Zum Inhalt springen

PC als ISDN - ANLAGENTELEFON


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Wunderschönen guten morgen,

ein Bekannter von mir ist Arzt und möchte in seiner Praxis für seine Helferinnen ein Headset fürs Telefon anschaffen. So ein Teil kostet aber 400€. Die Teile sind wirklich so teuer.

So ich hab mir folgendes überlegt:

PCs stehen ja genug rum, also warum nicht einfach ne ISDN-Karte einbauen und dann darüber telefonieren, als Softclient mit PC-Headset.

Die Lösung würde dann eben mal ca 60 € für die ISDN Karte und 20 € Headset kosten. Also ein einsparvorteil von 320€.

Nun mein Problem:

Wie es sich natürlich für eine moderne Arztpraxis gehört, ist eine Telefonanlage installiert.

Kann der PC über die Karte als Anlagentelefon agieren? Also dass er ein Telefon komplett ersetzt?

Hab mich leider noch nicht weiter informiert, welche Anlage und von welchem Hersteller, geh jetzt einfach mal von einer kleinen Siemens HiPath Anlage aus.

Als ISDN Karte würde ich wohl die AVM FritzCard Classic empfehlen.

Weitere Frage:

Datenschutzrecht:

Auf dem PC sind natürlich Patientendaten gespeichert.

Meiner Meinung nach, ist es nicht möglich, solange man keine direkte Verbindung zu einen ISP aufbaut, ins Internet zu kommen und somit dem PC einer Gefahr von ausen aussetzt oder?

Also solange man einfach über den AVM FON-Softclient telefoniert ist der PC zwar am Telefonnetz, jedoch nicht im Internet. Lieg ich da richtig?

Bevor die Frage kommt, wieso denn nicht über VoIP: Die VoIP Technolgie ist zwar ne tolle Sache, aber grade im Medizinischen Bereich spielt QoS eine wichtige Rolle und die Großrouter verwerfen QoS Requestes. Also kommt das nicht in Frage. Außerdem müsste die lokale Telefoninfrastuktur geändert werden => kosten <=> nutzen

Ist das so zu realisieren?

Ich meine dies sollte gehen und der Softclient sollte in der Telefonanlage als normales ISDN-Telefonanlage auftauchen und sowohl der Client von Telefonanlage als auch umgekehrt mit Daten versorgt werden können.

Danke und noch schönes Wochenende.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde mich erstmal informieren, was für eine TK-Anlage dort vorhanden ist, ob es Lösungen vom TK-Anlagen-Hersteller gibt, oder ob man auf Produkte von z.B. Plantronics zurückgreifen kann.

Für dein Vorhaben müsstest du die TK umprogrammieren können. Wenn dir die Software fehlt, kannste das sowieso knicken. Oder musst jemanden beauftragen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung