Zum Inhalt springen

Ist mein gewähltes Projekt zu umfangreich ?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo werte "Mitnutzer",

ich habe dieses Forum bisher "nur" als Leser und nicht aktiv als Mitglied genutzt.

Da ich Eure Art des Umgangs mit einander immer sehr genossen habe, habe ich mich nun entschieden Eure Hilfe zu Rate zu ziehen.

Ich bin mittlweile an der Schwelle zum letzten Jahr meiner Umschulung zum Fachinformatiker Systemintegration und habe gemeinsam mit meinem Chef folgendes Projekt als Abschlussprojekt ausgewählt :

Thema Projektarbeit:

- Neuinstallation eines Windows Server 2008 Active Directory mit

anschließender Migration der Benutzerprofile/Daten von einem

bestehenden Windows Server 2003 Active Directory

- Dabei zu beachten:

o Domäne (Name) verändert sich und wird in eine vorhandene

Domänenstruktur als Unterdomäne integriert mit eventueller Nutzung der

Funktion "Read only Domänencontroller"

o Benutzer sollen kaum Änderung feststellen

o Domänengröße: 30 PCs

- Aktuelle und gewünschte Funktionen der Domäne:

o zentraler Anmeldedienst mit serverbasierten Profilen

o DNS/DHCP

o Gruppenrichtlinien

Der Inhalt ist aus aktuellem Grund gewählt und ich denke er wird mir auch entsprechend Spass machen, da ich das Thema auch als sehr interessant ansehe. Ich überlege evtl. noch eine Schulung zu dem Thema zu besuchen. Dachte dabei an Deploying Windows Server 2008.

Um gleich die Frage des "Warum 2003 zu 2008" zu erschlagen. Diese Betriebssysteme sind in der Firma, in der ich wirke im Einsatz und es gibt keine Möglichkeit meinen Chef und den Serverbeauftragten von einem anderen System zu überzeugen. Ausserdem lässt die wirtschaftliche Lage des Unternehmens es nicht zu ein anderes System zu benutzen.

Nun zu meiner eigentlichen Frage. Nachdem wir uns das überlegt hatten, kamen uns Zweifel, ob das evtl. den Rahmen sprengen könnte. Was meint Ihr dazu ???

Vielen Lieben Dank schon im Voraus für die Mühe !!!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke dein Problem wird nicht sein das das Projekt zu umfangreich ist bzw. die geforderten 35 Stunden sprengt, die sowieso, ich sag mal vorsichtig "belanglos" sind;-).

Aber wo sind deine eigenen Entscheidungen? Sieht sehr stark nach Installationsorgie aus, aber nicht nach einem Projekt, wo es ein Problem gibt deren Lösung du finden und evalulieren sollst...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mir ist schon klar, dass der eigentliche Vorgang der Installation nicht die wirkliche Herausforderung ist :D

Die Leistung bei dem Projekt liegt meines Erachtens auf der Migration der Benutzerkonten/Daten.

Bei diesem Vorgang den Nutzern ( die bei uns sehr auf das bisherige System eingefahren sind ) den höchstmöglichen Komfort und Strukturen zu bieten, die sie möglichst kennen, so das sie den Vorgang möglichst nicht mitbekommen.

Da liegt, denke ich der Hase im Pfeffer.

Und jbtw bin ich ja hier um Meinungen abzufragen ^^

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bedanke mich vorerst schonmal für Eure Meinungen.

Um das hier richtig zu stellen, hier nun meine ersten Gedanken zum Thema.

Ich habe mich missverständlich ausgedrückt und werde das Problem, was sich mir bzw uns stellt genau ausformulieren, damit Ihr die Anforderung, die sich aus dem Problem an mich stellt besser verstehen könnt.

Es geht halt nicht darum einfach "nur" zu installieren. Einige Faktoren, die hier vorliegen habe ich noch nicht genannt. Um das tun zu können bedarf es noch etwas Ausdrucksarbeit, aber ich hoffe, das so schnell wie möglich leisten zu können, damit wir dann über den gesamten Umfang des Projektes reden können.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du schreibst Deine Leistung liegt in der Migration von Benutzerkonten.

Damit kommst Du nicht durch, sorry :mod:

Es geht darum, ein komplexes Problem nachvollziehbar mit eigenen Entscheidungen zu lösen. Es geht also NICHT um eine Anleitung, wie man den Server XYZ mit User ABC in die tolle Domäne 123 integriert. Es geht darum, WIESO man das macht, WANN sich das rechnet und welche Alternativen ( es gibt IMMER welche ) WARUM ausgeschlossen wurden.

Und installieren darfst Du es auch ... nur ist Deine Entscheidungsleistung und deren Sachlichkeit die Grundlage der Beurteilung. Klicken kann jeder, es geht darum, daß Du auch ne Idee hast was Du da tust ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Probiers mal so:

Migration einer bestehenden Domänenstruktur unter MS Windows Server 2003 auf ein zu evaluierendes Server OS unter Beibehaltung aller Benutzerkonten

das reicht als Titel würd ich meinen.

In der Beschreibung bzw Dokumentation lässt du dich dann zu den Gründen und zur Auswahl des "neuen" Server OS aus, egal was deine Firma vorschreibt, muss ja keiner(der Prüfer) wissen.

Leg dich im Titel und in der Kurzbeschreibung deines Projektes so wenig wie möglich fest.

Wichtig für die Genehmigung ist:

1. Relativ viele Entscheidungen(oder schwerwiegende) müssen getroffen werden.

2. Nicht zu viele Einzelaufgaben, lieber eine Aufgabe, dafür aber ausführlich.

3. Es muss ein Grund(eine Problemstellung) für dein Projekt existieren.

Immer dran denken: die Prüfer erwarten die selbstständige Arbeit eines (ca.) 19 jährigen Berufsanfängers und keines voll ausgebildeten FiSi´s mit 10 Jahren Berufserfahrung, also ganz locker an die Sache rangehen.

/greetz

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für den Tip ;)

Ich bin an meiner Formulierung dran. Es ist nur wie es nunmal ist, die Arbeit läuft nicht vor mir weg ^^

Da ich Umschüler bin, ist mir das Alles nicht fremd und ich denke ich schaff das schon.

Eigentlich wollte ich mit diesem Thread auch nur eine Aussage zum Thema erhalten. So ungefähr wie . "Ja" - das lohnt sich oder eben eine Negation.

Aber ich werde mir nun die Mühe machen und mein IST & SOLL formulieren und die Entscheidungen, die ich treffen muss ausformulieren. Vielleicht wird dann klarer was ich erreichen will.

Ich muss das halt neben der Arbeit machen und da ich hier in einem kleinem Betrieb schaffe, bin ich halt auch komplett mit eingebunden. Mein Chef versucht zwar mir soviel Zeit wie möglich zu geben, aber die Möglichkeiten sind halt gegrenzt. Just by the way : ich habe noch bis nächstes Jahr im Sommer Zeit. Ich beginne "nur" jetzt schon mich damit zu beschäftigen, da ich es für sinnvoll erachte und da im Moment unsere zukünftige Struktur all unserer Server erarbeitet wird und ich mich so damit einbringen kann und evtl. ein Projekt hätte, was dem Betrieb von direktem Nutzen wäre.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung