Zum Inhalt springen

Aktuelle Erfahrungen mit Providern und deren Komplettpaketen?


Empfohlene Beiträge

Ahoi!

Momentan bin ich (noch) bei Arcor, aber ich suche bereits seit mehreren Wochen einen neuen Provider für Internet und Telefon.

Ich möchte möglichst auf den T-COM-Anschluß verzichten.

ISDN brauche ich nicht und VOIP wäre für mich (wenn die Qualität stimmt) auch in Ordnung. DSL-Geschwindigkeit dachte ich an irgendwas zwischen 4.000 und 16.000. (habe gelesen DSL2000 wäre für VOIP unterstes Minimum...also lieber etwas mehr!)

Zwingend ist allerdings die Rumnummernübernahme von Arcor, da ich jetzt schon seit 7 Jahren diese Rufnummer habe und nicht alle meine Freunde, Bekannten und Verwandten über ne neue Nummer informieren mag (das sind doch schon einige...).

WLAN-Router MUSS dabei sein, da mein altes Arcor-Modem langsam die Grätsche macht und ich kein Kabel vom Tel-Anschluss ins Büro verlegen kann (bzw. möchte).

Sonstige Voraussetzungen (wer hätte das gedacht):

- möglichst gut

- möglichst günstig!

Meine Recherchen haben ergeben, dass es zu ausnahmslos jedem Anbieter auch massig schlechte Erfahrungsberichte gibt (neben den guten, versteht sich).

Wenn alles glatt läuft, dann sind die Kunden logischerweise zufrieden, aber wehe es tritt ein Problem auf (nicht der „Standardkunde“), dann scheinen ziemlich alle Anbieter leicht überfordert zu sein.

Ich würde gerne noch ein paar Erfahrungsberichte von euch hören, da ich auf Eure Meinungen großen Wert lege – immerhin wißt ihr (im Vergleich zu manchem Heise-Foren-User) wovon ihr sprecht!

Folgendes habe ich (für mich) schonmal so in etwa festgelegt:

T-Online (auch Congstar), Arcor:

schlichtweg zu teuer.

Freenet (und Strato DSL3+):

Hatte bereits bei Strato bestellt und erst nach dem Bestellvorgang erfahren, dass man nur von der T-Com die Nummer übernehmen kann (das steht nur auf der Freenet-Seite – bei Strato steht da nix), ist mit Arcor natürlich ziemlich blöd. Dazu hätte ich unten auch noch eine Bonusfrage! :-)

Tele2:

steht bei mir nicht zu Verfügung (hatte ich auch relativ viel Negatives gelesen, bzw. sogar aus erster Hand gehört)

Alice:

Käme in Betracht, allerdings gibt es günstigere Anbieter. Erfahrungen?

1&2:

Käme ebenfalls in Betracht. Fritzbox kostenlos ist schonmal nen dickes PLUS.

Außerdem „relativ“ günstig für 39,99 für Telefon und DSL 16.000. (Anrufe ins Mobilfunknetz kämen zwar noch dazu, aber naja...)

Kabel Deutschland:

Im Moment eigentlich mein Favorit. 29.95 pro Monat für DSL 10.000 und Telefonflat.

Außerdem gibt´s nen WLAN-Router für 19,95 und nen Schnurlos-Telefon für 0,- Eur dazu.

Stünde bei mir (laut Check) wohl auch zur Verfügung.

Hat jemand mit KD bereits Erfahrungen gesammelt?

Wie ist die Qualität beim Telefonieren über die Leitung?

Problem1:

Der WLAN-Router stünde dann im Wohnzimmer (logischerweise halt beim Kabelanschluß, oder?) und mein Büro ist auf der anderen Seite der Wohnung (2 Wände und nen Treppenhaus dazwischen) -> haut das mit WLAN dann noch hin? Ich hätte schon gerne ne einigermaßen vernünftige Verbindung.

Problem2:

Wir haben (wir mußten) beim Renovieren der Wohnung seinerzeit das Kabel (das zur Kabeldose führt) verlängern und haben dazu lediglich einen günstigen Kabel-Connector verwendet - zwar speziell für Fernsehkabel, hat aber halt nur 2,50 gekostet, oder sowas.

Könnte das die Qualität der Leitung mindern? Beim Fernsehen fällt da nichts negatives auf, aber für Telefon/Internet wird wohl mehr Bandbreite benötigt, oder?

Wäre schön, wenn jemand seine Erfahrungen hier kundtun könnte.

Gerne lasse ich mich auch von anderen Anbietern überzeugen, obige sind ja noch nicht alle.

Bonusfrage zu meinem Widerruf:

Als ich erfahren hatte, dass Freenet die Arcor-Nummer nicht portiert kriegt, habe ich meine Bestellung sofort widerrufen. Habe hierfür eine Mail an Strato geschickt, die auch prompt beantwortet wurde (nix gegen den Strato-Kundenservice – 2mal innerhalb von nen paar Stunden fachlich fundiert und nett geantwortet) – ich solle direkt bei Freenet widerrufen, da Strato nur Vermittler wäre. Hab ich dann auch gemacht und um schriftliche Bestätigung gebeten, seitdem (ca. 1,5 Wochen) hab ich nix mehr von Freenet gehört.

Jetzt meine eigentliche Frage:

Ich habe den Antrag auf Portierung der Rufnummer und Kündigung meines alten Anschlusses noch nicht Unterschrieben und fortgeschickt. Muß ich dann eigentlich widerrufen? Der Vertrag kommt doch eigentlich erst mit meiner Unterschrift zustande - oder irre ich mich hier?

Sorry für den langen Post! :floet:

Greetz,

S.E.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

zu diener Bonus Frage ein Ähnlich Problem hatte meine Ex-freundin bzw. gute freundin bei freenet die sind nciht in die pote gekommen und naja es hieß in 3 monaten kommt der anschluß bzw. das schreiben mit allen daten irgendwann gabs auch ein schreiben dazu mitlerweile waren auch die 2 wochen abgelaufen in denen man problemlos zurücktretten kann naja ende vom lied war ich musste 3 mal da anrufen und dennen paragraphen um die ohren knallen von wegen nciht erbrachte leistung vertragsbruch von seiten freente und dann irgendwann kam sie aus der geschichte raus ohne 100€ zu zahlen weil sie vor ablauf der 24 monate aus dem vertrag wollte daher vorsicht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Antwort, Wolf!

Schonmal gut zu wissen...habe ich mir allerdings fast schon gedacht.

Zumindest liest man im Internet häufiger von ähnlichen Erfahrungsberichten, gerade bei freenet! :(

Tja, dann muß ich wohl doch mal dort anrufen.

Aber vielleicht wird´s ja garnet so schlimm -> im Zweifel für den Angeklagten! :)

Ich hoffe noch auf weitere Meinungen und Erfahrungswerte... :rolleyes:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi carstenj,

ich habe eigentlich auch keine schlechten Erfahrungen mit Arcor gemacht, mußte bis dato allerdings auch noch keinerlei Service in Anspruch nehmen (was ja durchaus positiv zu werten ist).

Ich wollte wechseln, weil mir Arcor im Moment einfach zu teuer geworden ist. Es gibt Anbieter, bei denen ich locker 20,- EUR im Monat einsparen könnte (z.B. Kabel Deutschland). Weiterhin ist meine Hardware bereits veraltet (knapp 3 Jahre alt) und das WLAN-Modem liegt anscheinend in den letzten Zügen (trennt in letzter Zeit sporadisch die Verbindung, hab aber keine Änderungen in den Einstellungen vorgenommen :( ).

Als Bestandskunde bei Arcor kann ich momentan auch nicht in die richtig günstigen Tarife wechseln, da diese anscheinend nur für Neukunden (Wechsler) gültig sind. Außerdem erhalte ich bei Tarifwechsel leider auch keine neue Hardware.

Was also mMn für einen Wechsel spricht:

1. Einsparpotenzial von bis zu 20,- Eur pro Monat

2. Neue, aktuellere, subventionierte Hardware (warum sollte man das selbst kaufen?)

3. Mehr Leistung für weniger Geld (Telefon-Flat ins FN, schnelleres DSL)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ich kenne deinen Tarif und deine Vertragsbedingungen nicht, aber ich konnte wechseln, obwohl ich Bestandskunde war. Zwar ist Arcor in der Tat nicht billig, aber ich halte mich an den Spruch: "Never Change a running System"... ;)

Also ich zahl jetzt 45,- statt 60,- Euro (gleiche Leistung natürlich). Möglichweise ist sowas auch nur online möglich? Das mit der Hardware ist in der Tat ein Problem, allerdings nutze ich auch nur noch die DSL StarterBox.

EDIT: Ok, Kabeldeutschland ist in der Tat günstiger und einiges schneller. Aber Erfahrungen habe ich mit denen keine....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ahoi!

Bonusfrage zu meinem Widerruf:

Als ich erfahren hatte, dass Freenet die Arcor-Nummer nicht portiert kriegt, habe ich meine Bestellung sofort widerrufen. Habe hierfür eine Mail an Strato geschickt, die auch prompt beantwortet wurde (nix gegen den Strato-Kundenservice – 2mal innerhalb von nen paar Stunden fachlich fundiert und nett geantwortet) – ich solle direkt bei Freenet widerrufen, da Strato nur Vermittler wäre. Hab ich dann auch gemacht und um schriftliche Bestätigung gebeten, seitdem (ca. 1,5 Wochen) hab ich nix mehr von Freenet gehört.

Jetzt meine eigentliche Frage:

Ich habe den Antrag auf Portierung der Rufnummer und Kündigung meines alten Anschlusses noch nicht Unterschrieben und fortgeschickt. Muß ich dann eigentlich widerrufen? Der Vertrag kommt doch eigentlich erst mit meiner Unterschrift zustande - oder irre ich mich hier?

Sorry für den langen Post! :floet:

Greetz,

S.E.

Schick freenet.de einen schriftlichen Widerruf mit Rückschein. Eine einfache Willenserklräung am Telefon reicht Freenet um deinen Anschluß umzuschalten

Wenn du öfters Monitor oder ZDF-Reporter sehen würdes wüsstes du was ich meine. Obwohl da noch nicht von freenet berichtet wurde aber von anderen Anbietern.

Ansonsten würde ich dir noch Onlinekosten.de vorschlagen. Dort erfährst du bestimmt mehr. Die haben auch ein eigenes Forum.

Zu Arcor: Ich bin auch bei Arcor. Zahle auch ein bißchen mehr aber das mache ich gerne.

1.) Bin ich froh alles aus einer Hand zuhaben.

2.) Ich habe keine Probleme

3.) Ich kenne auch den Fall das es Probleme gibt und weiß wie es abläuft (Nachbarin hatte Probleme mit Arcor) aber da alle nur mit Wasser kochen ist das auch kein Grund zu wechseln. Und wenn du dauernt zum einem anderen renns kostet das nur Nerven und die lasse ich mir gerne etwas mehr kosten.Ausserdem heist billiger nicht immer besser. Je weniger du Zahlst um so weniger können sie für den Support ausgeben (meine Meinung).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hier hatte ich meinen Kabel Deutschland-Thread ;)

Kann dazu nur sagen, dass ich sehr zufrieden mit Kabel Deutschland war (bin leider umgezogen und in meiner neuen Wohnung ist KD nicht verfügbar). Top Qualität bei Internet und Telefon (sofern man das Telefon nicht direkt neben dem Kabelmodem stehen hat!! Ist laut Support ein bekanntes Phänomen :rolleyes: ).

Das mit dem WLAN sollte schon klappen. Du hast recht, dass der WLAN Router in den meisten Fällen bei der Kabeldose steht. Zur Not musst du dir halt einen Verstärker bzw. Access Point dazu holen.

Die Sache mit dem verlängerten Kabel hab ich leider nicht ganz verstanden. Habt ihr die komplette Kabeldose verlegt (d.h. ihr habt die Kabellänge vom Hausverteiler zur Dose verlängert) oder habt ihr "nur" das Kabel von Dose zum Fernseher verlängert? Ist aber eigentlich relativ egal. Wenn du Internet über Kabel bekommst, wird von eurem Hausverteiler ein neues Kabel in eure Wohnung gelegt und gleichzeitig eine neue Kabeldose gesetzt. Die hat dann drei Buchsen (eine eigene fürs Internet). Also ist eure Kabelverlängerung für den neuen Anschluss nicht wirklich relevant.

Die Frage zur Rufnummernportierung kann ich dir leider nicht beantworten. Da frägst du am besten bei der (bei mir sehr kompetenten) Supporthotline nach. Es war bei mir damals so (Rufnummernportierung von der Telekom), dass ich ca. 3 Wochen mit einer Ersatzrufnummer auskommen musste, da es so lange dauerte, bis meine Rufnummer von der Telekom freigegeben und bei KD eingebunden wurde. Die Ersatzrufnummer darfst du danach übrigens behalten und kannst z.B. ein Zweittelefon anschließen (verursacht keine Zusatzkosten!!).

Gruß

Schwarzl

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Leute, erstmal Danke für eure Antworten!

Schick freenet.de einen schriftlichen Widerruf mit Rückschein. Eine einfache Willenserklräung am Telefon reicht Freenet um deinen Anschluß umzuschalten

Danke für den Tipp.

Der Widerruf erfolgte schriftlich, aber leider ohne Rückschein! :(

Hab noch 3 Tage Zeit, dann schick ich´s halt morgen nochmal hin, diesmal per Einschreiben mit Rückschein.

Ansonsten würde ich dir noch Onlinekosten.de vorschlagen. Dort erfährst du bestimmt mehr. Die haben auch ein eigenes Forum.

Danke für den Link, e@sy! Gutes Forum - hilft mir auf alle Fälle weiter!

[...]

Kann dazu nur sagen, dass ich sehr zufrieden mit Kabel Deutschland war (bin leider umgezogen und in meiner neuen Wohnung ist KD nicht verfügbar). Top Qualität bei Internet und Telefon (sofern man das Telefon nicht direkt neben dem Kabelmodem stehen hat!! Ist laut Support ein bekanntes Phänomen :rolleyes: ).

[...]

Ist schonmal eine positive Meinung. Danke dafür! :D

[...]

Die Sache mit dem verlängerten Kabel hab ich leider nicht ganz verstanden.

[...]

Hab ich möglicherweise etwas kompliziert beschrieben! ;)

Eigentlich war es tatsächlich nur eine Verlängerung eines vorhandenen Kabels.

Wir haben in der Wohnung eine Wand rausgerissen, in der das Kabel verlegt war (Leerrohr). Wir mußten das Kabel dann unter den Boden legen und zu diesem Zweck um knapp einen Meter verlängern (sonst wär´s zu kurz gewesen). Dummerweise würden wir an dieses Kabel jetzt auch nicht mehr rankommen (ohne den Boden rauszureißen...) -> evtl. Problem ?

Wenn du Internet über Kabel bekommst, wird von eurem Hausverteiler ein neues Kabel in eure Wohnung gelegt und gleichzeitig eine neue Kabeldose gesetzt. Die hat dann drei Buchsen (eine eigene fürs Internet). Also ist eure Kabelverlängerung für den neuen Anschluss nicht wirklich relevant.

Hmm...das habe ich jetzt nicht gewußt.

Ich dachte bis jetzt, das ein Verstärker im Keller (oder wo auch immer) installiert wird und das vorhandene Kabelnetz weitergenutzt wird. Multimediadose war klar.

Naja...mal noch etwas abwarten und informieren.

Vielleicht hat ja jemand noch ein paar Tipps für mich.

Greetz,

S.E.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung