Zum Inhalt springen

Alternativen für eine Ausbildung ?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hey Leute

Ich bin zurzeit in der 10 Klasse Realschule (Baden-Württemberg).

Da mein 9. Zeugnis nicht sehr gut und ich mich nicht bewerbe damit wollte ich fragen was es für alternativen gibt mit der ich mich z.b mit dem Halbjahreszeugnis von der 10 bewerben kann bzw auch danach.

Ich hatte an ein Berufskolleg Informations und Kommunikationstechnik gedachte was gibt es noch für alternativen um vill. auch schnell eine Ausbildung danach zu finden ?

Vielen Dank

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe nach der 10en Klasse den Bildungsgang des ITA (Informationstechnichen Assistenten) gewählt und dabei mein Fachabitur gemacht.

Diese Bildungsgänge werden an techn. Berufskollegs angeboten.

Nach der 3Jährigen Ausbildung ist es einfacher einen ordnetlichen Ausbildungsplatz zu finden, da Fachabitur und Vorwissen vorhanden sind.

Wenn die Noten stimmen ist es vllt sogar zu überlegen den ITA Bildungsgang vorzeitig abzubrechen und eine Ausbildung zu starten

(So war es bei mir, habe mich nach dem ersten Halbjahr mit 1,2er Schnitt beworben und dann zum Ende des 2ten Halbjahres meine Ausbildung beginnen können)

Musste zwar auf mein Fachabi verzichten , aber damit kann ich leben ;-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich habe das auch so gemacht allerdings in Hessen in 2 Jahren. Damit ich auch mal Protzen kann. ITA Ausbildung 1,8 und Fachabi 1,3. Und wirklich schwer war es auch nicht. Im Anschluss musste nur eine 3 jaehrige Ausbildung, 1 jaehriges Angestelltenverhaeltnis oder 1/2 jaehriges Praktikum (welches ich gerade in Irland mache) machen.

Also kann ich auch nur empfehlen. Vorallem in NRW, da gibt es sogar die Chance Abitur + ITA (und nach dem Berufskollegkrams zusaetzlich mit massenweise praktika auch noch den Fachinformatiker o.a. IHK-Ausbildung, was sich jedoch dann hoechstw. mit dem Abitur beissen wird, also entweder Abi, o. Fachabi+IHK-Ausbildung) zu machen in 3 Jahren. In Hessen gibt es das Modell nach Abitur den Assistenten in 1 Jahr zu machen.

Mfg

Christian, 19, B.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank schonmal

aber für die technischen Berufskolleg braucht man bestimmt einen sehr gutes Habjahres Z. ? Und was wenn ich nicht genommen werden z.b ? Kann man wenn man ein Berufskolleg gemacht hat auch Abi machen oder wie hab ich das verstanden ? Und was gibts noch für alternativen hab mal von einem EQ Praktikum gehört oder sowas ?

danke euch!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab nach der Realschule auch ITA gemacht. Mein Schnitt (In der Gesamtschule) war irgendwas um die 3.8 rum. Bei uns in Hessen (Werner von Siemens Schule) zumindest nehmen die so gut wie jeden auf der in Mathe/Englisch/Deutsch nur eine 5 hat.

Bei uns geht die ITA Ausbildung mit Fachabi aber nur 2 Jahre nicht 3.

@Soldiar uns wurde gesagt man muss danach 2 Jahre fest angestellt sein um das Fachabi zu bekommen!? Naja ich mach meine Ausbildung als FISI, mir egal :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

@Shaft1337: So aehnlich kann ich das auch bestaetigen. Hatte Deutsch Englisch Mathe 3,3,4. Und normalerweise hiess es bei einer 4 Vorpruefung. Jedoch bei mir nicht, weil Gymi ^^ Aber je nach Bewerberjahr gab es wohl mal 1 Jahr, wo die Leute fast alle abgehauen sind bei den Vorpruefungen weil sie keinen Bock hatten (alles 5er Kandidaten), wobei dann die besten rausgepickt wurden...

2 Jahre Anstellung? Kann auch sein, ich habe eh nur Praktikum o. Ausbildung in Erwaegung gezogen. Musstet Ihr auch diesen Wisch fuer Wiesbaden ausfuellen, wie Ihr die Ausbildung fandet usw.?

mfg

Christian, 19, B.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jep mussten wir auch machen. War ganz witzig :D

Also meine Erfahrung dabei ist:

Umso älter der Lehrer umso qualitativ schlechter der Unterricht.

Wir hatten einen Lehrer der war "frisch" von der Telekom und der war echt gut, der Rest war schon über 50 und dermaßen verbohrt in ihre altertümlichen Themen die Heutzutage echt keiner mehr braucht, dass das fernbleiben vom Unterricht (Volljährigkeit sei dank) sehr verlockend war. Ich weiß bloß nicht ob es an der Schule oder an der Schulform lag. Wie war das denn bei dir?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich muss sagen: Die Lehrer, dei IT-Systemkaufleute und Fachinformatiker ausgebildet haben waren die schlechtesten!!!

Am besten waren der eine von Elektrotechnikern (der allerdings auch nur 5 Seiten im Buch vorraus war) sowie der Buerokaufmannausbilder und eben eine recht frische BWL sowie eine frische PoWi Lehrerin.

Ich gehe davon aus, dass es meine Lehrer waren, weil die Schule einen Ruf fuer schlechte IT-Lehrer hat (ist aber nunmal die einzige in der Stadt...)

Mfg

Christian, 19, B.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung