Zum Inhalt springen

Ist dieses Thema geeignet als AP für einen FISI


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen, ich habe vor kurzem schon einmal nachgefragt bezüglich einem Abschlussprojekt, habe den Gedanken an das bisherige Thema nun aber verworfen...

Mein Kollege hat mich jedoch auf eine Idee gebracht, und ich wollte Fragen, ob dies im Ansatz geeignet ist für ein Projekt.

Ich sehe selbst, dass dies evtl. zu wenig ist für ein Abschlussprojekt, oder nicht tiefgreifend genug. Daher wollte ich fragen, ob man das ganze evtl. ausschmücken könnte, damit daraus ein ordentliches Abschlussprojekt wird.

Bitte stört euch nicht an den Formulierungen und der Art des Antrages, das ist wie gesagt ein erstes Konzept und ich würde gerne wissen, ob man das als AP nehmen könnte. Betrieblich muss das ganze sowieso in nächster Zeit umgesetzt werden.

Integration eines zentralisierten "Verteilsystems" für MS Updates

• Ist – Analyse (1 Stunden)

• Soll – Konzept (1 Stunde)

• Vergleich der verschiedenen Lösungsmöglichkeiten (Kosten, Effektivität,

Kompatibilität) (4 Stunden)

• Auswahl der passenden Hardware (Neue Hardware? Integration auf

bisherigem Server) (2 Stunden)

• ((Beschaffung neuer Hardware und Installation Server OS evtl? ))

• Installation der Update Verteilungssoftware (2 Stunden)

• Einfügen einer Gruppenrichtlinie in die Domäne und überprüfen (0,5

Stunden)

• Konfiguration der Software: Welche Updates.., Ausschließen best.

Updates etc. (4 Stunden)

• Überprüfen der Funktionalität an den Clients/Servern (2 Stunden)

• Dokumentation (9 Stunden)

25,5 Stunden bisher...

Grüße Bobbl

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

wieso spezialisierst du dich nicht auf verteilsoftware? es muss ja nicht zwangsläufig bei updates bleiben. automatisierte softwareverteilung ist eine tolle erfindung.

da gibt es zig lösungen und jede funktioniert ein bisschen anders. ein wsus gibt dir keinen handlungsspielraum, weil es eben nur einen gibt.

ich würd einen fertig konfigurierten server als von gott gegeben ansehen. wieso den aufwand alles zu installieren? ich finde das so todlangweilig erstmal nen serverbetriebssystem aufzusetzen. willst du dann auch alle firmenkonventionen in die doku schreiben? da geht doch massig zeit drauf.

edit:

mal die hand aufs herz, was hättest du bei diesem punkt geschrieben?

"Vergleich der verschiedenen Lösungsmöglichkeiten"

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

das ist ja genau mein bedenken, dass das ganze etwas zu "dünn" ist. Daher meine Frage, wie ich das ganze etwas aufpeppeln könnte.

Und ja, höchstwahrscheinlich wäre das ganze ein wsus geworden. In dem Bereich hätte ich halt noch recherchieren müssen.

Alternativen gibt es zum wsus jedoch wohl jede menge, soweit hab ich mich schon schlau gemacht. nur ob die anderen produkte eben auch die ms updates können, weiß ich noch nicht.

Softwareverteilung, Software-Management, IT-Management das hier hab ich z.b. als alternative bereits gefunden.

und ja deano, du hast recht. ich müsste das ganze ja nicht auf ms updates oder office servicepacks etc. beschränken. gibt ja andauernd software, die auf allen oder zumidnest ein paar rechnern in der firma installiert werden sollte.

wie gesagt, mein kollege hat mir das heute morgen erst in auftrag gegeben, und er selbst hat nur an den wsus gedacht gehabt. und da ich auf der suche nach einen projekt bin, hatte ich mir das halt mal überlegt.

gruß

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

du kannst aus dem projekt wsus ne menge machen, ich selber hab auch über 90% eingestrichen, allerdings musst du auf die versch. geschäftsprozesse und verantwortungen und den ganzen analysekram eingehen. eine installations- und konfigurationsanleitung von wsus wird wohl niemanden vom hocker reissen und dir auch nicht sonderlich viele punkte einbringen :) aber das ist ja mittlerweile bei fast allen projekten so.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ihr beiden, ich plane auch meine Projektarbeit über eine Softwareverteilung durchzuführen. Bei mir ist schon aber klar welche ich nehmen muss, weil der Betrieb schon vorgibt. (Alterntive von Bobbl). Kannst du vielleicht auch mir "geschäftsprozesse und verantwortungen und den ganzen analysekram" den ausschnitt zuschicken oder etwas erläutern?

Gruß

Alex.H.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also wenn man schon eine Softwareverteilung anpeilt, warum dann nicht auch noch eine Verteilung des Betriebssystems mit dazu. Also alles aus einer hand durch das Netzwerk. Früher hieß das mal RIS, heute wird das wohl Bereitstellungsdienste genannt.

Mein Projekt war damals RIS mit Softwareverteilung ohne Riprep vom Wechseldatenträger aus. Da hieß es von meinem Dozenten: Das schaffen Sie nicht in 35 Stunden. Geklappt hats aber trotzdem. Ohne Abstriche oder Überstunden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung