Jump to content

NoobFrage Perl: For-Schleifen und Variablenaufruf

Empfohlene Beiträge

Hallo Kollegen!

Schlag mich grad mit nem Perl Skript rum um die IP-Adressen von Fileshares zu lesen. (Nicht fragen, es ist so!)

Also die Fileshares haben in etwa den namen File01 bis File99.

Hierzu brauch ich ein Perlskript das für vorhandene File´s einen Serverbefehl ausführt.

Folglich soll von File01 bis File99 hochgezählt werden.

Dummerweise heisst File01 so und nicht File1. Eine einfach For-schleife funktioniert also nicht.

verschachtelte For-schleifen sind wohl die Lösung.

sieht dann in etwa so aus:



$z = 2;

$x = 0;

$y = 0;


for ($z=2;$z<5;$z++){

  for ($x=0;$x<10;$x++){

    for ($y=0;$y<10;$y++){

    }

  $y=0;

  }

}
Bis hierhin soweit alles klar. Theoretisch denk ich zumindest! nur wie rufe ich die Variablen nun entsprechend auf. und das am besten übergeben in ein Servercommand. z.B.
`..... 

'... ifconfig server_$z file$x$y`

funktioniert jedenfalls nicht.

Könnt ihr helfen woran das liegt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

nur wie rufe ich die Variablen nun entsprechend auf.

und das am besten übergeben in ein Servercommand.

Mit exec oder system.


# Beispiel, ungetestet:

# ifconfig
my $ifconfig = "/sbin/ifconfig";

# exec:
exec("$ifconfig server_$z file$x$y") || die $!;;

# system:
my @args = ($ifconfig, "server_$z", "file$x$y");
system(@args) == 0|| die $?;
[/PHP]

Dank und Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

verwend doch einfach sprintf um die zahl zu formatieren:


for (my $x=0;$x<100;$x++)

{

  my $formatiert = sprintf("file%02d",$x);


  # hier dann den systemaufruf wie von mtn beschrieben

}

schau dir dazu mal das hier an (hilft fast immer):

SELFHTML: Perl / Funktionsreferenz / Funktionen für Ein-/Ausgabe und Lesen/Schreiben von Daten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ist denn ein Fileshare und wieso greift man da per ifconfig zu? :confused:

Performanter als mit einer eigenen for Schleife geht es ueber den Range Operator, da hier keine temporaere Variable (ausser natuerlich $_ ;)) hochgezaehlt wird oder ein temporaeres Array angelegt wird:

for(map {"File".sprintf "%02i",$_} 0..99){

system("/sbin/ifconfig", "wasauchimmer", $_);

}

Mehr dazu unter perldoc perlop. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung