Zum Inhalt springen

Wertvoll genug für den Arbeitsmarkt?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Guten Tag,

Ich befinde mich grade in der Ausbildung zum FIAE (1 Lehrjahr) und habe die Sorge nach der Ausbildung nicht genug zu verdienen oder nicht wertvoll genug für den Arbeitsmarkt zu sein.

Bei meiner Ausbildung programmiere ich überwiegend in Delphi und schreibe Programme, die mit einem SQL Server Kommunizieren. Momentan sind das noch kleinere Programme die z. B. habe ich ein Programm geschrieben, das Auftragsdaten aus Textdateien heraussucht oder den Speicherverbruach eines bestimmten Dateientyps in bestimmten Pfaden ermittelt. Nebenbei mache ich dann auch noch ein paar kleine Projekte für andere Abteilungen, wie z. B. eine Accessdatenbank. Später werde ich Programme schreiben die mit den hier eingesetzten Maschinenprogrammen kommunizieren und bestimmte Daten aus der Datenbank zur Verfügung stellen.

Ich habe das Gefühl, das ich hier nicht so viel lerne. Z. B. wird in meiner Abteilung recht wenig OOP betrieben es wird eher prozedural Programmiert, was ja nicht grade dazu beiträgt, dass ich mir einen gebräuchlichen Programmierstil angewöhne.

In der Schule lerne ich C/C++ wobei wir momentan noch bei C sind und wir auch recht langsam voran kommen, was wohl daran liegt, dass wir nur 2 FiAe in der Klasse sind und der Rest recht sehr strake Probleme in dem Fach hat, woran sich der Lehrer anpasst.

Privat habe ich mir Objekt orientiertes Programmieren in C++ und C# beigebracht. Das auch schon vor der Ausbildung. da auch schon einige umfangreichere private Projekte gemacht wie ein Jump and Run in C++ oder ein Tetris in C#. Darüberhinaus habe ich mich zeitweilig auch mal mit Webentwicklung (PHP und MYSQL) beschäftigt und ein Buch zu dem Thema durchgearbeitet.

Ich frage mich jetzt, wie mein Erwartungen hinsichtlich des Gehalts nach der Ausbildung aussehen und ob ich überhaupt genug berufliche Qualifikation habe um wertvoll für den Arbeitsmarkt zu sein.

Könntet ihr mir mal eure Meinungen zu dem Thema sagen und mir vieleicht den ein oder anderen Tipp geben, wie ich meinen Wert steigern kann.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du bist generell am richtigen Weg. Wenn Du Dich privat mit Sachen beschäftigst, die dir die Firma zurzeit nicht bieten kann, ist das auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung.

Das Gehalt bzw Gehaltspotential hängt von der Branche ab in der Du Softwareentwicklung/Programmierung machen wirst.

Wenn Du einem zukünftigen Arbeitgeber das Gehalt wert sein wirst, was Du von ihm erwartest, wird er Dich schon einstellen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

im Grunde ist es immer das gleiche: Du musst Trends erkennen und dich entsprechend weiterbilden. Das kann man privat mit Büchern und Ehrgeiz machen, und/oder Fortbildungen besuchen und mit Zertifikaten dein Wissen untermauern.

Aber mach dich nicht verrückt, denn die meiner Meinung nach wichtigste Voraussetzung für die Arbeitswelt bringst du offenbar schon mit: Interesse.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

das hängt von so viele Faktoren ab, dass man dazu nix sagen kann. Denn erstens weiß keiner, wie der Arbeitsmarkt aussieht wenn du mit der Ausbildung fertig bist, zweitens weiss keiner, wie deine Qualifikationen aussehen, wenn du mit der Ausbildung fertig bist, drittens können Gehaltsverhandlungen von zwei Leuten in der gleichen Branche so unterschiedlich ausfallen, dass Vorhersagen quasi unmöglich sind.

EDIT: Und wer wie wo warum wieviel verdient, hängt nicht immer nur von den fachlichen Qualifikationen ab, sondern auch an dem sich "Verkaufen können".

Bearbeitet von carstenj
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo nochmal,

Es gibt einen Thread hier im Forum, wo ausgelernte FiAe schreiben was sie so bekommen und da sind schon recht utopische Gehälter dabei, die man kaum glauben kann, auch wenn Sie angeben schon längere Berufserfahrung zu haben.

http://forum.fachinformatiker.de/it-arbeitswelt/119077-viel-verdient.html

Ist sowas realistisch also Gehälter so um die 40-45k, wenn man ein paar jährchen Berufserfahrung hat oder ist das eher die Ausnahme?

Ich stand vor der Ausbildung vor der Entscheidung entweder ein FH Info Studium zu machen oder eine Ausbildung als FiAe anzufangen. Da ich gedacht habe das man als FiAe doch recht ordentlich verdient und auch vergleichbare Summen bekommen kann dachte ich mir das sich die FiAe Ausbildung mehr lohnt. Ich hoffe mal das war kein Trugschluss.. Mit einem Einstiegsgehalt von so ~ 30k im Jahr könnte ich gut leben, aber darunter würde ich nur sehr ungerne arbeiten. Zumal ich es sonst auch sehr breuen würde, dass Studium nicht gemacht zu haben.

Was sollte ich den aufjedenfall nach der Ausbildung können, um einen guten Wert auf dem Arbeitsmarkt zu haben? Ich glaube, wenn ich nur in Delphi programmieren kann wird mein Wert nicht so hoch sein..

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ist sowas realistisch also Gehälter so um die 40-45k, wenn man ein paar jährchen Berufserfahrung hat oder ist das eher die Ausnahme?

Sowohl als auch. :) Es kommt auf so viele Faktoren an, dass Einstiegsgehälter von 18.000,- bis 36.000,- Euro vorkommen (ja, auch höher oder niedriger), aber auch das Gehalt später entwickelt sich in der Regel nicht allein nach Berufserfahrung, sondern nach Faktoren wie Firma, Branche, Tätigkeit, Wissen, Verhandlungsgeschick, ...

Mein Einstiegsgehalt waren 2003 25.000,- Euro, bei einem Firmenwechsel hatte ich mein Gehalt nach kurzer Zeit verdoppelt. Richtig aufmotzen könnte ich mein jetziges Gehalt vermutlich nur durch einen Firmenwechsel. Aber das kommt aufgrund meines jetzigen sehr guten Arbeitgebers nicht in Frage.

Also häng Dich nicht am Gehalt auf. Wenn Du gut bist und interessante Sachen (für den AG) kannst, und zusätzlich noch flexibel bist, dann bekommst Du ein gutes Gehalt. Wenn Du allerdings in einem 1000 Seelen-Kaff irgendwo auf dem Land leben, 5 Minuten in die Arbeit laufen und Webseiten "programmieren" willst, dann wird Dein Gehalt entsprechend sein.

Schöne Grüße,

Peter

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke, dass ich im allgemeinen gut Programmieren kann, also einen sauberen Programmierstil und die grundlegende Denkweise zum programmieren habe. Darüber hinaus kann ich allgemein schnell lernen und mich in neue Gebiete einarbeiten. Grade sich in neue Sprachen einzuarbeiten ist ja Aufgrund der vielen Ähnlichkeiten nicht grade schwierieg.

Wo ich bisher noch nicht so Fit bin sind Sachen wie Datenbanken, SQL und einige speziele Sachen wie z. B. Silverlight oder XML..

Wenn ich mir so die Stellenanzeigen durchlese verunsichert mich, dass bei so gut wie keiner Stelle nach dem verlangt wird, was ich jetzt in der Arbeit mache. Ist das denn wirklich egal, dass ich die geforderten Themen nicht in der Ausbildung mache? Reicht es aus wenn ich mich Privat mit den geforderten Sachen beschäftige um das Anforderungsprofil zu erfüllen?

Wie schaffe ich mir jetzt am besten eine gute Grundlage um mein angestrebtes Einstiegsgehalt am ehesten Einfordern zu können?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielleict suchst du nach den falschen Stellenanzeigen oder in der falschen Branche, daß du scheinbar nix Passends findest.

Welche Stellenanzeigen bzw. Themen meinst Du ?

Ums Gehalt würd ich mir keine Sorgen machen.

Einstiegsgehalt ist Einstiegsgehalt und das kann man ja immer noch nachbessern wenn man mal in einen Job drinnen ist.

30k sollte kein Problerm sein, später 40-45k auch keines, wenn man in einer 'Wachstumbranche' tätig ist.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe bei den Stellenanzeigen hier auf der Seite nachgeschaut. Und mal geguckt, was dort das Anforderungsprofil so ist. Und die Nachfrage nach Delphiprogrammieren ist ziemlich dürftig..

Wenn ich ehrlich bin würde ich später auch nicht so gerne in Delphi programmieren sondern lieber in einer anderen Sprache wie C# oder C++..

Gibt es nicht irgendwelche Basics die ich mir privat aneignen sollte um recht flexibel bei der Arbeitsplatzsuche zu sein und möglichst atraktiv für mich interesannte AG zu sein?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

du solltest erstmal davon wegkommen, dich oder deine Fähigkeiten ausschließlich übers Gehalt zu definieren, denn das macht unglücklich.

Wenn du deinen Job gerne machst, wirst du später auch ein vernünftiges Gehalt verdienen. Ob das jetzt 40k oder 60k sind, ist absolut unmöglich vorherzusagen. Die aktuellen Stellenanzeigen zeigen nur, was heute gefragt ist, und das kann in 2 o. 3 Jahren ganz anders aussehen. Weiterbildung ist in deinem Job sowieso überlebenswichtig, so dass du das, was du jetzt lernst, höchstens als Grundlage nehmen kannst.

Abgesehen davon spielt im Berufsleben auch der Zufall eine nicht zu unterschätzende Rolle, so dass manche Fähigkeiten, von denen du heute nichtmal gehört hast, deinen Alltag bestimmen und andere wiederum so gut wie irrelevent sein können.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung