Zum Inhalt springen

Alice DSL - MIT oder OHNE T-COM HILFE!!


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

also ich habe mal eine Frage zu Alice und T-Com Anschlüssen

überall auf der Seite steht ja, das man kein T-Com Anschluss braucht, bei der Verfügbarkeitsprüfung sagt er mir widerrum, dass es

notwendig sei, was ist denn nun richtig?

Zu meiner Situation:

Bin gerade umgezogen, ne TAE Dose ist vorhanden, aber keine Ahnung was damit ist.

Würde mich für den Allice Light Anschluss interessieren, brauche ich dafür nun ein T-Com anschluss oder nicht.?

wäre super, wenn jemand helfen könnte

MfG Felix

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

jau, dass weiss ich ja auch alles soweit, aber die werben damit das es ohne T.Com anschluss geht, und wenn ich die Verfügbarkeit prüfe ... sagt er mir das ein T-Com Anschluss zwingend notwendig ist, ist ein wenig verwirrend ...

nun weiss ich ja nicht, ob ich jeden monat 16,xx€ für ne T-Com dose zahlen muss oder nicht ...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

alice hat eigene leitungen.....i

?????

Das zweifele ich aber jetzt mal ganz frech an. Ich habe noch nie einen Bautrupp gesehen, der im Auftrag von Hansenet die Straße aufbuddelt und mir meine Leitung bis in meine Wohnung zieht.

Ich bin der Meinung, dass die Leitung von Hansenet bei der Telekom gemietet/gepachtet oder wie auch immer wird. Da wird sicherlich ein entsprechendes Abkommen existieren. Zumal ich mir nicht sicher bin, ob das Leitungsnetz überhaupt Eigentum der Telekom ist oder diese nur für die Wartung und den Ausbau verantwortlich ist. Das war doch auch mal ein Staatsbetrieb oder nicht?

Der Infrastrukturausbau wurde sicherlich von unseren Eltern finanziert??!?

Aber wie dem auch immer sein möge, ich habe auch den Alice DSL Light Anschluss den du haben möchtest zusammen mit dem Alice analogen Telefonanschluss. Da kommt von der Telekom nichts dazu.

Wenn du dir da aber offensichtlich so unsicher bist, gibt es meiner Meinung nach nur einen Ansprechpartner, der dir das verbindlich beantworten kann, nämlich Hansenet selbst.

Ruf doch einfach bei der Hotline an und frag nach, wie es an deinem Anschluss ist und halte uns auf dem laufenden

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ist aber fakt.... Kabel Deutschland z.b hat die leitung auch von der Telecom gekauft und da musste auch nicht gebuddelt werden. KD kann daher auch von eigener leitung sprechen....auch wenn die leitung nur abgekauft wurde.

Sprechen wir hier vom Telefonkabel oder vom Fernsehkabel?

Das Angebot von KabelDeutschland läuft nämlich zu 100% über das Fernsehkabel - sowohl Telefon, als auch Internet. Das Telefonkabel der Telekom (oder anderen Anbietern) ist hierbei komplett zu vernachlässigen.

Falls allerdings die Fernsehkabel seinerzeit auch von der Telekom gelegt wurden und diese anschließend vom entspr. Kabel-Fernseh-Anbieter tatsächlich einfach "nur" gekauft worden sind, dann wäre mir das neu und eine interessante Tatsache! Dachte immer, dass wäre damals noch Sache der POST gewesen! :)

Aber selbst, WENN das so wäre, dann verfügt KabelDeutschland (KabelBW wahrscheinlich auch) nichtsdestotrotz über komplett von der Telekom unabhängige "Leitungen"! :)

Mal zum eigentlichen Thema:

Kann es evtl. sein, dass in der Gegend, in der der Thraedersteller wohnt, die Firma Hansenet einfach (noch?) nicht über eigene Leitungen verfügt und ebenfalls nicht über ein Kontingent der Telekom verfügen kann?

In diesem Falle wäre eben ein Grundanschluss der Telekom nötig - so, wie es bei der Verfügbarkeitsprüfung auch angezeigt wird...das steht ja nicht zum Spaß da! :rolleyes:

Gruß

S.E.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sprechen wir hier vom Telefonkabel oder vom Fernsehkabel?

Von der Telekom war es als FehrnsehKabelnetz gedacht. KD bietet jetzt ihren Kunden Telefon, Internet und Kabelfehrnsehen über diese leitung an.

Am ende ist es aber nichts anderes als stink normale adsl technik.

"Normales" kabeltv hat kein rückkanal womit Internet nicht möglich wäre.

KD ist nur so schlau und baut ihren splitter schon in die Dose ein und nutzt so die Werbebotschaft "Telefon Internet und Kabel TV aus einer hand".

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Von der Telekom war es als FehrnsehKabelnetz gedacht. KD bietet jetzt ihren Kunden Telefon, Internet und Kabelfehrnsehen über diese leitung an.

Bist du da sicher?

Eine Quelle zu dieser Aussage wäre (für mich) interessant.

Versteh mich nicht falsch, ich möchte dir schon gerne glauben...aber das zerstört momentan mein "Weltbild"! :D

Am ende ist es aber nichts anderes als stink normale adsl technik.

Warum benötige ich dann ein spezielles Kabelmodem und kann nicht einfach mein altes Arcor-Modem dranhängen?

-> mMn eine etwas andere Technik.

"Normales" kabeltv hat kein rückkanal womit Internet nicht möglich wäre.

Das stimmt soweit - KabelTV hat keinen Rückkanal,

aber das Telefonkabel des Kabelnetzes ist bei den meißten Haushalten bereits durchaus Rückkanal-fähig! :)

Um diesen zu nutzen muß afaik lediglich ein rückkanalfähiger Verstärker innen Keller (oder wohin auch immer) installiert werden.

Wenn deine Aussage zutreffen würde, dann könnte bei mir (ich habe KD-Internet u. Telefon) nicht das gleiche Kabel benutzt werden, dass auch zum Fernseher hochläuft, oder wie?

KabelDeutschland möchte die Haushalte, die noch am veralteten (nicht Rückkanalfähigen) Kabelnetz hängen, bis 2008 aber ziemlich auf den neuesten Stand bringen...was mMn gegen die Telekom-Kabel-Theorie spricht.

Nichts für Ungut, Rentier! :e@sy

Greetz und schönen Feierabend

S.E.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Pyraton

Moin!

Mich bringt auch die nette Alice ins Netz und ich habe sonst kein Festnetztelefon. Bei mir in der Bude war bereits eine TAE-Dose, die irgendwann mal von einem Vormieter instaliert worden ist und der einen T-Com-Anschluss hatte.

Als ich dann bei Alice Angerufen hab, hab ich denen meine Adresse und den Namen des Vormieters genannt und dann haben die irgendwie rausbekommen, auf welche Leitung sie denn mein DSL schalten müssen.

Nochmal: Ich habe keinen Vertrag mit dem großen T oder einem anderen Anbieter sondern NUR den Vertrag mit Alice.

Viel Erfolg noch beim Beantragen!

Gruß,

Maart

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Pyraton:

bei alice gibt es mehrere "stufen" des tarifs. bei mir war es wie bei dir. ich musste nen t-com anschluss haben, weil ich in nrw wohne und nicht in hh. bei uns aufm bauerndorf hat man nicht so übelsten speed.. und schon garkeine alice leitungen :/

alice zahlt dir aber die ~16€ zurück, die du an die t-com zahlen musst. die ziehen sie gleich von der rechnung ab. kannst aber auch mal anrufen und dir das bestätigen lassen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung