Jump to content

USB-Festplatte wird nicht erkannt

Empfohlene Beiträge

Moin zusammen,

ich hoffe nochmals auf eure Hilfe.

Ich habe hier eine USB-Festplatte, die unter Windows nicht mehr richtig erkannt wird.

Sie wird unter dem Arbeitsplatz nicht mehr angezeigt, in der Datenträgerverwaltung aber schon.

Wenn ich mir dort allerdings die Eigenschaften anschaue, wird sie dort als leer angezeigt und außerdem steht bei "Dateisystem" nichts mehr.

Ich weiß leider nicht genau, ob sie vorher mit FAT32 oder NTFS formatiert war, weil es die Festplatte von meinem Dad ist.

Wenn die Festplatte hin ist, ist es nicht so übel - wichtig ist, dass wir irgendwie an die Daten kommen.

Kann jemand jemand helfen oder ein gutes Datenrettungstool empfehlen?

Muss keine Freeware sein, wenn damit sichergestellt ist, dass wir die Daten wiederbekommen.

Danke schonmal,

Bino

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn die Festplatte hin ist, ist es nicht so übel - wichtig ist, dass wir irgendwie an die Daten kommen.

Häh? Wenn sie hin ist, kommst nicht an die Daten, aber dann isses ja doch übel...egal.

Isses ne Seagate und ist die Platte recht neu? Dann ist evtl. die Firmware hin. Da hat Seagate momentan wohl extreme Probleme.

Ansonsten helfen PCInspector oder GetDataBack, wenn "versehentlich" die FAT defekt ist, also das Dateisystem völlig zerschossen ist und die Platte angeblich leer. Habe schonmal meinen USB Stick versehentlich bei einer WinXP-Installation formatiert. Wurde auch alles wieder korrekt widerhergestellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zitat:

Zitat von Bino Beitrag anzeigen

Wenn die Festplatte hin ist, ist es nicht so übel - wichtig ist, dass wir irgendwie an die Daten kommen.

Häh? Wenn sie hin ist, kommst nicht an die Daten, aber dann isses ja doch übel...egal.

Naja hinüber ist eine Definitionssache - Ist die Platine defekt, können die Daten durchaus noch rettbar sein. Wahrscheinlich ist nur die Partitionstabelle zerhauen.

Ich würde wie folgt vorgehen:

1.) Checken, ob es sich um eine von p490 genannte Seagate handelt und mich dann an Seagate wenden

2.) Wenn nicht die Festplatte aus dem externen Gehäuse ausbauen.

Dies ist wichtig, da so genannte S.M.A.R.T Daten, zu denen auch Daten zur Fehlerdiagnose gehören nicht über USB auslesbar sind.

- Ist es eine SATA/IDE Festplatte, müsste sie ohne Probleme am Computer angeschlossen werden können, ist es eine 2,5" Notebook-Platte ohne SATA, brauchst du zunächst einen Adapter (Bei ebay nach "IDE SATA to USB" suchen)

3.) Die Festplatte einbauen und nachsehen, ob sie im Bios erkannt wird. Dann das Programm Speedfan downloaden starten um die S.M.A.R.T Werte zu überprüfen.

- Ist alles, inklusive defekter Sektoren im guten Bereich ist ein hardwaredefekt unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich. Bei kritischen Werten,

kann die Datenrettung schwieriger sein. Poste mal dein Resultat hier.

4.) Das Programm Testdisk downloaden und starten. Dort wählst du "CREATE",

wählst die Festplatte aus (Achte vorher darauf, dass es die richtige ist), bestätige mit Proceed, wähle Intel (Für normale PCs) und dann "Analyse",

als nächstes QuickSearch. Im folgenden musst du wählen, ob du eine Vista-Partition auf der Platte hattest. Am Ende wählst du "Write" um die Werte neu zu schreiben. Nun beendest du über "Quit". Jetzt solltest den MBR noch neu schreiben.

5.) Neustarten und schauen ob es jetzt geht, auch in der Datenträgerverwaltung nachsehen (Evtl. musst du einen neuen Laufwerksbuchstaben zuweisen).

6.) hat es nicht geklappt? Dann downloade dir UltimateBootCD, hier sind diverse Tools drauf, die die Festplatte bitweise abtesten und die Resultate auf einer anderen Platte speichern. Ich habe hiermit eine 500GB Festplatte getestet, die den S.M.A.R.T Wert "Bad" hatte und die bei jedem Rechner zum Absturz führte. Das genaue Tool weiß ich auswendig aber nicht.

Beachte bitte, dass jeder Schreibzugriff auf der betroffenen Platte zu Datenverlust führt, daher nicht die Partition neu formatieren und dann versuchen die Daten zu retten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Isses ne Seagate und ist die Platte recht neu? Dann ist evtl. die Firmware hin. Da hat Seagate momentan wohl extreme

Der Fehler tritt aber lediglich bei Festplatten ab 1TB auf.

Dies ist wichtig, da so genannte S.M.A.R.T Daten, zu denen auch Daten zur Fehlerdiagnose gehören nicht über USB auslesbar sind.

- Ist es eine SATA/IDE Festplatte, müsste sie ohne Probleme am Computer angeschlossen werden können, ist es eine 2,5" Notebook-Platte ohne SATA, brauchst du zunächst einen Adapter (Bei ebay nach "IDE SATA to USB" suchen)

IDE SATA to USB? Widersprichst du dir damit nicht selber? "S.M.A.R.T. ist über USB nicht auslesbar".

Hat die Externe einen Laufwerksbuchstaben in der Datenträgerverwaltung?

Wenn ja welchen, und welche haben deine anderen Laufwerke alle?

In wie weit soll das denn bitte für die Problemlösung/-diagnose relevant sein??? :confused:

Unter Windows XP kann ich noch Ontrack Easy Recovery empfehlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat von Sandfish Beitrag anzeigen

Dies ist wichtig, da so genannte S.M.A.R.T Daten, zu denen auch Daten zur Fehlerdiagnose gehören nicht über USB auslesbar sind.

- Ist es eine SATA/IDE Festplatte, müsste sie ohne Probleme am Computer angeschlossen werden können, ist es eine 2,5" Notebook-Platte ohne SATA, brauchst du zunächst einen Adapter (Bei ebay nach "IDE SATA to USB" suchen)

IDE SATA to USB? Widersprichst du dir damit nicht selber? "S.M.A.R.T. ist über USB nicht auslesbar".

Da haste wohl Recht - Stattdessen wäre sinnvoller einen Adapter Notebook-Stecker to IDE

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

versuch sie mal intern anzuschließen, ist doch bestimmt in einem gehäuse. das einfach aufschrauben und sie mal intern reinhängen. manchmal funktioniert des. hat bei mir zumindest funktioniert^^ hatte exakt das gleiche problem wie du :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung