ich bin.

- Wie passt ihr noch euren Unterlagen (Anschreiben und Lebenslauf) an die konkrete Stelle an?

Auf die Keywörter der Stellenbeschreibung achten und darauf schauen, dass diese im CV stehen (falls dem der Wahrheit enstpricht).

ciao,

vic

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo :)

Auf die Keywörter der Stellenbeschreibung achten und darauf schauen, dass diese im CV stehen (falls dem der Wahrheit enstpricht).

Auf jeden Fall!

Ansonsten mache ich es wie damals in der Schule bei Erörterungen gelernt :) Das wichtigste Argument oben, dann die weniger wichtigen und zum Schluss nochmal der Grund, warum ich genau die Richtige bin :)

Je nach Firma sieht die Bewerbung also etwas anders aus, auch wenn inhaltlich oft das gleiche drinsteht. Da ich mich beim letzten Mal für sehr unterschiedliche Stellen beworben habe, hatte ich auch sehr unterschiedliche Bewerbungen (vom Inhalt her). Prinzipiell erwähne ich aber "alles" was ich kann / gemacht habe. Warum sollte ich etwas unter den Tisch fallen lassen?

Wenn der Arbeitgeber nur $A einsetzt, danns chreib doch $A als Hauptargument und erwähne "nebenbei", dass du auch $B kannst. Wenn der Arbeitgeber $B will, machst du es umgekehrt.

Es sollte aber immer der Wahheit entsprechen :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung